HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
PORTAL
LEFT 4 DEAD
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 77.082.371 Visits   ›› 18.321 registrierte User   ›› 11 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    WAFFEN 

Mit folgenden Waffen könnt Ihr in Left 4 Dead auf Zombie-Jagd gehen:

Pistole - Uzi - Shotgun - Auto-Shotgun - M16-Sturmgewehr
Scharfschützengewehr - Molotow-Cocktail - Pipebomb - Minigun

Pistole

Die Pistole ist die erste Waffe, die jeder Spieler beim Start eines Levels automatisch zugewiesen bekommt. Die Besonderheit dieser Waffe, die sie von allen anderen unterscheidet ist, dass sie beliebig oft nachgeladen werden kann. Damit gilt sie als Reserve, falls der Hauptwaffe die Munition ausgeht. Außerdem eignet sie sich um Zombies aus der Distanz auszuschalten, sollte man als primäre Ausrüstung eine Nahkampfwaffe wie die Shotgun tragen. Findet man in den Levels eine weitere Pistole, kann man mit beiden gleichzeitig auf Zombiejagd gehen.

Uzi

Diese Maschinenpistole ist die erste automatische Waffe, die man zu Beginn einer Kampagne findet. Sie eignet sich hervorragend um große Horden an Zombies niederzustrecken, dabei sollte man allerdings aufpassen immer auf die Köpfe zu zielen. Körpertreffer dieser Waffe haben eine relativ geringe Wirkung und so kann manchmal bereits viel zu früh die Munition (50 Schuss pro Magazin) ausgehen.

Shotgun

Ebenfalls ganz zu Beginn einer Kampagne findet man die Shotgun. Wenn man damit den Gegner zumindest irgendwie trifft, ist ein Schuss meistens tödlich. Allerdings muss die Waffe nach jedem Schuss durchgeladen und nach spätestens acht Schüssen nachgeladen werden. Schießt man mit der Shotgun in eine anstürmende Horde, werden in der Regel mehrere Zombies gleichzeitig getroffen und getötet oder zumindest kurze Zeit durch den Treffer aufgehalten.

Auto-Shotgun

Die automatische Shotgun hat gegenüber der Standard-Version einige Vorteile. So nimmt sie mit zehn Patronen etwas mehr Munition auf als die normale Shotgun und sie muss zwischen den einzelnen Schüssen nicht nachgeladen werden. Damit lässt sich eine große Feuerkraft in nur wenigen Momenten vollständig entladen, besonders effektiv ist das gegen anstürmende Zombie-Horden und Boss-Zombies. Doch es gibt auch eine Schattenseite: Die Waffe verleitet gerade zu dazu Munition zu verschwenden. Und da niemand weiß, wie weit das nächste Munitionslager entfernt ist, sollte man die Auto-Shotgun umsichtig einsetzen.

M16-Sturmgewehr

Eine der bekanntesten und beliebtesten Waffen in Computerspielen darf natürlich auch in Left 4 Dead nicht fehlen. Das M16-Sturmgewehr verbindet Schlagkraft mit Schussgeschwindigkeit und eignet sich damit für jede Situation in Left 4 Dead. Wie auch bei der Uzi fasst das Magazin des M16-Sturmgewehr 50 Schuss.

Scharfschützengewehr

Diese Waffe ist in engen Räumen praktisch nutzlos, ihr großes Potential kann sie erst im freien entfalten. Das Scharfschützengewehr ist die einzige Waffe in Left 4 Dead mit Zoom-Modus. Damit lassen sich auch weit entfernte Zombies einfach ausschalten, nach spätestens 15 Schuss muss nachgeladen werden. Im Nahkampf ist die Waffe natürlich nicht zu gebrauchen, mit etwas Glück lassen sich zwar ein paar Treffer erzielen, danach sollte man aber schleunigst auf die Pistole(n) wechseln.

Molotow-Cocktail

Die Wirkungsweise des Molotow-Cocktails dürfte allgemein bekannt sein: Feuer. Diese Wurfwaffe kann an verschiedenen Stellen der Levels gefunden werden und belegt einen Granaten-Slot. Es kann immer nur eine Wurfwaffe gleichzeitig getragen werden. Der Molotow-Cocktail eignet sich hervorragend dazu um eine angreifende Zombie-Horde abzuwehren oder besonders starke Boss-Zombies wie den Tank oder die Witch zu schwächen. Falsch eingesetzt kann diese Waffe allerdings auch eine Gefahr für das eigene Team werden.

Pipebomb

Die Pipebomb bzw. auf Deutsch Rohrbombe ist eine strategisch besonders wichtige Waffe. Die Explosion verursacht nicht nur enormen Schaden, durch einen speziellen Piepton lockt sie Zombies an wie Licht die Motten. Wird man von einer Zombie-Horde attackiert, kann man mit dieser Granate einen Befreiunsschlag durchführen. Die angreifenden Zombies lassen sofort von den Überlebenden ab und laufen auf den schnellsten Weg zur Rohrbombe. Wie auch der Molotow-Cocktail belegt die Pipebomb einen Granaten-Slot.

Minigun

Diese Waffe kann aufgrund ihrer Größe nicht von einem Überlebenden mitgenommen und getragen werden. Allerdings findet man die Minigun von Zeit zu Zeit an strategisch wichtigen Plätzen montiert und kann dort benutzt werden. Diese stationäre Waffe hat keine Munitionsbegrenzung, allerdings läuft sie nach einiger Zeit heiß und muss kurz abgekühlt werden. Die Minigun hat von allen Waffen die mit Abstand stärkste Durchschlagskraft und kann selbst einen Tank in relativ kurzer Zeit ausschalten. Der große Nachteil liegt allerdings in ihrem Schussradius. Kommen Zombies von der Seite oder gar von hinten, ist man ihnen schutzlos ausgeliefert. Aus diesem Grund müssen die anderen Überlebenden den MG-Schützen immer den Rücken freihalten.

Alle Waffen in Left 4 Dead haben eine Schlag-Funktion, mit dessen Hilfe Zombies auf Distanz gehalten werden können. Auch sind auf allen Schusswaffen Taschenlampen montiert, die aber bei Bedarf auch abgeschaltet werden können.



FB | Tw | YT | G+ | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Mit welchem Boss-Infected spielst du am wenigsten gern?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 11 Benutzer online. Davon ist 1 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?