HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
PORTAL
MODS
SOURCE MODS
HALF-LIFE MODS
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 85.557.221 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 21 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    NEWS 

Entwickler

Mitarbeiter wirbt offensiv für Valve

18.05.2011 | 00:01 Uhr | von Trineas
7.650 Hits
21 Kommentare
1 viewing
In den letzten Tagen und Wochen gab es eine ziemliche Anhäufung an News über Valve und dessen einzigartige Unternehmensphilosophie, wie ihr auch im Artikel Das Valve-Manifest nachlesen könnt. Nun hat ein führender Mitarbeiter der Spieleschmiede seine Linkedin-Seite aktualisiert und fasst dort in einem recht selbstbewusst geschriebenen Text noch einmal zusammen, wieso man sich bei Valve bewerben sollte. Bei dem Entwickler handelt es sich um Ken Birdwell, Animationsexperte und einer der allerersten Mitarbeiter, die Gabe Newell im Jahr 1996 eingestellt hat.

Zitat:
Original von Ken Birdwell

Valve ist der Ort deiner Wahl für den Höhepunkt deiner Karriere. Hier arbeiten zu 90 Prozent führende Entwickler, Leute die ihre eigenen Unternehmen geleitet haben, nicht nur Projekte oder Produkte. Es ist hier nicht ungewöhnlich Leute zu treffen, die "erst" seit zehn Jahren hier sind. Wir verlieren alle zwei Jahre weniger als eine Person und das trifft auf die gesamte Geschichte des Unternehmens zu. Wenn du einmal hier bist, bleibst du für immer, es gibt keinen Grund uns zu verlassen.

Wir sind auch eine familiengerechte Firma. Du kannst eine Arbeitswoche mit 40 Stunden oder so erwarten. Vielleicht drei bis vier Wochen "Chrunch Time" [Anmerkung: besonders arbeitsintensive Wochen, etwa kurz vor einem Release] pro Jahr, aber das ist alles freiwillig. Tatsächlich werden wir dich nach Hause schicken, wenn wir denken, dass du zu viel Zeit abseits deines echten Lebens verbringst. Urlaubszeit gibt es nicht. Wenn du eine Pause brauchst, nimm dir eine Pause. Das interessiert uns nicht, das ist deine Entscheidung. Deine Kollegen kümmern sich ohnehin um deinen Beitrag, wir brauchen keinen albernen Buchführungstrick um zu wissen, ob du wertvoll bist.

Außerdem bestimmen wir unsere Zeitpläne selbst. Wir haben keine externen Investoren. Wir besitzen all unsere Marken. Wir haben keinen "Publisher". Wir arbeiten mit externen Leuten zusammen um Retail-Packungen zu produzieren und zu vertreiben und die machen einen tollen Job, aber sie haben keinerlei Einfluss darüber was wir tun oder wann es fertig ist. Das ist allein unsere Entscheidung. Wir sind selbst Herr über unseren Erfolg oder Misserfolg. Wir sind dafür verantwortlich. Warum jemand irgendwo anders arbeiten möchte, bleibt mir ein Rätsel.


Der langjährige Mitarbeiter streicht vor allem die in der Spielebranche einzigartigen Arbeitsbedingungen bei Valve hervor, die durch eine managementfreie Struktur bei der die Angestellten selbst bestimmen woran sie arbeiten, ermöglicht wurden. Das Unternehmen hat zur Zeit etwa 260 Mitarbeiter. Zum Vergleich: An der Entwicklung von Half-Life 1 waren 28 Personen beteiligt, im Sommer 2005, also nach der Fertigstellung von Half-Life 2, arbeiteten 70 Leute bei Valve.

Kommentare (21)
Kommentar schreiben | Erweiterten Kommentar schreiben | Kommentare im Forum Seiten (2):  [1] 2 »


# 1
Darth.Hunter
ON
Punch -> Face
Wenn ich sowas bei meinen Kollegen poste, gibt's typischerweise zwei Reaktionen:

Die eine Gruppe glaubt's einfach nicht
Die andere Gruppe fängt an zu lechzen ^^
Post 18.05.2011, 00:17 Uhr
# 2
hannes10001
ON
Langsam nervts.
Post 18.05.2011, 00:19 Uhr
# 3
Darth.Hunter
ON
Zitat:
Original von hannes10001

Langsam nervts.


Tja...wir befinden uns gerade offenbar mitten in einer Charme-Offensive von Valve. Man könnte es natürlich auch so sehen, dass die gerade einfach allen anderen Developern zeigen wollen, wie 1990 sie sind ^^
Post 18.05.2011, 00:23 Uhr
# 4
Brotkruemel
ON
Dann nehmt mich halt!
Post 18.05.2011, 00:39 Uhr
# 5
Trineas
ON
Zitat:
Original von hannes10001

Langsam nervts.


Keiner zwingt dich die News zu lesen.
Post 18.05.2011, 00:51 Uhr
# 6
Fearless
ON
Bei einer solchen Firmenphilosophie, kann ich verstehen, warum die nur die Besten der Besten aufnehmen.

Ich glaube es gibt kein zweites Unternehmen auf diesem Planeten, dass so ist wie Valve. Schade.

Sollte ich einmal ein Unternehmen leiten, weiss ich schon wen ich mir als Vorbild nehme.
Post 18.05.2011, 01:01 Uhr
# 7
Dienstbier
ON
Zitat:
Original von Darth.Hunter

Zitat:
Original von hannes10001

Langsam nervts.


Tja...wir befinden uns gerade offenbar mitten in einer Charme-Offensive von Valve. Man könnte es natürlich auch so sehen, dass die gerade einfach allen anderen Developern zeigen wollen, wie 1990 sie sind ^^


Da sind einfach in kurzer Folge verschiedene Stellungnahmen zum gleichen Thema in unterschiedlichem Kontext (Blog, Interview) zusammengekommen. Das ist weder eine Kampagne noch anderweitig koordiniert.
Post 18.05.2011, 01:08 Uhr
# 8
Squat
ON
Zitat:
Original von Fearless

Sollte ich einmal ein Unternehmen leiten, weiss ich schon wen ich mir als Vorbild nehme.


Darüber hab ich in den letzten Tagen der Berichterstattung auch schon nachgedacht. Ich fände es interessant zu sehen ob das auch bei anderen Unternehmen und vor allem anderen Branchen überhaupt klappen kann.
Post 18.05.2011, 07:40 Uhr
# 9
Miphois
ON
Zitat:
Original von Fearless

Sollte ich einmal ein Unternehmen leiten, weiss ich schon wen ich mir als Vorbild nehme.


Tja, wenn du aber als Unternehmen überleben willst wirst du dir das kaum leisten können.
Gabe konnte sich das eben leisten. ;)
Post 18.05.2011, 07:50 Uhr
# 10
Sosch
ON
Ich will bei Valve arbeiten! Und wenn ich nur die Toiletten putze!
Post 18.05.2011, 08:47 Uhr
# 11
Crystal
ON
Zitat:
Original von Sosch

Ich will bei Valve arbeiten! Und wenn ich nur die Toiletten putze!


Wette das machen auch Top entwickler :D

Die können sich doch ihre arbeit aussuchen.
Post 18.05.2011, 09:08 Uhr
# 12
nZero
ON
Zitat:
Original von Squat

Zitat:
Original von Fearless

Sollte ich einmal ein Unternehmen leiten, weiss ich schon wen ich mir als Vorbild nehme.


Darüber hab ich in den letzten Tagen der Berichterstattung auch schon nachgedacht. Ich fände es interessant zu sehen ob das auch bei anderen Unternehmen und vor allem anderen Branchen überhaupt klappen kann.


Ja! Das klappt!

Ich arbeite in so einem Unternehmen, es ist nicht 100% genauso, aber die Richtung und Art und Weise ist die Selbe. Bei uns gibt es keine Manager, bei uns gibt es nur Teams, 3 Stück. Jede Team ist für sich automom und selbständig. Keiner ist der Chef und jeder ist der Chef. Die Person mit dem meisten Fachwissen hat die stärkste Weisungsbefugnis, dass ist in der Hinsicht jeder! Es gibt keine Kernzeiten. Urlaub kann man einfach nehmen, sogar einen Tag vorher. Und noch ein paar Dinge mehr.

Scrum nennt man so etwas.

Nur Valve arbeitet nicht genau nach Scrum, ich denke schon das sie es machen, aber sie haben ihre eigenen Firmen-Elemente zu Scrum hinzugefügt.

Aber auch wie bei Valve, kommen bei uns nur die Besten rein und die Besten arbeiten mit Leidenschaft, sodass man sich keine Sorgen machen braucht, ob es gut ist und ob er arbeitet. Das schließt sich definitiv von alleine aus. Sollte einer so etwas ausnutzen fällt er spätestens bei der Qualität auf.
Post 18.05.2011, 09:10 Uhr
# 13
Sosch
ON
Zitat:
Original von nZero

Zitat:
Original von Squat

Zitat:
Original von Fearless

Sollte ich einmal ein Unternehmen leiten, weiss ich schon wen ich mir als Vorbild nehme.


Darüber hab ich in den letzten Tagen der Berichterstattung auch schon nachgedacht. Ich fände es interessant zu sehen ob das auch bei anderen Unternehmen und vor allem anderen Branchen überhaupt klappen kann.


Ja! Das klappt!

Ich arbeite in so einem Unternehmen, es ist nicht 100% genauso, aber die Richtung und Art und Weise ist die Selbe. Bei uns gibt es keine Manager, bei uns gibt es nur Teams, 3 Stück. Jede Team ist für sich automom und selbständig. Keiner ist der Chef und jeder ist der Chef. Die Person mit dem meisten Fachwissen hat die stärkste Weisungsbefugnis, dass ist in der Hinsicht jeder! Es gibt keine Kernzeiten. Urlaub kann man einfach nehmen, sogar einen Tag vorher. Und noch ein paar Dinge mehr.

Scrum nennt man so etwas.

Nur Valve arbeitet nicht genau nach Scrum, ich denke schon das sie es machen, aber sie haben ihre eigenen Firmen-Elemente zu Scrum hinzugefügt.

Aber auch wie bei Valve, kommen bei uns nur die Besten rein und die Besten arbeiten mit Leidenschaft, sodass man sich keine Sorgen machen braucht, ob es gut ist und ob er arbeitet. Das schließt sich definitiv von alleine aus. Sollte einer so etwas ausnutzen fällt er spätestens bei der Qualität auf.


Kenne ebenfalls einen Entwickler aus Hamburg, der arbeitet auch so ähnlich. Zumindest ist es das was mir meine Freunde erzählen die dort arbeiten. Sicher nicht das Gleiche wie bei Valve, aber es ist die gleiche Richtung.
(PS: Hab mich dort auch beworben, aber die Stelle war leider schon kurz vorher besetzt worden :( ) ^^
Post 18.05.2011, 09:15 Uhr
# 14
Wesker
ON
Zitat:
Original von Trineas

Zitat:
Original von hannes10001

Langsam nervts.


Keiner zwingt dich die News zu lesen.


Es ging nicht um die News, sondern um deren Inhalt. :rolleyes:
Kritik an Valve ist ja nicht angebracht.

Ich warte nur darauf, dass irgendwann die sprichwörtliche "Leiche im Keller" bei Valve auftaucht. Die Firma scheint mir einfach zu perfekt zu sein. :D
Post 18.05.2011, 11:25 Uhr
# 15
Fearless
ON
Zitat:
Original von Miphois

Zitat:
Original von Fearless

Sollte ich einmal ein Unternehmen leiten, weiss ich schon wen ich mir als Vorbild nehme.


Tja, wenn du aber als Unternehmen überleben willst wirst du dir das kaum leisten können.
Gabe konnte sich das eben leisten. ;)


Kannst du gar nicht wissen.

Hast aber recht.
Post 18.05.2011, 11:48 Uhr
# 16
ilv
ON
Wie Gabe selber gesagt hat, es ist halt auch Branchenabhängig. Bei einem Bauunternehmen würde es z.B. wahrscheinlich nicht sehr gut funktionieren.
Post 18.05.2011, 13:42 Uhr
# 17
Herr von Ästhet
ON
Valve 4EVER !!! ^^
Post 18.05.2011, 14:09 Uhr
# 18
CreatorX
ON
Wer´s braucht.... ich meine, jeder der gut genug und Profi genug ist, dass er bei Valve einsteigen kann, der wird das doch eh schon wissen, ist ja nicht so, dass die Unternehmensstruktur bisher geheim gehalten wurde.
Post 18.05.2011, 14:55 Uhr
# 19
λ Blutspender λ
ON
Irgendwie ein bisschen eigenartig, wenn sich das noch steigert wird's ein Schuss ins Knie.
Post 18.05.2011, 15:15 Uhr
# 20
Royale
ON
Zitat:
Original von ilv

Wie Gabe selber gesagt hat, es ist halt auch Branchenabhängig. Bei einem Bauunternehmen würde es z.B. wahrscheinlich nicht sehr gut funktionieren.


Bei jeder Branche, die Produkte oder Dienstleistungen in Auftrag ihrer Kunden abliefert, dürfte das problematisch werden.
Du kannst dem Kunden schlecht sagen:
"Wird übrigens etwas länger dauern, im Moment gibt es da diesen anderen wirklich interessanten Auftrag, an dem wir viel lieber Arbeiten :ugly: "

Klingt mal wieder nach traumhaften Bedingungen bei Valve.
Post 19.05.2011, 18:56 Uhr


Seiten (2):  [1] 2 »


Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können

Du hast nicht die erforderlichen Rechte einen Kommentar zu schreiben.
Solltest du eine Account-Strafe haben, findest du nähere Informationen in deinem Profil unter Verwarnungen.


FB | Tw | YT | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Wirst du die Mod Black Mesa spielen?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 21 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?