HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
PORTAL
MODS
SOURCE MODS
HALF-LIFE MODS
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 73.026.948 Visits   ›› 18.323 registrierte User   ›› 9 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    MODIFICATIONS 

Resistance & Liberation

Startseite | Mod-Übersicht | HLP Charts | User Charts

Source Mod basiert auf Source SDK Base / Multiplayer



Mod-Info


Website: us www.resistanceandliberation.com
Entwickler: Digital History
Released: Ja. Verfügbar seit dem 20.07.2008
   
HLP-Wertung: 79 % (Platz 51)
User-Wertung: 58 % (Platz 27)
   
Deine Wertung:
%

Beschreibung


Resistance and Liberation ist eine Mehrspieler-Modifikation, die im Zweiten Weltkrieg spielt. Gekämpft wird, in klassischer Manier, entweder auf Seiten der Alliierten oder für die Achsenmächte. Bei der Entwicklung stehen Realismus und Teamplay an erster Stelle, was demnach bedeutet, dass die Mod kein simpler Day of Defeat-Abklatsch sein soll.

Story:
6. Juni 1944: Vor dem Sonnenaufgang wurden die 82. und 101. Luftlandedivision hinter Utah Beach abgesetzt, um 4 Wege zu sichern, die die Westflanke der Invasion schützen sollen. Die 82. sollte westlich der 101. abgesetzt werden und die Stadt Sainte-Mere-Eglise sichern. Doch es kam völlig anders – die meisten Soldaten landeten an einer komplett anderen Stelle als geplant, so dass es mehrere Stunden dauerte, bis die Männer sich wieder gruppierten. Nur noch ungefähr 110 Mann erstürmten dann die Stadt und erreichten trotzdem ihr Ziel. Das Chaos erwies sich als effektive Waffe, denn die Deutschen konnten ihre Gegenwehr nicht gezielt ansetzen und waren somit machtlos.

Umsetzung:
Das Entwicklerteam von Resistance & Liberation will den Zweiten Weltkrieg so realistisch wie möglich umsetzen und macht dabei keine Kompromisse: Kein HUD, keine Kill-Anzeige, nur ein bitteres Gefühl im Magen, wenn man wieder einmal zu unvorsichtig um die Ecke gestürmt ist und getroffen zu Boden geht. Die Sprungtaste wurde gegen eine Kletterfunktion eingetauscht, das Fadenkreuz ist Kimme und Korn gewichen. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Steuerung mit der Maus, welche bei leichten Bewegungen nur die Waffe ausrichtet, anstatt gleich die Laufrichtung zu ändern. Nach einiger Eingewöhnungszeit kamen wir mit dem neuen System jedoch gut zurecht.

Besondere Anerkennung haben die Schlachtfelder verdient, die taktisch wie stilistisch überzeugen können und dem Spieler damit ein intensiveres Erlebnis bieten, als es in vielen anderen Modifikationen der Fall ist. Bei den Waffen hingegen findet man leider kaum Abwechslung, denn bisher können nur die Menge der Munition und die Anzahl der Granaten variiert werden, auch die Vielfalt der Soldatenklassen lässt noch zu wünschen übrig. Nettes Gimmick: Der Spieler hat die Möglichkeit, das Aussehen der eigenen Figur leicht zu verändern und sieht - unüblich für eine Half-Life 2-Modifikation - tatsächlich seine eigenen Beine.

Fazit
Ein Weltkriegsshooter mit hohem Potenzial, der sich durchaus mit Day of Defeat messen kann.

Zugeordnete Tags


News


Files



Mod-Eintrag:
Erstellt: 23.08.2004, 16:07 Uhr, von DaHias
Stand: 27.06.2010, 20:58 Uhr, bearbeitet von Dienstbier

Bilder


 

 
 
 
 
 
 
 
 
Weitere Bilder



FB | Tw | YT | G+ | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Wirst du die Mod Black Mesa spielen?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 9 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?