HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
HL PORTAL
FORUM
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 88.254.010 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 23 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    NEWS 

Steam Games

Uncut-MW2 lässt sich nicht mehr Aktivieren

06.08.2010 | 14:44 Uhr | von Trineas
23.087 Hits
88 Kommentare
1 viewing
In den letzten Wochen häufen sich Meldungen in diversen Foren, wo aufgebrachte Nutzer darüber berichten, dass sie ihr importiertes Call of Duty: Modern Warfare 2 in Deutschland nicht mehr über Steam aktivieren können. Ähnlich wie bereits THQ bei Saint's Row 2, hat Publisher Activision veranlasst, dass nur noch die deutsche USK-Version registriert werden kann. Laut einem Forenposting hat der Support von Activision einem Nutzer angeboten, das Spiel gegen eine deutsche Fassung umzutauschen. Das ist allerdings mit Mehrkosten verbunden, da das Spiel verschickt werden muss und es gibt keine Garantie dafür. Der Hintergrund:

Die ungeschnittene Version des Ego-Shooters wurde von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien auf Liste B indiziert. Dies hat zur Folge, dass das Spiel in Deutschland unter anderem nicht mehr an Jugendliche zugänglich gemacht werden darf. Da es in diesem Bereich noch keine Rechtssprechung gab, ist nicht klar, ob damit auch die Freischaltung auf Steam gemeint sein könnte. Die Anwälte von Activision gehen allerdings lieber auf Nummer Sicher.

Für die Spieler ist das natürlich ein großes Ärgernis. Immerhin importieren viele das Spiel nicht nur um der Zensur (die Uncut-Version unterscheidet sich nur durch eine kleine Änderung eines Levels von der deutschen Fassung) zu entgehen aus beispielsweise England, sondern auch wegen des oft deutlich attraktiveren Preises. Abhilfe schaffen könnte ein Alters-Verifikationssystem (AVS) bei Steam, da so sichergestellt werden würde, dass wirklich nur volljährige Spieler die indizierte Version freischalten. Bisher gibt es von Valve dazu allerdings keine Neuigkeiten, auch wenn es offenbar von vielen deutschen Usern gewünscht wird, wie auch die Umfrage rechts von der News zeigt.

Update:

Die deutsche Spieleseite GameStar.de hat unsere Meldung aufgegriffen und eine Expertenmeinung zur Vorgehensweise von Activision eingeholt. Stephan Mathé, Partner der Wirtschaftskanzlei Rode + Mathé, hält das Vorgehen von Activision für "richtig und wichtig". Da durch eine Indizierung auf Liste B auch eine strafrechtliche Komponente mit im Spiel ist, würde er als Anwalt von Activision dem Hersteller das selbe raten.

Kommentare (88)
Kommentar schreiben | Erweiterten Kommentar schreiben | Kommentare im Forum Seiten (5):  « 1 2 [3] 4 5 »


# 41
Miphois
ON
Kommentar zum Update Nachtrag.

Auch wenn es rechtlich bedenklich ist dieses Spiel in D unzensiert zu verkaufen. Warum kann man dann nicht mittels Aktivierung die Version automatisch in eien Cut umwandeln? Natürlich mit entsprechendem Hinweis.
Dass man dafür noch extra zahlen soll oder das Spiel noch mal kaufen, klingt für mich ganz deutlich nach Abzocke. Und dazu hat er ja offenbar nix gesagt. Bekommt man dann wenigstens das Geld zurück?
Post 06.08.2010, 15:02 Uhr
# 42
ili
ON
Wenn ich so nachdenke um was sich unser Gesetzgeber so kümmert ist krass! So peinlichgenaue Gesetze für "jugendgefährdende Medien" (was ein heuchlerischer Begriff). Und wenn man sich andere Gesetze anschaut in unseren wunderschönen Land denkt man sich nur :"Was geht nur in ihren Köpfen vor?" Ich meine da verbieten sie detailierte Killerspiele während ein Vergewaltiger im Saal daneben 2 Jahre auf Bewährung kriegt.
Aber das ist ne andere Geschichte

Zum Thema:
Zum Vergleichen ist es wie wenn ich im Internet ein Gemälde sehe, dass mir gefällt und ich bestelle es. 5 Tage später kommts an und ich pack es aus und das Bild ist schwarz! Weil es Deutschland für gefährlich haltet.
Meiner Meinung nach hat der Staat seine dreckigen Finger zu weit in unserer Privatsphäre gesteckt. Ich würde mal ganz klar sagen exekutiv dagegen vorgehen. Und ich meine keine Streikschilder, sonder wirklich dem Staat zeigen:"Jetzt reichts du mieses Arschloch!"

Aber leider traut sich wirklich kein Mensch seine Stimme zu erheben...
Ein Einzelner kann da leider überhaupt nichts machen.
Post 06.08.2010, 15:03 Uhr
# 43
F1ux
ON
Nicht Activision oder Steam sind hier das Problem, sondern der deutsche Jugendschutz. Es ist nur verständlich und nachvollziehbar, dass ein Publisher sich vor rechtlichen Schritten durch die deutsche Justiz schützen muss, indem er die Aktivierung unterbindet.
Post 06.08.2010, 15:10 Uhr
# 44
maxmontezuma
ON
Das find ich jetzt auch nen bisschen blöd und ist (wie schon gesagt wurde) eigentlich wirklich nur dank Steam so durchzusetzen.

Zum Glück bin ich eher Konsolenzocker, dort wird mir das spielen von Importen jedenfalls nicht verboten und unterbunden wird es auch nicht (zumindest bei der PS3, die ja komplett Region-Free ist)
Post 06.08.2010, 15:10 Uhr
# 45
Trineas
ON
Zitat:
Original von SmilerGrogan

Er spricht von dem Verbot des Vertriebs. Und Activision unterbindet doch hier nicht den Onlinevertrieb (online konnte man das Spiel ja auch schon vorher nicht in Deutschland in der ungeschnittenen Version beziehen), sondern unterbindet den Besitz einer solchen Version in Deutschland. Das stellt doch einen ganz anderen Sachverhalt da. Soweit ich weiß, ist doch selbst durch die Indizierung auf dieser Liste B nicht der Besitz in Deutschland verboten.


Es geht nicht um Besitz, es geht um folgenden Gesetzestext: Wer Schriften, die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildern, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt [...] einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht

Wenn nun ein Jugendlicher die indizierte Uncut-Version über Steam aktiviert und er es deshalb spielen kann, könnte ein Gericht diesen Vorgang als "zugänglich machen" werten. Dabei handelt es sich um ein Strafgesetz mit einem Strafmaß von bis zu einem Jahr Gefängnis. Es ist deshalb absolut verständlich, wieso Activision so handelt wie sie es tun. Und jeder von uns würde genau das selbe machen, keiner wird riskieren eingesperrt zu werden, nur damit Spieler eine Import-Version spielen können.

Der Ball liegt jetzt eindeutig bei Valve, die eine Altersverifikation bei Steam einbauen müssen, damit diese Situation überhaupt nicht erst entsteht.


Zitat:
Original von F1ux

Nicht Activision oder Steam sind hier das Problem, sondern der deutsche Jugendschutz. Es ist nur verständlich und nachvollziehbar, dass ein Publisher sich vor rechtlichen Schritten durch die deutsche Justiz schützen muss, indem er die Aktivierung unterbindet.


Die deutsche Rechtslage wird sich in dem Punkt aber nicht ändern. (Höchstens dass sie noch schärfer wird.) Also liegt es an Valve hier etwas zu unternehmen.
Post 06.08.2010, 15:12 Uhr
# 46
F1ux
ON
Zitat:
Original von maxmontezuma

Das find ich jetzt auch nen bisschen blöd und ist (wie schon gesagt wurde) eigentlich wirklich nur dank Steam so durchzusetzen.


Das ist quatsch. Es gab schon vor Steam Methoden, um das ganze zu unterbinden: Reginoalcodes. Und auch ohne Steam haben viele Spiele ja bereits Aktivierungspflicht, wo das problemlos bewerkstelligt werden könnte.
Post 06.08.2010, 15:14 Uhr
# 47
dimo2
ON
Eine Frage:
WARUM?
Eine Indizierung bedeutet ja nicht, dass das Spiel verboten ist, es darf nur nicht an minderjährige verkauft werden.
Da es aber schon verkauft wurde (das Spiel ist doch AFAIK in UK auch ab 18, steht jedenfalls auf meiner Verpackung), sehe ich hier kein Problem bzw. Grund warum Activision jetzt einen auf Jugendschutz macht.

Haben sie überhaupt das Recht dazu?
Steht irgendwo auf der Verpackung, dass es nur bei 'nem UK-Account angemeldet werden darf?

Gott, diese Firma wird mir immer unsymphatischer....
Post 06.08.2010, 15:14 Uhr
# 48
SmilerGrogan
ON
Zitat:
Original von Trineas

Es geht nicht um Besitz, es geht um folgenden Gesetzestext: Wer Schriften, die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildern, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt [...] einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht

Wenn nun ein Jugendlicher die indizierte Uncut-Version über Steam aktiviert und er es deshalb spielen kann, könnte ein Gericht diesen Vorgang als "zugänglich machen" werten. Dabei handelt es sich um ein Strafgesetz mit einem Strafmaß von bis zu einem Jahr Gefängnis. Es ist deshalb absolut verständlich, wieso Activision so handelt wie sie es tun. Und jeder von uns würde genau das selbe machen, keiner wird riskieren eingesperrt zu werden, nur damit Spieler eine Import-Version spielen können.


Sehr schöne Erklärung. Besten dank dafür...
Post 06.08.2010, 15:23 Uhr
# 49
K3nny
ON
Zitat:
Original von cat

Steam ist hier das eigentliche Problem. Erinnert sich jemand noch an die Zeit wo man ohne Steam spielen konnte? Einfah inportierte Version installieren und fertig! Steam jedoch blockiert nun auch das. Also ist nicht Activision schuld, sondern Steam.
Und bevor mir die Steam fanboys jetzt aufs Dach springen, eine etwas ausführlichere Erklärung:

Wenn ich ein Spiel kaufe dass nicht an Steam gebunden ist dann kann ich, falls ich es schaffe es mir sonst wo irgendwoherher zu schmuggeln, dann kann ich es auf meinem PC installieren, egal wo auf der Welt ich mich befinde.

Bei der Steam-Bindung bevormundet es mich aufgrund in welchem Land ich mich befinde und blockiert bzw, schränkt ein was ich auf meinem PC spielen kann. Und damit hilft Steam bei Zensurmassnahmen eines Staates aktiv mit. DIe Verantwortung ob und falls ich ein Spiel spiele das in meinem Land verboten, zensiert oder sonst was ist, hört an der verdammten Ladentheke auf. Ich kann auf Valve's Unterstützung beim Mir-verbieten was ich spielen darf getrost verzichten






ich hab meinen post ergänzt. Ausserdem macht Activision die Steamanbindung nur wegen dem Kopierschutz, und weil der Gerbrauchtmarkt ausgehebelt wird. Ansonsten würden die es nicht riskieren den 2.grössten FPS Markt zu verärgern indem sie ein zu sehr zensiertes Spiel anbieten.

Ausserdem zensiert Steam bei MW2 auch Alternativen, wie etwa Importversionen.
Und das ist die Schuld von Steam. Activision hätte kein Problem damit wenn ein Deutscher sich eine Importversion kauft. Fürher, ohne Steam hatte man Alternativen.
Aber jetzt ist man als Deutscher effektiv auf Lebenszeit von unzensiertem MW2 ausgeschlossen falls man es nicht früher gekauft hat. Weil ein metaphorischer Gabe beim spielen neben einem sitzt und mich daran hindert unzensiertes MW2 zu spielen. Und wer damit klarkommt kann sich gleich bestimmte verfassungsfeindliche Symbole auf den Hintern tätowieren lassen.


Und einfach nicht kaufen geht auch nicht so einfach. Soll man sich etwa all die tollen Spiele entgehen lassen? Weil der Staat + Steam versagen beim "Jugendschutz"? Wenn man das weiterdenkt kann man ja auch auf andere Medien aus dem Ausland verszichten? "Brauchste ja nicht kaufen!". Ich verlange als Person in der westlichen Welt des 21 Jahrhunderts möglichst ungefilterten Zugang zu Informationen und Medien.
Und wenn aufgrund von Jugendschutz nicht mehr legal an eine Importversion eines Spiels rankommt dann hat das System versagt, wobei Steam mitschuld ist, da es die Zensur bis auf den PC mithineinträgt, obwohl diese sobald ich ein Spiel am Zoll vorbeibekomme nicht mehr greifen darf.


haters will be hate..
Post 06.08.2010, 15:26 Uhr
# 50
Kayun
ON
Sind die bereits aktivierten Uncut Versionen eigentlich noch Uncut? Interessiert mich gerade mal.. Spiele zwar kein Spiel von Activision, aber finde das echt hart von unserem beschissenen Staat, dass er entscheidet, wie viel wir sehen und machen dürfen..
Post 06.08.2010, 15:46 Uhr
# 51
Kienny
ON
Left 4 Dead 2 ist sogar beschlagnahmt und man kann die Import-Version trotzdem noch in Deustchland aktivieren und MW2 ist nur auf Liste B und da soll es Probleme geben?
Außerdem war die Indizierung von MW2 im März, wenn bis jetzt noch keiner im Gefängnis sitzt von Activision, dann wird das jetzt auch nicht mehr passieren.
Und es ist in Deutschland doch legal Spiele aus dem Ausland zu importieren, egal ob man das Spiel dann über Steam aktivieren muss oder nicht.
Ich versteh's nicht.

@ Trineas: 'aktivieren' schreibt man klein
Post 06.08.2010, 15:51 Uhr
# 52
maxmontezuma
ON
Zitat:
Original von F1ux

Zitat:
Original von maxmontezuma

Das find ich jetzt auch nen bisschen blöd und ist (wie schon gesagt wurde) eigentlich wirklich nur dank Steam so durchzusetzen.


Das ist quatsch. Es gab schon vor Steam Methoden, um das ganze zu unterbinden: Reginoalcodes. Und auch ohne Steam haben viele Spiele ja bereits Aktivierungspflicht, wo das problemlos bewerkstelligt werden könnte.


Ja, das stimmt schon, das mit den Regional-Codes habe ich auch schon angesprochen. Aber wo wurden die denn im PC-Bereich eingesetzt? Eigentlich nur auf Konsolen und im Filme-Bereich. Hatte nie ein PC-Spiel mit Regional-Code ehrlich gesagt ;) Und das mit den Aktivierungen stimmt leider auch, jedoch ist mir da auch kein Fall bekannt wo einem unterbunden wird ein Import in Deutschland zu aktivieren. Zumal das bei so einer Aktivierung wohl viel einfacher zu umgehen ist. Hier benötlgt man die "Zensur-Plattform" (ja ich weiß, ist ein dummes Wort) ja auch zum spielen.
Post 06.08.2010, 15:54 Uhr
# 53
cat
ON
Zitat:
Original von F1ux

Nicht Activision oder Steam sind hier das Problem, sondern der deutsche Jugendschutz. Es ist nur verständlich und nachvollziehbar, dass ein Publisher sich vor rechtlichen Schritten durch die deutsche Justiz schützen muss, indem er die Aktivierung unterbindet.


Das Problem ist immer noch Steam und andere vergelichbare Dienste. Selbst wenn ich ein Ultra-verbotenes Spiel bei dem sogar das blosse Anschauen der Packung schon strafbar ist schaffe ins Land zu schmuggeln, dann sollte ich es immer noch installieren und spielen können. Ob ich mich strafbar mache oder sonstwas sollen die zuständigen Behörden klären (und erstmal finden!). Dass Steam hier präventiv mitzensiert weil ich mich in einem bestimmten Land aufhalte ist eine massive Übertretung von Steam's Kompetenzen. Das einzige was die machen sollen ist mir Spiele anbieten die ich kaufen kann und sie dürfen sich rwechtlich soweit absichern dass sie sich nicht strafbar machen indem sie ein indiziertes Spiel anbieten. Jedoch ENDET diese Verantwortung seitens Steam AN DER LADENTHEKE. Ob ich mich mit illegalen oder zensierten Medien beschäftige ist meine private Angelegenheit. Was Steam hier macht ist also sowas wie Jugendschutz-Präventiv-Trojaner. Nur das das Pferd weggelassen wurde um die Trojaner nach Troja zu schmugglen. Steam ist ein Programm das AKTIV mitzensiert.
Post 06.08.2010, 16:08 Uhr
# 54
Ralexand
ON
Dumdidum

Haters gonna hate, wenn schon. :D
Post 06.08.2010, 16:12 Uhr
# 55
Pasu
ON
Vielleicht kannst du für 12 Eur die Uncut dann Freischalten lassen.
[ironie aus]

Ich finde, die Handeln etwas merkwürdig.
Weil es auf die B-Liste gekommen ist, meinen die Anwälte.
Es wäre besser, lieber alle Keys die nicht De sind zu sperren.
Für mich ist das eine fadenscheinige Ausrede. Sich lieber das
Spiel für paar Euronen mehr zu kaufen, anstatt günstig aus dem
Ausland zu erstehen.

Left4Dead wurde damals auch nicht gesperrt als es auf die B-Liste
kam. Du kannst selbst jetzt noch die UK Version mit deutscher IP installieren.

Gut das sich das Entwicklerteam Rund um MW2 aus den Reihen dieses
Publishers entfernt hat. Nur Schade um den Namen des Studios. :/
Post 06.08.2010, 16:30 Uhr
# 56
F1ux
ON
Zitat:
Original von cat

[...]


Steam bietet eben auch dem Publisher die Möglichkeit sich vor Rechtsproblemen zu schützen und diese wären mit Sicherheit auf Acitvision zugekommen, wenn sie dies nicht unterbunden hätten. Und das ist eigentlich eher Positiv an Steam anzusehen (aus Entwickler-Sicht). Aus Sicht des Kunden natürlich ärgerlich, aber zumindest bietet Activision einen Umtausch an und das sei laut Rechtsanwalt Stephan Mathé schon ein sehr guter Service, denn mehr könne man vom Hersteller aufgrund der Jugendschutzbestimmungen nun mal nicht erwarten.
Post 06.08.2010, 16:38 Uhr
# 57
akölfioiasdafvs
ON
Tja, Steam machts möglich :x

an sich ist Steam eine feine Sache, aber die Einschränkungen, die durch Steam ermöglicht werden, ist meines erachtens eine Sauerei. Und AcitvisionBlizzard hat eh schon längst verkackt...
Post 06.08.2010, 16:39 Uhr
# 58
F1ux
ON
Zitat:
Original von TomKilla

Tja, Steam machts möglich :x

an sich ist Steam eine feine Sache, aber die Einschränkungen, die durch Steam ermöglicht werden, ist meines erachtens eine Sauerei. Und AcitvisionBlizzard hat eh schon längst verkackt...


Diese Einschränkungen gibt es ja in der Regel nicht, sondern sind Einzelfälle.

Man darf es aber eben auch nicht nur aus Sicht des Kunden sehen. Würde Activision die Aktivierung nicht unterbinden, könnten sie rechtliche Probleme bekommen.

Edit: Activision hätte sich meiner Ansicht nach aber eher mit dem Thema befassen und die Kunden informieren müssen.
Post 06.08.2010, 16:41 Uhr
# 59
nobody_exec
ON
Zitat:
Original von cat

Steam ist hier das eigentliche Problem. Erinnert sich jemand noch an die Zeit wo man ohne Steam spielen konnte? Einfah inportierte Version installieren und fertig! Steam jedoch blockiert nun auch das. Also ist nicht Activision schuld, sondern Steam.
Und bevor mir die Steam fanboys jetzt aufs Dach springen, eine etwas ausführlichere Erklärung:

Wenn ich ein Spiel kaufe dass nicht an Steam gebunden ist dann kann ich, falls ich es schaffe es mir sonst wo irgendwoherher zu schmuggeln, dann kann ich es auf meinem PC installieren, egal wo auf der Welt ich mich befinde.

Bei der Steam-Bindung bevormundet es mich aufgrund in welchem Land ich mich befinde und blockiert bzw, schränkt ein was ich auf meinem PC spielen kann. Und damit hilft Steam bei Zensurmassnahmen eines Staates aktiv mit. DIe Verantwortung ob und falls ich ein Spiel spiele das in meinem Land verboten, zensiert oder sonst was ist, hört an der verdammten Ladentheke auf. Ich kann auf Valve's Unterstützung beim Mir-verbieten was ich spielen darf getrost verzichten






ich hab meinen post ergänzt. Ausserdem macht Activision die Steamanbindung nur wegen dem Kopierschutz, und weil der Gerbrauchtmarkt ausgehebelt wird. Ansonsten würden die es nicht riskieren den 2.grössten FPS Markt zu verärgern indem sie ein zu sehr zensiertes Spiel anbieten.

Ausserdem zensiert Steam bei MW2 auch Alternativen, wie etwa Importversionen.
Und das ist die Schuld von Steam. Activision hätte kein Problem damit wenn ein Deutscher sich eine Importversion kauft. Fürher, ohne Steam hatte man Alternativen.
Aber jetzt ist man als Deutscher effektiv auf Lebenszeit von unzensiertem MW2 ausgeschlossen falls man es nicht früher gekauft hat. Weil ein metaphorischer Gabe beim spielen neben einem sitzt und mich daran hindert unzensiertes MW2 zu spielen. Und wer damit klarkommt kann sich gleich bestimmte verfassungsfeindliche Symbole auf den Hintern tätowieren lassen.


Und einfach nicht kaufen geht auch nicht so einfach. Soll man sich etwa all die tollen Spiele entgehen lassen? Weil der Staat + Steam versagen beim "Jugendschutz"? Wenn man das weiterdenkt kann man ja auch auf andere Medien aus dem Ausland verszichten? "Brauchste ja nicht kaufen!". Ich verlange als Person in der westlichen Welt des 21 Jahrhunderts möglichst ungefilterten Zugang zu Informationen und Medien.
Und wenn aufgrund von Jugendschutz nicht mehr legal an eine Importversion eines Spiels rankommt dann hat das System versagt, wobei Steam mitschuld ist, da es die Zensur bis auf den PC mithineinträgt, obwohl diese sobald ich ein Spiel am Zoll vorbeibekomme nicht mehr greifen darf.


Ich finde Steam nicht schlecht, allerdings denke ich ist es zeit das valve etwas zum bestätigen des Alters in Steam einbaut.

Mal was anderes. Der Staat zensiert garnichts. Es sind die Spieleentwickler oder Publisher die sich dazu entscheiden Schnitte vorzunehmen. Bei Mw2 hat mich das damals nicht wirklich gestört da mir die kampagne gelinde gesagt am arsch vorbei gegangen ist. das wofür man sich cod kauft ist der mp. und leider hat der mp von mw2 mich sehr enttäuscht, was auch der grund war warum ich es später wieder verkauft hab. ich hatte ne Pegi18 Uncut version. Die hab ich mir auch nur gekauft weil ich die englische synchro 100-mal besser finde als die deutsche. um "No Russian" gings mir dabei nicht. Der SP war eh müll. Tolles Leveldesign und super inszeniert. nur die story war der letzte scheiß. Und für mich steht und fällt bei einem SP nunmal alles mit der Story.
Post 06.08.2010, 16:46 Uhr
# 60
Euphoria
ON
Naja die sollen halt wenigstens als cut aktivieren, aber Aktivierung komplett zu verweigern ist einfach nur peinlich.
Post 06.08.2010, 17:10 Uhr


Seiten (5):  « 1 2 [3] 4 5 »


Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können

Du hast nicht die erforderlichen Rechte einen Kommentar zu schreiben.
Solltest du eine Account-Strafe haben, findest du nähere Informationen in deinem Profil unter Verwarnungen.


FB | Tw | YT | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 23 Benutzer online. Davon ist 1 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?