HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
HL PORTAL
FORUM
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 85.496.169 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 21 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    NEWS 

Entwickler

Entwickler-Liste für L4D3, HL3 geleakt

03.10.2013 | 00:24 Uhr | von Trineas
12.878 Hits
51 Kommentare
1 viewing
Fast zeitgleich mit der Registrierung der Marke Half-Life 3 in Europa, wir berichteten, war die Jira-Datenbank, ein internes Fehlerverwaltungs-System von Valve, für kurze Zeit auch über das Internet erreichbar. Darin enthalten sind zahlreiche Gruppen, die unter anderem für Projekte und Spiele stehen und denen wiederum die Namen von Valve-Mitarbeitern zugeordnet sind, die offenbar daran arbeiten. Sollten diese auch wirklich aktuell sein, würden momentan 71 Entwickler an Left 4 Dead 3 und 46 an Half-Life 3 arbeiten. Für das Zombie-Spiel gibt es auch mehrere Untergruppen, das, wie auch das Foto von einer Valve-Tour vom August, auf einen weiter fortgeschrittenen Entwicklungsstand hindeuten könnte.

Zahlreiche Gruppen gibt es auch für Source 2, die von Valve bereits offiziell bestätigte neue Spiele-Engine, mit mehreren Dutzend Mitarbeitern. Viele davon sind aber in mehreren dieser Gruppen eingetragen. Eine Übersicht mit allen Namen findet ihr in diesem Thread auf Neogaf.com. Im Anschluss möchten wir euch eine kleine Analyse und weiterführende Details zu den nun vorliegenden Informationen anbieten.

  • Thief-Designer Doug Church und Far Cry 2 bzw. Splinter Cell Creative Director Clint Hocking sind beide in der L4D3-Gruppe eingetragen.
  • Kelly Bailey, verantwortlich für die Musik in allen bisherigen Half-Life-Spielen, hatte 2011 Valve verlassen (News). Nun findet sich sein Name sowohl in der HL3- als auch HL3 Core-Gruppe, sowie bei L4D3.
  • Apropos Musik, in der L4D3-Gruppe befindet sich neben Mike Morasky, der u.a. die Soundtracks in Portal 2 komponierte, auch Emily Ridgway. Sie war die Leiterin des Audio-Teams in Bioshock.
  • Ebenfalls an einem prominenten Spiel arbeitete Paul Pepera, der sowohl in der HL3- als auch L4D3-Gruppe angeführt ist. Er war Lead Concept Artist in Halo 4.
  • Adam Foster, Entwickler der populären HL2-Mod Minerva, befindet sich in der HL3- und HL3-Core-Gruppe.
  • Ebenfalls dort eingetragen sind diverse Valve-Urgesteine, die bereits am allerersten Half-Life mitgearbeitet haben. Dazu zählen etwa Bill van Buren, Marc Laidlaw, Ken Birdwell, Dario Casali und Steve Bond. Viele weitere des HL1-Teams sind außerdem in den Source 2-Gruppen zu finden.
  • Ebenfalls wieder mit dabei ist Josh Weier, Projektleiter von Half-Life 2: Episode Two. Neben HL3 ist er auch noch bei L4D3 und Dota 2 engagiert.
  • Zwei weitere bekannte Namen, Erik Wolpaw (Autor in Portal 2) und Jess Cliffe (Co-Erfinder von Counter-Strike), sind ebenfalls sowohl in der L4D3- als auch HL3-Liste angeführt.
Wie immer möchten wir bei solchen Newsmeldungen davor warnen, zuviel hineinzuinterpretieren. So gibt es etwa keine Garantie, dass diese Datenbank tatsächlich ständig aktuell gehalten wird, außerdem schrumpft und wächst die Größe eines Teams je nach Entwicklungsphase. Valve entwickelt Spiele traditionell mit relativ kleinen Teams. Während bei vielen AAA-Spielen mittlerweile Teams mit 300 und mehr Mitarbeiter keine Seltenheit mehr sind, waren die beiden bisher größten Projekte von Valve, Portal 2 und Dota 2, mit jeweils rund 60 Entwicklern gleichzeitig vergleichsweise klein.

Kommentare (51)
Kommentar schreiben | Erweiterten Kommentar schreiben | Kommentare im Forum Seiten (3):  [1] 2 3 »


# 1
Flutterguy
ON
Auch wenn man nicht zuviel hinein interpretieren sollte, verdammt interessant finde ich das trotzdem.
2014 wird das Jahr der Erlösung sein. Ich kann es spüren.
Post 03.10.2013, 00:49 Uhr
# 2
Joe1337
ON
Genau ein Jahrzehnt nach dem HL2 release würde auch gut passen :)
Post 03.10.2013, 00:56 Uhr
# 3
Trineas
ON
Zitat:
Original von Flutterguy

2014 wird das Jahr der Erlösung sein. Ich kann es spüren.


Rein gefühlsmäßig: L4D3: Q4 2014, HL3: Q4 2015.
Post 03.10.2013, 00:59 Uhr
# 4
Zockerfreak112
ON
Ich finde es ganz gut, dass L4D3 fortgeschrittener zu sein scheint. Erstmal Source 2 an L4D3 testen, dass für HL3 alles glatt läuft. :P

Oh, ich wusste gar nicht, dass Will Smith jetzt bei Valve arbeitet und Apps entwickelt :orangegrin:
Interessant ist, dass Kelly Bailey unter Source 2 gelistet ist. Er ist doch Musiker, und nicht Coder?! Oder ist er das auch? Ich könnte mir jetzt nicht genau vorstellen, was er da macht.

Aber ja, man muss es mit Vorsicht genießen. Hieß es nicht auf dem HLP mal, dass in allen Listen Mitglieder drin sind, die vielleicht gar nicht mehr an dem Projekt arbeiten? So in der Art "einmal in der Liste, immer in der Liste"?
Ich wünsche mir aber so sehr, dass Kelly Bailey wieder mit dabei ist. Der HL1 OST war grandios!
Post 03.10.2013, 02:28 Uhr
# 5
TomahawxX
ON
Zitat:
Kelly Bailey, verantwortlich für die Musik in allen bisherigen Half-Life-Spielen, hatte 2011 Valve verlassen (News). Nun findet sich sein Name sowohl in der HL3- als auch HL3 Core-Gruppe, sowie bei L4D3.
Apropos Musik, in der L4D3-Gruppe befindet sich neben Mike Morasky, der u.a. die Soundtracks in Portal 2 komponierte, auch Emily Ridgway. Sie war die Leiterin des Audio-Teams in Bioshock.


oh mein gott, wie sehr mich das freut ;)
Perfekte Besetzung.
Post 03.10.2013, 03:37 Uhr
# 6
Trineas
ON
Zitat:
Original von Zockerfreak112

Interessant ist, dass Kelly Bailey unter Source 2 gelistet ist. Er ist doch Musiker, und nicht Coder?! Oder ist er das auch? Ich könnte mir jetzt nicht genau vorstellen, was er da macht.


Die meisten Mitarbeiter bei Valve können programmieren, auch wenn es nicht ihr Spezialgebiet ist. Allerdings geht es ja beim Erstellen einer Engine nicht nur darum, dass jeder Code eintippt, sondern man muss ja auch Grundlagenforschung betreiben, wissen was man überhaupt erreichen möchte, Tools so erstellen dass sie von den Leuten die dann damit arbeiten müssen auch möglichst effizient genutzt werden können, usw. Und da ist jemand mit soviel praktischer Erfahrung mit Audio in Spielen natürlich sehr wichtig und hilfreich, auch wenn er keine Zeile Code schreibt.


Zitat:
Hieß es nicht auf dem HLP mal, dass in allen Listen Mitglieder drin sind, die vielleicht gar nicht mehr an dem Projekt arbeiten?


Ja, das hieß es auf dem HLP mal. Nämlich in dieser News: So gibt es etwa keine Garantie, dass diese Datenbank tatsächlich ständig aktuell gehalten wird
Post 03.10.2013, 09:01 Uhr
# 7
Drakon
ON
Also ich muss jetzt sagen, ich hab bis vor 1 Jahr Valve richtig gehasst.

Support war unter aller sau, Games war so tralala, nichts wirklich dabei und so.

Aber seit ungefähr 1 Monat, wächst das Vertrauen wieder, seitdem ich herausgefunden hab das sie das SDK umgestellt haben, die momentane Lösung ist zwar für die "alten" etwas ungewöhnlich aber funktioniert toll.

Dann die ganzen Steam Seitigen Ankündigungen, auch wenn mich nur der Controller interessiert, find ich es ingsesamt gut.

Und auch wenn die oben gennanten Infos nicht offiziell sind, so wächst langsam wieder das Vertrauen zu Valve in sachen Games.

Eventuell ! Bekommen wir ja 2014 wenigstens mal einen screenshot von HL3 oder ähnlich gezeigt. Und selbst wenns nur Concept Art sein sollte, scheiß drauf. Es würde mir zeigen, das sie wieder daran arbeiten.

Die Hoffnung stirbt zuletzt und bei mir keimt seit 1 Jahr endlich wieder welche auf...
Post 03.10.2013, 09:45 Uhr
# 8
Daves
ON
Das sieht alles nach einem geplanten Leak aus, ich meine REIN zufällig die Handelsmarke angemeldet und Planungsplattform offen einsehbar innerhalb von 2 Tagen??
Wie auch immer, zumindest scheint es diesmal wirklich zu stimmen, dass HL3 demnächst angekündigt wird. Wäre auch doof eine Steambox und SteamOS zu bringen ohne gutes Zugpferd.
Post 03.10.2013, 09:53 Uhr
# 9
Aereton
ON
Zitat:
Original von Daves

Das sieht alles nach einem geplanten Leak aus, ich meine REIN zufällig die Handelsmarke angemeldet und Planungsplattform offen einsehbar innerhalb von 2 Tagen??


Habe ich mir eben auch gedacht, ist schon ein SEHR großer Zufall, wo doch die letzten Jahre rein GARNIX passiert ist (abgesehen von Community-Trolls :redface: )
Post 03.10.2013, 10:20 Uhr
# 10
Senji
ON
Edit: entschuldigt bitte.
Post 03.10.2013, 10:42 Uhr
# 11
Voodoo1988
ON
Ich halte es mittlerweile nicht mehr für so abwegig dass sie Half Life 3 SteamOS/Linux exklusiv machen und auf Windows komplett verzichten werden.. Das wäre sehr radikal? Ja! Shitstorm? Ja.
Würden es die Leute trotzdem machen? Oh ja es ist HL3.

Bei Steam ist es auch durchgekommen und ich traue es ihnen
dieses mal genau so zu diesen "Zwang" auf Biegen und Brechen
durchzuwinken.

In meinen Augen ist das die einmalige 100%ig sichere Chance
die Leute von einer anderen Platform zu überzeugen und die geowohnte Windows Bequemlichkeit zu bekämpfen.
Post 03.10.2013, 10:43 Uhr
# 12
eN-t
ON
Bitte jemand den Kommentar von "Fuffie" löschen, ist quasi Phishing (man beachte "steaRNpowered" statt "steaMpowered").
Post 03.10.2013, 10:54 Uhr
# 13
Senji
ON
Zitat:
Original von eN-t

Bitte jemand den Kommentar von "Fuffie" löschen, ist quasi Phishing (man beachte "steaRNpowered" statt "steaMpowered").


Sry, dass war mir nicht aufgefallen. Ich hab den Link weggemacht.
Post 03.10.2013, 10:56 Uhr
# 14
Drakon
ON
Zitat:
Original von Voodoo1988

Ich halte es mittlerweile nicht mehr für so abwegig dass sie Half Life 3 SteamOS/Linux exklusiv machen und auf Windows komplett verzichten werden.. Das wäre sehr radikal? Ja! Shitstorm? Ja.
Würden es die Leute trotzdem machen? Oh ja es ist HL3.

Bei Steam ist es auch durchgekommen und ich traue es ihnen
dieses mal genau so zu diesen "Zwang" auf Biegen und Brechen
durchzuwinken.

In meinen Augen ist das die einmalige 100%ig sichere Chance
die Leute von einer anderen Platform zu überzeugen und die geowohnte Windows Bequemlichkeit zu bekämpfen.


Glaub ich kaum das Valve das macht. Valve vertritt ja die Ansicht, das jeder Spieler in den genuss ihre Games kommen sollen. Wäre ein ziemlicher tritt gegen diese Ansicht wenns sie Linux / mac exklusiv machen.

Zudem, tummeln sich die meisten gamer noch auf Windows rum und ich glaube kaum, das alle "nur" wegen HL3 wechseln werden.
Post 03.10.2013, 11:00 Uhr
# 15
Trineas
ON
Zitat:
Original von Daves

Wie auch immer, zumindest scheint es diesmal wirklich zu stimmen, dass HL3 demnächst angekündigt wird. Wäre auch doof eine Steambox und SteamOS zu bringen ohne gutes Zugpferd.


Da es keine Steambox gibt und es kein Konsolenrelease ist, braucht es auch kein Zugpferd. SteamOS wird bereits innerhalb der nächsten Monate veröffentlicht, weder wird es zu dem Zeitpunkt ein neues Valve-Spiel geben noch ist das in irgendeiner Weise dafür notwendig.


Zitat:
Original von Voodoo1988

Ich halte es mittlerweile nicht mehr für so abwegig dass sie Half Life 3 SteamOS/Linux exklusiv machen und auf Windows komplett verzichten werden.. Das wäre sehr radikal? Ja! Shitstorm? Ja.
Würden es die Leute trotzdem machen? Oh ja es ist HL3.


Das wird nicht passieren, auch wenn es noch hundert mal wiederholt wird. Es würde allem widersprechen was Valve bisher gesagt und getan hat, genau das Gegenteil von dem sein, das Valve mit SteamOS eigentlich erreichen möchte.
Post 03.10.2013, 11:03 Uhr
# 16
Voodoo1988
ON
SteamOS ist kostenlos und deswegen halte ich diese Idee
trotzdem für sehr realistisch.

Valve hat auch damals gesagt dass sie keine neue Engine brauchen und ihre Source weiterhin modular aufbauen werden.
Und trotzdem entwickeln sie eine völlig neue Source 2.0 Engine.

Valve mag zwar keinen exklusiven Mist wie andere Unternehmen machen, aber sie werden alles mögliche tun um die Leute in eine Richtung zu lenken und gewisse Dinge dennoch erzwingen wie z.b. Steam (was durchaus als Exklusivität betrachtet werden kann)

Wenn sie mit OpenGL viel bessere Performance erzielen wäre es unnötige Ressourcenverschwendung die schwächere DirectX Platform zu unterstützen.

Wenn sie schon so konsequent sind und eigene OS auf die Beine stellen halte ich es für nicht konsequent genug wenn sie DirectX nachwievor supporten und die Leute keinen Grund bekommen zu wechseln "Weil ja nachwievor alles funktioniert".

Das ist nicht die Bewegung die Valve mit diesem Projekt sehen möchte.
Meiner Meinung nach.

Edit.
Ich war vor kurzem auch nicht der Meinung dass Valve diesen Schritt gehen wird
aber je mehr man darüber nachdenkt desto realistischer wird es für mich.

Schließlich haben sie bei Steam das gleiche Risiko auf sich genommen und die Taktik ist letztendlich aufgegangen. Das wäre mMn nix anderes mit SteamOS.
Post 03.10.2013, 11:16 Uhr
# 17
Trineas
ON
Zitat:
Original von Voodoo1988

SteamOS ist kostenlos und deswegen halte ich diese Idee
trotzdem für sehr realistisch.


Das ändert aber nichts an der Sachlage.


Zitat:
Valve hat auch damals gesagt dass sie keine neue Engine brauchen und ihre Source weiterhin modular aufbauen werden.
Und trotzdem entwickeln sie eine völlig neue Source 2.0 Engine.


1. Hat Valve immer dazu gesagt, dass sie eine neue Engine entwickeln, wenn Änderungen in der Hardware es erforderlich oder sinnvoll machen.
2. Baut Source 2 auf Source auf, ist also nicht "völlig neu".
3. Hat niemand behauptet, dass Valve seine Pläne nicht ändert. Im Gegenteil, das tun sie ständig. Sie verändern aber nicht ihre Philosophie. Source solange zu nutzen war keine Philosophie, es ergab sich einfach so. Spiele nicht künstlich exklusiv zu machen und sie Spielern an zubieten wo sie es wollen, ist es aber.


Zitat:
Valve mag zwar keinen exklusiven Mist wie andere Unternehmen machen, aber sie werden alles mögliche tun um die Leute in eine Richtung zu lenken und gewisse Dinge dennoch erzwingen wie z.b. Steam (was durchaus als Exklusivität betrachtet werden kann)


Weil Steam einen Mehrwert bietet. Für Nutzer und für den Entwickler, etwa für automatische Updates. Aus diesem Grund wurde Steam ja überhaupt erst entwickelt. Etwas SteamOS-exklusiv zu machen bietet überhaupt keinen Vorteil, im Gegenteil. Das ist ein Betriebssystem das speziell für das Wohnzimmer angepasst ist, das hat auf Desktop-PCs eigentlich gar nichts verloren. Zumindest jetzt noch nicht.


Zitat:
Wenn sie mit OpenGL viel bessere Performance erzielen wäre es unnötige Ressourcenverschwendung die schwächere DirectX Platform zu unterstützen.


OpenGL läuft auch auf Windows.


Zitat:
Ich war vor kurzem auch nicht der Meinung dass Valve diesen Schritt gehen wird
aber je mehr man darüber nachdenkt desto realistischer wird es für mich.

Schließlich haben sie bei Steam das gleiche Risiko auf sich genommen und die Taktik ist letztendlich aufgegangen. Das wäre mMn nix anderes mit SteamOS.


Es ist etwas anderes. Steam ist die Plattform, SteamOS ist nur ein weiterer Zugang zur Plattform, eine weitere Option. Es wird nicht geschehen und wenn du was anderes sagst, liegst du falsch. Sorry wenn ich es so deutlich ausdrücken muss. Ich finde es nur schade, wenn Leute, die sich nicht viel mit der SteamOS-Geschichte befasst haben, solche Kommentare wie deinen lesen und das auch noch glauben.
Post 03.10.2013, 11:44 Uhr
# 18
Belial
ON
Wer weiß, vielleicht kriegen wir ja bald sogar Teaser! Das wäre wahnsinnig toll *_*
Post 03.10.2013, 11:51 Uhr
# 19
Voodoo1988
ON
Zitat:
Original von Trineas

Das ändert aber nichts an der Sachlage.


Warum nicht?

Zitat:
1. Hat Valve immer dazu gesagt, dass sie eine neue Engine entwickeln, wenn Änderungen in der Hardware es erforderlich oder sinnvoll machen.
2. Baut Source 2 auf Source auf, ist also nicht "völlig neu".


Bei Punkt 1 gebe ich dir recht.
Bei Punkt 2 leider nicht. Auf die Frage ob Source 2.0 eine komplett neue Engine ist hat Gabe ganz klar mit "Yeah" geantwortet.

Dass ein gewisser Prozentsatz trotzdem auf der alten Source Engine basiert sollte jedem klar sein. Dennoch hat er die Frage klar und deutlich beantwortet.

Zitat:
3. Hat niemand behauptet, dass Valve seine Pläne nicht ändert. Im Gegenteil, das tun sie ständig. Sie verändern aber nicht ihre Philosophie. Source solange zu nutzen war keine Philosophie, es ergab sich einfach so. Spiele nicht künstlich exklusiv zu machen und sie Spielern an zubieten wo sie es wollen, ist es aber.


Was heißt hier künstlich exklusiv? Wenn sie mit SteamOS + OpenGL
auf die gleichen Ergebnisse stoßen wie mit L4D2 dann wäre das nicht künstlich sondern ein guter Grund um diesen Zwang durchzuführen um
in Zukunft nur die bessere Schnittstelle zu supporten.

Zitat:
Weil Steam einen Mehrwert bietet. Für Nutzer und für den Entwickler, etwa für automatische Updates. Aus diesem Grund wurde Steam ja überhaupt erst entwickelt. Etwas SteamOS-exklusiv zu machen bietet überhaupt keinen Vorteil, im Gegenteil. Das ist ein Betriebssystem das speziell für das Wohnzimmer angepasst ist, das hat auf Desktop-PCs eigentlich gar nichts verloren. Zumindest jetzt noch nicht.


Siehe oben. Eine reine GamingOS + bessere Performance bietet für dich
keinen Mehrwert? Das musst du mir erklären :confused:
Wo du die Information hast dass SteamOS lediglich eine OS fürs Wohnzimmer sein soll ist mir ein Rätsel.

Ich verweise hier immer noch sehr gern auf Valves Ergebnisse Linux + OpenGL.

Zitat:
OpenGL läuft auch auf Windows.


Welches aber auf Linux/SteamOS noch viel besser zu funktionieren scheint :rolleyes:

Zitat:
Es ist etwas anderes. Steam ist die Plattform, SteamOS ist nur ein weiterer Zugang zur Plattform, eine weitere Option.


Vorerst magst du recht haben aber im Falle von HL3 bzw. Source 2.0
bin ich mir nicht so recht sicher :rolleyes:
Gabe hat Linux ganz klar als die Zukunft des Gamings angepreist
und keine weitere "Option" um Spiele ebenfalls spielen zu können.

Wenn man gewisse Wurzeln nicht abschneidet kann man andere & neue Dinge
nicht durchsetzen.

Zitat:
Es wird nicht geschehen und wenn du was anderes sagst, liegst du falsch. Sorry wenn ich es so deutlich ausdrücken muss. Ich finde es nur schade, wenn Leute, die sich nicht viel mit der SteamOS-Geschichte befasst haben, solche Kommentare wie deinen lesen und das auch noch glauben.


Bitte was? Ich informiere mich schon sehr lange über Linux & SteamOS
und immerhin war ich eines der wenigen der Valve eine eigene OS zugetraut habe und dieser Gedanke mit kaum jemanden geteilt wurde.

Ich könnte mir höchstens vorstellen dass Valve ebenfalls auf WIndows nur noch OpenGL anbietet. Das wäre aber mMn nicht konsequent genug
wenn man die Lobeshymnen von Gabe mal anschaut.

Gabe hat sein Steam von Anfang an verteidigt und die Leute davon überzeugt
dass seine Vision funktioinert.
Wenn er wirklich von der Linux Geschichte so begeistert ist wie er tut dann
wird er auch 100%ig hinter seinem Vorhaben stehen.

Das geht aber schlecht wenn er immer noch Windows supportet.
Post 03.10.2013, 12:09 Uhr
# 20
ilv
ON
Wow, ist Kelly Bailey echt wieder mit dabei? AWESOME!
Post 03.10.2013, 12:18 Uhr


Seiten (3):  [1] 2 3 »


Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können

Du hast nicht die erforderlichen Rechte einen Kommentar zu schreiben.
Solltest du eine Account-Strafe haben, findest du nähere Informationen in deinem Profil unter Verwarnungen.


FB | Tw | YT | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 21 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?