HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
PORTAL
LEFT 4 DEAD 2
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 94.633.071 Visits   ›› 18.316 registrierte User   ›› 15 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    ARTIKEL 

Special

Valve-Besuch und L4D2-Playtest

18.08.2009 | 00:00 Uhr | von Squat
15.294 Hits
1 viewing
   
Seite 1 | Seite 2 | 18 Kommentare
   
Die verschiedenen Etagen sind verschiedenen Teams vorbehalten, die alle unterschiedliche Aufgaben haben. Ein Steam-Team, ein TF2-Team, ein L4D-Team etc. Daneben gibt es dann auch gemeinsame Räume, wie z.B. Konferenzräume oder die eigenen Tonstudios. Das Highlight ist natürlich die persönliche Physiotherapeutin, bei der man sich nach Anmeldung ordentlich durchkneten und entspannen kann, um danach wieder frisch und konzentriert an die Arbeit zu gehen. Ein nettes Feature, sollte ich bei uns in der Firma auch mal vorschlagen. Zwischenzeitlich trafen wir zufällig noch den Valve-Merchandise-Verantwortlichen, der uns zugleich in die Merchandiese-Schatzkammer von Valve führte. Dort gab es alles zum Thema Valve-Gear: Von T-Shirts, über Mauspads bis hin zu Postern und Sammelkarten. Ein wahres Paradies für jeden Hardcore-Fan. Ich wurde natürlich auch ordentlich ausgestattet, so dass ich schon leichte Probleme mit dem Tragen hatte. Mir wurde allerdings gesagt, dass dies nur der Merchandise-Raum für Gäste der Valve-Büros war, ein weiteres Warenlager für den Steam-Shop ist außerhalb der Büroräume, irgendwo in Seattle.

Thumbnail Thumbnail

Danach ging es in den Playtest-Raum, der einem Hinterraum eines Lan-Cafés ähnelte. Hier wurden gerade die Rechner für einen L4D2-Playtest vorbereitet, leider aber nicht für meinen Playtest. Ich musste mich aufgrund eines Missverständnisses und einer Verwechslung noch bis 13 Uhr gedulden. In der Zwischenzeit waren wir in der nahe liegenden Mall shoppen und kamen gestärkt und mit einigen neuen Klamotten wieder zurück. Leider war die Zeit schon recht weit fortgeschritten, so dass nur noch wenig Zeit für den Playtest war, der wieder ein wenig anders als geplant stattfand. Ich nahm in einem kleinen Büro platz und L4D2 startete. Aufgrund einer sehr frühen Version dauerte dieser Vorgang seine Zeit, doch als das Spielgeschehen losging, war die Wartezeit sogleich vergessen. Gespielt wurde die kürzlich angekündigte Kampagne The Fairground, welche den Spieler in das Setting eines großen Vergnügungspark versetzt. Die Liebe zum Detail, die Valve in alle Spiele integriert, merkte man auch dieser frühen Version an. Ein Beispiel: Auf einem großen Platz fuhr plötzlich ein Umzugswagen, wie man sie sonst nur vom Kölner Karneval kennt, quer über den Platz, um dann wenig später gegen eine Wand zu fahren und unter lautem Gedudel stehen zu bleiben und den Weg auf einen Balkon frei zu geben. Das macht die Spiele von Valve einfach spielenswert und man merkt, dass sich dort Leute wirklich Gedanken über jedes noch so kleine Detail machen.
Die neuen Charaktere von L4D2 ähneln denen vom ersten Teil. Zumindest hatte ich das Gefühl, wobei natürlich äußerlich ein Unterschied zum Vorgänger auszumachen ist und sie sich charakter- sowie storytechnisch von denen des Vorgängers unterscheiden werden - aber das war in der kurzen Zeit einfach nicht konkreter auszumachen. Die neuen Waffen machen Laune, vor allem die Feuerwehraxt, und auch die Grafik wurde hier und da aufpoliert.

Thumbnail Thumbnail

Insgesamt muss ich sagen, dass L4D2 wirklich Spaß gemacht hat, auch wenn das Spielprinzip einfach nicht mein Fall ist. Klar macht es Spaß, ein paar Zombies ins Jenseits zu befördern, aber auf Dauer ist es einfach ein wenig eintönig. Das ist allerdings nur meine persönliche Meinung. Diejenigen die L4D1 mochten, werden L4D2 aufgrund der aufpolierten Grafik, den neuen Waffen und den weiteren, bereits in diversen News vorgestellten Features, noch lieber mögen. Es ist auf jeden Fall ein echtes Vollpreisspiel und nicht nur ein aufgewärmtes L4D1. Hier und da war die KI noch nicht ganz ausgereift, aber das lag wohl einfach daran, dass es noch eine sehr frühe Version war. Ich bin gespannt, wie sich das Spiel bis zum Release noch entwickeln wird und welche Features sich Valve bis dahin noch ausdenkt. Wir dürfen gespannt sein!

Thumbnail Thumbnail

Nach dem kurzen Playtest wurde es auch langsam Zeit für mich, so dass ich mich verabschiedete und auf den Weg nach Seattle Downton ins Hotel machte. Insgesamt war es ein sehr gelungener Tag, an dem ich viele Eindrücke mitnahm und mich noch lange erinnern werde. Vielen Dank an dieser Stelle an Valve und insbesondere an unseren deutschen Kontaktmann und natürlich meine beiden Begleiterinnen für diesen Tag.

Ach übrigens, in den Büroräumen selbst durfte leider nicht fotografiert werden und bei einigen Büros waren auch die Rollos runter gezogen. Was auch immer dort Geheimnisvolles entwickelt wurde...

von Squat

   
« Vorige Seite
   
Links:
- Valve Software

Weitere Artikel:
- Bericht vom Valve-Besuch (15.11.2009)



FB | Tw | YT | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 15 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?