HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 97.472.432 Visits   ›› 18.316 registrierte User   ›› 161 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.789 Themen, 325.183 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Portal > Blog > Neujahrsvorsätze für Valve
Status: Offen
30 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (2):  [1] 2 »


Autor Beitrag
# 1
Trineas  (40)
HLP - Ehrenmember
Nachricht offline Admin
Nihilanth
11.193.203 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Neujahrsvorsätze für Valve
In wenigen Tagen ist 2013 Geschichte. Ein ziemlich ereignisreiches Jahr für Valve-Verhältnisse, man denke an die vielen Neuerungen und Ankündigungen, die Steam Machines, SteamOS, den Steam Controller...

Weiterlesen
____________________________________
29.12.2013, 17:20 Uhr Anzeigen
# 2
Newbee  (40)
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 07.08.2008
103 Beiträge
Ich möchte jetzt nicht schreiben das ich HL3 unbedingt dieses Jahr sehen möchte.

Was ich mir aber wünschen würde wäre mehr Kommunikation der HL Fans gegenüber.

Ein einfaches....wir haben euch nicht vergessen.

Guten Rutsch
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Newbee am 31.12.2013, 01:48]
29.12.2013, 19:16 Uhr Anzeigen
# 3
HorstMcDonald  (124)
Nachricht offline
Hound Eye
322 Punkte
Dabei seit: 06.09.2012
464 Beiträge
Ich würde mir wünschen, das Valve endlich mal effektiv etwas gegen CS:GO Cheater unternimmt. Z.B. einen Filter über den man für WARs einstellen kann, dass nur Leute als Gegner in Frage kommen, die das Spiel seit mindestens 2 Jahren besitzen. Im Moment nervt das nur noch, weil sich die Cheater mit Sperre einfach für ein paar Euro neue Accounts anlegen...
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von HorstMcDonald am 29.12.2013, 22:47]
29.12.2013, 22:47 Uhr Anzeigen
# 4
Mator  (28)
HLP - Programmierer
Nachricht offline
Hound Eye
104 Punkte
Dabei seit: 28.09.2011
258 Beiträge
Ich weiß gar nicht, ob ich mir von ihnen wünschen würde, mehr mit der Community zu reden. Das Problem ist, sobald sie ein bisschen zu viel sagen, führt das wieder zu einem vollkommen überdrehten Hype aus Spekulatiusonen.

Stellt euch vor, Valve lässt etwas bezüglich HL3 durchsickern. Es wäre ein Sturm, der nicht mehr aufzuhalten wäre und das möchte ich als normaler Leser, der auf Fakten aus ist, nicht wirklich. Etwas ähnliches war ja bereits bei der Steam Box zu beobachten. Das soll aber nicht heißen, dass sie zu viel kommunizieren.

Aber es gibt eine Sache, die ich mir sehr wünsche: eine API für den Steam Clienten. Da Steam sich immer mehr zu einem Netzwerk transformiert, sollte man es auch für unabhängige Entwickler zugänglicher machen. Als Beispiel möchte ich den Steam Chat in meiner eigenen Anwendung verwenden können, ohne das Protokoll zu analysieren.

Und ich wünsche mir noch andere Möglichkeiten, an Trading Cards zu kommen. Ich will sie nicht im Markt kaufen, aber ich will für ein Spiel, dass ich viel Spiele irgendwie auch Karten bekommen. Wie sie das umsetzen, ohne dass es Farmer gibt, weiß ich nicht, aber man könnte die Anzahl zum Beispiel wöchentlich Begrenzen. Multiaccounting ist halt das Problem.

Und die Sales haben mich früher mehr mitgerissen. Kohle sammeln und die Möglichkeit haben, was zu gewinnen, wenn ich am Sale teilnehme finde ich weitaus cooler, als einfach nur mit Karten aus einem Set zugemüllt zu werden, das ich eh langweilig finde. Mir fehlt da die Individualität. Weil ich finde, dass Geld ausgeben nichts mit "zu Community beitragen" zu tun hat. (Was ja eigentlich der Sinn des Steam Levels war). Vielleicht sollten sie sich da mal wieder was schöneres einfallen lassen. Aber vielleicht hatten sie dieses Jahr auch keine Zeit, etwas Interessanteres umzusetzen. Habe dieses Jahr deswegen im Weihnachtssale noch nichts gekauft.

Aber sie sollen auf jeden Fall bei ihrem Entwicklungstempo bleiben, weil sie die Möglichkeit haben, Sachen langsam, aber gut zu machen. (Im Gegensatz zu anderen Firmen)
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Mator am 29.12.2013, 22:55]
29.12.2013, 22:53 Uhr Anzeigen
# 5
DeaD_EyE  (41)
Nachricht offline
Bullsquid
1.236 Punkte
Dabei seit: 19.07.2007
507 Beiträge
Zitat:
Original von MatorKaleen

Aber es gibt eine Sache, die ich mir sehr wünsche: eine API für den Steam Clienten. Da Steam sich immer mehr zu einem Netzwerk transformiert, sollte man es auch für unabhängige Entwickler zugänglicher machen. Als Beispiel möchte ich den Steam Chat in meiner eigenen Anwendung verwenden können, ohne das Protokoll zu analysieren.


Demkann ich nur voll zustimmen!

Teils gibt es ja schon eine API: https://developer.valvesoftware.com/wiki/Steam_Web_API

Eine vollwertige API ohne der HTTP-Schicht dazwishen wäre schon schön. Die haben doch schon in CS:S usw. auf Protobuf gewechselt. Das wäre doch nett, wenn sie das auch für ihren SteamClient einführen wüden und das Protokoll frei zugänglich machen würden.
____________________________________
sourceserver.info - das Supportforum für HL2-Server inklusive Wiki
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von DeaD_EyE am 30.12.2013, 00:14]
30.12.2013, 00:14 Uhr Anzeigen
# 6
Voodoo1988  (35)
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 10.08.2012
398 Beiträge
- Bessere Kommunikation bezüglich zukünftiger Projekte
- Viel bessere Kommunikation im CS GO Forum
- Mehr Informationen über aktuelle Projekte wie z.b. Source 2.0 Engine
- Offizielles Statement über L4D3 und über den Vorfall mit der HL3
Markenschutzeintragung.

Ich mag Valve für ihre leise Art aber ab und zu übertreiben sie es einfach
viiiiel zu sehr mit ihrer stillen Mentalität.

Sich ab und zu mal zu Wort zu melden könnte nicht schaden und das ist auch
mein größter Wunsch.

> Kommunikation <
30.12.2013, 12:51 Uhr Anzeigen
# 7
Nietsewitch  (46)
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 04.05.2011
264 Beiträge
Ich denke das der Zwischenfall mit der Dota Community schon gezeigt hat das Valve zu wenig kommuniziert. Wie viel zu wenig ist eine andere Frage.

Daß das Communitylevel der einzelnen Steamuser vom kaufen und verkaufen abhängig ist auch ein echter Mangel den MatorKaleen sehr schön dargestellt hat.

Ich habe z.B einen Guide für L4D2 Versus-Mode für Fortgeschrittene geschrieben. (er benötigt noch einiges an struktureller Textverbesserungen) Er ist aber umfangreich ähnlich wie auch andere schon sehr umfangreiche Guides geschrieben haben, trotzdem wird das im Communitylevel kaum sichtbar.

Oder was ist Beispielsweise mit Tests. Wenn einer hier wirklich Arbeit hineinsteckt und einen Artikel schreibt der bei der Kaufentscheidung hilft, muß man das doch irgendwie angemessen anerkennen. Warum soll man sowas nicht mit 10 oder 15 Cent honorieren können. Warum gibt es keine Möglichkeit zum Beispiel Texte angemessen zu kritisieren. Zum Beispiel als Einschub. (Sicher müßten diese sich auch wieder ausblenden lassen)

Was ich nur sagen will ist das obwohl Valve wirklich schon gute Arbeit leistet, es immer noch Möglichkeiten zur Verbesserung gibt.
30.12.2013, 16:45 Uhr Anzeigen
# 8
Mator  (28)
HLP - Programmierer
Nachricht offline
Hound Eye
104 Punkte
Dabei seit: 28.09.2011
258 Beiträge
@Nietsewitch
Das ist eine sehr gute Idee.
Das könnte man so umsetzen, dass neben dem Like Button noch eine Art Flattr Button eingeführt wird, wo dann 1€ pro Monat aus meiner Wallet auf diese Beiträge aufgeteilt wird.
Allerdings könnte man auch daraus eine Möglichkeit für das Steam Level machen: Schreibt man einen Guide, der von 10000 unterschiedlichen Nutzern aufgerufen wurde, so ist das doch eigentlich eine Badge wert? Vor allem so Leute wie Purge hätten echt was davon. Und der hätte es imo auch verdient.
30.12.2013, 21:32 Uhr Anzeigen
# 9
Daves  (40)
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 22.12.2012
159 Beiträge
EIGENE Ideen! Nicht dauernd Ideen bei anderen aufgreifen oder dazu kaufen, sondern die sollen sich mal selbst an neue Konzepte wagen.
Dota/Team Fortress/CS/Portal/Alien Swarm/DOD kommt alles aus der Mod Community bzw. ist eine externe Idee gewesen. Wo sind die eigenen Ideen?
Klar gut umgesetzt und verbessert ist alles, und gefallen tut es mir auch. Aber ich wünsche mir persönlich kein Dota 3/ L4D3 / Portal 3 /TF3 (Mal abgesehen von HL3, aber eher aus Nostagie) sondern etwas wirklich Neues.

Das Steam OS und der Controller müssen sich noch bewähren, jedoch ist es ein Schritt in die richtige Richtung.
31.12.2013, 04:56 Uhr Anzeigen
# 10
Kyle07  (30)
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 16.01.2010
270 Beiträge
Bei Valve habe ich das Gefühl, dass Source 2 nur wegen den neuen Konsolen entwickelt wird. Dass muss nichts schlechtes heißen, aber die letzten Valve-Spiele waren eher Konsolenspiele. Portal 2 wurde stark für PS3 promoted, CSGO ist eig. ein Konsolenport von CSS.
Dota 2 ist eine Ausnahme.

Ich will nicht sagen, dass dies schlecht ist, aber ich hab da so das Gefühl, dass wieder der PC ausgebremst wird. Damals hat Source 1 keine Rücksicht auf die Konsolen genommen und wurde grade so noch für die erste XBox portiert.
31.12.2013, 10:32 Uhr Anzeigen
# 11
HorstMcDonald  (124)
Nachricht offline
Hound Eye
322 Punkte
Dabei seit: 06.09.2012
464 Beiträge
Von mir aus könnten sie diesen ganzen Mist mit den Sammelkarten, Tutorials usw. auch wieder komplett entfernen. Steam ist inzwischen sowas von unübersichtlich. Klar, einige mit viel Zeit blicken da vielleicht durch, aber die meisten von meinen Bekannten wollen alle nur zocken und machen sich über diese Extrafunktionen lustig... Naja, vielleicht sind sie auch zu alt. Für nen 18 jährigen sind Sammelbilder und Steamränge vielleicht noch spannend...
31.12.2013, 10:39 Uhr Anzeigen
# 12
Trineas  (40)
HLP - Ehrenmember
Nachricht offline Admin
Thread-Starter
Nihilanth
11.193.203 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Zitat:
Original von Kyle07

Bei Valve habe ich das Gefühl, dass Source 2 nur wegen den neuen Konsolen entwickelt wird.


Würde ich nicht sagen. Valve hat früher immer gesagt, dass man dann eine neue Engine entwickelt, wenn es große Änderungen in der Hardware gibt, wobei Valve damals vor allem in die Richtung von Intel Larrabee dachte. Bei der neuen Konsolengeneration gibt es eigentlich keine großen Neuheiten was die Architektur betrifft und deshalb auch nicht unbedingt die Notwendigkeit einer komplett neuen Engine.

Der wesentlich größere Faktor für Source 2 waren meiner Meinung nach die veralteten Tools von Source und soweit man es sich aus Interviews zusammenreimen kann, war das auch die treibende Kraft dahinter bzw. der Grund wieso man übehraupt an einer neuen Engine arbeitet. Das wäre so oder so notwendig gewesen, mit oder ohne neue Konsolengeneration. Einige Tools (etwa der Map-Editor) waren ja bereits 2004 veraltet, von 2014 ganz zu schweigen.


Zitat:
Dass muss nichts schlechtes heißen, aber die letzten Valve-Spiele waren eher Konsolenspiele. Portal 2 wurde stark für PS3 promoted, CSGO ist eig. ein Konsolenport von CSS.
Dota 2 ist eine Ausnahme.


Ein E3-Auftritt auf der Sony-Bühne macht ein Spiel nicht zu einem "eher Konsolenspiel". Und CS:GO startete als Konsolenport von CS:S, spätestens seit dem Release dreht sich bei dem Spiel aber eigentlich alles nur noch um die PC-Version. (Balance-Patches, Content Updates mit neuen Maps, die Waffen-Skins, Workshop-Integration, das eSport-Engagement) Das ist alles PC-only. So gesehen ist Dota 2 alles andere als eine Ausnahme.


Zitat:
Ich will nicht sagen, dass dies schlecht ist, aber ich hab da so das Gefühl, dass wieder der PC ausgebremst wird. Damals hat Source 1 keine Rücksicht auf die Konsolen genommen und wurde grade so noch für die erste XBox portiert.


So funktioniert eine Engine nicht. Die beste Engine ist dynamisch anpassbar und läuft auf jeder Plattform, selbst auf mobilen Geräten (du kannst sicher sein, dass Source 2 auch dafür kommt, wenn nicht bereits zum Start, dann mit einem späteren Update). Wenn dann könnte man damit argumentieren, dass der Content ausgebremst wird.
____________________________________
31.12.2013, 12:23 Uhr Anzeigen
# 13
LordSavage  (38)
Nachricht offline
Barnacle
571 Punkte
Dabei seit: 04.07.2004
72 Beiträge
Die Möglichkeit Spiele in ihrer originalen Version - also uncut - ohne Umwege über Proxys etc. zu kaufen, wäre mal eine sinnvolle Neuerung. Das kann doch nicht so kompliziert für Valve sein. Infos über Half-Life 3 wären natürlich auch mal schön.
31.12.2013, 17:48 Uhr Anzeigen
# 14
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 17.04.2008
246 Beiträge
Ich wünsche mir auch mehr transparenz seitens Valve. Die sind das ihrer treuen Community schuldig.

Frohes neues 2014! ;-)
31.12.2013, 17:51 Uhr Anzeigen
# 15
Northernstar  (43)
Nachricht offline
Barnacle
445 Punkte
Dabei seit: 22.03.2010
519 Beiträge
Zitat:
Original von LordSavage

Die Möglichkeit Spiele in ihrer originalen Version - also uncut - ohne Umwege über Proxys etc. zu kaufen, wäre mal eine sinnvolle Neuerung. Das kann doch nicht so kompliziert für Valve sein. Infos über Half-Life 3 wären natürlich auch mal schön.


Das Thema ist rechtlich wohl Problematischer als so mancher denkt in Playstation Network und bei Xbox Live geht das nämlich ebenfalls nicht und wird seit jahren gefordert
31.12.2013, 20:59 Uhr Anzeigen
nach oben
30 Beiträge

Seiten (2):  [1] 2 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 161 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?