HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 87.201.822 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 23 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.786 Themen, 325.141 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Portal > News > Portal 2: Über 3 Mio. Mal illegal geladen!
Status: Offen
83 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (6):  « 1 ... 3 4 [5] 6 »


Autor Beitrag
# 61
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 14.11.2005
30 Beiträge
jaja, das pöhse raubmordtotschlagskopieren. das hat schon zu C64 zeiten die ganze branche runiniert. wait... what?
negative auswirkungen von softwarepiraterie sind purer irrglaube, von der content mafia in die welt gesetzt und wenn man mal fünf minuten darüber nachdenkt, nichtmal logisch. und mit polemischen artikeln zum thema ist sowieso niemandem geholfen.

Zitat:
Original von Optic16zu9

Bildleser sollten besser nicht die Qualität von News oder Brichten bewerten.


damit war, zurecht, gemeint, dass selbst die BILD in der lage ist, besser recherchierte und seriösere artikel zu schreiben. und das will was heißen.
15.01.2012, 17:47 Uhr Anzeigen
# 62
Nachricht offline
Bullsquid
1.136 Punkte
Dabei seit: 05.02.2005
389 Beiträge
Zitat:
Original von qu4d

Das ist Unsinn. Es macht für den Entwickler absolut KEINEN Unterschied, ob ich ein Spiel illegal erwerbe und spiele oder zur selben Zeit debil in der Ecke meines Zimmers sitze und mir an der Nudel rumspiele.


Es macht aber einen Unterschied ob ich das Spiel gekauft hätte, wenn es keinen anderen (finsteren) Weg zur Beschaffung gegeben hätte.

Bei einem großen Unternehmen schmälert sich bei ausreichend großem Anteil illegaler Kopien von Leuten, die es für ein paar Euro gekauft hätten, das Budget, was mittel- oder langfristig schon in irgendeiner Form den einzelnen Entwickler treffen könnte.

Bei einem Indiestudio mit einer Hand voll Leute ist das Budget schon klein, da dürfte die Auswirkung auf die Entwickler recht unmittelbar sein, vorausgesetzt die Kopierenden hätten es sich gekauft, wenn es keinen anderen Weg gegeben hätte (und der Anteil derjenigen Leute wäre ausreichend hoch).
15.01.2012, 17:50 Uhr Anzeigen
# 63
Nachricht offline
Vortigaunt
903 Punkte
Dabei seit: 23.08.2008
1.156 Beiträge
Das ist ja auch wieder etwas anderes :>
15.01.2012, 18:05 Uhr Anzeigen
# 64
Nachricht offline
Bullsquid
2.339 Punkte
Dabei seit: 16.02.2006
715 Beiträge
Zitat:
Original von phreazer

Bei einem Indiestudio mit einer Hand voll Leute ist das Budget schon klein, da dürfte die Auswirkung auf die Entwickler recht unmittelbar sein, vorausgesetzt die Kopierenden hätten es sich gekauft, wenn es keinen anderen Weg gegeben hätte (und der Anteil derjenigen Leute wäre ausreichend hoch).


Warum gibt es dann einige Indie Games die gerade darauf setzen keinen Kopierschutz zu verwenden? Ich persönlich habe mir mittlerweile mehr als 10 Indie Games gesaugt und zu einem späteren Zeitpunkt gekauft weil ich entweder gerade kein Geld hatte oder das Spiel erstmal ausprobieren wollte. In manchen Fällen habe ich, wenn mir das Spiel zu günstig erschien, sogar noch mehrere Kopien über Steam gekauft und an meine Freunde verschenkt (z.B Cthulu Saves the World & Breath of Death VII).
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Sven58 am 15.01.2012, 18:13]
15.01.2012, 18:09 Uhr Anzeigen
# 65
Nachricht offline
Bullsquid
1.136 Punkte
Dabei seit: 05.02.2005
389 Beiträge
Zitat:
Original von Sven58

Warum gibt es dann einige Indie Games die gerade darauf setzen keinen Kopierschutz zu verwenden?


Weil sie wohl davon ausgehen, dass sie auch ohne Kopierschutzmaßnahmen ausreichend viele Kopien verkaufen. Klassische Kopierschutzmaßnahmen wie Securom o.ä. wirken ja ohnehin nur in dem Sinne, dass sie die Verbreitung über dunkle Kanäle verzögern, da sie nach wenigen Stunden oder Tagen umgangen wurden. Und sie wirken natürlich auch als Gängelung gegenüber dem normalen Kunden (im Grunde ist die Existenz eines Kopierschutzes ja schon der Misstrauensbeweis), sodass einen Kopierschutz nicht anzubieten im Grunde schon als Feature beworben werden kann. Zumindest bei mir funktioniert diese Herangehensweise.

Außerdem nutzen viele (Indie-) Spiele einen Kopierschutz, auch wenn da nicht unbedingt Kopierschutz drauf steht. Beispielsweise Spiele, die ausschließlich über Steam vertrieben werden oder Spiele für die eine Onlineauthentifizierung mittels Key notwendig ist. Der beste Kopierschutz ist natürlich ein Spiel (mit dem ganzen Service/Support rund herum), das so sehr begeistert, dass man den Preis gerne bezahlt.
15.01.2012, 18:27 Uhr Anzeigen
# 66
Nachricht offline
Vortigaunt
903 Punkte
Dabei seit: 23.08.2008
1.156 Beiträge
Zitat:
Original von phreazer

Außerdem nutzen viele (Indie-) Spiele einen Kopierschutz, auch wenn da nicht unbedingt Kopierschutz drauf steht. Beispielsweise Spiele, die ausschließlich über Steam vertrieben werden oder Spiele für die eine Onlineauthentifizierung mittels Key notwendig ist. Der beste Kopierschutz ist natürlich ein Spiel (mit dem ganzen Service/Support rund herum), das so sehr begeistert, dass man den Preis gerne bezahlt.


Da würd ich dir widersprechen. Spiele, die es nur über Steam gibt, landen wenige Minuten nach Steam Release auf einschlägigen Seiten. Steam als Kopierschutz zu bezeichnen ist eigentlich eher... naja... es entspricht nicht der Realität.
15.01.2012, 19:18 Uhr Anzeigen
# 67
Nachricht offline
Bullsquid
2.339 Punkte
Dabei seit: 16.02.2006
715 Beiträge
Zitat:
Original von phreazer

Zitat:
Original von Sven58

Warum gibt es dann einige Indie Games die gerade darauf setzen keinen Kopierschutz zu verwenden?


Weil sie wohl davon ausgehen, dass sie auch ohne Kopierschutzmaßnahmen ausreichend viele Kopien verkaufen. Klassische Kopierschutzmaßnahmen wie Securom o.ä. wirken ja ohnehin nur in dem Sinne, dass sie die Verbreitung über dunkle Kanäle verzögern, da sie nach wenigen Stunden oder Tagen umgangen wurden. Und sie wirken natürlich auch als Gängelung gegenüber dem normalen Kunden (im Grunde ist die Existenz eines Kopierschutzes ja schon der Misstrauensbeweis), sodass einen Kopierschutz nicht anzubieten im Grunde schon als Feature beworben werden kann. Zumindest bei mir funktioniert diese Herangehensweise.

Außerdem nutzen viele (Indie-) Spiele einen Kopierschutz, auch wenn da nicht unbedingt Kopierschutz drauf steht. Beispielsweise Spiele, die ausschließlich über Steam vertrieben werden oder Spiele für die eine Onlineauthentifizierung mittels Key notwendig ist. Der beste Kopierschutz ist natürlich ein Spiel (mit dem ganzen Service/Support rund herum), das so sehr begeistert, dass man den Preis gerne bezahlt.


Das wollte ich ja damit sagen. ;)

Was den zweiten Punkt angeht meinte ich aber Spiele die man nicht zwingend über Steam kaufen muss wie z.B World of Goo u.a.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Sven58 am 15.01.2012, 19:56]
15.01.2012, 19:56 Uhr Anzeigen
# 68
Nachricht offline
Bullsquid
1.136 Punkte
Dabei seit: 05.02.2005
389 Beiträge
Zitat:
Original von qu4d

Da würd ich dir widersprechen. Spiele, die es nur über Steam gibt, landen wenige Minuten nach Steam Release auf einschlägigen Seiten. Steam als Kopierschutz zu bezeichnen ist eigentlich eher... naja... es entspricht nicht der Realität.


Ja das mag sein, aber zumindest ist es nicht angedacht Spiele einfach so ohne Steam ausführen zu können und sie sind an einen Account gebunden. Die Schutzfunktion ist wohl nicht besonders effektiv, aber zumindest existiert sie.

Eine Frage für ein Indiestudio ist natürlich auch, ob sich ein Kopierschutz überhaupt lohnt. Klingt nicht besonders attraktiv Lizenzkosten für einen Schutz bezahlen zu müssen, der eher kurz wirkt und möglicherweise Kunden verärgert.
15.01.2012, 20:21 Uhr Anzeigen
# 69
Nachricht offline
Headcrab
61 Punkte
Dabei seit: 04.02.2011
262 Beiträge
Also ich habe (leider) auch Spiele früher runtergeladen,es spielten viele Faktoren bei mir warum ich das tat:Kein Geld,testen ,der pc war noch net so gut dass man die spiele auch in ihrer vollen pracht genießen konnte oder man austesten wollte obs ging etc....
Aber seitdem ich nen besseren pc hab und etwas cashflow,kaufe ich jeden titel bei steam,sogar eben jene,die ich früher runterlud,auch wenns singleplayer spiele waren und damit der wiederspielwert sank....
fakt ist ich bin ein typ der gerne produkte kauft,wenn sie gutes bieten,valve titel kauf ich blind,direkt beim release,keine reue,keine entäuschung.valve ist bei mir als Spielemacher mit qualitätssiegel im gedächtnis,steam will ich nur benutzen sogar wenn ich die wahl hätte ein spiel ohne steam zu spielen,WILL ICH ES TROTZDEM IN MEINER LISTE DER AN,GEBUNDENEN SPIELE.Ja,so ist es ´,nennt mich ein blinden Fan,aber ich bin glücklich mit,denn ich kann Gabes worte nur wiederholen:Einen besseren Service als die Piraten bieten.oder vielleicht im allgemeinen einen besseren service als jeden anderen bieten:STEAM.Die meißten laden sich die games illegal runter eben wegen drm gängelungen(sei es Origin,ubilauncher...)aber bei valve games,die es eben nur in steam form gibt,verstehe ich das nicht dass portal 2 trotzdem von vielen runterl´geladen wird weil sie auch steam nicht akzeptieren wollen(wir lassen die anderen downloader außenvor die aus geld,oder test gründen runterladen)ich meine ein großteil die das runterladen,laden es sich aus trotz zu steam runter,da spielt geld oder das wissen dass es eh ein spiel mit guten userwertungen ist keine rolle,und das macht mich wütend!
Für mich ist es keine ausrede ein spiel runterzuladen nur weil steam angeblich scheiße wär...Steam hat schon bewiesen was es kann,hat ne große base und einen entwickler im hintergrund der für seine kunden was tut:Valve
bei anderen spielen mit anbindungen an anderem drm würde ich es verstehen,ich habe es bereut bf3 über origin zu holen,ich vermisse einfach die steam community und obwohl ich die verknüpfung in steam einfüge,ist sie nicht verfügbar...
HANDS DOWN:Ich würd nochmal 50€ ausgeben,wenn ich wenigstens bf3 bei steam kaufen kann.
Steam bietet Mehrwert,den ander nicht bieten können/wollen(greedy EA)
Ich hoffe Valve wird mehr Features einbauen die dem kunden gefallen,die steamcommunity ist ein sehr großer schritt gewesen,find ich besser als face book und so wird big picture auch sein


so das war meine nicht nüchterne sondern eher parteische meinung zu dem ganzen,ich nehme gerne kommentare zu meiner meinung an



tl;dr:
Steam als grund zum saugen anzugeben ist echt ein schwaches argument,geht und kauft das spiel und versucht steam auszoprobieren,ich hab schon viel gehört das steam einfach oft nicht funktionieren möchte,aber erstens war das vielleicht in der vergangenheit so und zweitens hab ich fast nie probleme mit steam(nutze es seit 2008)also steam hater gebt euch nen ruck und gibt ihr noch ne chance,steam hat sich in der letzten zeit gebessert und valve bemüht sich um uns,im gegensatz zu anderen(ja EA ich meine euch,irgendwann geh ich bei eurem sitz in köln in euer gebäude und lasse meine luft raus) war es vielleicht das längste kommentar der website?
16.01.2012, 00:29 Uhr Anzeigen
# 70
Nachricht offline
Headcrab
61 Punkte
Dabei seit: 04.02.2011
262 Beiträge
Zitat:
Original von qu4d

Zitat:
Original von phreazer

Außerdem nutzen viele (Indie-) Spiele einen Kopierschutz, auch wenn da nicht unbedingt Kopierschutz drauf steht. Beispielsweise Spiele, die ausschließlich über Steam vertrieben werden oder Spiele für die eine Onlineauthentifizierung mittels Key notwendig ist. Der beste Kopierschutz ist natürlich ein Spiel (mit dem ganzen Service/Support rund herum), das so sehr begeistert, dass man den Preis gerne bezahlt.


Da würd ich dir widersprechen. Spiele, die es nur über Steam gibt, landen wenige Minuten nach Steam Release auf einschlägigen Seiten. Steam als Kopierschutz zu bezeichnen ist eigentlich eher... naja... es entspricht nicht der Realität.


naja etwas wird dem sauger schon madig gemacht womit er nicht rum kann ohne sich das zu holen:den multiplayer ohne einschränkungen
der pirat muss sich leider mit sogenannten nonsteam servern begnügen und die meißten sind eh von der qualität schlecht und die meißten sind russisch, ne schöne community dort in russland...NOT.
spiele wie tf2 WAREN es nicht wert ohne kauf zu spielen,jetzt ist tf2 free2play





EDIT:Tut mir Leid für den Doppelpost,ich war einfach zu sehr aufgewühlt.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Cargetter am 16.01.2012, 00:41]
16.01.2012, 00:36 Uhr Anzeigen
# 71
Nachricht offline
Hound Eye
147 Punkte
Dabei seit: 25.07.2009
332 Beiträge
Zitat:
Original von Cargetter

Zitat:
Original von qu4d

Zitat:
Original von phreazer

Außerdem nutzen viele (Indie-) Spiele einen Kopierschutz, auch wenn da nicht unbedingt Kopierschutz drauf steht. Beispielsweise Spiele, die ausschließlich über Steam vertrieben werden oder Spiele für die eine Onlineauthentifizierung mittels Key notwendig ist. Der beste Kopierschutz ist natürlich ein Spiel (mit dem ganzen Service/Support rund herum), das so sehr begeistert, dass man den Preis gerne bezahlt.


Da würd ich dir widersprechen. Spiele, die es nur über Steam gibt, landen wenige Minuten nach Steam Release auf einschlägigen Seiten. Steam als Kopierschutz zu bezeichnen ist eigentlich eher... naja... es entspricht nicht der Realität.


naja etwas wird dem sauger schon madig gemacht womit er nicht rum kann ohne sich das zu holen:den multiplayer ohne einschränkungen
der pirat muss sich leider mit sogenannten nonsteam servern begnügen und die meißten sind eh von der qualität schlecht und die meißten sind russisch, ne schöne community dort in russland...NOT.
spiele wie tf2 WAREN es nicht wert ohne kauf zu spielen,jetzt ist tf2 free2play





EDIT:Tut mir Leid für den Doppelpost,ich war einfach zu sehr aufgewühlt.


In der Tat, Multiplayer ist einer der besten Kopierschutzmassnahmen die es gibt^^ Aber dann muss man bei dem Game wieder ganz auf den Multiplayer setzen damit der Multiplayer sich lohnt und dann muss der Singleplayer dran leiden und am Schluss kommt sone Scheisse raus wie COD, das zwar Rekordzahlen hat aber dafür fast nichts (neues) bietet.

Ich denke wenn ein Game wirklich überzeugen kann, dann wird es trotz Downloads erfolgreich (siehe Minecraft) und wenn die Entwickler nicht genug Kohle kriegen, dann liegt das ganz einfach daran, dass das Game nicht gut genug ist^^ Wir leben in harten Zeiten, da muss man schon was leisten um zu überleben. Du kannst auch nicht einfach so eine Firma eröffnen und dann fluchen weil du nicht genug Einnahmen machst, weil die Leute nebenan billiger an bessere Ware/Dienstleistung rankommen.

Wie VALVe eben sagte, bietet den besseren Service als die Piraten ;) anders gehts nicht. Und mal ehrlich wer kauft sich denn all die Add-Ons zu Sims?^^ Die kosten teilweise halb so viel wie das Originalgame.
16.01.2012, 00:53 Uhr Anzeigen
# 72
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 09.06.2011
218 Beiträge
Zitat:
Original von Ordalien

Beste Beispiele:

Portal 2 -> gezahlt ca 35 Euro -> 10 Stunden Singelplayer , 0 Stunden Multiplayer. Das ist zuviel!

Orange Box -> gezahlt 45 Euro -> Spielzeit über 30 Stunden Singelplayer, 100 Stunden Multiplayer. Das wars Wert.

Borderlands -> gezahlt ca. 30 Euro mit allen DLcs -> Spielzeit fast 80 Stunden und ein DLC fehlt noch. Das wars wert!

TheWitcher 2 -> gezahlt 35 Euro -> erst einmal durch in 35 Stunden - ca. 30 Stunden erwarten mich noch auf dem zweiten weg. Das wars wert!

Homefront -> gezahlt 20 Euro -> 4,5 Stunden Singelplayer. Multiplayer 1 Stunde. Das ist abzocke!!!

Ich finde, irgendwo sollte das Preisleistungsverhältniss stimmen.


Du nimmst nur die Spielzeit?! Dann ist WoW das Beste Spiel der Welt, weil es Leute gibt die mehr Spielstunden auf ihrem WoW account haben, als ich in meinen ganzen Steam-Spielen zusammengerechnet. Spielzeit ist ein Faktor, das gebe ich zu. Aber es ist nicht der Alleinige Faktor. Die 20 Stunden Portal 2 (ich hab es partiell Doppelt gespielt, DLC, etc) waren mir mehr wert als die ~20h aus Half-Life 2.

Es geht nicht darum wie Lange du unterhalten wirst, sondern wie Gut und wie Nachhaltig. Wenn ich einen FIlm mache der 8h lang ist und in einem Stück im Kino gezeigt wird, ist der dann automatisch besser als Herr der Ringe, TItanic und Avatar? Immerhin ist er Länger!

Ich kann verstehen das man diese Rechnung aufstellt, also 100h = 50€ = Gut. Aber leider funktioniert das so nicht ganz. Wenn ich über 100h mittelmäßig unterhalten wurde, dann können 10h erstklassige Unterhaltung genauso teuer sein, ohne das ich mir abgezockt vorkommen. Wie im bett gilt:Nur weils nich lange dauert, musses nicht schlecht sein ;)

P.S.: Ja, ich gebe zu das die Vergleiche gestern stark hinken... so ist das bei immateriellen Gütern eben.

Edit: Zitat aufs wesentliche gekürzt.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von MilkFreeze am 16.01.2012, 06:43]
16.01.2012, 06:41 Uhr Anzeigen
# 73
Nachricht offline
Alien Grunt
5.528 Punkte
Dabei seit: 19.04.2009
2.476 Beiträge
Der Kopierschutz von Serious Sam 3 ist relativ einzigartig, wenn Steam nicht nebenbei läuft kommt eine Gegnerart die abartig schnell ist und nicht getötet werden kann, also ohne Cheats kein weiterkommen, als das Problem gefixt wurde kam ein neues Problem, irgendwann schaute der Charakter in den Himmel und drehte sich wie ein Kreisel wo der Spieler nichts gegen tun konnte. ^^
16.01.2012, 06:45 Uhr Anzeigen
# 74
Nachricht offline
Hound Eye
233 Punkte
Dabei seit: 03.08.2007
163 Beiträge
Zitat:
Original von MilkFreeze

Zitat:
Original von Ordalien

Beste Beispiele:

Portal 2 -> gezahlt ca 35 Euro -> 10 Stunden Singelplayer , 0 Stunden Multiplayer. Das ist zuviel!

Orange Box -> gezahlt 45 Euro -> Spielzeit über 30 Stunden Singelplayer, 100 Stunden Multiplayer. Das wars Wert.

Borderlands -> gezahlt ca. 30 Euro mit allen DLcs -> Spielzeit fast 80 Stunden und ein DLC fehlt noch. Das wars wert!

TheWitcher 2 -> gezahlt 35 Euro -> erst einmal durch in 35 Stunden - ca. 30 Stunden erwarten mich noch auf dem zweiten weg. Das wars wert!

Homefront -> gezahlt 20 Euro -> 4,5 Stunden Singelplayer. Multiplayer 1 Stunde. Das ist abzocke!!!

Ich finde, irgendwo sollte das Preisleistungsverhältniss stimmen.


Du nimmst nur die Spielzeit?! Dann ist WoW das Beste Spiel der Welt, weil es Leute gibt die mehr Spielstunden auf ihrem WoW account haben, als ich in meinen ganzen Steam-Spielen zusammengerechnet. Spielzeit ist ein Faktor, das gebe ich zu. Aber es ist nicht der Alleinige Faktor. Die 20 Stunden Portal 2 (ich hab es partiell Doppelt gespielt, DLC, etc) waren mir mehr wert als die ~20h aus Half-Life 2.

Es geht nicht darum wie Lange du unterhalten wirst, sondern wie Gut und wie Nachhaltig. Wenn ich einen FIlm mache der 8h lang ist und in einem Stück im Kino gezeigt wird, ist der dann automatisch besser als Herr der Ringe, TItanic und Avatar? Immerhin ist er Länger!

Ich kann verstehen das man diese Rechnung aufstellt, also 100h = 50€ = Gut. Aber leider funktioniert das so nicht ganz. Wenn ich über 100h mittelmäßig unterhalten wurde, dann können 10h erstklassige Unterhaltung genauso teuer sein, ohne das ich mir abgezockt vorkommen. Wie im bett gilt:Nur weils nich lange dauert, musses nicht schlecht sein ;)

P.S.: Ja, ich gebe zu das die Vergleiche gestern stark hinken... so ist das bei immateriellen Gütern eben.

Edit: Zitat aufs wesentliche gekürzt.


Es geht nicht darum, das ein Spiel super ist, wenn es lang dauert. Aber wenn ich ein Spiel 100 Stunden spiele, dann muss es mir ja wohl gut gefallen.

Aber es sollte eigentlich so zu verstehen sein:

Wenn ich für ein Spiel 20 Euro oder mehr zahle, und habe gerade mal 4 Stunden Spielzeit, dann ist es ne abzocke.
Es geht darum, dass die Preise teils nicht mit dem Preisleistungsverhältnis übereinstimmen. Wenn ich 30 Euro für ein Spiel zahle, und dieses dann 60 Stunden spielen kann (vorausgesetzt es gefällt mir) ist das für mich ein fairer Preis.

Für WOW muß man übrigens jeden Monat Gebühren zahlen.
16.01.2012, 12:40 Uhr Anzeigen
# 75
ilv
Nachricht offline
Bullsquid
2.291 Punkte
Dabei seit: 05.06.2009
936 Beiträge
Zitat:
Original von qu4d

Da würd ich dir widersprechen. Spiele, die es nur über Steam gibt, landen wenige Minuten nach Steam Release auf einschlägigen Seiten. Steam als Kopierschutz zu bezeichnen ist eigentlich eher... naja... es entspricht nicht der Realität.


Nach deiner "Definition" gibt es dann aber überhaupt keinen Kopierschutz :D
16.01.2012, 14:04 Uhr Anzeigen
nach oben
83 Beiträge

Seiten (6):  « 1 ... 3 4 [5] 6 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 23 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?