HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
PORTAL
MODS
SOURCE MODS
HALF-LIFE MODS
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 66.585.185 Visits   ›› 18.323 registrierte User   ›› 29 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    MODIFICATIONS 

1187 (Episode One)

Startseite | Mod-Übersicht | HLP Charts | User Charts

Source Mod basiert auf Source SDK Base - Orange Box / Singleplayer
Benötigt außerdem: Half-Life 2, Half-Life 2: Episode One, Half-Life 2: Episode Two



Mod-Info


Website: us http://www.wix.com/jourev/1187
Entwickler: TeamGT um Joure Visser
Released: Ja. Verfügbar seit dem 18.10.2010
   
HLP-Wertung: 94 % (Platz 4)
User-Wertung: 51 % (Platz 70)
   
Deine Wertung:
%

Beschreibung


1187 ist eine Singleplayer-Mod, die rund zehn Jahre nach dem Black Mesa-Vorfall zwischen Half-Life 1 und Half-Life 2 in den Niederlanden spielt. Nicht aber Gordon Freeman wird vom GMan erweckt, sondern der bisher unbekannte Joure, der im Spielverlauf mit weiteren Charakteren (alle vertont) eine interessante Story durchmacht. Mit mehreren Stunden Spielzeit, abwechslungsreichen Levels mit viel Custom-Content, neuen Gegnern, neuen Waffen, Funktionen wie Iron Sights und Nahkampf und sogar einer Autofahrt, gehört 1187 zu den besten Mods im Singleplayer-Bereich. Möglicherweise wird später noch ein Co-op-Modus nachgereicht.

Story
Rund zehn Jahre sind seit dem Black Mesa-Vorfall vergangen. Joure befindet sich gerade in seiner Wohnung in den Niederlanden, als G-Man auftaucht und ihm den Job anbietet. Lange überlegen kann Joure ohnehin nicht, denn schon außerhalb des Wohnblockes warten Zombies und Headcrabs, die ihn in den Kampf zwingen. Nach kurzer Zeit findet Joure noch einen Mitstreiter, John, der ihn fast die ganze Zeit begleitet und hilft.

Der Weg führt durch Wasserkanäle und Tunnels, durch eine unterirdische Bahnstation, eine Kleinstadt und Außenareale. Mehrfach trifft man dabei auf andere Überlebende, die eigene Ziele haben, aber auch dem Spieler helfen. Das wichtigste Beispiel dafür ist Mike, der seine Spukhaus-ähnliche Villa mit Stromfallen, Geheimgängen und durch Verstecken der Schlüssel für Türen gesichert hat. Gegen Zombies und Militär hat das jedoch nicht geholfen, weshalb der Spieler den Weg frei machen muss.

Gameplay: Kooperativ und doch alleine
Da man fast die ganze Zeit mit John zusammen bleibt und sich hin und wieder weitere Charaktere der Gruppe anschließen, spielt man die meiste Zeit im Team. So folgen die PC-Charaktere dem Spieler, kommentieren die Situation und schießen auch auf Gegner. Einfluss nehmen kann der Spieler auf seine Mitstreiter nicht, nur wenn einer stark verletzt ist und sich hinsetzt, muss ihm mit Healthpacks ausgeholfen werden. Einige Bereiche, etwa die Villa, muss man allerdings alleine bewältigen.

Die Waffen: Mit Kimme und Korn und Nahkampfangriff
Der Spieler kann auf ein Arsenal von rund einem Dutzend Waffen zurückgreifen, die zum größten Teil Custom-Content sind. Die Palette ist allerdings wie immer, die Waffen reichen von der Brechstange und dem Messer, über Pistolen, Sturmgewehr und Schrotflinte bis zum Raketenwerfer. Es gibt kein Fadenkreuz, gezielt wird mit Kimme und Korn, außerdem kann mit den Waffen im Nahkampf geschlagen werden. Granaten werden nicht wie Waffen ausgewählt, sondern per Tastenbefehl geworfen. Und nicht zuletzt besitzt Joure auch keine Taschenlampe und muss sich mit dem Licht begnügen, das er bei einigen Waffen aktivieren kann - blöderweise kann er diese jedoch nicht mehr anwählen, wenn sie leer geschossen sind.

Neue Gegner: Armoured Zombie und Burster Zombie ergänzen Vortigaunts und Soldiers
Der Spieler wird sowohl mit den Xen-Lebewesen als auch mit Soldaten konfrontiert. Zu den Xen-Kontrahenten gehören zusätzlich zu Zombies und Headcrabs auch wieder Vortigaunts und Houndeyes. Daneben gibt es neu einen stark gepanzerten, recht schnellen Zombie sowie einen Burster-Zombie, der viele kleine Schädlinge verteilt, und einen neuen Endgegner. Die Soldaten teilen sich auf in normale und Spezialeinheiten, ebenfalls setzt die Armee Hubschrauber ein.

Die Maps: Rätsel und Eastereggs
Im Spielverlauf muss man hin und wieder kleinere Rätsel lösen. Mal soll man einen Code suchen und eingeben, mal fehlt ein Schlüssel oder ein Werkzeug. Der Höhepunkt für Rätselfreunde ist die Villa, die ziemlich knifflig ist. Bei allen Rätseln hilft es, auf Tipps von John und Mike zu hören. Neben den Rätseln, die obligatorisch für das Vorankommen sind, kann der Spieler optional noch PDAs suchen, die Vorteile wie mehr Bewaffnung geben - laut Entwickler gibt es davon in jeder Map zwei Stück. Und wer sich an Kleinigkeiten erfreut, kann etwa nachschauen, was Joure für PC-Spiele hat (GMan etwa müsste er kennen, liegt doch HL2 auf dem Tisch) und für was in der Stadt Werbung gemacht wird (zum Beispiel die Mods The Mortewood Plaza und Resistance & Liberation).

Zusätzlich gibt es im Auslieferungszustand einen angepassten Trainingskurs und zwei Bonus-Maps, theoretisch wäre möglich, dass später weitere nachgeliefert werden.

Sonstige Umsetzung
An mehreren Stellen wird gezielt Sound eingesetzt, um die Atmosphäre zu verstärken. So werden Kämpfe wie auch das Laufen durch unterirdische, dunkle Tunnel mit der passenden Musik hinterlegt. Ein weiteres Spezial-Feature ist ein Zeitlupeneffekt, der bei einem der Kämpfe aktiviert wird.

Fazit
1187 ist eine Singleplayer-Mod, die mit einer völlig neuen Story im HL-Universum und neuen Charakteren, die erfreulicherweise sogar vertont wurden, daherkommt. Dabei sorgen der viele Custom-Content und die sehr abwechslungsreichen Maps für Abwechslung anstatt der sonst üblichen starken Nähe am Original-Spiel. Schon das alleine reicht für eine Top-Mod. Ob man jetzt die Änderungen bei den Waffen als gut ansieht oder lieber das Fadenkreuz mag, ist Geschmackssache. Ärgerlich bei der Testversion (1.1) war allerdings, dass der Kimme und Korn-Modus nicht funktionieren wollte. Über dieses Manko ließ sich jedoch hinwegsehen, schaffbar war die Mod dennoch. Zusammengefasst ist 1187 absolut zu empfehlen, die Mod gehört definitiv zu den bisher besten SP-Mods.

Zugeordnete Tags


News


Files



Mod-Eintrag:
Erstellt: 21.10.2010, 20:00 Uhr, von Tacticer
Stand: 10.10.2011, 17:19 Uhr, bearbeitet von Tacticer

Bilder


 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Weitere Bilder



FB | Tw | YT | G+ | SC
WERBUNG
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Wirst du die Mod Black Mesa spielen?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 29 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?