HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 81.913.033 Visits   ›› 18.321 registrierte User   ›› 6 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.786 Themen, 325.127 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Portal > News > Steam: SteamVR Content-Showcase angekündigt
Status: Offen
50 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (4):  « 1 2 [3] 4 »


Autor Beitrag
# 31
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 09.07.2004
64 Beiträge
Meine Hoffnung war, bzw. ist es immer noch, dass Valve einen eigenen VR Titel herausbringt, der gerne auch in einem anderen Universum spielen darf. Solange er denn wirklich außergewöhnllich ist und dazu beiträgt, dass die hauseigene HTC VIve erfolgreich wird. Die beste VR Brille nützt nichts, wenn keine Software dazu kommt die was taugt.

Wenn dann die ersten 2 Jahre VR absolviert gewesen wären hätte ich mich über ein HL 3 gefreut um 2018 rum zum Beispiel.

Ich hoffe einfach, dass Valve nicht so lange auf sich warten lässt mit einem neuen PC Spiel, auch abseits von HL oder VR. Gegen einen neuen Titel von Portal,L4D oder etwas ganz neues hätte ich auch nichts einzuwenden.
18.01.2016, 14:10 Uhr Anzeigen
# 32
Nachricht offline
Bullsquid
2.688 Punkte
Dabei seit: 03.09.2004
454 Beiträge
Zitat:
Original von Trineas

Zitat:
Original von l-vizz

Sich breiter aufzustellen ist ja immer okay. Aber ja, eine Spielschmiede ist es leider nicht mehr.


Den Support für TF2, CS:GO und Dota 2 bilden wir uns also nur ein? Spieleschmiede sein bedeutet nicht dass man jährlich ein Sequel auf den Markt wirft. Wieviele Spiele hat Riot Games bisher veröffentlicht? Trotzdem würde niemand unerstellen, dass das kein Spieleentwickler wäre.


Was ist denn an meiner Aussage falsch? In jedem Fall ist Valve mittlerweile von der reinen Spieleschmiede zum Content Lieferanten mutiert (inkl. Filmen und Software, was Steam ja auch kann), dazu jetzt noch Hardware (Steam Controller usw.) und last but not least auch noch Betriebssystem "Hersteller" (stimmt bei Linux nicht so ganz). Für mich ist Valve also so eine Art Mischkonzern (meinetwegen wie MS oder Apple).
Also eine Spieleschmiede sieht anders aus. Das noch Spiele kommen und auch alte Spiele noch supported werden habe ich nicht bestritten.

Rockstar bringt auch alle paar Jahre einen Titel raus. Aber hier haben wir eben nicht den Effekt, dass man "glaubt", dass die ihre Zeit mit was anderem verbringen als Spieleentwicklung (die machen ja nun mal nichts anderes, mal abgesehen vom Social Club).

Wie wir schon in anderen Threads vor Monaten hatten: Valve ist mit Sicherheit auch personell gewachsen (nicht jeder Ingenieur der am Controller Mitarbeitet wäre auch an einem HL³ beteiligt) - aber generell drängt sich natürlich der Eindruck auf, dass das was Valve groß gemacht hat jetzt ein bisschen auf der Strecke bleibt. Und ja, natürlich wird so mancher Entwickler der vorher an der Game Engine gearbeitet hat jetzt auch mal für die Hardware (oder Steam) was tun. Jeder der bestreitet, dass es da Überlagerungen gibt (geben kann) der redet Quatsch. Vor allem wenn es stimmt, dass man sich bei Valve aussuchen kann woran man arbeiten will. Gerade das drängt den Eindruck ja gerade zu auf.

Um die Sache abzurunden: Die Vive interessiert mich, der Controller interessiert mich (habe ich schon), Steam finde ich bis auf wenige Dinge super, Dota 2 finde ich Mist, TF2 und CS:GO interessieren mich nur solala. Ich mag Portal 1 und 2, Half-Life 1 und 2 sowie left4dead.
Also ich bin eher empfänglich für ihre neue Aufstellung. Aber es hat doch jeder das recht zu sagen, dass er mit der aktuellen Situation nicht einverstanden ist. Besondert die, die nun lange nicht mehr Spielemäßig bedient wurden (so wie einige Beispiele oben).
[Beitrag wurde 3x editiert, zuletzt von l-vizz am 18.01.2016, 14:46]
18.01.2016, 14:27 Uhr Anzeigen
# 33
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 22.12.2012
159 Beiträge
Valve ist einfach wesentlich langsamer geworden, cs:go und dota 2 sind ja jetzt keine Content-Monster...Da arbeiten jeweils vielleicht 15 Leute dran (Patch/Maps/Hüte).
Die haben sich garantiert verzettelt mit irgendwas und nochmal neu angefangen oder so...
Da läufts einfach anders als in anderen Studios. Keine Deadline/Milestones und Publisher im Nacken. Und viel zu viel Knete.
Das sie untätig sind ist jedoch quatsch, da arbeiten ja auch wirklich gute Leute. Dieses liberale Firmenkonstrukt ist jedoch nicht wirklich zielorientiert.

Marketingtechnisch waren SteamOS und die Vive bisher jedoch eine echte nullnummer seitens Valve.
18.01.2016, 14:32 Uhr Anzeigen
# 34
Nachricht offline
Headcrab
66 Punkte
Dabei seit: 30.04.2011
179 Beiträge
Das Update von Chet hat nicht zu bedeuten, dass Valve kein Vive-Titel rausbringt. Ich sehe das eher so, dass Valve die Indie-Entwickler mehr in den Vordergrund stellen will, damit sie für ihre Spiele genug Aufmerksamkeit von der Presse erhalten. Würde Valve bei dem Event ein eigenes Spiel ankündigen, dann würden alle am Tag darauf nur über dieses eine Spiel reden und die anderen vernachlässigen. Valve hat schon immer die Indie-Szene sehr stark unterstützt.

Außerdem braucht Valve keine Bühne um ein Spiel anzukündigen. Die hauen ein Video auf ihrem YouTube-Kanal raus (fast 800k Abonnenten!) und alle stürzen sich drauf, ohne dass sie einen Finger krumm machen müssen.
18.01.2016, 14:53 Uhr Anzeigen
# 35
Nachricht offline
Bullsquid
2.688 Punkte
Dabei seit: 03.09.2004
454 Beiträge
Zitat:
Original von B1ackS0ul

Das Update von Chet hat nicht zu bedeuten, dass Valve kein Vive-Titel rausbringt.


Stimmt. Er schließt es nicht aus bzw. sagt nichts anderes. Es ist aber dennoch erst einmal ein Dämpfer bzw. alles weitergehende Spekulation.

Zitat:
Original von B1ackS0ul

Außerdem braucht Valve keine Bühne um ein Spiel anzukündigen. Die hauen ein Video auf ihrem YouTube-Kanal raus (fast 800k Abonnenten!) und alle stürzen sich drauf, ohne dass sie einen Finger krumm machen müssen.


Ebenso korrekt. Allerdings wäre es natürlich wünschenswert bei einem neuen Gadget auch einen wirklich triftigen "muss ich haben-Effekt" zu erzeugen. Macht ja beinahe jeder Hersteller so (wo wir wieder bei Apple wären). Ich mutmaße auch, dass die Indies nicht zu kurz kämem dabei. Wer sich die Vive kauft, würde nicht nur am Valve Spiel hängen bleiben. Dafür machen die kleinen Indies viel zu coole Sachen.
18.01.2016, 16:47 Uhr Anzeigen
# 36
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 09.07.2004
64 Beiträge
Ich denke auch, dass die Indie Entwickler nur profitieren können von einem starken Starttitel der Vive von Valve.

Eins darf man nicht vergessen. Selbst wenn 1 Mio. Vive zum Beispiel im ersten Jahr verkauft werden sollten, so sind das 1 Mio potentielle Kunden für Indie Entwickler. Wernn man sich überlegt wie schwer es Indie Entwickler schon mit normalen Steamgames haben dürften die um jeden einzelnen Nutzer als potentiellen Kunden froh sein.

So oder so wird die erste Vive Generation (zumindest zum Launch) natürlich nur die absoluten early adopter anziehen.

Für den Massenmarkt wird es so sein, dass sich viele Menschen überlegen werden mehr als 600 Euro für eine neuartige VR Brille zu bezahlen. Vor allem wenn eben die richtig guten Titel fehlen.

Ich werde mir erst eine zulegen, wenn mich auch die Titel überzeugen können und ich merke, dass hier nicht nur Indie Entwickler am werken sind. Nicht falsch verstehen. Ich finde einige Indie-Spiele super und die werden auch auf der Vive für ordentlich Spaß sorgen. Aber man kann keine komplett neue Hardware rausbringen und dann nur auf Indie Entwickler setzen.

Edit: Gibt es eigentlich schon irgendwo Branchenanalysen oder ähnliches mit welchen Absatzmengen die VR Entwickler so rechnen ?
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von bigdan am 18.01.2016, 19:53]
18.01.2016, 19:52 Uhr Anzeigen
# 37
HLP - Ehrenmember
Nachricht offline Admin
Thread-Starter
Nihilanth
11.193.318 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Zitat:
Original von bigdan

Edit: Gibt es eigentlich schon irgendwo Branchenanalysen oder ähnliches mit welchen Absatzmengen die VR Entwickler so rechnen ?


Völlig irrelevant, die wissen nicht mehr wie jeder andere und vermutlich sogar weniger als Enthusiasten in der VR-Community. Und wo noch nicht einmal der Preis der Vive bekannt ist, kann man ohnehin keine Prognosen abgeben.
18.01.2016, 20:04 Uhr Anzeigen
# 38
Nachricht offline
Headcrab
74 Punkte
Dabei seit: 24.04.2008
169 Beiträge
Zitat:
Original von HorstMcDonald

Wieder einmal enttäuscht Valve viele seiner Fans. Überall liest und hört man, dass die Fans eine HL Fortsetzung erwarten. Und was macht Valve?

Murkst an 10 Baustellen herum anstatt das zu machen, was die Leute wirklich wollen. 10 Jahre nix Neues aus dem HL Universum...

Hofft ihr wirklich noch auf eine große Überraschung?


Danke. Sprichst mir aus der Seele.
Nervt einfach. Dota, L4D, TF2...interessiert mich alles nicht. Portal war toll, CS:GO ist mal ganz nett für einige Stunden alle paar Monate, aber nicht das, was ich sehen will. Hoffe ich noch? Keine Ahnung. Aber langsam beschleicht mich das Gefühl, dass mich ein HL3 nicht mehr beeindrucken wird. Ich werde zu alt. Ich spiele immer noch so viel wie eh und je, aber je mehr ich spiele, desto eher wird mir bewusst, wie wenig angewiesen ich auf einzelne, vor allem AAA-Titel bin, egal wie gut und abgefahren ich die finden würde.

GTA5? Kann auch zwei Monate auf mich warten. Witcher 3? Vielleicht nächstes Jahr...oder übernächstes. Diablo 3? Ach, das hat ja Onlinezwang und onlinegebundenes, undurchsichtiges Lootsystem: Kauf ich nicht! StarCraft 2? Auch nicht. Assassins Creed xy? Hat sich doch mit der 3 eh disqualifiziert. Ich guck mir das irgendwann mal wieder an. Fallout 4? Den Kack kann Todd Howard selbst spielen. Dishonored 2? Mh...fand das alte Artdesign besser. Vielleicht irgendwann...

Würde ich HL³ zum Release kaufen? Aber hallo! Würde es mir über Gebühr schlaflose Nächte bereiten? Unwahrscheinlich.
18.01.2016, 22:59 Uhr Anzeigen
# 39
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 27.07.2011
92 Beiträge
Also ich weiß nicht was htc und valve hier veranstalten aber man sollte meinen das beide Firmen groß genug sind um sich vor seinem Missverständnis zu schützen.

Sagt mal hattet ihr vielleicht die Überschrift geändert?
Mir war so also hätte da was anderes gestanden. ;)
19.01.2016, 03:20 Uhr Anzeigen
# 40
HLP - Ehrenmember
Nachricht offline Admin
Thread-Starter
Nihilanth
11.193.318 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Ja, Überschrift wurde geändert um Verwirrung vorzubeugen.
19.01.2016, 10:15 Uhr Anzeigen
# 41
Nachricht offline
Headcrab
16 Punkte
Dabei seit: 27.11.2010
131 Beiträge
Ich habe mal eine Verständnis Frage und hoffe irgendjemand nimmt sich die Zeit, mir das zu erklären.

Wie kann Oculus exklusive Titel anbieten?
Alle Titel, die Starttitel der Vive sein werden, können doch auch auf der Rift gespielt werden (mit Einschränkungen), aber Lunchtitel der Rift nicht auf der Vive.
Habe ich das soweit richtig verstanden? Wieso funktioniert das?
Das klingt für mich, als wenn ein Spiel nur für eine spezielle Maus entwickelt wird, was aber ja nicht geht, weil das Input von jedem Eingabegerät gleich ist. Warum kann Valve also nicht mit der SteamVR Schnittstelle auch diese exklusiv Titel ansteuern? "Hoch gucken" sollte bei der Vive doch genauso funktionieren/ so programmiert sein wie bei der Rift.
Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.
19.01.2016, 15:02 Uhr Anzeigen
# 42
HLP - Programmierer
Nachricht offline
Hound Eye
218 Punkte
Dabei seit: 28.09.2011
258 Beiträge
@itsamess
EIn entscheidender Punkt ist falsch: der "Input" der verschiedenen Headsets ist eben nicht einheitlich. Bei Mäusen gibt es einen Standard, bei VR Headsets nicht. Die Entwickler müssen also für jedes Headset eine Anbindung schreiben. (Was aber bei einer gut strukturierten Codebasis kein Problem sein dürfte.)

Alternativ können die Entwickler das OpenVR SDK von Valve verwenden, was einem diese Arbeit abnimmt. Mit OpenVR implementierte Titel unterstützen sowohl Oculus Rift als auch die Vive. Mit dem Oculus Rift SDK wird nur die Oculus unterstützt und da kann Valve sich nicht einfach unten rein hängen, ohne die Oculus-Hardware zu emulieren. Diese Emulation sauber zu implementieren und aktuell zu halten dürfte mit hohem Aufwand verbunden sein.
19.01.2016, 19:25 Uhr Anzeigen
# 43
Nachricht offline
Headcrab
16 Punkte
Dabei seit: 27.11.2010
131 Beiträge
Hmmm, danke für die Erklärung.
Ich finde meine Analogie zur Maus ganz passend. Stellt euch mal vor, damals hätte der Erfinder der Maus so etwas eingebaut, dass gewisse Sachen nur mit seiner Maus funktionieren und andere hätten es ihm gleich getan. Dies bremst nicht nur die Entwicklung aus, es schadet wirklich jedem, Content Nutzer und Content Ersteller.

Dennoch sehe ich es nicht so ganz ein...
Die Rift muss ja "nach oben schauen" fest definieren. Das heißt die Steam VR Schnittstelle muss dies nur einmalig simulieren, damit es dann für alle Spiele funktioniert...von jemandem gedacht, der Null Verständnis von programmieren hat^^.
Aber sehr wahrscheinlich ist es zudem ein rechtliches Problem ;).

Edit: Müsste dann doch aber per Mods alles machbar sein....
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von itsamess am 19.01.2016, 19:51]
19.01.2016, 19:50 Uhr Anzeigen
# 44
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 09.07.2004
64 Beiträge
Das dürfte ähnlich laufen wie bei den Konsolenherstellern. Oculus möchte natürlich möglichst viele Kaufanreize schaffen und exklusive Titel gehören hier definitiv dazu. Die 3rd Party Entwickler werden falls das Spiel es erlaubt natürlich für beide Headsets eine Version vertreiben.

Ansonsten werden die 3rd Party Hersteller, die exlusiv und nur für Oculus entwickeln auch ganz nette Verträge unterschrieben haben die sie finanziell unterstützen.

Ansonsten bleibts abzuwarten wie das mit Vive Titeln laufen wird. Erst einmal müssen ja mal welche bekannt gegeben werden und da müssen wir wohl Ende Januar abwarten, ob es hier auch exklusiv titel geben wird. Das bleibt dann abzuwarten. Aber nehmen wir mal an Valve würde bald ein neues Spiel für die Vive ankündigen, dann wird das mit großer wahrscheinlichkeit auch nur mit der Vive funktionieren. Schließlich geht es denen auch darum die Vive zu verkaufen.

Meintest du das in etwa so oder habe ich dich falsch verstanden?
19.01.2016, 20:11 Uhr Anzeigen
# 45
HLP - Programmierer
Nachricht offline
Hound Eye
218 Punkte
Dabei seit: 28.09.2011
258 Beiträge
@itsamess
Ich weiß nicht genau, wie sich die Maus historisch entwickelt hat. Aber grob kann man sagen, dass M$ gesagt hat: mit diesem Protokoll kann eine Maus über eine RS-232 Schnittstelle am PC verwendet werden. Und damit konnten unterschiedliche Herstelle Mäuse bauen.

Es war also Software und genau eine Schnittstelle, für welche es sich gelohnt hat, Mäuse zu bauen. Und eine Maus hatte auch nur genau eine definierte Aufgabe zu erfüllen. Die Alleinstellungsmerkmale eine Maus waren damit rein hardwarebezogen.

Bei den VR-Headsets ist es anders rum: Es gibt jetzt die Hardware, die aber alle unterschiedliche Schnittstellen anbieten. Mal außer acht gelassen, dass die Vive sowieso viel besser ist (Fanboi!), ist das Alleinstellungsmerkmal, auf welches die Hersteller abzielen, der Inhalt für dieses VR-Headset.

Würde es bereits 1000 Spiele auf Steam geben, die alle auf OpenVR setzen, würde ich mein Headset natürlich möglichst OpenVR kompatibel machen. Aber OpenVR (oder eine andere Schnittstelle) hat sich noch nicht durchgesetzt. Und solange das nicht passiert, wird es Exklusivtitel geben, weil insbesonders kleinere Entwickler nicht die Resourcen haben, ihr Spiel für mehrere Headsets anzupassen.


Und die Mods.... wie gesagt, Emulation einer Hardwareschicht ist alles andere als trivial.
[Beitrag wurde 2x editiert, zuletzt von Mator am 19.01.2016, 21:06]
19.01.2016, 21:06 Uhr Anzeigen
nach oben
50 Beiträge

Seiten (4):  « 1 2 [3] 4 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 6 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?