HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 77.211.607 Visits   ›› 18.321 registrierte User   ›› 8 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.786 Themen, 325.117 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Portal > News > Steam: In-Home-Streaming Beta startet
Status: Offen
29 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (2):  « 1 [2]


Autor Beitrag
# 16
Nachricht offline
Bullsquid
2.419 Punkte
Dabei seit: 12.06.2008
1.018 Beiträge
Zitat:
Original von cornflakestime

He,
lief bei mir ohne Probleme. Hauptrechner auf "beta" gestellt und Netbook mit Ubuntu ebenfalls.
@CreatorX: Für jeden Rechner muss die Beta einzeln in den Steam - Einstellungen ausgewählt und installiert werden. Erst wenn das auf beiden Rechnern nacheinander gemacht hast kannst du dich gleichzeitig auf zwei Rechnern anmelden. Dann auf dem "schwächeren" System ein Spiel starten und abwarten =)


Vielen dank, das wars! :)
Sau geil, hab grad Batman auf meinen Uraltrechner gestartet. funktioniert super, sogar der Rumbleeffekt wird auf den Xbox-Controller gestreamt.
23.01.2014, 20:26 Uhr Anzeigen
# 17
Nachricht offline
Barnacle
440 Punkte
Dabei seit: 04.04.2005
124 Beiträge
Das freut mich sehr.
Ich hatte mich schon sehr auf die Beta gefreut (mehr als auf die Steambox).
23.01.2014, 21:10 Uhr Anzeigen
# 18
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 23.11.2007
199 Beiträge
Zitat:
Original von Trineas

Streaming ist ein Steam-Client-Feature, es funktioniert also auf allen Betriebssystemen auf denen auch der Steam-Client läuft. (Windows, MacOS, Ubuntu, SteamOS, usw.)


Seit wann ist Ubuntu ein Betriebssystem?
Ubuntu ist eine Linux Distribution, die den Linux Kernel als OS nutzt!
Wenn dann: Windows, MacOS und Linux!
23.01.2014, 22:31 Uhr Anzeigen
# 19
Nachricht offline
Headcrab
25 Punkte
Dabei seit: 09.06.2011
218 Beiträge
Zitat:
Original von onk3l

Seit wann ist Ubuntu ein Betriebssystem?


Laut Wikipedia: Oktober 2004.

Zitat:
Original von onk3l

Ubuntu ist eine Linux Distribution


Das ist korrekt. Basierend auf GNU/Linux. GNU und diverse andere Applikationen stellen dabei das sogenannte "Userland".

Zitat:
Original von onk3l

, die den Linux Kernel als OS nutzt!


Und genau das ist falsch. Linux ist kein Betriebssystem. Linux ist ein Kernel. Linux kann mit der Hardware reden und bietet Schnittstellen für andere Software. Außerdem führt Linux (über das ELF-ABI) andere Software aus und überwacht diese (z.b. Speichermanagement, Regelung der CPU-Zyklen pro Anwendung, etc.). Aber wenn du nur den Linux-Kernel auf deinem PC ausführst, dann hast du folgendes:

Nichts. Dein PC ist an und tut exakt gar nichts, außer darauf warten, dass er etwas tun kann. Der Kernel führt dann nur sich selbst aus (vereinfacht gesagt). Keine Oberfläche, kein Sound, keine (aktive) Netzwerkverbindung, kein Zugriff auf die (Daten auf der) Festplatte, ... Nichts. Linux ist ein Kernel. Keine Shell, kein dateibrowser, keine Befehle, keine Benutzerverwaltung, nichts.

Das alles macht GNU. Oder im Fall von Android und einigen Embedded Devices (Router, Fernseher, Kühlschränke, ...): Busybox. Manchmal läuft auch tatsächlich nur ein Kernel mit einem rudimentärem "userland" und ein einziges Programm. Findet man zuhauf ebenfalls im Reich des embedded Computing. Da werden dann sogar Teile aus dem Kernel geworfen, die irrelevant sind (Treiber, Netzwerk-Subsystem, Dateisystem-kram, etc.). Findest du in Kameras oder Fernbedienungen.

Quellen: Kernel.org, irc.freenode.org, wikipedia ("linux", "Gnu", "Kernel", "Betriebssystem", ...), 8 Jahre Linux-Nutzung.
23.01.2014, 22:49 Uhr Anzeigen
# 20
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 23.11.2007
199 Beiträge
8 Jahre? Bissi dünn wa?

Als Linux (dt. [ˈliːnʊks]) oder GNU/Linux (siehe GNU/Linux-Namensstreit) bezeichnet man in der Regel freie, unix-ähnliche Mehrbenutzer-Betriebssysteme, die auf dem Linux-Kernel und wesentlich auf GNU-Software basieren.

Quelle: Wikipedia

Allein die Aufzählung: Windows, MacOS, Ubuntu ist völliger Blödsinn!
23.01.2014, 23:01 Uhr Anzeigen
# 21
Nachricht offline
Hound Eye
219 Punkte
Dabei seit: 27.06.2007
12 Beiträge
Zitat:
Original von onk3l

8 Jahre? Bissi dünn wa?

Als Linux (dt. [ˈliːnʊks]) oder GNU/Linux (siehe GNU/Linux-Namensstreit) bezeichnet man in der Regel freie, unix-ähnliche Mehrbenutzer-Betriebssysteme, die auf dem Linux-Kernel und wesentlich auf GNU-Software basieren.

Quelle: Wikipedia

Allein die Aufzählung: Windows, MacOS, Ubuntu ist völliger Blödsinn!


Nein man muss zwischen Linux-Kernel und Distribution/Betriebssystem Differenzieren.
Die Aussage Steam läuft unter Linux ist schlichtweg falsch. Denn Steam hat nicht nur die Abhängigkeit Linux-Kernel Sondern auch noch bestimmte libs etc..
Das Beispiel das Steam nicht untern Android läuft wiederlegt deine Aussage eigentlich auch schon. (Eines von vielen)
Das man nur Ubuntu und SteamOS nennt macht auch Sinn. Da diese beiden die einzigen Distris sind die offiziel seitens Valve supported werden.
24.01.2014, 11:53 Uhr Anzeigen
# 22
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 01.10.2009
58 Beiträge
Linux wird fälschlicherweise als Sammelbegriff verwendet. Ubuntu ist da schon eher eine richtige, weil präzisere Aussage. Auch wenn ich persönlich Ubuntu hasse.
24.01.2014, 13:15 Uhr Anzeigen
# 23
Nachricht offline
Headcrab
35 Punkte
Dabei seit: 27.11.2010
131 Beiträge
Die Idee hinter diesem Streaming finde ich schon genial, dennoch weiß ich nicht so recht den Nutzen dahinter.

Für mich ist es in sofern interessant, als dass ich es schätzen würde, auch mal ganz entspannt im Wohnzimmer vor dem Fernseher zu daddeln, ohne dafür wieder viel Geld für einen neuen PC ausgeben zu müssen.

Wenn mein PC nun schon in der Nähe des Wohnzimmers wäre, ist sicherlich die Verlegung eines HDMI Kabels oder ähnliches sinnvoller, als die Daten per Netzwerk zu streamen.

Mein PC steht nun aber im ersten Stock, also ist dieses Streaming ideal....oder auch nicht. Hier kommt mein Problem und vielleicht gibt es ja eine Lösung die ich nicht sehe:

PC --> erster Stock
Raspberry Pi (oder ähnlich günstiger PC zum streamen) --> beim TV

Jetzt setze ich mich auf meine Couch und wie soll ich das was ich auf meinem TV sehe nun steuern? Ich kann doch nicht meinen Controller oder Tastatur/ Maus an den PC neben dem TV anschließen. Der zeigt mir schließlich nur das Bild. Bluetooth reicht nicht bis oben, Kabel verlegen für die Controller widerspricht dem Ganzen...ich wüsste nicht, wie mir das etwas nützen sollte...da bleibt einem doch nur die Steam Machines?!
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von itsamess am 24.01.2014, 13:20]
24.01.2014, 13:18 Uhr Anzeigen
# 24
HLP - Programmierer
Nachricht offline
Hound Eye
237 Punkte
Dabei seit: 28.09.2011
258 Beiträge
@itsamess
Doch, du kannst deine Eingabegeräte an den PC neben dem Fernseher anschließen, das wird dann zu deinem Gaming PC gesendet.
24.01.2014, 14:52 Uhr Anzeigen
# 25
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 22.12.2012
159 Beiträge
Meine Lösung für das Problem ist ein 15m HDMI Kabel, hat glaub ich 10€ gekostet bei Amazon und nen 15 m USB Kabel für 5€ gleich noch dazu + 5 € 4x USB Hub. Dann spart man sich den Stress mit dem streamen und es klappt super. Man muss lediglich im anderen Raum den Rechner hochfahren. Werde dann wahrscheinlich nur den Xbox 360 Controller gegen den von Valve ersetzen. Technische Probleme gibt es dann so gut wie garnicht und auch keine erhöhte Latenz.

Für den Sound hab ich mir eine USB Soundkarte geholt welche einen optischen Ausgang hat, also alles was man am TV braucht lässt sich auch ohne Minirechner realisieren.

Das einzige "Problem" von meinem Aufbau sind die Kabel, jedoch haben wir einen Kabeltunnel in der Wand, das wird sicher nicht jeder haben.
24.01.2014, 15:01 Uhr Anzeigen
# 26
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 17.02.2011
25 Beiträge
Tja ich stehe dem ganzen eher skeptisch gegenüber den wenn das alles mal stabil läuft ist es ja nur eine frage der Zeit bis games kommen die man nur als stream kaufen kann. Die Entwickler können dann als Ausrede benutzen man habe immer die aktuellste Version. Ist zwar ne tolle Sache aber alles hat 2 Seiten. Sollte nur mal erwähnt werden. Vorausgesetzt das ganze wird mal ein normaler Dienst übers Internet und nicht mehr In-Home wenn ich das richtig Verstanden habe.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von ltanderl am 24.01.2014, 17:42]
24.01.2014, 17:40 Uhr Anzeigen
# 27
Nachricht offline
Headcrab
25 Punkte
Dabei seit: 09.06.2011
218 Beiträge
Zitat:
Original von ltanderl

Tja ich stehe dem ganzen eher skeptisch gegenüber den wenn das alles mal stabil läuft ist es ja nur eine frage der Zeit bis games kommen die man nur als stream kaufen kann. Die Entwickler können dann als Ausrede benutzen man habe immer die aktuellste Version. Ist zwar ne tolle Sache aber alles hat 2 Seiten. Sollte nur mal erwähnt werden. Vorausgesetzt das ganze wird mal ein normaler Dienst übers Internet und nicht mehr In-Home wenn ich das richtig Verstanden habe.


Valve geht hier nicht den Weg den Sony, Microsoft und Blizzard [citiation needed] einschlagen wollen. Hier wird nicht von einem Server aus zu dir gestreamed, sondern von DEINEM Computer zu einem ANDEREM Computer. Streaming von einem Server auf deinen Computer ist nur begrenzt sinnvoll. Ich hab von zuhause aus zu den Servern von hlportal.de einen ping von 40ms. Ich nehme mal an, das der Hlportal-server irgendwo in Deutschland steht.

Streaming klappt nur dann "reibungslos", wenn hemmungslos komprimiert wird und der Stream auch vom selben Server kommt, auf dem das Spiel gehostet wird (Spiel- und Stream-Server in einem), ansonsten verdoppeln sich alle Latenzen. Außerdem müssen alle Seiten um einiges mehr Traffic abkönnen. Du wirst so oder so mehr Lag haben. Das funktioniert vielleicht bei Hack'n'Slashes noch, aber bei Dota wird es schon kritisch. Bei Shootern ist das nicht vertretbar.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von MilkFreeze am 24.01.2014, 23:21]
24.01.2014, 21:20 Uhr Anzeigen
# 28
Nachricht offline
Headcrab
35 Punkte
Dabei seit: 27.11.2010
131 Beiträge
Zitat:
Original von MatorKaleen

@itsamess
Doch, du kannst deine Eingabegeräte an den PC neben dem Fernseher anschließen, das wird dann zu deinem Gaming PC gesendet.


Sry, aber ich kann es in Moment noch nicht testen:

Ist das Standard oder ein steamseitiges Feature?
Ich nutze einen PS3 Controller.
25.01.2014, 15:27 Uhr Anzeigen
# 29
Nachricht offline
Bullsquid
1.368 Punkte
Dabei seit: 19.07.2007
506 Beiträge
Zitat:
Original von onk3l

Seit wann ist Ubuntu ein Betriebssystem?
Ubuntu ist eine Linux Distribution, die den Linux Kernel als OS nutzt!
Wenn dann: Windows, MacOS und Linux!


Linux ist nur der Kernel. Ansonsten könnte man auch für Ubuntu Betriebsystem gelten lassen. Wenn Klugscheißen, dann richtig. GNU Linux wäre dann das OS. Ohne GNU wäre Linux nutzlos. Was will man mit einem Kernel, wenn es keine Software wie compiler, shell usw. gibt? Die essentiellen Tools stammen von GNU.
26.01.2014, 13:11 Uhr Anzeigen
nach oben
29 Beiträge

Seiten (2):  « 1 [2]


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 8 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?