HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
HL PORTAL
FORUM
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 83.972.292 Visits   ›› 18.319 registrierte User   ›› 22 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    NEWS 

CS: Global Offensive

Patch: Änderungen gegen Smurfing und mehr

21.11.2014 | 13:46 Uhr | von pyth
7.842 Hits
18 Kommentare
1 viewing
Nächste Woche startet in Schweden die Dreamhack Winter 2014 und damit auch das vierte große CS:GO-Turnier, das von Valve offiziell beworben wird. Wieder wird es einen Preispool von insgesamt 250.000 US-Dollar geben, welcher sich aus Einnahmen von verkauften Items zusammensetzt. Mit dem neuesten Update wurde nun bereits die "Pick'em Challenge" in das Spiel integriert. Wie schon beim letzten Turnier kann man hierbei wieder mit gekauften Aufklebern auf die vermuteten Gewinnerteams tippen und sich damit ein Bronze-, Silber- oder Goldabzeichen verdienen.

Das Update enthält auch einige interessante Neuerungen am Matchmaking-System für Wettkampfspiele. Dabei wird vor allem gegen das sogenannte "Smurfing" vorgegangen, bei dem gute Spieler einen Account mit niedrigem Rang benutzen, um im Matchmaking besonders schwache Gegenspieler zu erhalten. So können Spieler mit hohem Rang-Unterschied nicht mehr zusammen spielen, sofern es sich nicht um eine Fünfergruppe handelt. Auch können Spieler, die noch keine Skillgruppe haben, nicht mit hochrangigen Spielern spielen. Die zehn nötigen Siege, um eine Skillgruppe zu erhalten, sind nun außerdem auf zwei Siege pro Tag beschränkt.

  • [DREAMHACK 2014]
  • Added DreamHack 2014 Team Stickers and Legends Capsule
  • Enabled the DreamHack 2014 Pick’Em Challenge
  • Enabled DreamHack 2014 tab in the Watch Panel

  • [OPERATION VANGUARD]
  • Added Mission FAQ to the Operation Vanguard website: http://www.counter-strike.net/operationvanguard/
  • Mission cooldowns now display hours remaining in the mission panel and journal.
  • Added a display showing how many missions a user can complete in the mission panel and journal.
  • Added help text tooltip for the mission panel.
  • Added Steam rich presence and twitch.tv integration data for Operation Vanguard maps.
  • Fixed de_dust2 Galil mission
  • Fixed bonus deathmatch weapon score calculation for missions.

  • [MATCHMAKING]
  • Added three restrictions to Competitive Matchmaking:
  • – If a player does not have a competitive Skill Group, they will not be able to queue in a party with a player having a very high Skill Group
  • – Accounts are restricted to two Competitive wins per day until they receive their competitive Skill Group
  • – Unless they are in a party of 5, players will not be able to queue for Competitive Matchmaking if their skill group range is very large.

  • [MISC]
  • Fixed a case where the deathmatch bonus weapon panel was showing an uninitialized weapon icon.
  • Made host_framerate convar accessible with sv_cheats enabled ( for movie makers )
  • Spectators and GOTV viewers can now spectate grenades thrown by players. To do this, press and hold the Left Alt key when the player you are observing throws a grenade. Your camera will follow the grenade until you release the Left Alt key or the grenade explodes/expires.
  • Fixed Alerts panel showing incorrect layout for certain bans and cooldowns.

  • [MAPS]
  • Bug fixes on Workout, Season, Facade, Bazaar and Marquis
Die restlichen Änderungen des Updates betreffen vor allem die Missionen von Operation Vanguard, deren Funktionsweise in einem neuen FAQ nachträglich erklärt wird. So wird etwa klargestellt, dass man die Missionen noch alle abschließen kann, auch wenn man den All Access-Pass erst später kauft. Des Weiteren erhielten fünf der sechs Vanguard-Maps diverse Korrekturen, welche auf den jeweiligen Workshopseiten einzeln dokumentiert sind.

CS: Global Offensive

Genre: Shooter
Engine: Source
Entwickler: Valve
Release: 21. August 2012
Plattform: PC, Xbox 360, PS3, Mac

Kommentare (18)
Kommentar schreiben | Erweiterten Kommentar schreiben | Kommentare im Forum Seiten (1):  [1]


# 1
サンティ
ON
Ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass ich im MM in jeder runde ein Hacker hab...
Smurf ist nicht wirklich das Problem Valve :)
Post 21.11.2014, 14:14 Uhr
# 2
crowbar-
ON
Zitat:
Original von サンティ

Ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass ich im MM in jeder runde ein Hacker hab...
Smurf ist nicht wirklich das Problem Valve :)


hatte in den letzten 30 spielen ungefähr (bestimmt mehr) keinen einzigen Hacker. Bin Eagle Rang. Hab wohl Glück.
Post 21.11.2014, 14:46 Uhr
# 3
pyth
ON
Smurfs finde ich mindestens so problematisch wie Cheater. Beides wirkt sich ja darin aus, dass ich Gegner habe, die mir unfairerweise überlegen sind. Und von den Smurfs (die oft für Cheater gehalten werden) gibts sicherlich mehr, weil die Hemmschwelle geringer ist.
Post 21.11.2014, 15:07 Uhr
# 4
サンティ
ON
Smurf ist einfach überhaupt nicht zu vergleichen mit einem Cheater.
Smurfen funktioniert nur unterhalb des "Master Guardian 2" Ranks, ansonsten schenken sich die Ranks nach oben hin nicht mehr viel, spreche da aus Erfahrung.
Ein Cheater hingegen trift so gut wie alles nach der ersten Salve.
Das ist wirklich verstörend, weil man alles was man gelernt hat einfach wegschmeißen kann wie das Positioning, strafing, recoilcontrol etc.

Aber ich gebe zu das die meisten Spieler eh einfach zu Dumm sind einen Cheater auszumachen und eh lieber das eigene Team aneiern und es garnicht merkwürdig finden, dass ihr Gegenüber noch nicht einmal ein Community Profil etc. hat.
Von Valve muss man glaube ich gar nicht erst anfangen...
Post 21.11.2014, 16:37 Uhr
# 5
DeadX
ON
In den nächsten Tagen entscheidet sich ein das Schicksal von CS Go im Esport, was grad abgeht ist nicht mehr feierlich.
Post 21.11.2014, 17:58 Uhr
# 6
Mator
ON
Und was hindert meinen Mate daran, sich auch einen Smurf zu machen?
Post 21.11.2014, 18:27 Uhr
# 7
ultio
ON
Zitat:
Original von サンティ

Ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass ich im MM in jeder runde ein Hacker hab...
Smurf ist nicht wirklich das Problem Valve :)


Also ich hab auch keine Cheater in meinen Public Matches, es heult aber jedes Game mindestens einer rum und wirft das anderen vor, ich schätze mal du gehörst zu den Leuten. Einfach mal nach den eigenen Schwächen gucken, anstatt anderen ein unfaires Spiel vorzuwerfen.

Außerdem sind LEMs und höhere Ränge bei weitem besser als die allermeisten MGEs.
Post 21.11.2014, 18:38 Uhr
# 8
pyth
ON
Zitat:
Original von Mator

Und was hindert meinen Mate daran, sich auch einen Smurf zu machen?


Nichts, es ist aber schwieriger geworden, einen zu niedrig eingestuften Rang zu bekommen und zu behalten, zumindest wenn man mit Freunden spielen will.

Man muss dazusagen, dass die Maßnahmen auch das Rank Boosting schwieriger machen.
Post 21.11.2014, 19:21 Uhr
# 9
tiga05
ON
Zitat:
Original von DeadX

In den nächsten Tagen entscheidet sich ein das Schicksal von CS Go im Esport, was grad abgeht ist nicht mehr feierlich.


Wie meinst du das? Was geht denn zur Zeit ab? :D

Das MM von CSGO ist ja nicht wirklich Esport, wenn du das meinst.
Post 22.11.2014, 11:50 Uhr
# 10
Mr.Smith
ON
Zitat:
Original von tiga05

Zitat:
Original von DeadX

In den nächsten Tagen entscheidet sich ein das Schicksal von CS Go im Esport, was grad abgeht ist nicht mehr feierlich.


Wie meinst du das? Was geht denn zur Zeit ab? :D

Das MM von CSGO ist ja nicht wirklich Esport, wenn du das meinst.


Das verstehe ich grad nicht. Was meint er damit?
Post 22.11.2014, 11:54 Uhr
# 11
luciushand
ON
Zitat:
Original von Mr.Smith

Zitat:
Original von tiga05

Zitat:
Original von DeadX

In den nächsten Tagen entscheidet sich ein das Schicksal von CS Go im Esport, was grad abgeht ist nicht mehr feierlich.


Wie meinst du das? Was geht denn zur Zeit ab? :D

Das MM von CSGO ist ja nicht wirklich Esport, wenn du das meinst.


Das verstehe ich grad nicht. Was meint er damit?


Es geht um die Banwelle in den Top Teams,z.b bei Epsilon ,Titan usw

Auszug aus 99dmg
Titan und Epsilon von DHW 2014 disqualifiziert
Eine große Banwelle schwappt über die internationale CS:GO-Szene und nun zeigen sich die ersten Folgen: Titan eSports und Epsilon eSports werden von den Organisatoren der DreamHack Winter 2014 disqualifiziert. Um sie zu ersetzen wird es einen LAN-Qualifier geben, um einen sauberen Wettbewerb zu garantieren. Nun darf man gespannt sein, welche Teams auf dem Qualifier zu sehen sein werden.
Post 22.11.2014, 12:32 Uhr
# 12
Senji
ON
Zitat:
Original von luciushand

Zitat:
Original von Mr.Smith

Zitat:
Original von tiga05

Zitat:
Original von DeadX

In den nächsten Tagen entscheidet sich ein das Schicksal von CS Go im Esport, was grad abgeht ist nicht mehr feierlich.


Wie meinst du das? Was geht denn zur Zeit ab? :D

Das MM von CSGO ist ja nicht wirklich Esport, wenn du das meinst.


Das verstehe ich grad nicht. Was meint er damit?


Es geht um die Banwelle in den Top Teams,z.b bei Epsilon ,Titan usw

Auszug aus 99dmg
Titan und Epsilon von DHW 2014 disqualifiziert
Eine große Banwelle schwappt über die internationale CS:GO-Szene und nun zeigen sich die ersten Folgen: Titan eSports und Epsilon eSports werden von den Organisatoren der DreamHack Winter 2014 disqualifiziert. Um sie zu ersetzen wird es einen LAN-Qualifier geben, um einen sauberen Wettbewerb zu garantieren. Nun darf man gespannt sein, welche Teams auf dem Qualifier zu sehen sein werden.


Vielleicht noch kurz als Hintergrundinfo: Angefangen hat die aktuelle VAC-Ban Welle mit dem deut. Spieler smn von Alternate Anfang der Woche. Der hatte den Ban zuerst in der amerikanischen Liga ESEA bekommen (durch deren Anti-Cheat Tool). Valve hat daraufhin den Kontakt mit ESEA gesucht um an diesen speziellen Cheat und dessen Erkennung zu kommen. Daraufhin gab es dann die VAC Bans für smn, KQLY und sF. Es wird gemunkelt, dass noch deutlich mehr Spieler in den aktuellen Top Teams gecheatet haben und das teilweise auch auf LAN Events.

Wenn man sich jetzt überlegt, um welche Summen es in der Vergangenheit teilweise ging und wieviel Geld ein Team/Spieler alleine schon (platzierungsunabhängig) durch die Teamsticker bei einem Major Event gewinnt (ungefähr 50.000Us$ bekam Team Dignitas vom ESL Cologne Event nur durch Sticker), dann läuft es einem eiskalt den Rücken runter.

Leider lässt sich mit einem VAC Ban wohl nicht feststellen, zu welchem Zeitpunkt genau ein Spieler gecheatet hat und ob das dann z.B. während einem Finalspiel gewesen ist. Sollte aber z.B. nach der Dreamhack Winter, wo es wieder um 250k Us$ geht, rauskommen, dass weitere Topspieler gecheatet haben, dann kann man das Spiel im E-Sport Bereich wirklich erstmal auf Eis legen. Als Sponsor will man kein Geld in so ein mieses Geschäft investieren und als Fan kommt man sich einfach betrogen vor, wenn man selbst durch Weapon Case und Sticker Kapseln für diese hohen Preisgelder sorgt.
Post 22.11.2014, 13:31 Uhr
# 13
Mr.Smith
ON
Achso Okay.

Ich habe das gefühl das viele Aktuelle Anti-Cheat Programme irgendwie nicht so recht taugen. Oder irre ich mich jetzt? Ich meine früher gabs PB,CD u.s.w. Oder sind die neuen besser geworden?

Vllt sollten die andere mittel suchen, damit das Cheaten Schwere gemacht wird und härtere Konsequenzen für Cheaters mit sich zieht und zwar so, das man erst gar nicht auf die Gedanken kommt.

Bei der Doping Geschichte im Sport haben die auch es endlich geschafft für Leute die Doping nehmen für paar Jahre in Knast kommen. Zwar überhaupt kein vergleich zu ESport und auch nicht umsetzbar aber es geht um die gewiesse härte und abeschreckung.
Post 22.11.2014, 17:31 Uhr
# 14
tiga05
ON
Alles klar. Danke für die Info.

Das erinnert mich gerade irgendwie an den Radsport. Ist der nicht auch wegen “cheating“ (dopping) in die Bedeutungslosigkeit gerutscht?

Wegen der Strafbarkeit: Wenn man einen.VAC bann denn mal zeitlich nachweisen kann, sollte der Veranstalter von solchen Turnieren doch eigentlich auch rechtlich dagegen vorgehen können. Es ist zwar “nur“ ein Spiel. Aber immerhin entscheidet Sieg oder Niederlage über eine Menge Geld. Und dabei reden wir nicht von Ingamegeld :-). Also ist doch das definitiv verfolgbar.
Post 22.11.2014, 17:55 Uhr
# 15
Senji
ON
Zur zeitlichen Verfolgbarkeit: Im Falle von KQLY hat dieser selbst behauptet, den Cheat ungefähr eine Woche lang getestet zu haben bevor er zu Titan wechselte. Dieser Wechsel war meines Wissens nach im August. Jetzt mag man einem überführten Cheater glauben oder nicht, aber wenn das wirklich stimmt, dann kam der VAC Ban mit ordentlich Delay. Da smn und sF in der gleichen Welle gebannt wurden, gehe ich davon aus, dass die Bans nicht immer sofort kommen bzw. kurz danach, wenn man einen Cheat aktiviert hatte. Von daher habe ich da auch überhaupt keinen Einblick, ob VAC in einer Art Protokoll Datum und Uhrzeit festhält, wann der Cheat aktiv war.

Wenn klar dokumentiert ist, wann der Cheat aktiv war, lässt sich das ja prima mit Ligasspielen und Turnierauftritten der Spieler/Teams abgleichen und wenn sozusagen Preisgeld "ercheatet" wurde kann man sicherlich auch rechtlich dagegen vorgehen wegen Betrug.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die (Neu-)Ausarbeitung der Spielerverträge. Viele der Topteams haben wirklich Verträge mit ihren Spielern abgeschlossen, die sowas wie Trainingspensum, LAN-Support bis hin zu Spielergehältern regeln.
Wenn ich mich richtig erinnere gab es nach der EMS Katowice bei einem Team sehr starke Unstimmigkeiten darüber, ob nun die Spieler oder die Organisation das Stickergeld bekommen. Nach der ESL Cologne haute der Teammanager vom bereits oben erwähntem Team Dignitas mit den 50k Us$ ab und zahlte später "nur" 8.500 Us$ pro Kopf an die Spieler zurück. So muss in den Spielerverträgen auch klar geregelt sein, wieviel % des verdienten Stickergeldes jeder Spieler bekommt...und ich Idiot hab früher Sticker noch auf dem Schulhof getauscht :lol: :D
In Zukunft muss dann in diesen Verträgen auch klar geregelt sein, welche Sanktionen auf Spieler zukommen, wenn sie während des Engagements bei einem Team des Cheatens überführt werden. Alternate und die beiden franz. Teams hatten angekündigt, rechtlich gegen ihre Ex-Spieler vorzugehen (Vertrauensverlust der Sponsoren, fehlende Einnahmen durch Turnierdisqualifikation usw.); jetzt ist natürlich fraglich, ob es ohne entsprechende Klauseln in so einem Spielervertrag überhaupt einen rechtlichen Ansatz gibt, um da was einzuleiten.
Post 23.11.2014, 13:41 Uhr
# 16
fsp
ON
Zitat:
Original von Mator

Und was hindert meinen Mate daran, sich auch einen Smurf zu machen?


Kostet Geld.
Post 23.11.2014, 16:53 Uhr
# 17
DeadX
ON
Zitat:
Original von fsp

Zitat:
Original von Mator

Und was hindert meinen Mate daran, sich auch einen Smurf zu machen?


Kostet Geld.


Oja die 3€...
Post 23.11.2014, 18:59 Uhr
# 18
Theus
ON
Zitat:
Original von Senji

Nach der ESL Cologne haute der Teammanager von Copenhagen Wolves mit den 50k Us$ ab und zahlte später "nur" 8.500 Us$ pro Kopf an die Spieler zurück.


Sonst ist das Geschehen gut zusammengefasst :)
Post 24.11.2014, 10:09 Uhr


Seiten (1):  [1]


Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können

Du hast nicht die erforderlichen Rechte einen Kommentar zu schreiben.
Solltest du eine Account-Strafe haben, findest du nähere Informationen in deinem Profil unter Verwarnungen.


FB | Tw | YT | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 22 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?