HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
PORTAL
HL2: EPISODE ONE
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 85.471.305 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 21 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    GEGNER 

In Episode One werdet ihr auf viele bekannte Gegner aus Half-Life 2 treffen. Einen neuen Gegner gibt es aber doch, den Zombine:

Zombine

Im Zuge der Headcrab- und Zombieinvasion, die nach dem Zusammenbruch des Verteidigungsnetzes von City 17 stattfand, wurden auch einige Combine von den lästigen Xen-Aliens erwischt und mutierten daraufhin zu einer Mischung aus normalem Zombie und Combine. Im Gegensatz zu der normalen Ausgabe kann sich der Zombine schneller als nur schlurfend fortbewegen. Dieser Gegner kann nicht nur kräftig zuschlagen, brenzlig wird es, wenn der Mutant seine Granate scharf macht und damit auf einen zustürmt, denn dann gilt es, entweder den Gegner zu beseitigen oder ihm die Granate mit der Gravity Gun zu entreißen. Natürlich kann es auch passieren, dass der Zombine unfreiwillig zum Helfer wird: Ab und zu kann es vorkommen, dass er die Granate zu früh entsichert und einige Sekunden später ein paar seiner Artgenossen mit in den Tod reißt.

Combines
Combine Soldaten - Combine Spezialeinheit - Sentry Gun - Roller Mines
Scanners - Man Hacks - Combine Hover Gunship - Combine Dropship - Combine Panzer - Strider

Xen-Aliens
Headcrabs - Black Headcrabs - Headhumpers - Zombies - Fast-Zombies
Gift-Zombies - Zombine - Sandlöwe (Ant-Lion) - Sandlöwen-Wächter (Ant-Lion Guard)


-- Zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken --

Combines

Combine Soldaten

Wie schon in Half-Life 2 sind auch in Episode One die Combine Soldaten eine deiner Hauptgegner. Bewaffnet mit einem Maschinengewehr und oft in kleineren Gruppen auftretend, sind sie sehr nervige Zeitgenossen. Vor allem wenn sie ihren Gruppenvorteil ausnutzen und in einem Team agieren. Teilweise sind sie auch als Scharfschützen positioniert oder seilen sich an Hauswänden herab.

Combine Spezialeinheit

Vor allem im Bereich der Zitadelle begegnet ihr häufig die Elite Truppen der Combines. Diese sind schwerer bewaffnet und stecken auch einiges ein. Vor den Energiekugeln aus ihren Impulse Waffen solltet ihr euch besonders in Acht nehmen.

Sentry Guns

Wie schon im 1. Teil wird sich unser Held auch wieder vor Selbstschussanlagen in Acht nehmen müssen. Konnten die von der US-Army in Black-Mesa eingesetzten Sentry Guns relativ einfach überlistet werden indem man die Laserstrahlen nicht durchquerte, so verlassen sich diese von den Combines eingesetzten Sentry Guns auf ihr digitales Auge. Durch eine spezielle Legierung können Kugeln ihr nichts anhaben, deshalb sollte man versuchen sie umzuwerfen oder die gute alte Handgranate ihren Job erledigen lassen. Doch in Episode One hilft auch das manchmal nichts. Sind die Sentry Guns vor dem Umfallen gesichert, schnappt man sich am besten mit der Gravity Gun ein Schutzschild und übergeht die Anlagen einfach.

Roller Mines

Diese lästigen "Minen" tauchen wie aus dem Nichts auf und versuchen sich an Gordon’s Buggy festzukrallen. Gelingt es ihnen saugen sie dem Vehikel stetig Energie ab und erschweren dadurch die Kontrolle über das Fahrzeug. Wie auch den Sentry Guns können ihnen Kugeln nicht viel anhaben. Das beste Mittel gegen diese schnellen Gegner ist deshalb die Anti-Gravity Gun. Haben sie erstmal den Kontakt mit dem Boden verloren geht keine Gefahr mehr von ihnen aus. Alyx kann die Roller Mines dann sicher umprogrammieren und ihr sie fortan als Waffe gegen die Combines benutzen.

Scanners

Diese Roboter sind ständig unterwegs und überwachen die komplette Umgebung in einem bestimmten Umkreis. Sobald sie euch entdeckt haben geben diese Sicherheitsdronen sofort Alarm. Ihr selbst erkennt deren Alarmstufe, indem ihr einen Blick auf das Auge werft, denn das ändert je nach Alarmstufe die Farbe. Versucht diesen also wenn möglich auszuweichen, da sie euch schnell verraten.

Man Hacks

Nein, das ist kein schwebender Ventilator, sondern eine reine Killermaschine. Mit ihrem Rotor halten sie sich in der Luft. Wenn sie dich sehen, fliegen sie sofort auf dich zu und wollen dir den Kopf absägen. Am einfachsten lassen sie sich mit der Brechstange bekämpfen, da, auch wenn das gefährlich ist, damit die meisten Schläge auch sitzen. Alternativ könnt ihr natürlich auch die Gravity Gun benutzen und sie gegen die nächste Wand schleudern.

Combine Hover Gunship

Das Combine Gunship ist ein enorm starker und vor allem wendiger Gegner, welchen man besser aus dem Weg gehen sollte. Doch in Episode One lässt sich das oft nicht verhindern und so kommt es am Dach eines Gebäudes zu einem gewaltigen Showdown. Natürlich seid ihr aufgrund eures Raketenwerfers, die einzige wirksame Waffe gegen die Gunships, im Vorteil.

Combine Dropship

Dieses "Raumschiff" fliegt ständig neue Combine Soldiers ein, und somit gibt es oft an Stellen, an denen zuvor kein Gegner war, jede Menge Widerstand. Man sollte gar nicht erst lange versuchen, diese abzuschießen.

Combine Panzer

Dieses Combine Gefährt ist schwer gepanzert und ist mit einer stationären Impulse Kanone und einem Raketenwerfer ausgestattet. In Episode One wird es eure Arbeit Zivilisten zu evakuieren massiv erschweren. Ein paar gezielte Schüsse mit eurem Raketenwerfer wirken aber Wunder.

Strider

Diese Giganten sind wohl die größten Kreaturen im Spiel und auch vermutlich auch der stärkste Gegner. Bei 15 Metern muss Gordon schon weit nach oben schauen. Dadurch sind sie aber schnell zu erblicken, was einen kleinen Vorteil bringt, da man schneller flüchten kann (falls man das überhaupt will). Gegen diese zu kämpfen ist eine reine Qual, da sie nicht nur im Fernkampf einiges auf dem Kasten haben. Bis ihr ausreichend Munition für euren Raketenwerfer gefunden habt, solltet ihr euch vor dem Strider in Episode One besser verstecken und verkriechen. Doch selbst ein Tonnenschwerer Container ist nicht unbedingt ein 100%ig sicherer Schutz gegen seine Primärwaffe.


Xen-Aliens

Headcrabs

Die allseits beliebten Headcrabs werden natürlich auch wieder mit von der Partie sein. Nicht nur mit einem menschlichen Wirt, sondern auch noch als kleine fiese Krabbelkreaturen werden die Headcrabs wieder unterwegs sein. Damit werden Lüftungsschächte entweder zu einer erschreckenden oder eher lästigen Situation. Was besonders nervig sein kann, ist ihre Fähigkeit sich einzugraben. Denn plötzlich tauchen sie an einer anderen Stelle wieder auf und greifen dich an.

Black Headcrabs

Dies ist ebenfalls eine neue Variante des Headcrabs und wird auf Grund ihrer Farbe oftmals flüchtig übersehen. Diese Headcraps lassen neue Mutationen entstehen, welche noch gefährlicher sind. Jedoch sind sie sehr giftig und können dir damit sehr viel Lebenspunkte abziehen, also sei hier besonders vorsichtig.

Headhumpers

Diese neue Variante des Headcrabs ist noch gefährlicher. Sie sind um einiges schneller und auch viel aggressiver als normale Headcrabs. Dies hat auch zur Folge, dass sich daraus neue Wirte bilden.

Zombies

Wer kennt sie nicht diese ekligen Monster. Sobald der Wirt abstirbt, indem ihr ihm zum Beispiel mehrere Schläge mit eurer Brechstange in den Unterleib verpasst, lässt der Headcrab von dem mutierten Menschen ab und sucht sich ein neues Opfer. In der Regel bist das du. Sollte der Wirt allerdings nur beschädigt werden, also ihm beispielsweise die Beine abgetrennt werden, versucht der Zombie trotzdem noch seine Gegner zu töten, auch wenn er sich nur noch mit seinen Armen am Boden entlang ziehen kann. Eine weitere Erneuerung bringt die Physik. Die Zombies erkennen Objekte wie Kisten, Fässer oder Autoreifen und versuchen diese mit enormer Kraft auf ihre Gegner zu schleudern.

Fast-Zombies

Dies ist wohl diese neue Mutation durch die Headhumpers. Wie die Gift-Headcrabs selbst sind auch diese neuen Zombies um einiges schneller und aggressiver und du wirst sie schon bald kennenlernen.

Gift-Zombies

Wohl eine weitere mögliche Mutation durch die Black Headcrabs ist der Gift Zombie. Dieser besitzt die Fähigkeit, dich mit weiteren Headcrabs zu bewerfen und das auf eine mittlere Entfernung. Doch auch im Nahkampf ist er nicht zu unterschätzen.

Sandlöwe (Ant-Lion)

Diese Kreaturen wurde bisher nur außerhalb von City 17 gesichtet, da sie von den Combines bisher abgehalten wurden in die Stadt einzudringen. Durch die Explosion in der Zitadelle hat dieses Verteidigungssystem aber versagt und die Antlions graben sich unter der Erde bis in die Stadt. Da aus den Löchern immer wieder neue Antlions auftauchen werden, versiegel sie am besten mit einem schweren Objekt.

Sandlöwen-Wächter (Ant-Lion Guard)

Dies ist die wesentlich höher entwickelte Variante des Ant Lion. Er ist am kompletten Körper gepanzert und quasi ein Anführer der Ant Lions. Als besonders effektive Waffe gegen den Antlion Guard haben sich Benzinfässer erwiesen. Doch auch davon kann der Antlion Guard einiges wegstecken.


FB | Tw | YT | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 21 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?