HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
HL PORTAL
FORUM
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 90.706.888 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 19 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    NEWS 

Steam

Valve zieht Bilanz: 205% Wachstum in 2009

31.01.2010 | 22:15 Uhr | von Trineas
10.996 Hits
36 Kommentare
1 viewing
Update:

Valve-Mitarbeiter Mike Blaszczak hat in einem Foren-Posting die Zahl der 25 Millionen Accounts konkretisiert. Dabei handelt es sich um Nutzerprofile, die innerhalb der letzten 30 Tage aktiv waren. Die Anzahl aller jemals erstellten Steam-Accounts soll noch weit höher liegen.

Original-Meldung vom 29.1.2010:

Das Jahr 2010 ist zwar schon wieder fast ein Monat alt, trotzdem veröffentlicht Valve heute die Bilanz für das Jahr 2009. Zwar werden, wenig überraschend, keine konkreten Verkaufszahlen genannt, dafür das prozentuelle Wachstum gegenüber dem Jahr davor. Und das ist höher als je zuvor: Es konnten 205 Prozent mehr Spiele (also drei Mal so viele) über Steam verkauft werden wie 2008. 2009 sei damit das fünfte Jahr in Folge mit einem Wachstum von über 100%, verkündet das Entwicklungsstudio. Verantwortlich für den hohen Anstieg dürften wohl auch die zahlreichen Rabattaktionen gewesen sein.

Zitat:
Original von Gabe Newell

Steam wurde im März 2009 fünf Jahre alt. Mit jedem neuen Feature, das für die Plattform eingeführt wurde - etwa die Steam Community, Steam Cloud und Steamworks - konnten wir einen stetigen Zuwachs an Accounts, gleichzeitigen Spielern und Unterstützung anderer Entwickler für die Plattform feststellen. Deshalb planen wir, die Plattform weiter auszubauen und wachsen zu lassen um ein besseres Service für die Entwickler und die Millionen Spieler, die sich jeden Tag einloggen, bieten zu können.


Es gibt mittlerweile 25 Millionen Steam-Accounts, auf denen sich zumindest ein Spiel befindet, das ist ein Anstieg von 25 Prozent gegenüber 2008. Davon haben zehn Millionen ein Steam Community-Profil. Im Dezember 2009 waren erstmals mehr als 2,5 Millionen Steam-Nutzer zur gleichen Zeit online, wir berichteten. Pro Monat generieren diese 13 Milliarden Spielminuten. Auch zum Steam-Store präsentiert Valve ein paar Zahlen: So gibt es mittlerweile über 1.000 Spiele von über 100 Entwicklern im Angebot. Außerdem verweist man auch auf den Erfolg von Steamworks, das im vergangenen Jahr von zahlreichen Titeln, unter anderem Call of Duty: Modern Warfare 2 und Empire: Total War, genutzt wurde.

Kommentare (36)
Kommentar schreiben | Erweiterten Kommentar schreiben | Kommentare im Forum Seiten (2):  « 1 [2]


# 21
The_Underscore
ON
Zitat:
Original von kingkrabbe.#bof

Bei den fetten Gewinnen, die dahinter stehen müssten, könnte Valve aber mal darüber nachdenken, seine Plattform etwas kundenfreundlicher zu machen, da die Kunden nunmal das Geld bringen dürften - da Steam ja nicht so auf Werbung setzt. So Sachen wie Spiele verleihen können, oder weiterverkaufen, oder Retail-Versionen auch in Steam aktivieren können (geht ja nur bei sehr wenigen Nicht-Valve-Spielen)


Verleihen und weiterverkaufen kann allerdings einiges an Gewinnen kosten, gerade bei Singleplayer-Spielen wie HL2. Auch könnte so jemand zum Beispiel HL2 bei einem Deal über Steam kaufen und dann teurer weiterverkaufen, oder er verlangt Geld dafür, anderen die Spiele beispielsweise für eine Woche auszuleihen. Damit macht nicht Valve sondern der Zwischen-"Händler" Geld. Das ist genau das, was Valve eben nicht will - also wird es wohl auch nicht gemacht.
Valve-fremde Retailversionen können nur selten in Steam aktiviert werden, weil die Entwickler/Publisher Steam dann auch die entsprechenden CD-Keys zugänglich machen müssten. Außerdem hätten diese dann zwei Kopien des Spiels verkauft - einmal so und einmal als Zusatzgeschenk über Steam - die natürlich auch getrennt genutzt werden können, was wieder die Einnahmen reduziert. Dies ist zum Beispiel beim Singleplayer von Dark Messiah: MIght and Magic der Fall. Man kann es sich über Steam registrieren und die Version ohne Steam an jemanden weiterverschenken, der es sich sonst vielleicht gekauft hätte.
Post 30.01.2010, 12:29 Uhr
# 22
Tilljacker
ON
Zitat:
Original von kingkrabbe.#bof

Von wegen Ohne-Begründung-Account-Sperren: das hör ich zum ersten Mal, kann ich mir aber nicht vorstellen. Aber rein theoretisch kann man Valve da bestimmt nix, so rechtlich mein ich. Ist ja immer eigentlich nicht/kaum möglich bei Online-Geschäften, international und interkontinental.


Also bei Accountsperren wäre ich vorsichtig zu sagen, das sei alles gut, so wie es ist. Ich kenne einen bestätigten (!) Fall von Punkbuster, das ohne Grund jemanden des Cheatens bezichtigt hat. Bitte daran denken, ich muss nicht beweisen, dass ich unschuldig bin sondern andersherum. Und dafür ein einzelnes Program zu berufen ist halt typisch amerikanisch... (bevor jetzt jemand anfängt, VAC ist nicht Punkbuster und so ein gejammer, es sind nunmal von Menschen programmierte Codes und diese Programmierer sind nunmal nicht unfehlbar!)

aber mal zurück zum Thema,
langsam macht einem diese Entwicklung mehr Angst als Freude. Solche Zahlen wecken (leider) in jedem, der damit zu tun hat, auch leicht die Gier. Einerseits besitzt Valve mit Steam bereits die absolute Macht im Online-Segment, andererseits bestreben sie auch ein Bein ins Retailgeschäft zu setzen, indem sie einfach Steam bei der Installation zur Pflicht machen. Vergleiche zu EA dürfen langsam gezogen werden, da ein solches Projekt für Einzelne bald unüberschaubar wird. Und da viele Köche den Brei bekanntlich verderben sehe ich hier die große Gefahr.
Eine mögliche Erklärung für die extrem lange Wartezeit auf Episode 3: Natürlich gibt es eine große Fangemeinde um den bärtigen Physik-Dr. mit der großen Brille. Aber diese Fans kaufen dann nur ein Spiel. Neukunden sind größeres Potenzial, da sie im Angebot ja mittlerweile wie oben genannt 1000 Spiele finden können...
Aber gratulieren möchte ich Valve trotzdem zu dieser Leistung... 2,05-fache Steigerung, davon trauen sich andere garnicht zu träumen...
Post 30.01.2010, 14:09 Uhr
# 23
The_Underscore
ON
Zitat:
Original von Tilljacker

das ohne Grund jemanden des Cheatens bezichtigt hat


Bei VAC ist das afaik auch schon passiert, danach wurden allerdings alle Bans wieder aufgehoben - von allen, nicht nur von denen, die so zu Unrecht gebannt wurden. Hatte ich zumindest einmal gelesen, dabei war ich nicht.
Lediglich bei manchen HL1-Mods, die an den DLLs Veränderungen vornehmen, kann man noch tatsächlich unschuldig gebannt werden (und bei Nicht-Cheat-Programmen, die die DLLs ändern, ebenfalls - aber da ist es auch zu erwarten).
Post 30.01.2010, 15:32 Uhr
# 24
Paul (Bademeister)
ON
Zitat:
Original von CreatorX

Naja stimmt schon, wenn die ganzen CoD6-Käufer zu Steam gezwungen werden, ist ein Anstieg wohl logisch.


das ist wahrscheinlich ein ganz großer Faktor beim user anstieg....

plus bei den verkauften games spielen die weihnachtsdeals garantiert ne großer rolle (valve hat sich da wahrscheinlich ne goldene nase verdient ^^)
Post 31.01.2010, 00:41 Uhr
# 25
Sam1510
ON
Zitat:
Original von CreatorX

Naja stimmt schon, wenn die ganzen CoD6-Käufer zu Steam gezwungen werden, ist ein Anstieg wohl logisch.


Eben...viele sind bei Steam weil sie keine andere Wahl haben. Also ist das ja kein wunder warum die immer mehr User bekommen. Wetten das die paar Mitglieder weniger hätten, wenn Steam immer Freiwillig wäre?
Ich habe auch nur Steam, weil ich das für Left4Dead brauche. Würde Valve Spiele auch so verkaufen können ( Ohne Steam Zwang) würde ich sofort die variante nehmen da ich Steam einfach nicht mag. Und angemacht wird Steam eh nur, wenn ich es brauche.

Ist nur meine Meinung. xFire rulz :D :P
Post 31.01.2010, 08:00 Uhr
# 26
Sockbat
ON
ich bin jetzt schon bei meinen 4 Account :D
den ersten hatte ich 2 Jahre lang, musste mich nie einloggen bzw. mein Password eingeben oder sonnst was.
Dann lade ich mir ein Soundpack für css runter, und auf einmal muss ich mein pw eingeben O_O
password schon lange vergessen, Verpackung mit cod ist sonnst wo, nur nicht da, wo es hätte sein sollen <.<
geheim frage vergessen.

2account her, auf dem waren dann
-hl1+add-ons
-hl2+Episoden
-tf1 + tf2
-dods
-hl2dm
-l4d1
Kollege hat dann mal am Wochenende mit meinen Account gezockt.
Ist dann für 5 Stunden weg, sein kleiner Bruder geht an seinen pc ran und musste dann im Internet cheaten -.-

3 Account
-l4d1
-css
-dods
-hl2dm
gehackt und verkauft worden.

4 Account
Mein Aktueller:
-L4D2
-css
-dods
-hl2dm
An den lass ich garkeinen mehr ran, kein Bock, mir noch nen 5 zu, zu legen :D
Post 31.01.2010, 23:04 Uhr
# 27
Trintox
ON
es werden auch immer mehr accounts werden, da es schon einige entwickler sind die auf steam setzen. somit werden alle spiele von denen auf steam gebunden, sodass den spielern keine wahl mehr gelassen wird. wenn sie es spielen wollen müssen sie ein acc für steam machen. allein wegen cod6 kamen da wie weiß wie viele neue accs hinzu.

Blaszczak, was ist denn das fürn name, wie spricht man den aus? purer zungenbrecher

@PaMG schreib dir die acc daten mal lieber zur sicherheit irgendwo auf, wenn du so vergesslich bist.
Post 01.02.2010, 00:10 Uhr
# 28
Paul (Bademeister)
ON
Zitat:
Original von PaMG

ich bin jetzt schon bei meinen 4 Account :D
den ersten hatte ich 2 Jahre lang, musste mich nie einloggen bzw. mein Password eingeben oder sonnst was.
Dann lade ich mir ein Soundpack für css runter, und auf einmal muss ich mein pw eingeben O_O
password schon lange vergessen, Verpackung mit cod ist sonnst wo, nur nicht da, wo es hätte sein sollen <.<
geheim frage vergessen.

2account her, auf dem waren dann
-hl1+add-ons
-hl2+Episoden
-tf1 + tf2
-dods
-hl2dm
-l4d1
Kollege hat dann mal am Wochenende mit meinen Account gezockt.
Ist dann für 5 Stunden weg, sein kleiner Bruder geht an seinen pc ran und musste dann im Internet cheaten -.-

3 Account
-l4d1
-css
-dods
-hl2dm
gehackt und verkauft worden.

4 Account
Mein Aktueller:
-L4D2
-css
-dods
-hl2dm
An den lass ich garkeinen mehr ran, kein Bock, mir noch nen 5 zu, zu legen :D


tut mir leid aber das hört sich nach ner gehörigen portion dummheit an....

klar kleiner brunde erstemal internet und findet gleichdie css cheats ^^

und gehackt und verkauft..... ok scho scheiße wenn man zu doof ist den steam support anzuschreiben....

naja wahrscheinlich denkst du auch wenn dir deine Geldbörse runterfällt....

scheiße ich muss jetzt 2 schritte zurückgehen und aufheben bin aber zu faulllll Ade schöne Geldbörse...

egal back 2 topic

Hab mir jetzt BFBC2 geholt und hoffe das ist jetzt das MP Game schlechthin für mich..... vermisse immer noch das Wolfenstein ET Feeling bei den neuen games.....
Post 01.02.2010, 00:14 Uhr
# 29
Das Schwein
ON
Ich finde Steam super ... ich freu mich das sie so einen Erfolg haben .

Ich will es nicht mehr missen .... und das Geld haben sie sich verdient ...und ich bin überzeugt das Valve uns noch in Zukunft positiv überraschen wird ....

Ich sag nur ...Valve..go,go,go..... ich gönne es euch ;)
Post 01.02.2010, 03:52 Uhr
# 30
♦♣•♣♦
ON
Weiter verkaufen geht doch prima, einfach neuen Account erstellen und da das neue Spiel einfügen, so hat man zwar mehr accounts, aber immerhin kann man so weiterverkaufen was ja an sich schon eine Frechheit ist, das man es nicht kann.
Aber wenn Valve bzw. es bei Steam immer öfter solch Deals gibt, sehe ich keine Probleme, zwar bereue ich sehr den Kauf von L4D2 aber man lernt ja daraus, ich jedenfalls vertraue Valve nicht mehr was die Spiele betrifft und erstelle mir absofort immer neue accounts für neue Spiele wo ich nicht sicher bin ob sie spass machen.


Zitat:
Original von PaMG

2account her, auf dem waren dann
-hl1+add-ons
-hl2+Episoden
-tf1 + tf2
-dods
-hl2dm
-l4d1
Kollege hat dann mal am Wochenende mit meinen Account gezockt.
Ist dann für 5 Stunden weg, sein kleiner Bruder geht an seinen pc ran und musste dann im Internet cheaten -.-


Ahgahga jaja die Story mit dem "kleinen" Bruder, seltsamerweise haben
fast alle immer einen kleinen Bruder, aber die Story das es jetzt der Bruder von einem "kollegen" ist, ist mir neu, naja ich verleih meinen Account ja auch immer an irgendwelche Kollegen ...NICHT!

Zitat:
Original von PaMG

3 Account
-l4d1
-css
-dods
-hl2dm
gehackt und verkauft worden.


Jetzt hast du dich selbst verraten, Accounts werden NIE gehackt, das was die meisten als "gehackt" bezeichnen ist meistens das Resultat wenn sie vermeintliche Cheatprogramme nutzen die sich als Accountstealer herrausstellen, respekt!


Zitat:
Original von PaMG

4 Account
Mein Aktueller:
-L4D2
-css
-dods
-hl2dm
An den lass ich garkeinen mehr ran, kein Bock, mir noch nen 5 zu, zu legen :D


Eben, besser ist es mit dem Cheaten aufzuhören ;)
Schade nur das es kein IP bzw. Provider bann gibt, sondern nur die Spiele :(
Post 01.02.2010, 08:47 Uhr
# 31
kingkrabbe.#bof
ON
Zitat:
Original von The_Underscore

Verleihen und weiterverkaufen kann allerdings einiges an Gewinnen kosten, gerade bei Singleplayer-Spielen wie HL2. Auch könnte so jemand zum Beispiel HL2 bei einem Deal über Steam kaufen und dann teurer weiterverkaufen, oder er verlangt Geld dafür, anderen die Spiele beispielsweise für eine Woche auszuleihen. Damit macht nicht Valve sondern der Zwischen-"Händler" Geld. Das ist genau das, was Valve eben nicht will - also wird es wohl auch nicht gemacht.
Valve-fremde Retailversionen können nur selten in Steam aktiviert werden, weil die Entwickler/Publisher Steam dann auch die entsprechenden CD-Keys zugänglich machen müssten. Außerdem hätten diese dann zwei Kopien des Spiels verkauft - einmal so und einmal als Zusatzgeschenk über Steam - die natürlich auch getrennt genutzt werden können, was wieder die Einnahmen reduziert. Dies ist zum Beispiel beim Singleplayer von Dark Messiah: MIght and Magic der Fall. Man kann es sich über Steam registrieren und die Version ohne Steam an jemanden weiterverschenken, der es sich sonst vielleicht gekauft hätte.


Klar limitiert das den Umsatz von Valve, wenn man Spiele verleihen kann, andererseits machen sie selber doch Ähnliches mit ihren Free Weekends, was nach ihren Erfahrungen ja den Umsatz um mehr als 100% steigert. Von daher: wieso nicht eine Option für Singlespieler-Games, diese für ne Woche o.Ä. zu verleihen? Das ist technisch denke ich sehr leicht realisierbar, maximiert evtl. den Umsatz, wenn das verliehene Spiel dem Empfänger gefällt, und zudem sieht es rechtlich und kundenpolitisch einfach besser aus, wenn man dem Käufer auch die simpelsten Inhaberrechte einräumt - hier gehts ja nicht um Vervielfältigung oder so, wogegen Steam ja sowieso eine der besten und für die Community annehmbarsten Sicherheitsvorkehrungen ist.
Klar müssen für sowas auch die anderen Publisher mitspielen, aber wenns jetzt bei sowas darum geht, ein Spiel, was schon 1 Jahr alt ist, für Verleih oder Weiterverkauf oder Aktivierung auf Steam freizuschalten, sehe ich keinen wirtschaftlichen Schaden ehrlich gesagt.

Mir ist da auch noch eine neue Idee gekommen, was Steam machen könnte: Spiele überhaupt verleihen (so wie Amazon DVDs), gegen Geld meine ich. Wenn das bezahlbar ist usw., rechtlich gegen andere Publisher abgesichert, wäre das doch eine super Sache, um a) nochmehr Gewinn zu machen und b) würde es mich dann nicht so ärgern, wenn ich Spiele, die ich anderen ans Herz legen möchte, nicht verleihen kann. =)

Zitat:
Original von Tilljacker

Also bei Accountsperren wäre ich vorsichtig zu sagen, das sei alles gut, so wie es ist. Ich kenne einen bestätigten (!) Fall von Punkbuster, das ohne Grund jemanden des Cheatens bezichtigt hat. Bitte daran denken, ich muss nicht beweisen, dass ich unschuldig bin sondern andersherum. Und dafür ein einzelnes Program zu berufen ist halt typisch amerikanisch... (bevor jetzt jemand anfängt, VAC ist nicht Punkbuster und so ein gejammer, es sind nunmal von Menschen programmierte Codes und diese Programmierer sind nunmal nicht unfehlbar!)

aber mal zurück zum Thema,
langsam macht einem diese Entwicklung mehr Angst als Freude. Solche Zahlen wecken (leider) in jedem, der damit zu tun hat, auch leicht die Gier. Einerseits besitzt Valve mit Steam bereits die absolute Macht im Online-Segment, andererseits bestreben sie auch ein Bein ins Retailgeschäft zu setzen, indem sie einfach Steam bei der Installation zur Pflicht machen. Vergleiche zu EA dürfen langsam gezogen werden, da ein solches Projekt für Einzelne bald unüberschaubar wird. Und da viele Köche den Brei bekanntlich verderben sehe ich hier die große Gefahr.
Eine mögliche Erklärung für die extrem lange Wartezeit auf Episode 3: Natürlich gibt es eine große Fangemeinde um den bärtigen Physik-Dr. mit der großen Brille. Aber diese Fans kaufen dann nur ein Spiel. Neukunden sind größeres Potenzial, da sie im Angebot ja mittlerweile wie oben genannt 1000 Spiele finden können...
Aber gratulieren möchte ich Valve trotzdem zu dieser Leistung... 2,05-fache Steigerung, davon trauen sich andere garnicht zu träumen...


Wegen den Accountsperren: Dem User, der das geäußert hatte, ging es ja glaube ich um Sperren des kompletten Accounts, bei Cheatern werden doch nur die betroffenen Spiele im Onlinemodus gesperrt, oder sind meine Infos da veraltet? Wobei der PermBan für Cheater finde ich auch ein richtig krasses Unding ist, einfach nur aus dem Grund, dass der Spielehersteller dabei sagt: ok, der hat in dem bei mir gekauften Spiel gecheatet, wird er mal gebannt, muss er sich das Spiel halt bei mir nochmal kaufen. :rolleyes:

Dass Valve immer mehr wie EA wird, da stimme ich dir jedenfalls zu. Aber Konkurrenz ist auf dem Weg, und vom Wettbewerb am Markt profitiert ja bekanntlich im Endeffekt der Kunde - es sei denn, man hat es mit Kaffee-, Supermarkt- oder Medikamentenkartellen zu tun. :D
Post 01.02.2010, 10:29 Uhr
# 32
Offensive77
ON
Zunächst zu den Accountsperren: Du kannst das Game ja weiterhin online spielen, nur halt nicht auf VAC-gesicherten Servern. Damit sollen die ehrlichen User geschützt werden. Die User die sich nicht an die Regeln halten können oder wollen müssen halt unter sich bleiben, oder sich das Game neu kaufen.
Nun zu der Entwicklung von STEAM und Steamworks: ich sehe dies auch mit gemischten Gefühlen. Einerseits hat hat man schier unglaublich detailierte Stats, anderseits ist es nicht möglich einen zweiten Account zu eröffnen damit auch mal Freunde oder Geschwister das Game zocken können.
Ich finde es extrem ärgerlich das MW2 und TF2 nur einen Ingame-Account zu lässt, bei BfBC2 wird es wohl genauso laufen.
Zumindest alle Games die Steamworks nutzen machen es unmöglich mehrere spielespezifische Account zu erstellen. Was soll das?
Ich bin sehr gespannt ob sich BfBC2 diese Unart auch zu eigen macht.
Post 01.02.2010, 12:33 Uhr
# 33
The_Underscore
ON
@kingkrabbe.#bof: Free Weekends fanden bisher afaik nie bei reinen Singleplayer-Spielen statt, da sie dabei eben nicht dafür sorgen, dass man sich das Spiel kauft um es später noch spielen zu können, sondern dafür, dass man das Spiel möglichst noch am kostenfreien Wochenende durchspielt. Das gleiche gilt auch für das Verleihen. Mit Multiplayer-Spielen ist das natürlich etwas anderes und die Möglichkeit des Verleihens könnte wirklich zu mehr Käufen führen - zumindest bei guten Spielen.

Zitat:
Original von Offensive77

Zumindest alle Games die Steamworks nutzen machen es unmöglich mehrere spielespezifische Account zu erstellen. Was soll das?


Unreal Tournament 3 erlaubt mehrere Ingame-Accounts. Aber es wäre bei Spielen wie TF2 tatsächlich ganz gut, wenn auch nicht unbedingt notwendig. Wenn man seinem Freund zum Beispiel mal das Spiel zeigen will, ohne dass dieser dann seine eigenen Stats verändert, dann könnte man das gebrauchen.
Post 01.02.2010, 16:10 Uhr
# 34
Red Slu9
ON
Zitat:
Original von HLPortal

Es konnten 205 Prozent mehr Spiele (also drei Mal so viele)


Und 2 plus 2 sind 5?
Post 01.02.2010, 17:43 Uhr
# 35
Paul (Bademeister)
ON
Zitat:
Original von Red Slu9

Zitat:
Original von HLPortal

Es konnten 205 Prozent mehr Spiele (also drei Mal so viele)


Und 2 plus 2 sind 5?


???

0% steigerung = genauso viele spiele verkauft
100% steigerung = das doppelte verkauft
200% steigerung = 3 mal soviele spiele verkauft

Mathe 6 Setzten ^^
Post 01.02.2010, 19:11 Uhr
# 36
Red Slu9
ON
Zitat:
Original von Paul [Bademeister]

???

0% steigerung = genauso viele spiele verkauft
100% steigerung = das doppelte verkauft
200% steigerung = 3 mal soviele spiele verkauft

Mathe 6 Setzten ^^


Tatsächlich, das habe ich was grundlegend falsch aufgegriffen...
Post 01.02.2010, 21:49 Uhr


Seiten (2):  « 1 [2]


Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können

Du hast nicht die erforderlichen Rechte einen Kommentar zu schreiben.
Solltest du eine Account-Strafe haben, findest du nähere Informationen in deinem Profil unter Verwarnungen.


FB | Tw | YT | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 19 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?