HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
HL PORTAL
FORUM
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 80.423.135 Visits   ›› 18.321 registrierte User   ›› 7 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    NEWS 

Steam

Ken Levine ist begeistert von SteamOS

27.09.2013 | 00:01 Uhr | von Trineas
7.750 Hits
14 Kommentare
1 viewing
Ken Levine, Mitbegründer des Entwicklungsstudios Irrational Games und Creative Director von Bioshock und Bioshock Infinite, zeigt sich schwer beeindruckend von SteamOS, dem am Montag angekündigten Betriebssystem von Valve. Dies sei "eine mutige und starke Idee" und er habe großes Vertrauen in das Studio, erklärt er gegenüber pcgamer.com. "Es ist toll eine Plattform zu haben, wo niemand sagen kann: 'Okay, das ist was wir tun, egal ob es dir gefällt oder nicht'. Ich halte es für interessant, weil wir so etwas noch nie gesehen haben."

Zitat:
Original von Ken Levine

Ich glaube nicht, dass irgendjemand schon mal Geld verloren hat, wenn er auf Valve gewettet hat.


Dass SteamOS auf Linux basiert sei seiner Meinung nach eher nebensächlich. "Das Signal für mich ist, dass es ein Betriebssystem ist das rund um Gaming konzipiert wurde und es ist ziemlich offen. Linux ist nur das Mittel zum Zweck." Großes Potential sieht er auch in der Streaming-Technologie. Ein starker PC könnte alle möglichen Bildschirme, nicht nur den Fernseher versorgen. So könnte man etwa vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer wechseln und im Bett einfach den Controller schnappen und auf seinem iPad ohne Unterbrechung weiterspielen.

Obwohl Levine bestätigt, dass sein Studio zur Zeit nicht für SteamOS entwickelt, glaubt er, dass Valve in der Lage ist es den Kunden schmackhaft zu machen. Steam hatte seiner Ansicht nach zu Beginn das Problem, dass es viel von den Spielern verlangt hat, aber ihnen nur wenig gebracht hat. Heute würde man automatische Updates bekommen, seine Spiele überall installieren können, sich niemals mit Patches rumschlagen müssen, den Workshop bekommen, die Community, man kann Hüte machen und verkaufen. "Es ist wie: Ich bekomme soviele Dinge und alles was ihr von mir wollt ist ein bisschen DRM? Das nehm ich!" Valve würde laut dem Bioshock-Designer verstehen, dass man den Spielern einen Gegenwert bieten muss.

Kommentare (14)
Kommentar schreiben | Erweiterten Kommentar schreiben | Kommentare im Forum Seiten (1):  [1]


# 1
Voodoo1988
ON
Ganz ehrlich Valve versetzt hier langsam wirklich Berge.

AMD, Nvidia und Intel wirken mit.

http://www.pcgamer.com/2013/09/26/paradox-steam...ck2-and-eu4-will-run-natively/

Entwickler sind begeistert und bestätigen ihren Support.

Valve will einem Microsoft die Stirn bieten welches ca 95%
aller Steamuser nutzen.

Endlich haben wir frischen Wind im PC Bereich.

Edit.
So wie ich das sehe sind die ganzen "Ingame Bilder" aus der SteamOS Ankündigung
wohl Projekte die nativ für SteamOS in Entwicklung sind? :eek:
Trine 2 sowie Metro Last Light erkenne ich noch... Gerade auf Metro Last Light
bin ich seeeeeehr gespannt :cool:
Post 27.09.2013, 00:17 Uhr
# 2
Ocki
ON
Ich weiß noch nicht, ob ich SteamOS jemals (langfristig) benutzen werde, aber ich finde es echt spannend zu beobachten, wie sich der (PC-)Markt in den nächsten Jahren entwickeln wird.
Post 27.09.2013, 11:11 Uhr
# 3
Zeatoh
ON
Wir wollen auch mal bilder sehn , oder es selber mal testen ;)

Es stand mal eine lizenz gebuer in raum fuer hardware hersteller die auf win xxx laufen.......



Meine ssd fuer steamOS ist da :D
Post 27.09.2013, 11:37 Uhr
# 4
HorstMcDonald
ON
Naja, wie schon geschrieben, das BS doppelt installieren oder wechseln werde ich nicht, egal wie toll SteamOS ist. Hab mir vor 5 Jahren einen ordentlichen PC gekauft und nur RAM + Graka aufgerüstet. Damit laufen alle Spiele in FullHD ohne Probleme. Zudem benötige ich den PC für die ganzen anderen nicht Spiele Programme die nur unter Windows laufen.

Anders sieht es aus, wenn z.b. später mal die Ultra HD Auflösung in die Wohnzimmer kommt und von der Hardware deutlich mehr gefordert wird. Wenn das dann z.B. nur noch mit Steam OS auf meinem alten PC funktioniert, weil es so gut optimiert ist, dann wäre das sicher was.

Im Artikel steht, dass man das iPad als Bildschirm für gestreamte Spiele nutzen kann. Ist das nur ein Wunsch von Ken Levine, oder funktioniert das wirklich? Falls ja, dann würde ich mir das wirklich installieren um endlich mal vernünftige Adventures auf dem iPad zocken zu können. Außer Monkey Island 1 und 2 gibt es da niemlich leider lange nicht so coole Spiele wie für den PC...
Post 27.09.2013, 11:42 Uhr
# 5
Voodoo1988
ON
Zitat:
Original von HorstMcDonald

Naja, wie schon geschrieben, das BS doppelt installieren oder wechseln werde ich nicht, egal wie toll SteamOS ist. Hab mir vor 5 Jahren einen ordentlichen PC gekauft und nur RAM + Graka aufgerüstet. Damit laufen alle Spiele in FullHD ohne Probleme. Zudem benötige ich den PC für die ganzen anderen nicht Spiele Programme die nur unter Windows laufen.


Nehmen wir an dass Spiele auf SteamOS um 20% besser laufen, dann wäre es
immer noch kein Grund für dich das System zu wechseln bzw. ein zweites einzurichten? :eek:
Außerdem wird dein Rechner den du dir vor 5 Jahren gekauft hast
die nächsten Jahre kaum mehr ausreichen dank Next-Gen und Oculus Rift.

Meiner ist auch seine 5 Jahre alt und ich komme langsam an meine Grenzen. Ich warte jetzt nur noch auf die neue Geforce Generation und Sommer 2014 kaufe ich komplett neuen Rechner.

Also ich werde keine Sekunde zögern sobald großteil aller wichtigen Spiele
nativ auf SteamOS gemacht werden und bessere Leistung erzielt wird.
Lieber tu ich mir die Mühe und richte 2 seperate Betriebssystem für den jeweiligen
Gebrauch ein als auf Leistung verzichten zu müssen :rolleyes:

Nächstes Jahr sinken die Preise der SSDs bestimmt noch weiter
sodass man sich 2 SSDs für Windows & SteamOS anschaffen kann (wenns jemand braucht)
Post 27.09.2013, 12:08 Uhr
# 6
HorstMcDonald
ON
[quote#1='Voodoo1988']
Zitat:
Original von HorstMcDonald

Außerdem wird dein Rechner den du dir vor 5 Jahren gekauft hast
die nächsten Jahre kaum mehr ausreichen dank Next-Gen und Oculus Rift.


Sorry, aber mit nem Ocutulus Rift in der Wohnung zu hocken ist für mich ungefähr so attraktiv wie mit ner 3D Brille fernzusehen... Aus diesem Grund werde ich bestimmt keinen neuen PC kaufen. Ich nutze den PC hauptsächlich für andere Dinge die nichts mit den Spielchen zu tun haben. Deswegen ist mir auch nicht jeder Frame wichtig. Hauptsache es macht Spaß und ruckelt nicht wie wild.

Das mit der Leistungssteigerung habe ich gelesen z.B. dass L4D unter Linux nun 160FPS anstatt 120FPS hat (nur Beispielwerte). Damit sind die PC Werte aber immer noch so hoch, dass es für mich keinen spürbaren Unterschied macht.

Streaming auf das iPad wäre allerdings wirklich verlockend!
Post 27.09.2013, 12:58 Uhr
# 7
s3m1h-44
ON
Ich freue mich, meine eigene Konsole zusammenzustellen in wer weiß wie vielen Jahren! :)
Post 27.09.2013, 13:12 Uhr
# 8
Das Schwein
ON
Ich kann mich nicht den eindruck erwehren das es kein Zufall sein kann das Valve mit einen eignen OS aufwartet und AMD eine eigene API Mantle rausbringt und damit Microsoft DX11 den kalten rücken zeigt.
Nvidia wird bestimmt in kürze nachziehen und vergleichbares bringen .

Ich kann jetzt echt nicht glauben das , das alles Zufall sein soll .
Post 27.09.2013, 14:37 Uhr
# 9
l-vizz
ON
Wäre schön wenn Valve mal wieder mit einem Spiel glänzen würde das mich interessiert (ja, ich rede hier von mir). Leider war Dota 2 nicht so mein Ding.
Schuster bleib bei deinen Leisten.
Post 27.09.2013, 15:17 Uhr
# 10
Voodoo1988
ON
Zitat:
Original von HorstMcDonald

Sorry, aber mit nem Ocutulus Rift in der Wohnung zu hocken ist für mich ungefähr so attraktiv wie mit ner 3D Brille fernzusehen... Aus diesem Grund werde ich bestimmt keinen neuen PC kaufen. Ich nutze den PC hauptsächlich für andere Dinge die nichts mit den Spielchen zu tun haben. Deswegen ist mir auch nicht jeder Frame wichtig. Hauptsache es macht Spaß und ruckelt nicht wie wild.

Das mit der Leistungssteigerung habe ich gelesen z.B. dass L4D unter Linux nun 160FPS anstatt 120FPS hat (nur Beispielwerte). Damit sind die PC Werte aber immer noch so hoch, dass es für mich keinen spürbaren Unterschied macht.

Streaming auf das iPad wäre allerdings wirklich verlockend!


Ok aber warum argumentierst du dann als erstes mit Games, Full HD etc
wenn du auf einmal deinen Rechner hauptsächlich für andere Dinge nutzt?

Du hast das mit den Games erwähnt und ich habe dir drauf geantwortet
dass man mit nem 5 Jahre alten Rechner ab 2014 nicht mehr weit kommt
Weil next gen Konsolenports und oculus rift ne menge Power brauchen werden.

selbst ohne oculus rift kommt man um einen Hardware Upgrade kaum herum
Post 27.09.2013, 16:18 Uhr
# 11
Alryx
ON
Wie soll das mit dem Stream auf's iPad ablaufen?

Ich stelle mir das so vor, dass das Spiel auf einem (leistungsstarken) PC beispielsweise in einem anderen Zimmer der Wohnung gestartet wird und dann die Bildinformationen auf's iPad via Wlan-Heimnetzwerk gestreamt werden...das iPad ist quasi nur ein Ersatz für den großen Bildschirm am PC.

soweit richtig?

optional kann man dann ein Gamepad oder Maus & Tastatur ans iPad anschliessen...die Eingabedaten werden dann vom iPad via Wlan-Heimnetzwerk an den PC gesendet...dort verarbeitet und schließlich sieht man die Auswirkungen auf dem iPad.

auch korrekt?

Sofern das stimmt, hängt also ziemlich viel von der Übertragungsgeschwindigkeit des Wlan-Heimnetzwerkes ab.
Zb. in welcher Auflösung man streamen kann & wie hoch die Eingabeverzögerung ist.
An sich aber eine coole Sache.
Post 27.09.2013, 17:22 Uhr
# 12
DeaD_EyE
ON
Solange Valve sich an die GPL hält, können sie fremden Code verwenden, Projekte forken uvm. Ich denke mal, dass man den Großteil der Multimediaanwendungen, -dienste usw. unter der GNU GPL vorfinden wird. Software unter der BSL-Lizenz wird in dem Bereich eher weniger vertreten sein.

Ich bin gespannt auf SteamOs, werde das Ganze aber auch eher skeptisch betrachten.

Schön ist es auf jeden Fall, dass sie mal eben den ganzen Markt aufmischen. Wenn man sich die Entwicklungen ansieht, stellt man fest, dass die Entwickler immer mehr auf Mehrblattformfähigkeit achten. Ein Wechsel zu OpenGL. Was das neue Mantle-Schnitstelle von AMD bringen soll, wird sich noch zeigen. Nach dem Marketingblabla zu urteilen, soll Mantle das können, was OpenGL auch kann.
Post 28.09.2013, 04:35 Uhr
# 13
bl4
ON
Zitat:
Original von Voodoo1988

Zitat:
Original von HorstMcDonald

Naja, wie schon geschrieben, das BS doppelt installieren oder wechseln werde ich nicht, egal wie toll SteamOS ist. Hab mir vor 5 Jahren einen ordentlichen PC gekauft und nur RAM + Graka aufgerüstet. Damit laufen alle Spiele in FullHD ohne Probleme. Zudem benötige ich den PC für die ganzen anderen nicht Spiele Programme die nur unter Windows laufen.


Nehmen wir an dass Spiele auf SteamOS um 20% besser laufen, dann wäre es
immer noch kein Grund für dich das System zu wechseln bzw. ein zweites einzurichten? :eek:
Außerdem wird dein Rechner den du dir vor 5 Jahren gekauft hast
die nächsten Jahre kaum mehr ausreichen dank Next-Gen und Oculus Rift.

Meiner ist auch seine 5 Jahre alt und ich komme langsam an meine Grenzen. Ich warte jetzt nur noch auf die neue Geforce Generation und Sommer 2014 kaufe ich komplett neuen Rechner.

Also ich werde keine Sekunde zögern sobald großteil aller wichtigen Spiele
nativ auf SteamOS gemacht werden und bessere Leistung erzielt wird.
Lieber tu ich mir die Mühe und richte 2 seperate Betriebssystem für den jeweiligen
Gebrauch ein als auf Leistung verzichten zu müssen :rolleyes:

Nächstes Jahr sinken die Preise der SSDs bestimmt noch weiter
sodass man sich 2 SSDs für Windows & SteamOS anschaffen kann (wenns jemand braucht)


Ich glaube du erwartest einfach zuviel vom steam os. ich will ja deine begeisterung nicht bremsen aber warte doch erst mal ab. 20 % schneller :D wtf .. !

auch wenn es als joke gedacht war. es gibt noch mehr dinge unter windows ausser spiele. solange die nicht genauso laufen und einfach zu verwalten / installieren sind wie unter windows, wird linux nie den massen markt schaffen. leider fakt ..

ich hoffe so auf valve aber sie sind nicht die ersten die sich dran versuchen ;)
Post 28.09.2013, 20:12 Uhr
# 14
Voodoo1988
ON
Tja das ist ja genau das interessante an der ganzen Geschichte.

SteamOS ist nur auf Leistung und Spiele optimiert und nicht dafür gedacht
Windows in jedem Bereich die User wegzuschnappen :)

20% halte ich gar nicht für unrealistisch wenn alle Treiber
darauf optimiert werden und Entwickler ein ähnliches Ergebnis
erreichen wie valve bei l4d2.

Paradox hat ja auch "bestätigt" dass man deutlich bessere Performance
bei gleicher Hardware erzielt. Hört sich nicht so an als meinten sie 5 % o.ä.
Post 29.09.2013, 11:04 Uhr


Seiten (1):  [1]


Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können

Du hast nicht die erforderlichen Rechte einen Kommentar zu schreiben.
Solltest du eine Account-Strafe haben, findest du nähere Informationen in deinem Profil unter Verwarnungen.


FB | Tw | YT | G+ | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 7 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?