HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
PORTAL
SOURCE GAMES
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 79.721.220 Visits   ›› 18.321 registrierte User   ›› 8 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    GARRY'S MOD 

Daten und Infos:

Entwickler: Garry Newman
Publisher: Valve
Release: 29. November 2006
Erhältlich: Steam
Preis: 10 Euro


Gameplay

Garry's Mod oder kurz Gmod ist ein aus einer Mod entstandenes Spiel für die Source Engine, welches vom Namensgeber Garry Newman erfunden wurde. Es hat kein konkretes Ziel, sondern setzt auf die Kreativität des Spielers, der im Rahmen der gegebenen Mittel eigene Spielinhalte erschaffen kann. Angefangen mit der Manipulation der physikalischen Eigenschaften eines Objekts und dem sogenannten "Ragdoll-Posing" weitete sich der Funktionsumfang nach und nach über Bereiche wie Künstliche Intelligenz und simulierte Maschinen aus. Mittlerweile steht dem Spieler ein ganzer Werkzeug- und Objektkatalog zur Disposition, mit dem sich sogar Filme drehen lassen. Die kommerzielle, 2006 veröffentlichte Version ist die letzte einer zehnteiligen Reihe. Sie wird bis heute aktiv weiterentwickelt und von Newman mit neuen Updates versorgt.

Content

Für die Inhalte selbst sorgt der Entwickler nur indirekt: Garry's Mod kann diese aus anderen Spielen derselben Engine, wie etwa Left 4 Dead sowie einer Vielzahl von Mods wie Garrysmod.org ein Internetportal für die inoffiziellen Add-Ons bereit.

Werdegang

Ersten Zweifeln am Bezahl-Konzept zum Trotz hat sich Garry's Mod bis heute über 700.000 Mal verkauft - nur über digitale Distribution. Der virtuelle Sandkasten mauserte sich schnell zu einem der populärsten Spiele für die Source Engine, nur Lizenzgeber Valve brachte es auf noch mehr Verkäufe. Nicht zuletzt stellen dessen Spiele den inhaltlichen Sockel für Garry's Mod. Durch LUA-Schnittstelle und die hoch modifizierbare Basis stellte Newman schon früh die Weichen für nutzergenerierten Content. Versuche mit dem Wiimote-Controller oder der Xbox Kinect-Hardware zur Steuerung mittels Motion-Capturing zeigen wie vielfältig die Möglichkeiten sind, das Spiel zu erweitern.

Release

Garry Newmann begegnete mit der Kommerzialisierung seines Mod-Projekts im Jahr 2006 einer Welle der Entrüstung. Das Spiel wird seither zu einem Preis von knapp zehn Euro angeboten und erhielt bereits über 100 Updates.

Minimale Systemvoraussetzungen

  • Betriebssystem: Windows® Vista / XP / 2000
  • Prozessor: 1.7 GHz
  • Speicher: 512 MB
  • Grafik: DirectX® 8.1 Grafikkarte (Benötigt SSE-Unterstützung)
  • Festplatte: Mindestens 150 MB freier Speicherplatz

Links:


FB | Tw | YT | G+ | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
Super, habe ein VR-Headset und werde es spielen
27.19 %
Werde mir hierfür VR-Hardware zulegen
14.04 %
Interessiert, aber werde mir kein Equipment dafür kaufen
32.02 %
Kein Interesse (aufgrund von VR)
14.47 %
Kein Interesse (Allgemein)
12.28 %
   
228 Stimmen
   
Umfrage-Details
7 Kommentare
Archiv
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 8 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?