HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 94.744.104 Visits   ›› 18.316 registrierte User   ›› 23 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.789 Themen, 325.181 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Off-Topic > Aktuelles > Große Koalition für Shooter-Verbot
Status: Offen
53 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (4):  « 1 2 3 [4]


Autor Beitrag
# 46
Nachricht offline
Hound Eye
147 Punkte
Dabei seit: 09.10.2005
216 Beiträge
also ich zocke auch diablo zwei und da diskutieren die auch ! jetzt les auch mal direkt auf der startseite
von http://indiablo.de/ den beitarg vom 8 duch ! da wird am 12.12 um 17 uhr dikutiert mit einem von der cd und noch zwei andere ! schaut am besten selber da nach
10.12.2005, 00:23 Uhr Anzeigen
# 47
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 21.12.2005
5 Beiträge
Wie soll das weitergehen??
Also, dass Egoshooter verboten werden sollen ist der bescheuerteste Einfall seit DSDS (ausm TV).

Auch ich bin der Meinung, dass eher das Umfeld Menschen zu Killern macht statt solche Spiele.
Bei manchen Spielen KÖNNTE (!) man es so sehen wie die Politiker z.B. wenn jemand a la Postal 2 durch die Gegend rennt und alles umnietet.


Aber wie geht das weiter?? Werden demnächst Rennspiele verboten, weil es junge Spieler zu potenziellen Rasern macht??

Das ist nichts weiter als Humbug.

Wenn dieses Verbot durchkommt, gibt's nur noch mehr Probleme (meine Einfälle,was passiert) :

Der Spielemarkt in Deutschland macht heftige Einbußen.
Diese Marktlücke schade dann auch unserer Wirtschaft weil weniger verkauft wird.


Spiele-Turniere werden in Deutschland durch ein Verbot z.B. kein CS mehr zulassen dürfen.

Wenn Politiker uns Spielern so eine reinwürgen wollen, frag ich mich ernsthaft, ob die nich zu viel Langeweile haben...
Die sollten erstmal die 5 Mio Arbeitslosen unterbringen bevor die so ne Scheiße (Entschuldigung) abziehen.
30.12.2005, 23:32 Uhr Anzeigen
# 48
Nachricht offline
Shock Trooper
8.515 Punkte
Dabei seit: 08.01.2006
875 Beiträge
Ist doch voll beknakt :mad: !! Wer noch Schröder hier würde es diese News nicht mal geben :D
Übrigens ich glaube Schröder spielt CS und spielt geheim beim Clan mousesportz. :D :D :D
10.01.2006, 19:30 Uhr Anzeigen
# 49
Nachricht offline
Alien Grunt
3.958 Punkte
Dabei seit: 25.05.2004
678 Beiträge
meine meinung:

killerspiele sind keine ursache für einen amoklauf oder gewalttaten,aber könnten (!) ein faktor sein, der eine gewalttat mitverursachen kann. killerspiele sollten, wie auch jetzt mind. ab 16 sein, vllt. auch sogar nur ohne altersfreigabe, also ab 18.

am besten wäre es, wenn ein psychologisches gutachten erstellt werden müsste (ähnlich wie mit einer einverständniserklärung), nur das ist nicht realisierbar. am alter kann man sowas nicht festhalten, nur an der psyche, allerdings kann es sein,dass "kinder" beeinflussbarer sind als erwachsene. zugegeben, ich habe auch schon vor einigen jahren still und heimlich die computerspiele von meinem bruder gezockt, einen wirklich negativen einfluss kann ich aber nicht feststellen. jedoch kann es bei einigen wirklich dazu führen, gewalttaten zu begehen, aber diese leute sind dann auch krank...

und wie ich es oft schon gehört habe: robert steinhäuser hat auch brot gegessen, und 98% der menschen essen brot, sind aber keine amokläufer. an solchen "kleinigkeiten" kann man es also nicht festhalten, genauso wenig an computerspielen. und selbst wenn er damals cs gezockt hat: keine "killerspiele" hätten ihn von seinem plan auch nicht abgehalten...
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Toto am 11.01.2006, 20:26]
11.01.2006, 20:24 Uhr Anzeigen
# 50
Nachricht offline
Bullsquid
2.301 Punkte
Dabei seit: 30.08.2005
266 Beiträge
Es ist ja sinnvoll, insbesonders bei extrem brutalen Spielen, die Abgabe an Kinder zu erschweren. Aber ein Verbot halte ich für sinnlos und nicht korrekt. Was mich oftmals stört ist, dass bei diesen "Killerspielen" immer wieder CS aufgeführt wird. Wer auch nur ein wenig Ahnung von der Gaming Szene hat, weiß, dass CS wirklich nicht zu den brutaleren Vertretern des Genres gehört. Es wird nur immer wieder erwähnt, weil es das wohl bekannteste Compuerspiel ist. Während dieser Kampagne habe ich immer wieder das Gefühl, dass sich die Politiker kaum informieren, da sie wissen, dass die Gruppe, welche sie ansprechen wollen auch unwissend ist. Die "Killerspiele" müssen gnadenlos als Sündenbock herhalten, da sich die anderen, die "echten" Faktoren in Sachen Gewaltbereitschaft, nicht so einfach anprangern lassen. Welcher Politiker käme auf die Idee, zu sagen wir schaffen die sozialen Spannungen, die Armut oder die Arbeitslosigkeit ab, es sei denn er/ sie hat wirklich einen Plan der propagiert werden soll (um zB die Arbeitslosenzahlen zu senken). Diese Faktoren lassen sich nicht so einfach verbieten. Aber solange man von einem Thema reden kann, welches bis jetzt fast nur in negativem Zusammenhang bekannt wurde, und über das die meisten "älteren" Menschen schlecht bis gar nicht informiert sind, dann ist es leicht zu sagen wir verbieten es einfach, dann wird schon alles gut werden. Der demographische Wandel zeigt sich in voller Pracht, dieses Land hat immer mehr alte Menschen und immer weniger junge, und jetzt ist es natürlich besonders bequem Politik mit einem Thema zu machen, über welches fast nur die "Jugend" richtig informiert ist. Ich meine mit dieser Information nicht die Auswirkung von Spielen auf die menschliche Psyche, sondern simple Grundinformationen, zB wie die Spiele überhaupt aussehen/ ablaufen. Wer selbst nie am PC gespielt hat , und es auch nicht bei seinen Kindern (oder Vergleichbarem) gesehen hat, der muss ein schreckliches Bild von Computerspielen haben. Wenn ich mir vorstelle wie eine ältere Person, welcher die heutige Technik sowieso nicht geheuer ist, eine Sendung wie Frontal21sieht und dann mit Schrecken die "Brutalität" der heutigen Spiele sieht, ist mir klar, warum sich einige Befürworter solcher Verbote finden.

Entschuldigt bitte meine verschachtelten Sätze. Ich hoffe ihr findet euch durch.
[Beitrag wurde 3x editiert, zuletzt von Nocturael am 12.01.2006, 13:37]
11.01.2006, 21:26 Uhr Anzeigen
# 51
Nachricht offline
Hound Eye
222 Punkte
Dabei seit: 01.08.2005
12 Beiträge
nun ja...
also ich denke, dass ist der größte scheiß, wo die politik nur machen kann, weil nämlich die einnahmen der spiele, die gekauft werden , an den staat geschickt werden. und davon sind pc spiele, vor allem ego shooter ein sehr großer anteil !
Außerdem würde es eh nix bringen, weil man sich dann die Spiele aus dem Net runterlädt, oder sonst woher illegal bekommt ! :cool: :redface:
28.03.2006, 16:47 Uhr Anzeigen
# 52
HLP - Ehrenmember
Nachricht offline Moderator
Ichthyosaur
11.290 Punkte
Dabei seit: 19.11.2004
2.378 Beiträge
Die Einnahmen durch die Spiele werden also an den Staat geschickt? Und die Publisher, der Handel, die Entwickler, die Werbeagentur, usw. leben alle von Luft und Liebe!?

Du meinst die Mehrwertssteuer, die, dass ist richtig, an den Staat fließt. Bevor der aber reich wird, muss er erstmal Schulden abbezahlen, Schulden die zugunsten unserer Eltern und Großeltern gemacht wurden und die wir jetzt erstmal abbezahlen müssen, undzwar alle. Diese ewige Mecker-mentalität, der Staat würde doch alle Gelder nur streichen, kürzen oder stoppen, weil irgendwer mehr Geld wolle ist doch voll für'n Ar***. Der Staat sorgt für uns alle, gut genug, imho. Bzw. der Staat hat sehr lange in überdurchschnittlicher Weise gesorgt und nun muss eben auch mal zurückgerudert werden und die damals entstandenen Kosten zurückbezahlt werden.

Deswegen dem Staat zu unterstellen er würde sich dumm und dämlich verdienen an der Mehrwertssteuer, undzwar nur die von PC-Spielen, ist purer Schwachfug.

Und Actionspiele, grade solche mit Ratifizierung "Ab 16 Jahren freigegeben", machen noch lange nicht den größten Teil des Umsatzes aus. Nur weil viele schlechte Unternehmen viele billige kleine Shooter ab 16 auf den Mark werfen, heißt das nicht, dass diese Shooter den größten Teil des Umsatzes ausmachen.

Jugendschutz ist wichtig und gut. Wenn er im Sinne des Wortes erfasst wird und eben als Schutz für die Jugend verstanden wird und nicht als Zensur für Jugendliche. Wo wir uns sicherlich alle einig sind, ist, dass ein generelles Verbot durch die Regierung
  • ungerecht (moralisch) -fertigt (wissenschaftsstand)
  • unrealistisch (durchsetzung)
  • überzogen ist und
  • nach blindem, populistischen aktionismus riecht.
Unsere Aufgabe als Spieler von sogenannten "Killerspielen" ist es, dem entgegen zu wirken, indem wir uns präsentieren, aufklären und Alternativen aufzeigen. Wodurch wir aber unsere Seite angreifen, bzw. abschwächen, ist z.B. Kiddie-geflame, unverständliche Texte, am besten noch in 1337-5|°34|< oder einfach auf falschen Fakten beruhend.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von e-freak am 28.03.2006, 18:38]
28.03.2006, 18:37 Uhr Anzeigen
# 53
HLP - Redakteur
Nachricht offline Moderator
Ichthyosaur
11.376 Punkte
Dabei seit: 18.05.2006
4.019 Beiträge
Pro: Ab 18

Contra: Verbot

Ein Verbot ist, wie schon gesagt 1. kaum durchsetzbar und 2. quasi nutzlos -> dann gibt's nicht nur Bezintourismus sondern auch Gametourismus ;) (ich selbst wohne am Bodensee -- Katzensprung ins Ausland^^)

Viel wichtiger fände ich, dass Geschäfte, die solche Artikel verkaufen, mehr auf das Alter ihrer Kunden achten. Zu häufig werden Waren, die ab 18 freigegeben sind an Minderjährige verkauft.


Und mal ganz allgemein: Alle reden die ganze Zeit nur über "Killerspiele"... was ist mit "Killerfilmen"?? Ich glaub' kaum, dass CS etc. gewalttätig machen soll, während Stirb langsam, Missing in Action, Der Soldat James Ryan, und so weiter, völlig harmlos sein sollen. Im Fernsehen gibt's doch so gut wie keinen einzigen Film, in dem keine Gewaltszenen vorkommen, nicht mal KIKA ;) ist davon frei.
22.05.2006, 16:46 Uhr Anzeigen
nach oben
53 Beiträge

Seiten (4):  « 1 2 3 [4]


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 23 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?