HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 78.144.653 Visits   ›› 18.321 registrierte User   ›› 9 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.786 Themen, 325.117 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Portal > News > Entwickler: Drei Valve-Vorträge auf der GDC
Status: Offen
28 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (2):  [1] 2 »


Autor Beitrag
# 1
HLP - Ehrenmember
Nachricht offline Admin
Nihilanth
11.193.333 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Entwickler: Drei Valve-Vorträge auf der GDC
In knapp zwei Wochen findet in San Francisco die jährliche Game Developers Conference (GDC) statt. Neben dem Knüpfen von Kontakten und der Verleihung der Game Developers Choice Awards dient die Veranstaltung auch zum Austausch von Wissen...

Ganze News lesen
06.03.2014, 12:03 Uhr Anzeigen
# 2
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 06.03.2014
2 Beiträge
Das könnte interessant werden. Da die Source Engine ja damals viel Wert auf Physik gelegt hat, will man jetzt mit Sicherheit ordentlich nachlegen.

Ich hoffe, dass wir dieses Jahr noch ingame-Material zu Gesicht bekommen.
06.03.2014, 16:23 Uhr Anzeigen
# 3
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 16.01.2010
269 Beiträge
Jetzt wird hoffentlich klar, warum das Flagschiff HL3 so lange auf sich warten lässt. Erst wenn die Engine fertig ist, wird HL3 aka. Ricochet 2 erscheinen können.
06.03.2014, 17:47 Uhr Anzeigen
# 4
Nachricht offline
Hound Eye
120 Punkte
Dabei seit: 10.08.2012
398 Beiträge
Ja könnte meine Vermutung sich bewahrheiten?

Ich denke nämlich schon sehr lange dass Valve
etwas absolut krankes machen wird z.b. realtime Wasserphysik.
Das wäre der absolute wahnsinn :)
06.03.2014, 17:57 Uhr Anzeigen
# 5
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 08.05.2012
72 Beiträge
Es wird sicher sehr interessant, was die Source Engine 2 alles kann. Frag mich was sie noch kann, da muss man aber erst abwarten bis sie da ist.
06.03.2014, 18:48 Uhr Anzeigen
# 6
Nachricht offline
Ichthyosaur
11.451 Punkte
Dabei seit: 23.12.2007
4.157 Beiträge
Zitat:
Original von Voodoo1988

Ja könnte meine Vermutung sich bewahrheiten?

Ich denke nämlich schon sehr lange dass Valve
etwas absolut krankes machen wird z.b. realtime Wasserphysik.
Das wäre der absolute wahnsinn :)


Gibts doch schon, nennt sich "Physx" und gehört inzwischen nvidia. Damit sind Wasser und Kleidungsberechnugnen möglich, die von der Grafikkarte gemacht werden, nicht vom CPU.
06.03.2014, 19:15 Uhr Anzeigen
# 7
Nachricht offline
Hound Eye
120 Punkte
Dabei seit: 10.08.2012
398 Beiträge
Zitat:
Original von Drakon

Gibts doch schon, nennt sich "Physx" und gehört inzwischen nvidia. Damit sind Wasser und Kleidungsberechnugnen möglich, die von der Grafikkarte gemacht werden, nicht vom CPU.


Und wo wird Echtzeit Wasser eingesetzt wie z.b. aus deren Gameworks Demo?
Ich weiß wozu PhysX & Gameworks in der Lage sind, ändert aber nix an der Tatsache
dass es noch kein Spiel mit einer Realtime Fluid Simulation o.ä. gibt

Wenn hier Valve eine Physik Engine zu bieten hat die ähnliche Ergebnisse abliefert? :)
PhysX ist nunmal nur auf Geforce Karten möglich und Valve ist bekanntlich kein
PhysX Fan.

Ich traue Valve momentan alles zu... besser gesagt ich erwarte sogar eine Echtzeit Fluid Simulation. Die Ansätze hat man bereits in Portal 2 gesehen
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Voodoo1988 am 06.03.2014, 19:33]
06.03.2014, 19:33 Uhr Anzeigen
# 8
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 29.04.2010
134 Beiträge
Ganz ehrlich, ich würde mich weitaus mehr über eine beeindruckende KI freuen.

Wenn die Combine in Half-Li...sorry...die Bots in Ricochet 2 sich natürlich verhalten würden, wäre das mal Innovation.
Im Moment sind KI Gegner entweder strohdumm (laufen direkt auf den Typen mit der Shotgun zu) oder Cheaten (Aimbot + Wallhack).
06.03.2014, 20:11 Uhr Anzeigen
# 9
HLP - Ehrenmember
Nachricht offline Moderator
Nihilanth
11.193.333 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
1. Eine derartige Flüssigkeitssimulation hängt in erster Linie von der Hardware ab und die ist schlicht und einfach noch nicht soweit, dass das im großen Umfang möglich wäre.

2. Wieso wäre das so eine große Sache? Mag ja ein ganz nettes Gimmick sein, aber die Source-Physik war damals so interessant, weil es sich direkt aufs Gameplay ausgewirkt und die Welt lebendiger gemacht hat. Eine Flüssigkeitssimulation würde diese Kriterien nicht erfüllen. Soviele Einsatzmöglichkeiten gibt es dafür nicht, dass es diese Rollen erfüllen könnte.

Also nein, das wird nicht das "next big thing" und sicher kein Kernfeature von Source 2.
06.03.2014, 20:11 Uhr Anzeigen
# 10
Nachricht offline
Hound Eye
120 Punkte
Dabei seit: 10.08.2012
398 Beiträge
Zitat:
Original von Trineas

1. Eine derartige Flüssigkeitssimulation hängt in erster Linie von der Hardware ab und die ist schlicht und einfach noch nicht soweit, dass das im großen Umfang möglich wäre.


Wenn Nvidia es schafft ihr PhysX mit Echtzeit Wasser zu versehen, werden es andere wohl auch schaffen.
Klar gibts hier womöglich einen Unterschied zwischen einer Hardware & Software Lösung aber ich halte
es dennoch für machbar - zumindest in kleinen Dimensionen.

Zitat:
2. Wieso wäre das so eine große Sache? Mag ja ein ganz nettes Gimmick sein, aber die Source-Physik war damals so interessant, weil es sich direkt aufs Gameplay ausgewirkt und die Welt lebendiger gemacht hat. Eine Flüssigkeitssimulation würde diese Kriterien nicht erfüllen. Soviele Einsatzmöglichkeiten gibt es dafür nicht, dass es diese Rollen erfüllen könnte.

Also nein, das wird nicht das "next big thing" und sicher kein Kernfeature von Source 2.


Ich wüsste aber nicht was mich sonst noch aus den Socken hauen würde ehrlich gesagt.
Was kann technisch mehr begeistern als eine Echtzeit Flüßigkeit ingame? :D

Das müsste zwar nicht unbedingt in HL3 zu sehen sein, aber vielleicht in einem L4D3 oder Portal 3?

Realtime Fluid würde vielleicht endlich gut beim Regen aussehen (fast kein Spiel schafft schönen Regen) :rolleyes:
Oder eben wie die Gele in Portal 3 noch krasser (nicht nur animiert) ins Spiel integrieren / Wasser durch Portal etc.
Wie wir wissen spielt der Nordpol (Schnee/Wasser) womöglich ebenfalls eine wichtige Rolle im nächsten HL.

Ich halte nachwievor an dem Gedanken fest, da mir persönlich nix anderes im Physik Bereich einfällt. :rolleyes:
06.03.2014, 22:32 Uhr Anzeigen
# 11
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 22.12.2012
159 Beiträge
http://www.marmoset.co/toolbag/learn/pbr-practice ein anderes Beispiel für "Physik", jedoch eher optischer Natur ;)
Das kann ich mir gut Vorstellen, wird so ähnlich auch (so wie ichs verstanden habe) in der neuen Unreal Engine verwendet.

Hm das mit dem Wasser hört sich wirklich fragwürdig an, das lässt sich zwar seperat gut darstellen, aber nicht in einer hochdetailierten Umgebung.

2ter Link: "It will also cover numerical issues which will be handled mostly by using face merging, and show why face merging is important for stable contacts in rigid body simulation."

Face-merging als art simplifizierte Physikeffekte? Also dass nur manche Faces für die Physik verwendet werden, die benachbarten jedoch nicht? Wenn man mal bedenkt, wieviele Polygone simuliertes Wasser hat, dann könnte es vielleicht hierfür verwendet werden.


edit: Haare und Stoffe könnten auch gemeint sein.
Naja alles nur reine Spekulation...
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Daves am 07.03.2014, 09:17]
07.03.2014, 00:59 Uhr Anzeigen
# 12
Nachricht offline
Hound Eye
333 Punkte
Dabei seit: 17.08.2007
167 Beiträge
Zitat:
Original von Voodoo1988

Und wo wird Echtzeit Wasser eingesetzt wie z.b. aus deren Gameworks Demo?
Ich weiß wozu PhysX & Gameworks in der Lage sind, ändert aber nix an der Tatsache
dass es noch kein Spiel mit einer Realtime Fluid Simulation o.ä. gibt


Hydrophobia: Prophecy
07.03.2014, 02:50 Uhr Anzeigen
# 13
HLP - Programmierer
Nachricht offline
Hound Eye
234 Punkte
Dabei seit: 28.09.2011
258 Beiträge
Zum Thema Wasser: Mir fällt persönlich gerade nur ein Spiel ein, welches PhysX Flüssigkeiten verwendet: BL2. Das ist zwar ein nettes Gimmick, sieht aber keineswegs realistisch aus, sondern erinnert mehr an Metablobs.

Außerdem wird hier, glaube ich, der Berechnungsaufwand von "Realtime Fluid" unterschätzt. Dazu ist eine enorm aufwändige Kollisionsberechnung notwendig: Zuerst muss aus der Umgebung eine Oberfläche bestimmter Auflösung errechnet werden, dann werden Wasser-Teilchen darauf platziert, die mit jedem Frame neu berechnet werden, ob es sich weiter ausbreitet. Das ist bei einer geraden Fläche noch einfach möglich, sobald es aber schief ist, wird das extrem kompliziert.
Dazu noch die Wasserphysik: Ein Wasserteilchen bewegt sich, als folge werden die anderen um es herum angestoßen. Dabei steigt der Berechnungsaufwand exponenziell und das ist wirklich nicht einsetzbar.

Deshalb ist Wasser korrekt in Echtzeit zu berechnen für normale PCs, aber so, dass es auch aus der Nähe gut aussieht, im Grunde genommen unmöglich, also müssen einfachere Modelle verwendet werden, was in starken Abstrichen resultiert. PhysX berechnet das Wasser auf ähnliche Art und Weise, allerdings ist das nicht wirklich skalierbar. Deswegen sieht das Wasser in BL2 so Metablob mäßig aus, weil die Partikel eine viel zu geringe Auflösung haben.
07.03.2014, 10:02 Uhr Anzeigen
# 14
HLP - Redakteur
Nachricht offline
Alien Grunt
4.587 Punkte
Dabei seit: 25.01.2005
723 Beiträge
Kapier nicht warum einige hier flüssigkeit so vehement einfordern. Es gab nie sonderlich viele spiele das das sinnvoll genutzt haben oder hätten und das nicht weil es nicht möglich gewesen wäre. Wasser verhält sich nunmal nicht sonderlich interessant ist spielerisch uninteressant zu manipulieren/nutzen im gegensatz zu festen gegenständen.
Und alles was mach braucht wie zB reißende flüsse, wellen oder einbrüche kann man mit models/meshes mit animierten texturen und reichlich sprites drum herum machen.
Der regen in GTA4 sieht immernoch gut aus und ist völlig ausreichend genauso wie das einbrechende wasser in uncharted, den bioshocks oder AC4.

Außer für "wasserpuzzler" oder ähnliches gibt es viel wichtigere baustellen wie eben einfachere erstellung und streaming.
07.03.2014, 12:02 Uhr Anzeigen
# 15
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 19.05.2010
471 Beiträge
Drei Vorträge auf der GDC ... DREI ... 3 .... 3333333drei <3 ^^

Ich freue mich auf neue Physik-Spielereien. Die Gravity-Gun in HL2/EP1/EP2 hat echt fun gemacht.

Was hier alle wegen dem Wasser haben verstehe ich nicht wirklich. Sicherlich würde es toll aussehen ... aber wer von euch steht in Spielen stundenland vom Wasser und guckt sich an wie Real das aussieht o_O xD
07.03.2014, 12:25 Uhr Anzeigen
nach oben
28 Beiträge

Seiten (2):  [1] 2 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 9 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?