HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
HL PORTAL
FORUM
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 88.462.427 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 23 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    NEWS 

Left 4 Dead 2

Doug Lombardi: DLC sind eigentlich Addons

28.06.2011 | 00:02 Uhr | von Trineas
8.805 Hits
21 Kommentare
1 viewing
Ein Redakteur der Website atomicmpc.com führte ein Interview mit Valve-Marketingchef Doug Lombardi. Stattgefunden hat es eigentlich bereits vor dem Portal 2-Release, doch jetzt erst wurde es niedergeschrieben und veröffentlicht. Während wir allen Besuchern empfehlen das komplette Interview zu lesen, gibt es darin aber auch einen besonders interessanten Abschnitt, den wir euch auf Deutsch übersetzt näherbringen möchten. Darin dreht es sich um das Thema DLC (Downloadable Content) und das insbesondere für die Left 4 Dead-Spiele.

Zitat:
Original von atomicmpc.com

Atomic: Kommen wir zu einer fachlichen Frage: Wie schafft ihr es, dieses einzigartige Gleichgewicht zwischen kostenlosen Zusatzinhalten für das Kernsortiment eurer Spiele und kostenpflichtigen DLC beziehungsweise ganz neuen Produkten zu halten?

Doug Lombardi: Es ist auf jedenfall eine viel größere Herausforderung als es früher einmal war. Damals war alles kostenlos, weil es günstig erstellt werden konnte und letztlich die Verkäufe des eigentlichen Spiels ankurbelte. Ich glaube bei Left 4 Dead war es das erste Mal so, dass wir für zusätzlichen Content Geld verlangt haben und das lag daran, dass wir höheren Aufwand betreiben mussten. Es macht schon einen Unterschied, ob man eine neue Map für Counter-Strike oder Team Fortress 2 anbietet, oder etwas, was man früher für 29 US-Dollar als "Add-On" im Laden verkauft hätte, jetzt für 10 oder 20 Dollar online als DLC vertreibt. Und so gesehen passten auch einige unserer Spiele einfach nicht in dieses Format. Die Episoden für Half-Life 2 waren größer als Addon-Packs aber nicht so groß wie ein vollwertiges Sequel.

Team Fortress 2 verfolgte das alte Modell, Portal bekam keinen zusätzlichen Content und Half-Life haben wir nach Episode Two ja ganz offensichtlich gestoppt. Als wir dann zu Left 4 Dead kamen, war es eigentlich das erste Mal seit den alten Erweiterungen für Half-Life 1, Blue Shift und Opposing Force, dass wir etwas in ebendieser Größenordnung vor uns hatten. Die Leute nennen es zwar nun DLC, in Wirklichkeit sind es aber genau solche Add-Ons, wir verkaufen sie nur eben jetzt digital. Und diese Dinge kosten eine Unmenge mehr Geld in der Herstellung als etwa eine neue Map für CS oder TF2. Da wäre zunächst Chet, der seine Zeit für einen Dialog benötigt, dann müssen die Synchronsprecher dazugeholt werden, um ihn aufzunehmen, ein neues Set-Design wird benötigt, wir müssen am AI-Director rumschrauben, manchmal bauen wir auch noch neue Monster ein. All diese Dinge brauchen Monate und Monate oder Teams mit 15 bis 20 Leuten. Das ist nicht einfach nur der eine Typ, der eine neue Map erstellt, die die anderen dann um 17:00 Uhr noch kurz vor Feierabend einmal antesten.

Das ist die alte Welt der kostenlosen Updates. Wir versuchen also mal etwas kostenloses und mal etwas größeres anzubieten, das sein Geld wert ist und das wir uns, ohne es zu verkaufen, auch nicht leisten könnten. Es ist also ganz unterschiedlich und kommt auf den Umfang an. Wir denken uns, dass es richtig cool wird und die Spieler es lieben werden, fragen uns dann aber auch: "Was kostet uns der Spaß eigentlich?" Tja, und dann gibt es halt die klassische geschäftliche Entscheidung. Wenn 20 Leute für sechs Monaten an etwas arbeiten, können wir es nicht einfach so verschenken. Wenn es ein oder zwei Personen sind, die etwas für ein paar Monate machen, kann man es möglicherweise mit zusätzlichen Verkäufen oder einfach mit generellem Wohlwollen gegenüber den Fans rechtfertigen.

Atomic: Die DLC, die ihr veröffentlicht, sind wirklich beachtlich. Wie du sagtest, ich würde sie auch mit Add-Ons oder Erweiterungspaketen vergleichen. Was denkst du über die anderen Unternehmen, deren DLC in Form neuer Skins oder...

Doug Lombardi: Spieler stimmen mit ihren Dollars ab. Ich bin seit 1994 in der Branche tätig, damals noch als freier Journalist im Norden Kaliforniens. Und wenn du so alt bist wie ich und soviele Spieleveröffentlichungen aus nächster Nähe miterlebt hast, ist eine Sache ziemlich klar: Spieler haben knallharte Ansichten und die lassen sie durch ihr Geld sprechen. Sie haben keine Angst davor dir zu sagen, was sie denken. Wenn diese Leute also glauben, das sei der richtige Weg, viel Glück damit. Wir werden sehen wie die Spieler darauf reagieren.


Doug Lombardi verweist also auf den deutlich größeren Aufwand, der in die Erstellung einer neuen Kampange für Left 4 Dead gesteckt werden muss im Vergleich zu einer neuen Map für etwa Team Fortress 2. Die Entwicklungskosten würden sich dabei schon mehr in den Größenordnungen von den Half-Life 1-Addons bewegen, weshalb es schwierig sei, diese einfach zu verschenken. Tatsächlich hat Valve allerdings bisher genau das gemacht, zumindest über Steam. Allerdings gibt Lombardi zu verstehen, dass sich Valve durchaus auch kostenpflichtigen DLC vorstellen könnte, wenn es durch Größe und Produktionsaufwand gerechtfertigt erscheint.

Left 4 Dead 2

Engine: Source
Entwickler: Valve
Publisher: Electronic Arts
Release: November 2009
Plattform: PC, Xbox 360
Kaufen: Steam | Amazon

Kommentare (21)
Kommentar schreiben | Erweiterten Kommentar schreiben | Kommentare im Forum Seiten (2):  [1] 2 »


# 1
HurrDurr
ON
Auf der einen Seite schreit es in mir natürlich: NEIN NIEMALS KOSTENPFLICHTIGE DLCs VON VALVE!
Auf der andern Seite kann ich es aber sehr gut nachvollziehen was er damit meint: Früher war alles viel einfacher und schneller ein Spiel/Kampagne zu entwickeln als es heute der Fall ist. Das sieht man alleine schon an den Unmengen an Bugs die in jedem Spiel stecken. Es lässt sich nicht mehr vermeiden und von daher kann ich auch gut nachvollziehen wenn er sagt, dass es knapp wird, die DLCs kostenlos rauszuhauen. Ich denke es dauert nicht mehr lange und dann muss Valve Geld dafür verlangen um weiterhin schwarze Zahlen zu schreiben!

Die Aussage über Half Life tut weh...
Post 28.06.2011, 00:21 Uhr
# 2
Paul (Bademeister)
ON
mmhh die bisherigen dlc zu l4d 1 & 2 waren jetzt nicht so gut das ich dafür geld gezahlt hääte bzw nicht ohne mich im nachhinein zu beschweren... aber für eine neuen 5 Maps umspannende kampange wäre ich schon beriet geld zu zahlen....
Post 28.06.2011, 00:24 Uhr
# 3
Frohman
ON
Zitat:
Original von Dude-01

Die Aussage über Half Life tut weh...


Meine Rede, auch wenns wahrscheinlich nur im Affekt dahergesagt war um zu erklären, dass sie sich seit dem nicht mehr um kostenpflichtige "Addons/DLC" gekümmert haben... :(
Post 28.06.2011, 00:41 Uhr
# 4
Trineas
ON
Mein Gott, jetzt spinnt nicht schon wieder wegen der Half-Life-Bemerkung herum. Das heißt doch nur, dass es dazu offensichtlich momentan nichts neues gibt. Und dass es nach Episode Two nicht wie geplant weiter ging, ist ja eine Tatsache. Sonst hätten wir ja schon seit zwei Jahren Ep3. Das hat aber rein gar nichts damit zu tun ob Valve an einem kommenden Half-Life-Titel arbeitet.

Das Thema dieser News ist ein anderes, das soll diskutiert werden.
Post 28.06.2011, 00:46 Uhr
# 5
Denton
ON
Schön gesprochen, doch bei Left 4 Dead sind das sicherlich keine ADDONS! Das Wort DLC trifft es gut und wer für die billigen Left 4 Dead DLC's Geldausgegeben hätte ist selbst Schuld. Manche TF2 Updates haben den Stellenwert eines Addons aber Left 4 Dead niemals.
Post 28.06.2011, 00:52 Uhr
# 6
likeMIKE_de
ON
Zitat:
Original von News

Spieler haben knallharte Ansichten und die lassen sie durch ihr Geld sprechen.


Dabei denke ich gerade an die beiden DLC für MW2. Alle haben sich aufgeregt was das für eine bodenlose Frechheit ist, soviel Geld für ein paar Maps zu verlangen, von denen die meisten auch noch alte Maps aus vorangegangenen Titeln waren.
Und dann haben es doch alle gekauft, und denen Millionen Umsätze generiert...

von wegen:
Zitat:
Original von News

Spieler stimmen mit ihren Dollars ab.



Post 28.06.2011, 01:19 Uhr
# 7
Tool8
ON
Ich habe in Left 4 Dead 1 und 2 bisher noch keinen DLC gesehen, der den Namen Add-On verdient hätte.
Wenn dann könnte man vielleicht L4D2 als Addon zu L4D1 ansehen. Aber dann hätten sie auch einen Addonpreis verlangen müssen und nicht den eines Vollpreisspiels.
Das was Doug Lombardi in dem Interview erzählt klingt für mich eher gruselig.
Post 28.06.2011, 01:40 Uhr
# 8
--JoKeR--
ON
Zitat:
Original von Tool8

Ich habe in Left 4 Dead 1 und 2 bisher noch keinen DLC gesehen, der den Namen Add-On verdient hätte.
Wenn dann könnte man vielleicht L4D2 als Addon zu L4D1 ansehen. Aber dann hätten sie auch einen Addonpreis verlangen müssen und nicht den eines Vollpreisspiels.
Das was Doug Lombardi in dem Interview erzählt klingt für mich eher gruselig.


sehe ich ähnlich
natürlich kosten die synchronsprecher geld aber dennoch sind es am ende nur 3 maps (teilweise sogar nur 2) und dafür jetzt 30€ (für mich der preis für ein addon) zu verlangen wäre mehr als nur dreißt
vorallem da die maps zum teil nicht mal annähernt die qualität haben die die originalen maps haben (siehe crash course)
wären es jetzt jedoch z.b. 2-3 kampangen mit je 5 maps wäre auch das verlangen von geld in ordnung
dennoch glaube ich nicht das valve sich einen gefallen damit tut wenn sie jetzt für zukünftige dlcs geld verlangen; die spieler würden sie abstrafen glaube ich
Post 28.06.2011, 07:06 Uhr
# 9
WarPilot
ON
ICh hab damit kein Problem für ein DLC Geld zu bezahlen, solange es auch sinn macht. wenn ich für 5,99€ nur neue skins bekomme ist das verarsche. bekomme ich für 10€ Maps, neue Sachen und noch mehr dann sehe ich darin kein problem, solange man mit anderen leuten die es nicht haben trotzdem zusammenspielen kann ohne das man gleich einen großen vorteil bekommt.
Post 28.06.2011, 09:17 Uhr
# 10
brummel
ON
Irgendwie kommt mir Valve immer schwerfälliger vor. Der einzige Bereich wo es voran geht ist die TF2 Sparte (über die Art und Weise lässt sich streiten) und darauf scheinen sie sich seit Jahren auszuruhen.

Die neuen Spiele wie L4D2 oder Portal werden immer kürzer. Die Preise steigen immer mehr (Ingame Shop). Für ein 8 Stundenspiel gleich 50,- € zu verlangen nenne ich dreist. Ebenso wie für L4D2 den Euro und den Dollar Preis gleichzusetzen. Dann hätten zumindest auch mal die Syncronsprecher für die ach so tollen Add-Ons mit einbezogen werden müssen. Aber nein, die sind alle Englisch. Inzwischen fürchte ich bei Valve, dass sie sich nur auf Ihren alten wirklich genialen Spielen ausruhen und nun nur noch mit Dollar Noten in den Augen Ideen von Fremden einkaufen.

Anscheinend ist das Arbeitsklima bei Valve zu gut. Und zwar so sehr, dass die Produktivität deutlich darunter leidet.

Die "Add-Ons" für L4D1 und L4D2 waren ein Witz. Kaum jemand spielt die inzwischen noch. Und warum? Weil sie wie lieblos dahin geklatscht wirkten.

PS: Ich habe nichts gegen kostenpflichtige DLC, wenn sie entsprechendes bieten. EP1 und EP2 habe ich auch sehr gern gekauft. Wenn zusätzlicher Content für L4D soooo aufwendig ist, dann hätte ich nichts gegen eine EP3 oder HL3 gehabt, was ja angeblich einfacher geht.
Post 28.06.2011, 09:53 Uhr
# 11
Crystal
ON
Da mein Pc abgeschmirt ist als ich mein laaangen kommentar geschrieben habe jetzt die kurtzfassung

Einige Add-On's sind die frechheit z.B dass man bei anno 1404 nur mit Add-On den Multiplayer spielen kann oder dass man sich bei Borderlands nur mit Dlc ausskillen kann.
Post 28.06.2011, 10:20 Uhr
# 12
Phinixa
ON
Zitat:
Original von Crystal

Da mein Pc abgeschmirt ist als ich mein laaangen kommentar geschrieben habe jetzt die kurtzfassung

Einige Add-On's sind die frechheit z.B dass man bei anno 1404 nur mit Add-On den Multiplayer spielen kann oder dass man sich bei Borderlands nur mit Dlc ausskillen kann.


Bei 1404 Venedig kann ich dir absolut nicht zustimmen :D Es hatte nicht nur MP, es gab viele neuerungen. Und für 15-20 öcken kannste nicht meckern!

btt. hmm teilweise verständlich. Aber für Crash Course hätte ich damals KEIN Geld gezahlt, dafür wars einfach zu kurz. Sacrifice hingegen wäre schon was wert^^

Btw. Wann soll der neue L4D2 DLC denn ungefähr erscheinen. Seit März(?) höre ich nichtsmehr darüber...
Post 28.06.2011, 10:36 Uhr
# 13
b0_^
ON
kannste noch lange warten ...sollte eigentlich nach portal 2 release..aber ich rechne frühstens ende juli or later
Post 28.06.2011, 10:51 Uhr
# 14
Crystal
ON
@Phinixa
ich rege mich net über das Add-On auf das fand ich auch super
Aber ich finde es müll das man im original keinen mp bekommt sonderen erst das Add-On kaufen muss, denn der mp gehöt bei Anno einfach zum pflichtprogramm.
Post 28.06.2011, 10:54 Uhr
# 15
BillZ
ON
Zitat:
Original von Doug Lombardi

Wenn diese Leute also glauben, das sei der richtige Weg, viel Glück damit. Wir werden sehen wie die Spieler darauf reagieren.


Das ist mal ne knallharte Ansage von einem Spieleentwickler. Von Spielern sind wir diese Aussagen ja gewohnt ;)
Er hat natürlich recht ;)
Post 28.06.2011, 11:09 Uhr
# 16
Bindal
ON
Zitat:
Original von b0_^

kannste noch lange warten ...sollte eigentlich nach portal 2 release..aber ich rechne frühstens ende juli or later


Nach Portal 2 - Juli ist auch nach Portal 2. Und da "Cold Stream" erstmal fertig gestellt werden muss, kann das wohl noch länger dauern - besonders, weil gestern erst ein Update erschienen ist.
Post 28.06.2011, 11:48 Uhr
# 17
Wesker
ON
Solange ich demnächst die anderen drei Kampagnen auch in L4D2 zocken kann, selbst wenn ich dafür dann 5 bis 10 Euro zahlen muss, ist es mir egal.

Ich will sie einfach nur haben! :D Bin aber gespannt, was uns noch so erwartet in Sachen L4D2, ich hoffe wirklich, dass sie sich da nicht vollends ausruhen …
Post 28.06.2011, 11:48 Uhr
# 18
b0_^
ON
es gibt deutlich bessere maps als cold stream.. :). naja, hauptsache bald :D
Post 28.06.2011, 12:48 Uhr
# 19
Pasu
ON
Zitat:
Original von Tool8

Ich habe in Left 4 Dead 1 und 2 bisher noch keinen DLC gesehen, der den Namen Add-On verdient hätte.
Wenn dann könnte man vielleicht L4D2 als Addon zu L4D1 ansehen. Aber dann hätten sie auch einen Addonpreis verlangen müssen und nicht den eines Vollpreisspiels.
Das was Doug Lombardi in dem Interview erzählt klingt für mich eher gruselig.


Och, ich sehe jede Kampagne als "Addon" zum Spiel. Das es als eher als DLC gesehen wird liegt wohl heutzutage daran, dass jeder eine schnelle Internetleitung sein eigen nennt.
Wenn wir einfach mal zehn Jahre zurückdenken wäre es sogar möglich gewesen, dass einfach eine Retailpackung im guten alten PC Spieleladen rumliegt worauf "Left4Dead2 The Passing" steht und evtl 5-7 Eur gekostet hätte.

Zu HL: Jedem Entwickler sein Bierchen. Wenn es kommt dann kommt es.
Post 28.06.2011, 13:39 Uhr
# 20
Bighomer
ON
Zitat:
Original von likeMIKE_de

Zitat:
Original von News

Spieler haben knallharte Ansichten und die lassen sie durch ihr Geld sprechen.


Dabei denke ich gerade an die beiden DLC für MW2. Alle haben sich aufgeregt was das für eine bodenlose Frechheit ist, soviel Geld für ein paar Maps zu verlangen, von denen die meisten auch noch alte Maps aus vorangegangenen Titeln waren.
Und dann haben es doch alle gekauft, und denen Millionen Umsätze generiert...

von wegen:
Zitat:
Original von News

Spieler stimmen mit ihren Dollars ab.



Allerdings haben sich mw2 mehrere Millionen Spieler gekauft.Und wenn diese das Spiel genossen haben sind sie zum großteil auch bereit nocheinmal Geld für map-packs und ähnliche Erweiterungen auszugeben.
Auch wenn im Internet tausende Leute deswegen rumflamen (von denen viele das Spiel nicht einmal besitzen) ist es egal das diese sich kein dlc kaufen, es sind immernoch genug Spieler da die es kaufen um es profitabel zu machen.
Und meistens sind sowieso die Negativen Meinungen die lauteren, auch wenn sie nicht immer in der Mehrzahl sind :eek:
@News
Ich kaufe mir nicht gerne digitale Sachen im Internet, von daher werde ich mir auch erstmal keine Items, Dlcs oder was auch immer kaufen.
Aber später vielleicht schon.
Post 28.06.2011, 18:40 Uhr


Seiten (2):  [1] 2 »


Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können

Du hast nicht die erforderlichen Rechte einen Kommentar zu schreiben.
Solltest du eine Account-Strafe haben, findest du nähere Informationen in deinem Profil unter Verwarnungen.


FB | Tw | YT | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 23 Benutzer online. Davon ist 1 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?