HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
PORTAL
MODS
SOURCE MODS
HALF-LIFE MODS
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 73.076.676 Visits   ›› 18.323 registrierte User   ›› 11 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    MODIFICATIONS 

Get A Life

Startseite | Mod-Übersicht | HLP Charts | User Charts

Source Mod / Singleplayer



Mod-Info


Website: us www.getalife-mod.com
Released: Ja. Verfügbar seit dem 25.04.2008
   
HLP-Wertung: 90 % (Platz 10)
User-Wertung: 56 % (Platz 32)
   
Deine Wertung:
%

Beschreibung


Get A Life ist eine französische Singleplayer-Mod, die sich durch eine lange Kampagne und viel Custom-Content auszeichnet. Geplant als Verwertungsmöglichkeit für alte aufgegebene Singleplayer-Maps, ist Get a Life zu einer kompletten Total-Conversion mit Story und einigen innovativen Features geworden.

Story
Alexander Zemlinsky leidet seit vier Jahren an Leukämie, versucht aber ein normales Leben zu führen. Er arbeitet als Service-Techniker bei der städtischen U-Bahn. Seine Schwester versorgt ihn mit Medikamenten direkt aus dem Labor. Eines Tages bemerkt sie Probleme mit dem Mittel, kann Alex auf dem Weg zur Arbeit aber nicht mehr erreichen...

Kampagne und Schauplätze
Die Kampagne ist in vier Kapitel eingeteilt. Der Anfang beginnt noch harmlos mit dem Weg des Spielers zu seinem Arbeitsplatz. Irgendwann verliert man allerdings das Bewusstsein und wacht in einem Labor wieder auf. Die weiteren drei Kapitel führen den Spieler durch verschiedene Stadtteile, unterirdische Höhlen und Tunnel, hermetisch abgeriegelte Labore, einen Hafen und ein sinkendes Schiff und sogar eine Schneelandschaft - für Abwechslung ist also gesorgt. Je nach laufender Map ist Get a Life zudem mal düster, mal hell; und dann gibt es auch noch die Rätsel.

Waffen
Get a Life bringt insgesamt zehn Waffen mit, von denen einige noch in verbesserten Varianten, etwa mit Ziel-Laser, auftauchen. Als Nahkampfwaffe gibt es ein Metallrohr. An Schusswaffen stehen neben einer ungewöhnlichen Nail-Gun " PX-388" die Pistolen Walther CP99 und Desert Eagle, eine "Fam90", eine Steyr und die obligatorische Shotgun zur Verfügung. Einige der Waffen haben einen Schlag als Sekundärfunktion. Außerdem kann der Spieler auf den Granatwerfer LAW und Standard-Granaten zurückgreifen und mit einer Flare-Gun dunkle Ecken und Räume beleuchten - und das wahlweise mit der Taschenlampen-Funktion oder mit Leuchtmunition.

Gegner
Das Mod-Team setzt zwar komplett auf neue Gegner, bleibt aber der Grundlinie von Half-Life 2 treu, indem diese praktisch immer auf bekannten Kreaturen aufbauen und deren Eigenschaften nutzen. Die Zombies sehen nur anders aus, statt Headcrabs bevölkern Spinnen die Level und Kommandoeinheiten und schillernde Spezialtruppen ersetzen die Combine-Soldaten. Allerdings verspricht das Mod-Team eine verbesserte KI. Einen Endgegner gibt es natürlich auch, an dieser Stelle soll aber nichts weiter verraten werden, als dass er ein wenig an den von Half-Life erinnert. Natürlich wurden in Get a Life neben den Gegnern auch viele neue Charaktere integriert.

Health-System, Blutungen und Bullet-Time
Sehr wichtig für das Spiel ist das Health-System, das sich völlig von Half-Life 2 unterscheidet. So werden in Get a Life bei Treffern einerseits Gesundheitspunkte abgezogen, andererseits wird aber auch der entsprechende Körperteil verletzt. Das hat drastische Auswirkungen: Sind beispielsweise die Beine stark verletzt, so läuft man langsamer und mit verletzten Armen kann man Waffen nicht mehr so gut halten. Gelangt man an Health-Packs, so werden diese zuerst gutgeschrieben und können über ein spezielles Menü nach Wunsch auf die Körperteile und die Gesamtgesundheit verteilt werden. Zusätzlich zu den Verletzungen kann sich der Spieler auch starke Blutungen zuziehen, die dann schnell erstversorgt werden müssen. Besser man umgeht sie, indem man die Extras für Bullet-Time einsammelt und in Zeitlupe präzise auf die Gegner schießt.

Umsetzung
Die Maps sind weit überwiegend sehr schön und interessant gestaltetet. Nur einige der vielen Höhepunkte sind der Anfang, die U-Bahn-Fahrt, einige Außenlevel und die Labore des letzten Kapitels. Der Custom-Content ist ebenfalls gut gemacht und ordentlich eingebaut. Bleibt vielleicht noch zu erwähnen, dass trotz einer Spielzeit von an die zehn Stunden mit Version 1.1 keine gravierenden Fehler auftraten.

Sonstiges
Auf der Mod-Homepage gibt es eine Zusatz-Seite, deren Inhalt nach dem Spielen der Mod per Passwort angesehen werden kann.

Fazit
An Get a Life gibt es wirklich nicht viel zu meckern: Viel Custom-Content ist zu sehen, das Health-System und die Bullet-Time machen Spaß, die Story ist ok und so viel Spielumfang gab es bisher in nur wenigen Mods. Dass man sich an einigen Stellen leicht verlaufen kann - nennen wir es positiv nicht-lineare Maps - und die Gegner wegen der offensichtlichen HL2-Aktionen nicht wirklich neu wirken, ist leicht zu verschmerzen. Absolute Spielempfehlung.

Zugeordnete Tags


News


Files



Mod-Eintrag:
Erstellt: 31.05.2006, 22:24 Uhr, von Tacticer
Stand: 27.06.2010, 21:14 Uhr, bearbeitet von Dienstbier

Bilder


 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Weitere Bilder



FB | Tw | YT | G+ | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Wirst du die Mod Black Mesa spielen?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 11 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?