HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 94.674.685 Visits   ›› 18.316 registrierte User   ›› 17 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.789 Themen, 325.181 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Serie > Half-Life 2: Episode Two > CrySis Physik VS Epi. 2 Cinematik Physik
Status: Offen
91 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (7):  [1] 2 3 ... 7 »


Autor Beitrag
# 1
Nachricht offline
Bullsquid
1.264 Punkte
Dabei seit: 01.03.2006
383 Beiträge
CrySis Physik VS Epi. 2 Cinematik Physik
Welche glaubt ihr ist besser ? die von Crysis oder ep2 ?
25.08.2006, 20:41 Uhr Anzeigen
# 2
HLP - Redakteur
Nachricht offline Moderator
Voltigore
21.235 Punkte
Dabei seit: 10.08.2004
5.393 Beiträge
Hmm... um ehrlich zu sein. Von Crysis hab ich bisher nur Screenshots gesehen. Kann deshalb nichts zur Physik sagen.
Allerdings denke ich, dass HL2 jetzt schon eine Physik-Engine hat, die für einen Shooter mehr als ausreichend ist. Natürlich geht das alles noch besser, aber ich glaube nicht, dass wir als Spieler sonderlich viel davon hätten. Deshalb halte ich die PhysX-Karten im Moment auch für Humbug.
26.08.2006, 00:21 Uhr Anzeigen
# 3
CmP
Nachricht offline
Bullsquid
2.480 Punkte
Dabei seit: 12.08.2006
737 Beiträge
ja, crysis wird warscheindlich schon eine bessere Physic haben, ja wir werden sehen, an der gc hat man gesehen mit starwars, so geil wie ein Brett bricht bei der neuen Engine, es richtig spaltet und dehnt und dann erst Bricht. Was wird den an der Physic von EP2 alles neu sein? War das mit dem Strider wo er in das Haus schiesst noch nicht möglich?
26.08.2006, 00:28 Uhr Anzeigen
# 4
Nachricht offline
Ichthyosaur
10.042 Punkte
Dabei seit: 28.11.2004
2.897 Beiträge
Das mit dem Strider wird so in EP2 zu finden sein, oder zumindest in ähnlicher Form mit gleicher "Physik-Qualität", wenn ich mich nicht irre.
Crysis wird wohl die bessere Grafik und die bessere Physik haben, da es einfach neuer ist und (grafisch) schon auf DX10 abzielt. Aber: Was nützt das alles schon?? FarCry war damals auch nicht mehr als eine Grafikdemo, und konnte meiner Meinung nie mit Half-Life 2 mithalten.
Und kein Spiel wird jemals das Flair des Half-Life Universums auch nur ankratzen können.
27.08.2006, 21:15 Uhr Anzeigen
# 5
Nachricht offline
Alien Grunt
3.547 Punkte
Dabei seit: 14.07.2004
1.025 Beiträge
Richtig! Was nützen die ganzen tollen Engine-Effekte, wenn alles andere drumherum nur mittelmäßig und halbherzig ist. Naja, vielleicht übertreibe ich etwas, aber um was richtig dolles, gehts ja in den Cry-Spielen wohl nicht unbedingt (jetzt Story-mäßig gesehen).

Davon abgesehen, wird die Source-Engine und deren Physik ja auch ständig verbessert.
Es können ja jetzt schon NPC's mit Fahrzeugen interagieren (also wo der Fast-Zombie auf den Buggy springt). Außerdem kann man durch die Grav-Gun die Physik eh besser auskosten, als woanders wo.
27.08.2006, 21:49 Uhr Anzeigen
# 6
Nachricht offline
Vortigaunt
916 Punkte
Dabei seit: 19.01.2006
64 Beiträge
ich denke rein von der physik her wird crysis schon besser sein, allein schon wegen der (laut den entwicklern) komplett beinfluss und demolierbarer umgebung, das sieht man ja schon in der techdemo der cry-engine 2 wo der spieler mir nem lastwagen gegen so ne kleine urwald-hütte fährt, und die dann in sich zusammenfällt, bei ep2 ist das dann alles gescripted, es würde so zb nichts bringen wenn man granaten auf das haus in dem video wirft oder mit dem raketenwerfer ein paar mal drauf schießt, wenn aber dann der strider einmal draufschießt wird es spektakulär eingerissen, was ich damit sagen will ist dass man (laut crytek) in crysis so gut wie per hand zerlegen kann :D , wie die das anstellen wollen , ka :confused: bei hl2 regeln sie größere Zusammenbrüche,etc. über die gescriptete cinematic physik , kleinere dinge wie fässer,...über die modifizierte havok-engine :redface:
[Beitrag wurde 2x editiert, zuletzt von penE am 27.08.2006, 22:04]
27.08.2006, 22:02 Uhr Anzeigen
# 7
Nachricht offline
Alien Grunt
3.547 Punkte
Dabei seit: 14.07.2004
1.025 Beiträge
Naja, man könnte auch sicher hingehen und in HL2 ein zerstörbares Haus mappen. Ist nur die Frage, ob das immer gut ist. Wenn alles zerstörbar wäre, hätte das denk ich mal einen negativen EInfluß auf das Spiel, auf einer gewissen Weise.
27.08.2006, 22:16 Uhr Anzeigen
# 8
Nachricht offline
Vortigaunt
916 Punkte
Dabei seit: 19.01.2006
64 Beiträge
Zitat:
Original von Supervisor

Naja, man könnte auch sicher hingehen und in HL2 ein zerstörbares Haus mappen. Ist nur die Frage, ob das immer gut ist. Wenn alles zerstörbar wäre, hätte das denk ich mal einen negativen EInfluß auf das Spiel, auf einer gewissen Weise.


keine frage aber das thema lautet ja immernoch:

CrySis Physik VS Epi. 2 Cinematik Physik

Welche glaubt ihr ist besser ? die von Crysis oder ep2 ?
27.08.2006, 22:26 Uhr Anzeigen
# 9
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 03.06.2006
13 Beiträge
hmm ich finde die von Crysis zwar besser aber die von HL ist gut genug und ich spiele HL nicht wegen der Grafik sondern weil das Spielgefühl und der Spielspass einfach genial sind :) und die Story ist auch echt nice :D
27.08.2006, 22:30 Uhr Anzeigen
# 10
Nachricht offline
Ichthyosaur
10.042 Punkte
Dabei seit: 28.11.2004
2.897 Beiträge
Schon viele Entwickler haben im Vorraus behauptet, in ihrem neuesten Spiel wäre es möglich, alles von Hand zu zerstören. Geklappt hat es dann doch nie... Bis wir in Spielen absolut alles zerstören können, müssen wir wohl noch eine Weile warten, denn ich glaube nicht, das Crysis das so hinbekommt, wie wir uns das vorstellen. Eine Ausnahme ist RedFaction, das glaube ich um 2000 herauskam. Sollte damals ein "Half-Life-Killer" werden. :D Hat dann doch nicht geklappt, war aber dennoch ein lustiges Spiel. Die "Ultimative Zerstörung der Umgebung" beschränkte sich allerdings auf große Löcher in Steinbruch-Gängen, was darüber hinaus nichtmal für den Spielverlauf nötig war.
28.08.2006, 12:39 Uhr Anzeigen
# 11
Nachricht offline
Vortigaunt
916 Punkte
Dabei seit: 19.01.2006
64 Beiträge
Zitat:
Original von Lamarr

Schon viele Entwickler haben im Vorraus behauptet, in ihrem neuesten Spiel wäre es möglich, alles von Hand zu zerstören. Geklappt hat es dann doch nie... Bis wir in Spielen absolut alles zerstören können, müssen wir wohl noch eine Weile warten, denn ich glaube nicht, das Crysis das so hinbekommt, wie wir uns das vorstellen. Eine Ausnahme ist RedFaction, das glaube ich um 2000 herauskam. Sollte damals ein "Half-Life-Killer" werden. :D Hat dann doch nicht geklappt, war aber dennoch ein lustiges Spiel. Die "Ultimative Zerstörung der Umgebung" beschränkte sich allerdings auf große Löcher in Steinbruch-Gängen, was darüber hinaus nichtmal für den Spielverlauf nötig war.


ich frag mich auch wie das möglich sein könnte, theorethisch müsste man auch mit ner granate nen krater in den jungle boden sprengen und so ein ziemlich tiefes loch "buddeln" können :D , oder in dem e3 trailer auf dem flugzeugträger gab es kein rießen loch auf dem deck als der "jake dunn :P "da seinen raketwerfer rausgepackt hat :rolleyes: in sofern is das ja in jedem spiel beschränkt und die von valve modifizierte havok ja auch noch überraus konkurenzfähig, bloß ist das zumindest bei mir etwas anderes weil ich hl2 schon wegen der einzigartigen athmosphäre, der story , dem gameplay und eben auch der physik 4 mal durchgezockt hab und so schon so gut wie alles ausprobiert habe und so ein wenig die illusion fehlt, aber das wäre wenn crysis auch so geil wäre bestimmt auch so, aber ich denke mit hl2 kann wohl nur noch valve mithalten ^^
28.08.2006, 15:40 Uhr Anzeigen
# 12
Nachricht offline
Alien Grunt
3.547 Punkte
Dabei seit: 14.07.2004
1.025 Beiträge
Zitat:
Original von Lamarr

Schon viele Entwickler haben im Vorraus behauptet, in ihrem neuesten Spiel wäre es möglich, alles von Hand zu zerstören.


Also, ich kann mich da nur wiederholen: Es wäre nicht immer förerlich für das Spiel. Es könnten Sequenzen zerstört, vorgesehene Wege umgangen und der eigene Weg blockiert werden. Zudem würden die Hardwareanforderungen noch mal in schwindelerregende Höhen getrieben werden. Es entstünde ganz einfach eine Unspielbarkeit.
28.08.2006, 16:53 Uhr Anzeigen
# 13
CmP
Nachricht offline
Bullsquid
2.480 Punkte
Dabei seit: 12.08.2006
737 Beiträge
ja, hl2 hat ja eine feste Story, und einen Weg den man gehen muss, klar gibt es manchmal mehrere Lösungen, ich denke wie man im E2 Videos gesehen habt hat man mehr freiheit. Wie ich aber in Crysis gehört habe, wird die Story eher frei sein. Man wird z.b. mal den Auftrag bekommen ein Auto zu stoppen, dann kann man ein auf ein Bauf schiessen und der fällt auf die Strasse, oder man kann das Auto anhalten oder Grante werfen, oder draufschiessen, oder garnicht anhalten usw... Ich meine wenn man in hl alles zerstören könnte, dann würden ja die Storys verschiedene Wege geben.
28.08.2006, 17:59 Uhr Anzeigen
# 14
HLP - Chef-Redakteur
Nachricht offline Admin
Ichthyosaur
11.272 Punkte
Dabei seit: 04.12.2005
3.446 Beiträge
Ich hab ein paar Crysis Videos gesehen und muss sagen: WOW. Man kannn auf Bumstämme schiessen und die brechen ab. Das sieht voll real aus.
28.08.2006, 19:24 Uhr Anzeigen
# 15
Nachricht offline
Ichthyosaur
10.042 Punkte
Dabei seit: 28.11.2004
2.897 Beiträge
Oft wird ein möglichst freier Spielablauf als Segen betrachtet. Der Spieler kann sich aussuchen, wie er ein Ziel erfüllt, und in welcher Reihenfolge. Wie CmP gesagt hat, wird auch Crysis in diese Richtung steuern.
Aber: Ist das denn wirklich so toll? Wollen wir nicht bei einem erstklassigen Ego-Shooter "Hollywood zum Mitmachen", also spektakuläre Action, mit einer Story die sich langsam aufschaueklet und ein großes Finale hat?
Ich jedenfalls will kein Djungel-GTA! Nur ein linerarer Spielablauf kann diese "unvergesslichen Momente" enthalten und einem das Gefühl geben, dass man "seinen Weg" geht, der mit fortschreitender Strecke immer dramatischer wird. HL2 ist ja das beste Beispiel dafür. Man kommt nach C17, ohne sofort loszuballern, um, wie der GMAN sagt "die Asche zu schnuppern", d.h., um die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen. Nach und nach kämpft man sich durch die Außenbezirke von C17 (Wassergefahr, Highway 17) um schließlich in der "Höhle des Löwen", also in der Zitadelle, zu landen. Das ist zwar mehr klassisch als innovativ, aber immer noch der beste Weg, ein Spiel zu präsentieren.
Durch den nichtlinearen Spielablauf kann man auch ganz einfach an manchen Stellen nichts tun und einfach irgendwas machen, rumballern oder sonst etwas. Dadurch verliert das Spiel dann an Ernsthaftigkeit und wird in manchen Fällen nur zum Moorhuhn degradiert. GTA spielt man ja auch meistens nur, um Chaos zu veranstalten und sich abzureagieren. Die Missionen treten da oft in den Hintergrund.
28.08.2006, 22:24 Uhr Anzeigen
nach oben
91 Beiträge

Seiten (7):  [1] 2 3 ... 7 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 17 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?