HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
HL PORTAL
FORUM
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 79.543.675 Visits   ›› 18.321 registrierte User   ›› 6 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    NEWS 

Source Mods

Dear Esther (Remake): Verkauf ab Sommer

13.02.2011 | 13:00 Uhr | von filL
7.929 Hits
39 Kommentare
1 viewing
Freitag gaben die Entwickler des Remakes der Kult-Mod Dear Esther bekannt, dass Ihr Werk voraussichtlich ab Sommer 2011 über Steam verkauft werden wird. Die Neubearbeitung ist seit rund einem Jahr in Arbeit und wird von Robert Briscoe (Mirror's Edge) und dem Schöpfer der Mod selbst, Dan Pinchbeck entwickelt - er erschuf die Mod als Student an der Univerity of Portsmouth. Dear Esther erhielt in der Vergangenheit einige Preise, wie den IndieCade-Award in der Kategorie World / Story 2009 und den "Mod of the Year"-Award 2010.

Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail

Sie gaben bekannt, dass sie von Valve eine Lizenz erstanden haben, um das Remake auch vermarkten zu dürfen. Der Preis ist allerdings noch nicht bekannt. Das neue Werk beinhaltet eine komplett überarbeitete Umgebung und einen neuen Soundtrack, komponiert von Jessica Curry. Aber auch neue umfassendere Inhalte soll es geben. Anders als bei vielen anderen Projekten, wie Natural Selection 2, Orion oder Raindrop, wurde in bisherigen Kommentaren der Schritt zur Kommerzialisierung bereits kritisiert. Wie sehen das die Leser des HLPortals? Wir freuen uns über eure Meinung in den Kommentaren.

Kommentare (39)
Kommentar schreiben | Erweiterten Kommentar schreiben | Kommentare im Forum Seiten (2):  [1] 2 »


# 1
Peedy
ON
Wenn die Qualität stimmt, dann spielt der Preis eher eine Hintergrundrolle.
Post 13.02.2011, 13:21 Uhr
# 2
λ Blutspender λ
ON
Find' die Kommerzialisierung nicht so schlimm, als Alternative bleibt einem ja immer noch die alte Mod (denke ich). Und wenn der Preis nicht zu hoch ist, werd' ich's mir vielleicht auch kaufen.
Post 13.02.2011, 13:23 Uhr
# 3
BillZ
ON
Im ersten Moment erstmal eine "hmmmpf, kaufen grrr"-Reakton. Aber ich denke mir: Wenn eine Mod das verdient hat, dann das Remake von Dear Esther.
Ich hoffe nur, dass der ursprüngliche Macher von Dear Esther auch einen Teil des Gewinnes abbekommt.
Post 13.02.2011, 13:24 Uhr
# 4
Darth.Hunter
ON
Für ein gutes Werk leg' ich jederzeit Geld aus. Spielt keine Rolle, ob das ursprünglich aus der Modding-Szene kam oder nicht. Gerade in dem Fall gönne ich den Entwicklern den Schritt zur Kommerzialisierung. Letztenendes wird über den Erfolg aber das Verhältnis zwischen Content und Preis entscheiden.
Post 13.02.2011, 13:25 Uhr
# 5
The^Kitty2k
ON
Zitat:
Original von BillZ

Im ersten Moment erstmal eine "hmmmpf, kaufen grrr"-Reakton. Aber ich denke mir: Wenn eine Mod das verdient hat, dann wird es Dear Esther (remake) sein.
Ich hoffe nur, dass der ursprüngliche Macher von Dear Esther auch einen Teil des Gewinnes abbekommt.


Zitat:
Die Neubearbeitung ist seit rund einem Jahr in Arbeit und wird von Robert Briscoe (Mirror's Edge) und dem Schöpfer der Mod selbst, Dan Pinchbeck entwickelt


Denke doch mal, wenn er auch an dem Remake mitarbeitet.

Naja die mod war ganz nett und mal was anderes, aber dafür Geld ausgeben, wird die Zukunft zeigen!
Post 13.02.2011, 13:27 Uhr
# 6
for your faKe
ON
Ich finde die Art wie es bekannt gegeben wurde seltsam. Ich bin der Meinung, dass sie das Ziel der Kommerzialisierung schon beim Beginn des Remakes hatten. Sie hätten das mit einem kleinen Satz vor zwei Jahren klären können.
Post 13.02.2011, 13:31 Uhr
# 7
pyth
ON
Wenn die fertige Mod hält, was die bisherigen Screenshots versprechen, dann bin ich auch gerne dazu bereit, einen kleinen Betrag dafür zu bezahlen. Bin mal gespannt, ob es dann auch eine deutsche Übersetzung der Untertitel geben wird. Zumindest machen sich die Entwickler schon Gedanken über optionale Sprachpacks.
Post 13.02.2011, 13:34 Uhr
# 8
RunningJack
ON
Find ich echt schade, dass manche Modder den kommerziellen Weg gehen. Dear Esther ist nun wirklich nicht so umfangreich, dass es Potential zum Verkauf hat. Ich hoffe nur dass wir nicht auch bei Black Mesa Source zur Kasse gebeten werden.
Post 13.02.2011, 13:39 Uhr
# 9
CreatorX
ON
Ich würde es mir kaufen, aber nur, mit deutscher Übersetzung. Das kann man dann wohl verlangen, wenn es schon was kosten soll.

lol pyth, hab deinen Beitrag erst jetzt gelesen. Aber schön zu wissen, dass ich nicht der Einzige bin der so denkt :)
Post 13.02.2011, 13:40 Uhr
# 10
Fuzyhead
ON
Ich glaub nicht, dass die Mod kommerziell erfolgreich wird, dafür is das Gameplay einfach nich innovativ genug, da wird ja "nur" ne geschichte im Hintergrund erzählt und irgendwelche großartigen Interaktionen fehlen einfach, die das für die Allgemeinheit ansprechend machen würde.
Hinzu kommt, dass die Mod an sich sehr schnell durchzuspielen ist.
Da kann das Level Design noch so toll sein, glaube nicht, dass das die breite Masse ansprechen wird.
Meine persönliche Meinung, aber ich finde, dass einen Schritt in die falsche Richtung, ebenso wie andere Mods das vor dieser hier getan haben.
Post 13.02.2011, 13:43 Uhr
# 11
CreatorX
ON
Zitat:
Original von Fuzyhead

Ich glaub nicht das die Mod kommerziell erfolg reich wird, dafür is das Gameplay einfach nich innovativ genug, da wird ja "nur" ne geschichte im Hintergrund erzählt und irgendwelche großartigen Interaktionen fehlen einfach die das für die Allgemeinheit ansprechend machen würde.
Hinzu kommt das die Mod an sich sehr schnell durchzuspielen ist.
Da kann das Level Design noch so toll sein, glaube nicht dass das die breite Masse ansprechen wird.
Meine persönliche Meinung, aber ich finde das einen Schritt in die falsche Richtung, ebenso wie andere Mods das vor dieser hier getan haben.


Kann ich nicht nachvollziehen. Die Mod ist schon innovativ, meiner Meinung nach. Man sollte es nicht als Spiel ansehen. Es ist eine Art interaktives Buch und dann auch noch in 3D. Sowas hat es vorher glaube ich noch nicht gegeben. Gut, über die Länge kann man streiten, aber wenn sich daraus eventuell ein neues Genre entwickelt, kann man doch auf mehr Stoff dieser Art hoffen. Also für mich ganz klar eine Innovation.
Post 13.02.2011, 13:49 Uhr
# 12
♦♣•♣♦
ON
Ich würde lieber 5-10 Euro für eine richtig gute Mod. zahlen als irgendwelche Mods die eigentlich nur Mappacks + Waffenmodelle sind.
Aber ich frage mich was Dear Esther sein soll, noch nie gehört oder gesehen!
Kommt es mir nur so vor oder kann man das auch nicht aus der News lesen?
Worum geht es, was macht dieses Spiel aus, das es Verkauft wird?

Edit:
:eek: Source engine ftw
http://www.youtube.com/watch?v=i3bPjEbenew
Post 13.02.2011, 13:50 Uhr
# 13
Moex
ON
Wenns nicht über 3-5€ kostet würde ichs vielleicht um die Entwickler zu unterstützen kaufen, aber das eigentliche Spiel hat mich jetzt eigentlich nicht soooo gefesselt...
mal schaun
Post 13.02.2011, 14:08 Uhr
# 14
Bindal
ON
Zitat:
Original von ♦♣•♣♦

Ich würde lieber 5-10 Euro für eine richtig gute Mod. zahlen als irgendwelche Mods die eigentlich nur Mappacks + Waffenmodelle sind.
Aber ich frage mich was Dear Esther sein soll, noch nie gehört oder gesehen!
Kommt es mir nur so vor oder kann man das auch nicht aus der News lesen?
Worum geht es, was macht dieses Spiel aus, das es Verkauft wird?


Spiel das Original, dann weißt du es.


Aber um ehrlich zu sein - Dear Esther, so schön es auch sein mag, ist eindeutig die Art von Mod, deren kommerzialisierung ziemlich fragwürdig ist. Denn wenn ich ein Mod oder Spiel kaufe, dann erwarte ich auch Gameplay dabei - und davon hat Dear Esther eigentlich ja null. Für 1 oder 2 Euro gerne, aber mehr? Nein, danke, da kaufe ich mir lieber ein gutes Buch oder einen Film.
Post 13.02.2011, 14:12 Uhr
# 15
Alryx
ON
Zitat:
Original von RunningJack

Find ich echt schade, dass manche Modder den kommerziellen Weg gehen. Dear Esther ist nun wirklich nicht so umfangreich, dass es Potential zum Verkauf hat. Ich hoffe nur dass wir nicht auch bei Black Mesa Source zur Kasse gebeten werden.


Valve & ihr geschaffenes Steam ermöglichen, für sehr aufwendige Modprojekte entsprechend entlohnt zu werden...davon profitieren sowohl professionelle Modder als auch die Spielerschaft.

Wenn das was die Modder geschaffen haben kommerziell erfolgreich ist, dann haben sie's wohl verdient.
Gewisse hochqualitative Mods würde es wohl gar nicht erst geben, da der Aufwand zu groß ist, um diesen in ein non-kommerzielles Projekt zu investieren.

Wenn Dir aber das "Produkt" das Geld nicht wert ist, dann kauf's eben nicht...niemand wird gezwungen.

Und "BlackMesa"...wenn dieses Mammutprojekt wirklich so gut ist wie wir alle hoffen & glauben, welche Mod würde eine Entlohnung verdienen, wenn nicht diese?
Post 13.02.2011, 14:13 Uhr
# 16
HurrDurr
ON
Vergesst eines nicht! Innovationen sind in der Spielebranche nicht gerne gesehen! Diese Mod ist toll und ich bin gerne bereit einen kleinen Betrag zu leisten ABER wie man schon an Mirrors' Edge gesehen hat scheitern solche Innovativen Spiele meistens weil die Spieler lieber die xte Fortsetzung von CoD etc. haben wollen.
Traurig aber wahr.
Post 13.02.2011, 14:18 Uhr
# 17
Fear 4 Fun
ON
Sieht ganz schön aus . Also ich denke mal nicht das es schlecht sei wen es bald sogar Verkauft wird . Hoffe es mal bald Raindrop raus . :(
Post 13.02.2011, 14:52 Uhr
# 18
Paul (Bademeister)
ON
mirrors edge ist der Hammer...
Aber das Problem ist Inovationen zum Vollpreis sind selten erfolgreich....
Valve hat das schon damals richtig gemacht mit Portal....

Dear Esther interssiert mich eigentlich nicht... vielleicht zu einem niedrigen preis
Post 13.02.2011, 14:59 Uhr
# 19
Llamaofdeath
ON
Dieser Mod ist ein Kunstwerk und verdient auch entlohnt zu werden.
Post 13.02.2011, 15:03 Uhr
# 20
Drakon
ON
Für ein Modprojekt Geld verlangen?!

LOLOLOLOL

Ne, nicht mit mir! Egal wie gut diese mod ist, ich geb dafür kein Geld aus!
Post 13.02.2011, 15:24 Uhr


Seiten (2):  [1] 2 »


Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können

Du hast nicht die erforderlichen Rechte einen Kommentar zu schreiben.
Solltest du eine Account-Strafe haben, findest du nähere Informationen in deinem Profil unter Verwarnungen.


FB | Tw | YT | G+ | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 6 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?