HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
HL PORTAL
FORUM
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 83.032.696 Visits   ›› 18.321 registrierte User   ›› 23 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    NEWS 

Entwickler

Steam Hardware ab sofort erhältlich

10.11.2015 | 20:18 Uhr | von Trineas
13.066 Hits
31 Kommentare
1 viewing


Gut zwei Jahre nach der Ankündigung ist es heute soweit, Valve ist nach 19 Jahren als reines Softwareunternehmen nun offiziell auch in das Hardwaregeschäft eingestiegen. Mit den Steam Machines, SteamOS, Steam Link und dem Steam Controller möchte Valve PC-Gaming ins bisher von Konsolen dominierte Wohnzimmer bringen. Die beiden letztgenannten Geräte stellt Valve selbst her und können nun für je 55 Euro direkt über Steam gekauft werden. Vorbesteller sollten die Pakete heute oder in den nächsten Tagen erhalten. Hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung worum es geht:

  • Steam Machines sind Komplett-PCs, die von Hardwarepartnern wie Alienware gefertigt und vertrieben werden. Auf den Computern läuft das Linux-Betriebssystem SteamOS und sie werden zusammen mit Steam Controllern ausgeliefert. Momentan sind drei verschiedene Modelle verfügbar, wobei der Kauf direkt über Steam nicht möglich ist. Die Steam Machines sind speziell für den Betrieb im Wohnzimmer gefertigt, haben also einen kleinen Formfaktor und lassen sich damit wie Konsolen anschließen und benutzen.
  • SteamOS ist ein auf Debian basiertes Linux-Betriebssystem, das auf den Steam Machines vorinstalliert ist. Zum Start sind über 1.600 Spiele verfügbar, die nativ auf Linux funktionieren. SteamOS kann auch auf selbst gebauten PCs installiert werden, für den Desktopbetrieb ist es hingegen nicht gedacht, da es einfach nur Steam im Big Picture Modus startet.
  • Steam Link ist eine kleine Set-Top-Box, die dazu gedacht ist, Spiele von einem PC über das eigene Heimnetzwerk auf den Fernseher zu streamen. Empfohlen wird eine Kabelverbindung, um die Latenzzeiten möglichst niedrig zu halten.
  • Steam Controller ist ein neuartiges Gamepad, das mit zwei haptischen Trackpads aufwartet. Diese ermöglichen das Spielen von klassischen PC-Titeln von der Couch aus, die mit einem regulären Konsolen-Gamepad nicht spielbar wären. Über Steam können alle Tasten frei konfiguriert und angepasst werden, diese Konfigurationen können im Anschluss geteilt werden.


Wie gut das in der Praxis funktioniert, haben wir uns für euch näher angesehen. Seit Mitte Oktober haben drei Redakteure des Half-Life Portals das neuartige Gamepad ausprobiert und auf Herz und Nieren getestet. Wie gut wir damit klar gekommen sind und was wir davon halten, findet ihr in diesen Erfahrungsberichten:
Natürlich stehen wir euch auch gerne in den Kommentaren zur Verfügung, falls ihr noch konkrete Fragen zum Steam Controller habt. Zum Release der Steam Hardware hält Valve außerdem einen kleinen Sale ab, bei dem ausschließlich Spiele im Rampenlicht stehen, die auch auf den Steam Machines laufen. Auch Valves eigene Titel Half-Life 2 und Portal 2 sind darunter. Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Steam Hardware Seite, die im Anschluss verlinkt ist.
Umfrage:

Hast du vor den Steam Controller zu kaufen?



Kommentare (31)
Kommentar schreiben | Erweiterten Kommentar schreiben | Kommentare im Forum Seiten (2):  [1] 2 »


# 1
HorstMcDonald
ON
Und wann kann man endlich diese Steam Boxen kaufen von denen alle immer reden?

Edit: Nur Spaß... Danke für die Tests des Controllers. Bin froh kein Geld dafür rausgeworfen zu haben. Da zock ich lieber weiter am PC mit Tastatur und Maus und lass die anderen im Wohnzimmer ihren Spaß haben... Auf welchem Gerät auch immer.
Post 11.11.2015, 00:03 Uhr
# 2
Frohman
ON
Naja, da sich der Eindruck der Bananenprodukt-Mentalität sich bei mir eingestellt hat, werde ich noch warten, vllt sogar auf ein Hardware-Update.

Die News kam mir sehr PR-mäßig vor, aber die Blogseinträgen habens wieder wet gemacht ;)

Offtopic: Würde mich auch über mehr Updates zu SteamOS und Steam selbst freuen (wie früher :) )
Post 11.11.2015, 04:51 Uhr
# 3
Sp4wN
ON
Habe nun schon mehrere Reviews gelesen/angesehen und die grundlegende Meinung ist: Nett aber kein Maus/Tastaturersatz für Spiele, die eben diese Eingabegeräte benötigen.

Wenn man also schnellere reagieren muss, bleibt einem weiterhin nur Maus und Tastatur und für alles andere kann ich auch meine XBox Controller weiter nutzen, die wesentlich günstiger sind.
Post 11.11.2015, 08:36 Uhr
# 4
Ocki
ON
Weiß man schon, wann die Steam Hardware in die regulären Läden (GameStop) kommt? In meinem lokalem GameStop haben sie nur die Ware für die Vorbesteller. Wäre schon cool, wenn man sich die Versandtkosten sparen könnte.
Post 11.11.2015, 10:15 Uhr
# 5
Trineas
ON
Zitat:
Original von Sp4wN

Habe nun schon mehrere Reviews gelesen/angesehen und die grundlegende Meinung ist: Nett aber kein Maus/Tastaturersatz für Spiele, die eben diese Eingabegeräte benötigen.


Kann ich überhaupt nicht bestätigen, nach einer gewissen Einarbeitungszeit kann man damit die allermeisten Maus- und Tastaturspiele spielen. Und nicht nur irgendwie, sondern gut genug dass sie Spaß machen und man ganz vergisst, dass man sie mit einem Controller steuert. Das war das Ziel und das erreicht es, es ging nie darum exakt genauso gut zu sein wie mit Maus und Tastatur (teilweise ist es aber sogar besser bzw. erhöht den Spielspaß wie etwa Laufen mit Thumbstick, Schießen per Trigger und Zielen mit Gyro), sondern gut genug.


Zitat:
Wenn man also schnellere reagieren muss, bleibt einem weiterhin nur Maus und Tastatur und für alles andere kann ich auch meine XBox Controller weiter nutzen, die wesentlich günstiger sind.


Du vergleichst Äpfel und Birnen, du kannst mit einem Xbox Controller nicht die tausenden Steam-Spiele spielen die nicht mit Gamepads funktionieren und damit auch zahlreiche Genres die völlig inkompatibel damit sind. Und in meinem Fall, als jemand der das das indirekte Zielen per Analogstick verabscheut und als Perversion empfinde, könnte ich damit nicht einmal viele Spiele spielen, die für ein Xbox-Gamepad ausgelegt sind, wie Shooter. Mit dem Steam Controller kann ich es.

PS: Der kabellose Xbox One Controller kostet auf Amazon 60 Euro, soviel zu "wesentlich günstiger".


Zitat:
Original von Ocki

Weiß man schon, wann die Steam Hardware in die regulären Läden (GameStop) kommt? In meinem lokalem GameStop haben sie nur die Ware für die Vorbesteller. Wäre schon cool, wenn man sich die Versandtkosten sparen könnte.


Das solltest du am besten direkt dort nachfragen. Aber nachdem ja jetzt der offizielle Release war scheint es wahrscheinlich, dass sie dort jetzt auch an Nicht-Vorbesteller verkaufen. Kannst ja nochmal nachfragen in den nächsten Tagen.
Post 11.11.2015, 10:18 Uhr
# 6
MrKohlenstoff
ON
Übrigens so am Rande, falls sich jemand den Controller zulegt, für die (automatische) Installation muss man wohl das USB-Kabel anschließen. Ich hab's anfangs wireless versucht, Steam hat auch die Existenz des Controllers erkannt, aber dann 20 Minuten erfolglos versucht die Treiber zu installieren, ohne mir wirklich mitzuteilen dass es da ein Problem gibt. Vielleicht wurde es auch mittlerweile gefixt. Nur dass da nicht noch jemand ungeduldig wie ich davor sitzt, und es tut sich nichts. :P
Post 11.11.2015, 14:17 Uhr
# 7
pyth
ON
Komisch, bei mir wurde alles sofort über Funk erkannt. Das Kabel hab ich bisher gar nicht ausgepackt.
Post 11.11.2015, 14:37 Uhr
# 8
MrKohlenstoff
ON
Ich kam erst nach kurzem Googlen darauf es so zu lösen - das Problem hatten also auch einige andere, aber schien in der Tat nicht die Regel zu sein.
Post 11.11.2015, 15:31 Uhr
# 9
bigdan
ON
Ich habe den Steam Controller bis jetzt noch nicht. Aber hätte ein paar Fragen zu dem Controller und Steam Link:

1. Steam Link hat ja 3 USB Anschlüsse. Könnte ich also dort zum Beispiel den Sender von meinem kabellosen Headset einsetzen und benutzen? Kann man generell alle USB geräte dort anschließen ?als wären es USB Ports vom pc? Ich denke hhier vor allem an gemütlichen Teamspeak Gesprächen vom Sofa aus, während man am spielen ist

2. Wird über Steam Link einfach der komplette Desktop gestreamt inklusive Windows usw.? (Solange Steam auf dem PC aktiviert ist)

3. Steam Controller: Hat jemand von euch Erfahrungen mit Rennspielen gesammelt?

4. Steam Controller: Hat zufällig jemand von euch schon Fallout ausprobiert? Ich weiß ist ganz neu, aber da ja die Tastatur - Maus Steuerung nicht so toll sein soll würde mich da mal interessieren, wie es sich mit dem Steam Controller verhält

Für mich scheint beides für die Zukunft eine sehr gute Alternative zu sein. "Wettkampf Spiele", wie Counterstrike, Heroes of the Storm, Dota und Co. werde ich wohl weiterhin mit Maus und Tastatur spielen. (Wenn ich den Controller habe, werde ich es aber selber natürlich gerne erstmal richtig austesten)

Für mich liegt der Reiz einfach darin Singleplayer Spiele gemütlich auf dem Sofa zu zocken und vielleicht ein paar Multiplayer Spiele, die eben gemütlich angegangen werden können, wie Civilisation oder Hearthstone. Vor allem bei Spielen wie CIV dürfte der Steam Controller hier im Vergleich zu dem 360 Controller Punkten.

Das einzige was mich noch abhält hat nichts mit den beiden Produkten zu tun sondern viel mehr mit meinem veralteten Rechner. Aber sobald ich da aufgerüstet habe wird Controller und Steam link direkt mit bestellt.

Edit: Frage 5: Lässt sich so Netflix oder Sky go auf den TV streamen?
Post 11.11.2015, 16:35 Uhr
# 10
SmilerGrogan
ON
Zitat:
Original von Ocki

Weiß man schon, wann die Steam Hardware in die regulären Läden (GameStop) kommt? In meinem lokalem GameStop haben sie nur die Ware für die Vorbesteller. Wäre schon cool, wenn man sich die Versandtkosten sparen könnte.


Unter folgendem Link kannst Du schauen, welche Filialen den Controller vorrätig haben:

https://www.gamestop.de/StoreLocator/Search?productId=32446#
Post 11.11.2015, 17:25 Uhr
# 11
MrKohlenstoff
ON
Zitat:
Original von bigdan

3. Steam Controller: Hat jemand von euch Erfahrungen mit Rennspielen gesammelt?


Ich schrieb schon in den Kommentaren zu Trineas' Test - Rocket League (ob das nun ein Rennspiel ist sei mal dahingestellt, aber von der Steuerung her kommt es ja zumindest hin), das es ja fü Vorbesteller umsonst dazu gab, funktioniert tadellos mit dem Controller, ich denke er ist da auch wesentlich besser geeignet als Maus + Tastatur. "Richtige" Rennspiele habe ich nicht getestet, aber sollte eigentlich genau so gut funktionieren. Gibt halt gleich mehrere Vorteile:
-lenken mit dem Analogstick ist naturgemäß genauer als mit der Tastatur
-Gas geben auf dem Schulterbutton ebenfalls analog (vorausgesetzt natürlich das wird vom Spiel unterstützt, weiß nicht ob das bei allen Rennspielen der Fall ist)
-man hat prinzipiell noch vier Finger für andere Buttons und irgendwelche Zusatzfunktionen frei, kann also, ohne dass Gas/Lenkung irgendwie beeinträchtigt werden, Rückspiegel, (Hand)bremse, Boost oder was auch immer aktivieren

Kurzum, für Rennspiele ist er genial. Mir fehlt der Vergleich zu anderen gängigen Controllern, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das in irgendeiner Weise besser machen.
Post 11.11.2015, 20:28 Uhr
# 12
Ocki
ON
Zitat:
Original von SmilerGrogan

Unter folgendem Link kannst Du schauen, welche Filialen den Controller vorrätig haben:

https://www.gamestop.de/StoreLocator/Search?productId=32446#


Da hatte ich schon geschaut. Laut der Seite ist der Controller vorrätig, vor Ort sagte man mir jedoch, dass sie noch nicht im offenen Verkauf sind.
Post 11.11.2015, 22:42 Uhr
# 13
Tool8
ON
Ich hatte den Steam Controller vorbestellt, da ich viele Spiele gerne mit Maus und Tastatur spiele, bei anderen Spielen (z.B. Rocket League) aber gewöhnlich den Xbox 360-Controller bevorzuge und dementsprechend an einem Hybrid interessiert war.
Der Steam Controller ist meiner Meinung nach aber leider ziemlich schlecht, ich hatte mich nach den schlechten Reviews schon auf wenig eingestellt und bin trotzdem enttäuscht. An die Trackpads werde ich mich wohl nach einer Weile gewöhnen können, aber die A, B, X, Y Tasten sind ein schlechter Witz. Die sind so klein geraten und so unbequem positioniert, dass man ständig versehentlich die falsche Taste drückt. Besonders unter Mac OS X, aber auch unter Windows 7, ist der Controller sehr unzuverlässig und buggy; und es ist einfach nur peinlich, dass es für die meisten Valve-Spiele (z.B. Half-Life 2) noch immer keine offizielle Konfiguration zu geben scheint... Das ganze fühlt sich leider an wie ein früher Hardware-Betatest.
Ich würde dementsprechend empfehlen, vorerst die Finger davon zu lassen.
Post 12.11.2015, 02:21 Uhr
# 14
Trineas
ON
Zitat:
Original von Tool8

An die Trackpads werde ich mich wohl nach einer Weile gewöhnen können, aber die A, B, X, Y Tasten sind ein schlechter Witz. Die sind so klein geraten und so unbequem positioniert, dass man ständig versehentlich die falsche Taste drückt.


Die Kritik halte ich für unfair, da sie nichts mit dem Steam Controller zu tun hat, sondern damit, dass du es bisher einfach anders vom Xbox Gamepad gewohnt warst. (Größere Buttons auf einer anderen Position.) Die Tasten sind absolut gut erreichbar ohne dass man die Handposition ändern muss und weit genug auseinander, dass man nicht versehentlich den falschen drückt.

Aus diesem Grund halte ich auch die von dir zitieriten negativen Reviews für unbrauchbar, weil man bei diesen geradezu herauslesen kann, dass die Hauptkritik ist, dass er einfach anders ist als das Xbox Gamepad. Engadget hat dazu auch einen guten Artikel geschrieben: http://www.engadget.com/2015/11/10/we-hate-valv...troller-because-its-different/


Zitat:
Besonders unter Mac OS X, aber auch unter Windows 7, ist der Controller sehr unzuverlässig und buggy;


Zu OS X kann ich nichts sagen, aber mit Windows 7 funktionierte er bei mir bisher völlig ohne Probleme. Was genau meinst du mit unzuverlässig?


Zitat:
und es ist einfach nur peinlich, dass es für die meisten Valve-Spiele (z.B. Half-Life 2) noch immer keine offizielle Konfiguration zu geben scheint...


Und was genau ist daran "peinlich"? Eine offizielle Konfiguration ist um nichts besser als die der Community oder deine eigene.
Post 12.11.2015, 09:22 Uhr
# 15
Tool8
ON
Zitat:
Original von Trineas

Die Kritik halte ich für unfair, da sie nichts mit dem Steam Controller zu tun hat, sondern damit, dass du es bisher einfach anders vom Xbox Gamepad gewohnt warst. (Größere Buttons auf einer anderen Position.) Die Tasten sind absolut gut erreichbar ohne dass man die Handposition ändern muss und weit genug auseinander, dass man nicht versehentlich den falschen drückt.


Also ich habe jetzt nicht die größten, aber sicher auch keine ungewöhnlich kleinen Hände, und der X-Button (der ganz linke) ist für mich leider etwas unangenehm positioniert, so dass ich immer das Gefühl habe, meinen Daumen etwas weiter strecken zu müssen als sich "natürlich" anfühlt.

Zitat:
Original von Trineas

Zu OS X kann ich nichts sagen, aber mit Windows 7 funktionierte er bei mir bisher völlig ohne Probleme. Was genau meinst du mit unzuverlässig?


Einige Probleme die ich habe: Das scrollen mit dem linken Trackpad ist (zumindest unter Mac OS X) nicht wirklich nutzbar. Die Seite scrollt damit nicht langsam runter, sondern macht Sprünge, so dass man selbst bei längeren Texten durch eine kleine Scrollbewegung direkt an das Ende des Textes katapultiert wird, ohne dass es möglich ist, durch kürzere Daumenbewegung kürzere Distanzen zu scrollen. Es ist ärgerlich, dass ich ein Spiel über den Steam Big Picture Modus starten muss, damit ich im Spiel überhaupt an die Konfigurationsmöglichkeiten des Controllers komme. Das Problem wird dadurch akzentuiert, dass (zumindest in Source-Spielen) das Umschauen dann gelegentlich anfängt zu "zuckeln" (und damit meine ich nicht die framerate, sondern die Eingabe selbst wird irgendwie verzerrt), wenn man das Spiel im BPM startet, sogar wenn man dann zurück zur normalen Maus wechselt. Der Controller hört gelegentlich im Big Picture Mode einfach auf zu funktionieren oder bleibt auf einer bestimmten Eingabe hängen, zum Beispiel Thumbstick nach rechts, sodass er dann dauerhaft diese Eingabe sendet und abgeschaltet werden muss. Ich nutze unter Mac OS X bereits die Steam Beta, da der Controller unter Mac OS X ohne Steam Beta leider noch schlechter funktioniert (Valve schickt einem sogar eine Email, die einen über diese Probleme informiert, wenn man den Controller mit einem Mac verbindet). Wenn das irgendwann noch wird, dann ist das für mich persönlich jetzt kein größeres Problem, dass der Controller unter Mac OS X derzeit noch nicht gut läuft, aber es bleibt ein Versäumnis auf Seiten Valves. Fühlt sich halt alles sehr, sehr nach einer Testversion und nicht nach einem fertigen Produkt an.

Zitat:
Original von Trineas

Und was genau ist daran "peinlich"? Eine offizielle Konfiguration ist um nichts besser als die der Community oder deine eigene.


Das gehört da einfach rein, wenn man das Spiel und den Controller selber gemacht hat. Klar kann ich mich hinsetzen und in ein paar Minuten meine eigene Steuerung machen. Aber ich sollte das bei einem Valve-Spiel nicht machen müssen. Das ist ja so, als würde man ein Spiel einfach auch ohne Tastenbelegung für Maus und Tastatur ausliefern und sagen: Kann man ja alles selber belegen.

Etwas Positives zum Schluss: die Motoren unter den Trackpads machen einen phänomenalen Job und fühlen sich richtig schön an. Ich hatte den Effekt total unterschätzt, bevor ich ihn live ausprobieren konnte. So hat man tatsächlich fast das Gefühl, man würde einen Trackball oder sowas drehen. Dieses Detail ist tatsächlich sehr gut gelungen.
Post 12.11.2015, 11:47 Uhr
# 16
l-vizz
ON
@Trineas: Wer einen Mac nutzt in Verbindung mit dem neuen Steam Controller wurde bereits mehrfach von Valve angeschrieben (bei mir 2x). Hier gibt es offizielle Entschuldigungsschreiben, dass der schlicht und ergreifend nicht korrekt funktioniert (inkl. Verweis, dass man alle Valve Spiele dafür geschenkt bekommt - siehe meinen "Test" im Forum).
Erst einmal kam eine Mail wo man vertröstet wurde. Dann kam eine Mail (gestern), dass die dran arbeiten und man in Steam auf Beta-Client umstellen soll. Alles freundlich, alles gut. Aber zum Launch (gerade wo Valve Windows in Abrede stellt bzw. die Leute für andere Plattformen gewinnen möchte), hätte man mehr erwarten dürfen. Kein Drama - aber ungut für reine Mac Spieler (bin ich nicht, obwohl ich mehrere Macs habe).

P.S.: Noch ein Tipp von meiner Seite. Im Post wo ihr um Mithilfe (Entwickler gebeten habt für den Relaunch der HLPortal-Seite) erwähntest Du, dass die Leserzahlen zurückgehen (natürlich bei einer Seite die technisch etwas veraltet ist und wo der "Fankreis" ja zumindest überschaubar ist).
Ich muss nicht unbedingt prominent platziert werden - aber warum bindest Du Community-Tests (wie z.B. meiner im Forum der schon mehrere Wochen alt ist - aber auch von anderen) nicht mal mit in eine News ein? Seid doch froh, wenn Leute versuchen eure "Tests" zu unterstützen und ebenso in ihrer Freizeit Infos liefern. Kann ich einfach nicht nachvollziehen.

Ich empfinde übrigens die A,B,X,Y Tasten auch zu weit links. Mag sein, dass das an der XBOX Gewohnheit liegt wie Du argumentierst. Allerdings hat auch mein Daumen Probleme den linken Knopf zu erreichen. Die hätten tatsächlich weiter nach rechts gedurft. Platz wäre gewesen.
Es fehlt auch eindeutig eine Rumble Funktion. Auch etwas das man hätte erwarten dürfen und neben den Touch-Plates eine gewohnte und gut etablierte Sache ist.

Es gibt eben manchmal gewisse Standards im Handling. Z.B: auch bei Tastaturen (wie die Tasten nach einem Standard angeordnet sind). Und da Valve ja auch die Zielgruppe der Leute ansprechen möchte, die seit Jahrzehnten (!) Controller von MS und Sony gewohnt sind, wäre es sicher sinnvoll gewesen sich bei einigen Dingen (z.B. der Anordnung) an denen zu orientieren.

Bitte pflücke mich jetzt nicht wieder auseinander wie im vorherigen Posting. Es heisst nicht, dass Valve nicht Dinge anders machen darf oder soll an deren Produkten. Aber warum nicht gute, gewohnte Funktionen mit adaptieren. Und die haben sich ja definitiv an den Gamepads der Konkurrenz inspiriert - total okay. Muss und sollte man ja auch.
Post 12.11.2015, 12:24 Uhr
# 17
Trineas
ON
Zitat:
Original von Tool8

Also ich habe jetzt nicht die größten, aber sicher auch keine ungewöhnlich kleinen Hände, und der X-Button (der ganz linke) ist für mich leider etwas unangenehm positioniert, so dass ich immer das Gefühl habe, meinen Daumen etwas weiter strecken zu müssen als sich "natürlich" anfühlt.


Vermutlich weil du ihn falsch hältst, nämlich wie einen Xbox-Controller. Du musst die Hände ein wenig nach innen drehen, dann passen sie auch perfekt auf die Griffe. Das wurde so konzipiert, damit die Daumen in einem steileren Winkel auf dem Trackpad liegen, da man sie so besser bedienen kann. Wenn du ihn so hältst, sind auch die ABXY Buttons einfach zugänglich, ohne dass man sich irgendwie verrenken muss.


Zitat:
Einige Probleme die ich habe: Das scrollen mit dem linken Trackpad ist (zumindest unter Mac OS X) nicht wirklich nutzbar. Die Seite scrollt damit nicht langsam runter, sondern macht Sprünge, so dass man selbst bei längeren Texten durch eine kleine Scrollbewegung direkt an das Ende des Textes katapultiert wird, ohne dass es möglich ist, durch kürzere Daumenbewegung kürzere Distanzen zu scrollen.


Versucht du zu scrollen indem du mit dem Daumen nach oben und unten wischt oder machst du eine Kreisbewegung, also dass du den Rand des Trackpads mit oder gegen den Uhrzeigersinn entlang fährst? Weil das hab ich ganz zu Beginn auch nicht kapiert und falsch gemacht.



Zitat:
Das gehört da einfach rein, wenn man das Spiel und den Controller selber gemacht hat. Klar kann ich mich hinsetzen und in ein paar Minuten meine eigene Steuerung machen. Aber ich sollte das bei einem Valve-Spiel nicht machen müssen. Das ist ja so, als würde man ein Spiel einfach auch ohne Tastenbelegung für Maus und Tastatur ausliefern und sagen: Kann man ja alles selber belegen.


Aber Valve ist es viel wichtiger Tools für die Community bereit zu stellen, siehe all die Entwicklungen der letzten Jahre rund um TF2, Dota 2, CS:GO, Source 2 und Steam selbst. Natürlich wäre es perfekt wenn sie alles gleichzeitig liefern könnten, aber realistisch gesehen ist das für ein kleines Studio (in Relation zu den massiven Projekten die es durchführt) nicht möglich. Und ich hab die offizielle Valve-Config die sie für L4D2 bereit gestellt haben ausprobiert und musste am Ende das allermeiste modifizieren, weil es unbrauchbar war für mich. Das bleibt einem ja ohnehin nicht erspart.


Zitat:
Etwas Positives zum Schluss: die Motoren unter den Trackpads machen einen phänomenalen Job und fühlen sich richtig schön an. Ich hatte den Effekt total unterschätzt, bevor ich ihn live ausprobieren konnte. So hat man tatsächlich fast das Gefühl, man würde einen Trackball oder sowas drehen. Dieses Detail ist tatsächlich sehr gut gelungen.


Lustig, weil genau das für mich das eher enttäuschendste Feature war, relativ zu dem was ich mir erhofft hatte. So sehr können sich Meinungen unterscheiden.
Post 12.11.2015, 13:13 Uhr
# 18
Tool8
ON
Zitat:
Original von Trineas

Versucht du zu scrollen indem du mit dem Daumen nach oben und unten wischt oder machst du eine Kreisbewegung, also dass du den Rand des Trackpads mit oder gegen den Uhrzeigersinn entlang fährst? Weil das hab ich ganz zu Beginn auch nicht kapiert und falsch gemacht.


Huh, das funktioniert tatsächlich besser, wenn auch immer noch nicht so gut, wie ich mir das wünschen würde. Aber so hat man immerhin etwas mehr Gefühl und kann es dann mit dem Thumbstick noch etwas präziser korrigieren. Danke für den Hinweis, die Lösung ist aber auch wirklich etwas kontraintuitiv.
Post 12.11.2015, 13:34 Uhr
# 19
Trineas
ON
Du kannst bei den Steam Controller Einstellungen in Big Picture die Abtastrate und Scrollgeschwindigkeit anpassen, wenn es dir zu schnell oder langsam geht.

Und ja, es ist nicht ganz intuitiv, aber genau das meine ich ja. Nur weil es neu und anders ist, ist es nicht automatisch schlechter, im Gegenteil, es kann sogar besser sein. Nur ein Beispiel:



Das wurde vor 15 Jahren über das erste Spiel gesagt, das die beiden Thumbsticks auf den Konsolen-Controllern für Laufen und Zielen verwendet hat. Das war für die Tester damals grauenhaft und man wertete es deshalb ab, heute ist es hingegen der Goldstandard für Ego-Shooter-Steuerung auf der Konsole. Wieso? Es ist heute genauso wie damals, es hat sich an der Methode nichts verändert, die Nutzer haben sich einfach nur daran gewöhnt.

Und genau deshalb halte ich auch die negativen Reviews für relativ irrelevant, weil die eben wirklich nur beklagen, dass es anders ist. In ein paar Jahren ist aber vielleicht das der Goldstandard. Tatsächlich bin ich nach knapp einem Monat mit dem Steam Controller so sehr davon überzeugt dass das Konzept zwar noch Feintuning bedarf, aber grundsätzlich so toll funktioniert, dass es mich nicht wundern würde, wenn die Controller der nächsten Konsolengeneration (Playstation 5 und Xbox 2) selbst zumindest ein haptisches Trackpad anstelle des rechten Thumbsticks verwenden würden.
Post 12.11.2015, 15:48 Uhr
# 20
Mippy.
ON
Zitat:
Original von Sp4wN

Habe nun schon mehrere Reviews gelesen/angesehen und die grundlegende Meinung ist: Nett aber kein Maus/Tastaturersatz für Spiele, die eben diese Eingabegeräte benötigen.

Wenn man also schnellere reagieren muss, bleibt einem weiterhin nur Maus und Tastatur und für alles andere kann ich auch meine XBox Controller weiter nutzen, die wesentlich günstiger sind.


Sehe ich genau so. Nichts desto trotz finde ich den Controller sehr gut gelungen. Liegt prima in der Hand und er ist allemal besser für "Konsolenshooter" geeignet als andere Controller.
Post 13.11.2015, 08:17 Uhr


Seiten (2):  [1] 2 »


Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können

Du hast nicht die erforderlichen Rechte einen Kommentar zu schreiben.
Solltest du eine Account-Strafe haben, findest du nähere Informationen in deinem Profil unter Verwarnungen.


FB | Tw | YT | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 23 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?