HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 86.087.038 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 8 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.786 Themen, 325.141 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Portal > News > Steam: Valve entfernt Bezahl-Mods wieder
Status: Offen
51 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (4):  [1] 2 3 4 »


Autor Beitrag
# 1
HLP - Ehrenmember
Nachricht offline Admin
Nihilanth
11.193.301 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Steam: Valve entfernt Bezahl-Mods wieder
Nur wenige Tage nachdem Valve die Option für kostenpflichtige Mods im Steam Workshop eingeführt hat, wurde sie auch wieder entfernt. Wer in dieser Zeit Mods gekauft hat, bekommt den vollen Kaufpreis zurückerstattet. Die Begründung für den überraschenden Schritt fällt ziemlich geradlinig aus: "Wir setzen diesen Schritt, weil sich herausgestellt hat, dass wir nicht wirklich wissen was wir tun"

Ganze News lesen
28.04.2015, 02:45 Uhr Anzeigen
# 2
Nachricht offline
Shock Trooper
7.143 Punkte
Dabei seit: 28.06.2008
2.500 Beiträge
Ich frage mich, wie Valve darüber denkt, möglicherweise solch ein System bei hauseigenen Spielen anzuwenden. Das erste Spiel hätte ja auch Half-Life (2) sein können, aber es wurde Skyrim.
28.04.2015, 04:22 Uhr Anzeigen
# 3
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 03.02.2013
127 Beiträge
Ist euch eigentlich klar, was hier gerade passiert ist?

Vor ca. zwei Tagen ließ Chef Gabe Newell auf Reddit die Hosen runter und hat mit teilweise dreisten, unüberlegten und frechen Aussagen die ganze Sache bis aufs Hemd verteidigt.

Jetzt ziehen sie den Stecker und sagen "wir wissen nicht was wir tun".

Dass die zu viel Geld mit geringstem Aufwand machen war mir schon lange klar.

Jetzt vermute ich, dass sie ihre Kippen und/oder Joints mit Dollarscheinen rauchen und die dadurch abgegebenen Giftstoffe für die ganzen Dreistigkeiten usw. verantwortlich sind.

Jetzt den Stecker zu ziehen setzt dem Ganzen nur das Pünktchen auf.
Nachdem die versuchte Schadensbegrenzung durch Newell kontraprodutiv war und die Community den totalen Krieg erklärt hat, verschiebt man den Schritt auf später. Dann vermutlich mit weniger angezogenen Schrauben, sprich mehr Geld für den Modder..


Übrigens sehr schade, dass Newells Auftritt bei Reddit bisher keine Erwähnung auf HLPortal gefunden hat. Eine genauere Beleuchtung seiner Aussagen wäre schön gewesen. Insbesondere die ERNSTGEMEINTE Aussage bezüglich der Supportkosten, die wegen der Bezahlmods angefallen sein sollen.

Weniger schade, dass es VOR dem Stecker ziehen seitens Valve keine Kolumne auf HLPortal gab, die fast sämtliche von der Community bemängelten Punkte außer Wirkungskraft zu setzen versuchte.
[Beitrag wurde 3x editiert, zuletzt von DrSnuggle am 28.04.2015, 07:09]
28.04.2015, 05:46 Uhr Anzeigen
# 4
Nachricht offline
Headcrab
86 Punkte
Dabei seit: 11.07.2011
212 Beiträge
@DrSnuggle: Können wir ja froh sein, dass Valve auf seine leicht durchgeknallte (positiv wie negativ) Community eingeht. Also das System abschalten ist erstmal besser als, wenn so umbrauchbar dageblieben wäre.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Hari龜 am 28.04.2015, 07:11]
28.04.2015, 07:08 Uhr Anzeigen
# 5
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 03.02.2013
127 Beiträge
Zitat:
Original von Haribokid

@DrSnuggle: Können wir ja froh sein, dass Valve auf seine leicht durchgeknallte (positiv wie negativ) Community eingeht. Also das System abschalten ist erstmal besser als, wenn so umbrauchbar dageblieben wäre.


Natürlich. Valve ist einfach (wieder) toll.

Die Community fühlt sich als Sieger und verneigt sich womöglich vor diesem Schachzug.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von DrSnuggle am 28.04.2015, 07:12]
28.04.2015, 07:11 Uhr Anzeigen
# 6
Nachricht offline
Headcrab
86 Punkte
Dabei seit: 11.07.2011
212 Beiträge
@DrSnuggle: Als erstes empfinde ich persönlich das Problem der Bezahlmods als fast unwichtig. Nur das du meinen Standpunkt besser verstehst.

Als zweitens solltest versuchen weniger Emotion in deine Kritik zu packen, dann sind Leute mehr bereit darauf ordentlich einzugehen.

Als drittes, was willst du eigentlich? Das Valve angezündet wird?
28.04.2015, 07:29 Uhr Anzeigen
# 7
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 03.02.2013
127 Beiträge
Die Emotion kommt daher, weil ich Valve ein bisschen geliebt habe und es bestimmt noch nicht ganz erloschen ist.

Apropos erloschen. Angezündet wurden sie doch gerade und sie haben sich selber gelöscht.
Bevor das letzte Stückchen Glut ausgeht, entzünden sie daran ein kleineres neues Feuer.

Alles ist gut.
28.04.2015, 07:58 Uhr Anzeigen
# 8
HLP - Ehrenmember
Nachricht offline Admin
Thread-Starter
Nihilanth
11.193.301 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Zitat:
Original von Zockerfreak112

Ich frage mich, wie Valve darüber denkt, möglicherweise solch ein System bei hauseigenen Spielen anzuwenden. Das erste Spiel hätte ja auch Half-Life (2) sein können, aber es wurde Skyrim.


Half-Life 2 ist doch mittlerweile völlig irrelevant für Modder. Und technisch gesehen macht Valve das ja schon bei den eigenen Spielen, CS:GO hat ein ganz ähnliches System.


Zitat:
Original von DrSnuggle

Vor ca. zwei Tagen ließ Chef Gabe Newell auf Reddit die Hosen runter und hat mit teilweise dreisten, unüberlegten und frechen Aussagen die ganze Sache bis aufs Hemd verteidigt.


Ich sah keine unüberlegten oder gar frechen Aussagen von Gabe Newell.


Zitat:
Jetzt ziehen sie den Stecker und sagen "wir wissen nicht was wir tun".


Das bezieht sich auf die Umsetzung, nicht auf das Konzept an sich.


Das Beste an der ganzen Sache ist jedenfalls, dass wir künftig keinen dieser dummen "Wenn EA das machen würde, würden sich alle aufregen, aber Valve darf sich alles erlauben"-Kommentare mehr sehen werden. Ganz offensichtlich ist das nicht der Fall, wenn Gabe Newell tausende Downvotes auf Reddit bekommt.
[Beitrag wurde 2x editiert, zuletzt von Trineas am 28.04.2015, 08:43]
28.04.2015, 08:40 Uhr Anzeigen
# 9
Nachricht offline
Hound Eye
297 Punkte
Dabei seit: 19.01.2011
466 Beiträge
Wow, wenn die Leute ihre Emotionen mal für die wichtigen Dinge in der Welt einsetzen würden.

Naja, die Sache ging jetzt zuschnell vorbei, als das ich mir ne richtige Meinung dazubilden konnte bisjetzt. Ich hoffe mal das es, wenn es wieder kommt, für alle Parteien ein gutes Ende nimmt.
28.04.2015, 08:43 Uhr Anzeigen
# 10
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 26.03.2010
38 Beiträge
Nachdem Newell das System auf Reddit so stark verteidigt hat, hatte ich eigentlich erwartet, dass Valve den Shitstorm aussitzt und das System durchprügelt. Warscheinlich haben sie einfach erkannt, dass sie damit ihren Ruf geschädigt und viel Vertrauen verloren haben und haben daher die Notbremse gezogen.
Meiner Meinung nach hätten sie die Gewinnbeteiligung für die Mod Ersteller erhöhen sollen, denn es kein ja wohl nicht sein, dass man für seine Arbeit nur 1/4 des Gewinns bekommt und Valve + Publisher jeweils einen größeren Anteil an der eigenen Arbeit kriegen. Vorallem weil Publisher dann doppelt von den Mods profitieren, da sich Spiele mit großer Modding Community automatisch besser verkaufen. Die Begründung von Valve macht den Anschein, dass man sich dort tatsächlich nicht bewusst ist, warum es soviel Gegenwind gab. Bezahl-Mods an sich sind nicht das Problem. Das Problem war die ungerechte Aufteilung des Gewinns, die eindeutig darauf ausgelegt war, sich mit Arbeit Anderer die Taschen noch mehr vollzustopfen.
[Beitrag wurde 4x editiert, zuletzt von NetroX am 28.04.2015, 08:50]
28.04.2015, 08:45 Uhr Anzeigen
# 11
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 29.04.2010
134 Beiträge
Zitat:
Original von Trineas

[...]
Das Beste an der ganzen Sache ist jedenfalls, dass wir künftig keinen dieser dummen "Wenn EA das machen würde, würden sich alle aufregen, aber Valve darf sich alles erlauben"-Kommentare mehr sehen werden. Ganz offensichtlich ist das nicht der Fall, wenn Gabe Newell tausende Downvotes auf Reddit bekommt.


Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass Das am Ende gut war. Ja, mein Vertrauen in Valve hat einen heftigen Schlag abbekommen was ich auch nicht wieder vergessen werden. Wenn Das allerdings der Preis dafür war, dass selbst /v/ und der PCMR Subreddit damit aufhören von "Lord Gaben, our saviour" zu sprechen und einsehen, dass er auch nur ein Mensch ist der Fehler machen kann, war es das Wert.
Auch das jetzt wieder mehr Leute eingesehen haben, dass es eine verdammt schlechte Idee ist Valve das Quasi-Monopol über den PC Markt zu überlassen, ist wunderbar. Wenn sich die Leute neben Steam noch auf GOG und Desura (z.B.) verteilen, gewinnt Jeder.


Das Modell war Alles in Allem scheiße; Da gibt es nichts dran zu rütteln.
Für den Spieler war die Situation, platt formuliert, die Folgende:
"Ich kaufe mir DLC, welcher in 25 Stunden nicht mehr funktionieren braucht."

Das wäre bei Skyrim nicht wirklich ein Problem geworden, weil das Spiel schon Jahre alt ist. Aber stellt euch mal vor wie das in Fallout 4 gewesen wäre. Paid Mods wärend das Spiel noch aktiv supported wird.
Man könnte jetzt sagen, dass eine Richtline wie "Du musst deine Mod für mindestens 1 Jahr supporten" helfen würde, aber das könnte Valve niemals ordentlich kontrollieren.

Bethesda selbst hat im offiziellen Pressestatement zur der Situation* gesagt, dass die Einnahmen, trotz des Free-Weekends, nichtmal 1% von ihren Steam-Einnahmen waren.
Das ist wunderbar, weil das beweist das es sich nicht lohnt Mods zu kommerzialisieren. Seitens Bethesda meine ich natürlich. Ob sie 45, 30 oder 10% der Einnahmen kriegen ist scheißegal. Für die macht das keinen Unterschied. Für die Modder schon.

Alles in Allem hoffe ich, dass beim nächsten Anlauf dann das Interesse der Community einen größeren Stellenwert haben wird.
Ich bleibe dabei, dass es das beste wäre die Zahlungen optional zu machen. Dann zusätzlich noch Ansporn erzeugen, indem die Spender irgendwelche seltenen Items und Community Achievements inkl. Badge bekommen, mit der sie auf dem Profil anzeigen lassen können wie viel sie gespendet haben (wenn sie wollen).


Mods sollten ein Hobby bleiben. Ich habe noch kein wirklich stichhaltiges Argument dafür gehört Das zu Ändern. Die "besten Argumente" waren idR irgendwas wie "Vielleicht wollen sie das ja nicht mehr umsonst machen", was absurd ist oder "Warum nicht?", was genau so wenig ein Argument ist wie "Warum doch?".
Erstens wird kein Modder zum Modden gezwungen und zweitens gibt es schon reichlich Möglichkeiten mit der Selben Arbeit zu verdienen (Stichwörter: Indie und Freelancing).
Leute die nur auf Geld aus sind, wurden durch den Fakt das es einfach nicht wirklich etwas zu holen gibt, effektiv herausgefiltert. Die einzigen Leute die übrig bleiben sind eben ganau die, die es aus Leidenschaft tun. Das funktioniert seit über 20 Jahren wunderbar.
Die Modding-Community ist genau das was man bekommt, wenn Geld eben keine Rolle spielt. Klein, aber gut und so Sachen wie Geiz und Geldgier gibt es einfach nicht. Cliff Bleszinski (Gears of War) hat das mal schön beschrieben:

Zitat:
Original von Cliff Bleszinski

[...] A lot of the best games, a lot of the best talent comes out of the mod community because the mod community doesn't have all of the bullshit red tape that keeps innovation back sometimes in this industry. [...]


Zu glauben man könne Geld mit in die Gleichung aufnehmen, ohne die Szene in den Grundfesten zu erschüttern, ist naiv.

*Die englische Seite kann man in Deutschland leider nicht aufrufen...
28.04.2015, 09:44 Uhr Anzeigen
# 12
Nachricht offline
Bullsquid
2.672 Punkte
Dabei seit: 03.09.2004
454 Beiträge
Zitat:
Original von DrSnuggle

Ist euch eigentlich klar, was hier gerade passiert ist?

Vor ca. zwei Tagen ließ Chef Gabe Newell auf Reddit die Hosen runter und hat mit teilweise dreisten, unüberlegten und frechen Aussagen die ganze Sache bis aufs Hemd verteidigt.


Ganz ehrlich - ich weiss gar nicht was da war. Hast du ein paar Beispiele? Das das Thema global nicht gut ankommen wird, musste Valve einfach auf dem Schirm haben.
28.04.2015, 09:44 Uhr Anzeigen
# 13
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 22.12.2012
159 Beiträge
Das war schlecht durchdacht...ganz großer Käse. Bei sowas muss Valve ähnlich wie in Dota 2 die Entwickler beim Verkauf an die Hand nehmen. Also vorher auswählen was überhaupt verkauft werden soll durch Ratingsysteme oder ähnliches und dann innerhalb der Spiele zum Verkauf anbieten. Alles andere führt zu dem was wir jetzt gesehen haben :D
Klar würde ich 50 Cent für kleinere Mods oder auch mal 15€ für Black Mesa-ähnliche Mods hinlegen, wie so ziemlich alle anderen auch :D Nur richtig muss es gemacht werden.

Die Sache ist jetzt nur die: Meiner Meinung nach ist der Weg richtig, die Art und Weise waren jedoch schlecht.
Das heisst, dass Valve einem erneuten Anlauf erstmal aus dem Weg gehen wird in den nächsten Jahren. Ein gescheiter Relaunch mit gewissen Restriktionen ist daher wohl erstmal auf Eis.
28.04.2015, 10:00 Uhr Anzeigen
# 14
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 03.02.2013
127 Beiträge
Zitat:
Original von l-vizz

Zitat:
Original von DrSnuggle

Ist euch eigentlich klar, was hier gerade passiert ist?

Vor ca. zwei Tagen ließ Chef Gabe Newell auf Reddit die Hosen runter und hat mit teilweise dreisten, unüberlegten und frechen Aussagen die ganze Sache bis aufs Hemd verteidigt.


Ganz ehrlich - ich weiss gar nicht was da war. Hast du ein paar Beispiele? Das das Thema global nicht gut ankommen wird, musste Valve einfach auf dem Schirm haben.


Das kann man auf Reddit im Original nachlesen. Entscheidend ist aber eigentlich nur die Tatsache, dass Gabe Newell dort die Vorwürfe wegen dem aktuellen System der Bezahlmods von sich gewiesen hat und keine 48 Stunden später genau dieses aktuelle System der Bezahlmods vorerst für beendet erklärt. Unter anderem mit der Begründung "nicht wirklich wissen was wir tun".
28.04.2015, 10:10 Uhr Anzeigen
# 15
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 12.09.2010
111 Beiträge
Zitat:
Original von DrSnuggle

Zitat:
Original von l-vizz

Zitat:
Original von DrSnuggle

Ist euch eigentlich klar, was hier gerade passiert ist?

Vor ca. zwei Tagen ließ Chef Gabe Newell auf Reddit die Hosen runter und hat mit teilweise dreisten, unüberlegten und frechen Aussagen die ganze Sache bis aufs Hemd verteidigt.


Ganz ehrlich - ich weiss gar nicht was da war. Hast du ein paar Beispiele? Das das Thema global nicht gut ankommen wird, musste Valve einfach auf dem Schirm haben.


Das kann man auf Reddit im Original nachlesen. Entscheidend ist aber eigentlich nur die Tatsache, dass Gabe Newell dort die Vorwürfe wegen dem aktuellen System der Bezahlmods von sich gewiesen hat und keine 48 Stunden später genau dieses aktuelle System der Bezahlmods vorerst für beendet erklärt. Unter anderem mit der Begründung "nicht wirklich wissen was wir tun".


https://www.reddit.com/r/gaming/comments/33uplp/mods_and_steam/cqoj97y
https://www.reddit.com/r/gaming/comments/33uplp/mods_and_steam/cqoleee
https://www.reddit.com/r/gaming/comments/33uplp/mods_and_steam/cqoj9kn

Auf biegen und Brechen ein System durchsetzen? Valve hinterfragt sich ständig.

Zitat:
Original von DrSnuggle

Ist euch eigentlich klar, was hier gerade passiert ist?

Vor ca. zwei Tagen ließ Chef Gabe Newell auf Reddit die Hosen runter und hat mit teilweise dreisten, unüberlegten und frechen Aussagen die ganze Sache bis aufs Hemd verteidigt.


https://www.reddit.com/r/gaming/comments/33uplp/mods_and_steam/cqoj9kn

Mein Eindruck war eher, dass Gabe Newell auf Reddit versucht hat Missverständnisse auszuräumen, mehr nicht. Zu sagen, dass er das System bis aufs Hemd verteidigt hat ist übertrieben.
28.04.2015, 10:32 Uhr Anzeigen
nach oben
51 Beiträge

Seiten (4):  [1] 2 3 4 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 8 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?