HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 88.321.623 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 18 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.786 Themen, 325.154 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Portal > News > Portal 2: Über 3 Mio. Mal illegal geladen!
Status: Offen
83 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (6):  « 1 2 [3] 4 5 6 »


Autor Beitrag
# 31
Nachricht offline
Hound Eye
105 Punkte
Dabei seit: 15.06.2008
626 Beiträge
habs runtergeladen, getestet, gekauft.
14.01.2012, 16:41 Uhr Anzeigen
# 32
Nachricht offline
Hound Eye
233 Punkte
Dabei seit: 13.02.2011
511 Beiträge
Zitat:
Original von Mr.Smith

Bestes beispiel ist Bf3.Wie soll man das Game testen können,ob es einem gefällt oder ob es auf sein eigenen PC überhaupt laufen wird?Gar nicht!!!


Ob es einem gefällt?...Battlefield 3?
also ehrlich!...wer Interesse an Bf3 hat, weiß auch wie es sich spielt und ob es einem zusagt.
Desweiteren gibt es viele Gameplayvideos & Reviews!
Zur Hardwareanforderung gibt es sicher auch genug Informationen.

Stimmt zwar, dass es kaum noch Demos gibt, allerdings geben diese auch nur begrenzt wieder, ob ein Spiel gut oder eher schlecht ist...eine Demo ist eben nur ein kurzer Ausschnitt aus einem Spiel ähnlich einem Trailer...und wie wir alle wissen, kommen die besten Szenen häufig im Trailer vor.

Manche Spiele starten aber auch recht zäh und werden erst im Laufe der Spielhandlung zu einem genialen Erlebnis...sowas wird durch eine Demo nicht ersichtlich.
Hab zwar nix dagegen, wenn jemand ein Spiel erst "testet", um zu sehen, ob sich ein Kauf lohnt...1-2 Spielekritiken zu überfliegen hätte es wohl auch getan.
14.01.2012, 16:45 Uhr Anzeigen
# 33
HLP - Redakteur
Nachricht offline Moderator
Thread-Starter
Shock Trooper
7.849 Punkte
Dabei seit: 02.10.2006
2.989 Beiträge
Zitat:
Original von FireStar

Das Spiel kostete im Schnitt diesen Jahres sicherlich mehr als eure "7,50 (oder auch 15 Euro),


Es geht aber nicht um den Schnitt.
Zitat:
Original von FireStar

die meisten DLs wurden wohl zum Release getätigt, als es noch ein Neupreis war. Von daher unpassende Argumentation.


Du spekulierst, genau wie ich. Wenn es am Release-Tag zu teuer ist, dann muss derjenige, der nicht soviel Geld auf Tasche hat eben ein paar Monate warten. Aber: Was Portal 2 von anderen abhebt ist, dass diese Wartezeitspanne absolut vertretbar war, der Preis ging deutlich schneller runter als bei Titeln wie Crysis 2 oder Black Ops, welche ja jetzt sogar noch 30 Euro kosten und da lasse ich die irregulären Sonderrabatte noch außen vor.

Zitat:
Original von FireStar

Zweitensd wird quasi suggestiert, dass man drei millionen weniger Kunden hätte, da diese das Spiel kaufen müssten. Das ist auch falsch. Gäbe es keine "Raubkopie" zu P2, dann hättens vielleicht 500.000+x mehr gekauft aber sicherlich nicht die 3 Millionen.


Dieses gerne enträtselte Paradoxon kenne ich, mache es in diesem Text allerdings nicht zum Thema. Stattdessen geht es darum, mit Gerüchten aufzuräumen, man hätte keine Wahl (DRM, nicht zu Online-Zahlungen berechtigt, etc), oder täte es aus einer unfairen Situation heraus (zu hoher Preis, DLC-Wahnsinn).

Im Grunde wettere ich in meiner Kolumne nicht gegen alle Raubkopierer - um dieses Wort nochmal falsch zu verwenden - sondern nur gegen die, die Portal 2 (oder ein beliebiges anderes fair gehandeltes Spiel) heruntergeladen haben. Es geht einfach darum, scheinheilige Gründe und Zweckbekundungen zu entlarven.
14.01.2012, 16:53 Uhr Anzeigen
# 34
Nachricht offline
Vortigaunt
898 Punkte
Dabei seit: 23.08.2008
1.156 Beiträge
Zitat:
Original von Dienstbier

Im Grunde wettere ich in meiner Kolumne nicht gegen alle Raubkopierer - um dieses Wort nochmal falsch zu verwenden - sondern nur gegen die, die Portal 2 (oder ein beliebiges anderes fair gehandeltes Spiel) heruntergeladen haben. Es geht einfach darum, scheinheilige Gründe und Zweckbekundungen zu entlarven.


Ich möchte nicht lizensierte Kopien auch nicht rechtfertigen, aber es bleibt einfach bei der Tatsache, dass die nackte Zahl von 3 Millionen Downloads nichts aussagt. Etliche Faktoren und Folgen bleiben dabei immer unerwähnt.
14.01.2012, 17:07 Uhr Anzeigen
# 35
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 13.05.2010
42 Beiträge
ich gebs zu und hatte es mir zuerst illegal geladen!, da ich zu der Zeit kein Geld mehr hatte, aber wie jedes Valve Game hab ichs mir später gekauft!

Ich find alle Valve Games genial, allein schon die ganzen kostenlosen "DLC's", siehe L4d2
14.01.2012, 17:23 Uhr Anzeigen
# 36
Nachricht offline
Hound Eye
180 Punkte
Dabei seit: 16.06.2009
193 Beiträge
Zitat:
Original von Optic16zu9

Zitat:
Original von FireStar

Zur Kolumne "Mär der Raubkopie"

Ihr macht es nicht besser, wenn ihr es mit voller Absicht falsch bezeichnet. Abgesehen davon, ist es abwegig zu behaupten, dass das Spiel so günstig ist, das man es hätte kaufen können. Eure Quelle, auf die ihr euch beruht, ist vom Jahr 2011 bzw geht von diesem aus. Das Spiel kostete im Schnitt diesen Jahres sicherlich mehr als eure "7,50 (oder auch 15 Euro), die meisten DLs wurden wohl zum Release getätigt, als es noch ein Neupreis war. Von daher unpassende Argumentation. Zweitensd wird quasi suggestiert, dass man drei millionen weniger Kunden hätte, da diese das Spiel kaufen müssten. Das ist auch falsch. Gäbe es keine "Raubkopie" zu P2, dann hättens vielleicht 500.000+x mehr gekauft aber sicherlich nicht die 3 Millionen.

Nice try, aber Bild kanns besser. ;)


Bildleser sollten besser nicht die Qualität von News oder Brichten bewerten.


Ich hab mir in knapp 30 jahren 1 mal die Bild gekauft, von daher hast du sicherlich recht. ;)
14.01.2012, 17:35 Uhr Anzeigen
# 37
Nachricht offline
Ichthyosaur
11.431 Punkte
Dabei seit: 23.12.2007
4.164 Beiträge
Zitat:
Original von Optic16zu9

Zitat:
Original von B1ackS0ul

Zitat:
Original von djpromise

[...]50 € im Monat bekommen heutzutage die meisten 12jährigen bereits.[...]


Ich bin 15 Jahre, bald 16 Jahre, alt und bekomme 15€ im Monat. Das bedeutet ich könnte mir im Jahr 3 Vollpreistitel kaufen und ein paar Indiespiele. Zumal ich aber nicht all mein Geld nur für Spiele ausgebe(n möchte)


15 € ! ist doch super. als ich in deinem Alter war habe ich keinen Cent bekommen. Meine Mom meinte immer wenn du etwas haben wills dann Arbeitet dafür.


War bei mir ungefähr so ähnlich hab mit glaube 12 vll. mal im Monat 10€ bekommen aber auch nich sehr lange. Inzwischen sinds aber ca. 350€ im Monat :D:D:D (aber nicht Taschengeld xD)
14.01.2012, 17:37 Uhr Anzeigen
# 38
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 19.03.2006
53 Beiträge
Zitat:
Original von Anubis

Ich finde das ist eine Frechheit.
Ich könnte VALVe absolut verstehen wenn sie sagen würden: "so Leute, kein Portal 3 für euch"


Wo soll da der Sinn sein? Irgendein Spiel werden sie früher oder später releasen (es ist nunmal ihr business) was wieder raubkopiert werden wird. Ob das jetzt Portal 3 heißt oder Half Life 3 macht da auch keinen Unterschied
14.01.2012, 18:29 Uhr Anzeigen
# 39
Nachricht offline
Bullsquid
1.715 Punkte
Dabei seit: 21.04.2008
521 Beiträge
Ich sehe das genauso wie FireStar. Es ist naiv zu glauben, dass Leute sich keine/weniger Raubkopien laden würden, wenn sie gewusst hätten, dass das Spiel innerhalb weniger Monate so massiv im Preis gesenkt würde.

Fakt ist doch folgendes: Wäre ich Raubkopierer und alle Welt spricht über den Release von Portal 2, welches im Media Markt 50 € Neupreis kostet, so würde ich es auf alle Fälle direkt ziehen, da ich es spielen will um mitreden zu können, etc.

Warum er es nicht käuft ist erstmal zweitrangig. Mir geht es darum, dass vielen Raubkopierern die Zeitspanne bis das Spiel auf einen Preis fällt, den sie bereit zu zahlen wären, einfach zu lange ist. Selbstverständlich würde ein überzeugter Raubkopierer (und das ist leider immer noch die überwältigende Mehrheit) niemals ein Spiel wie Portal 2 kaufen (auch für 5 € nicht), solange er es kostenlos bekommen kann.

Die entscheidende Frage ist doch aber: Wie viele Raubkopierer hätten das Spiel am Releasetag gekauft anstatt geladen, wenn es sofort für 10 € statt 50 € verkauft worden wäre? (Ich weiß, dass das nicht praktikabel ist, es soll nur als Beispiel dienen.)

Und eine weitere Frage, auf die ich keine Antwort habe wäre: Wie viele Raubkopierer, die sich das Spiel direkt gezogen haben, haben dann nicht doch noch später (eventuell bei den Steam-Deals) zugeschlagen und dafür bezahlt? Eben weil sie es gespielt haben und es ihnen gefallen hat.

Hätten Raubkopierer auf ihr gezogenes Portal 2 verzichtet, wenn Valve ihnen einen Preis-Fahrplan zum Release mitgegeben hätte, in dem der Preisverfall über die Monate vorhersehbar gewesen wäre? (Und sind wir doch mal ehrlich, dass Portal 2 so schnell so billig wird, damit hat hier keiner gerechnet.)

Dienstbier, du sagst völlig zu Recht, dass die Leute dann gefälligst warten sollen, bis das Spiel billiger wird. Das sehe ich genauso, allerdings geht diese Logik völlig an der Realität vorbei. Die Leute wollen die Spiele direkt zum Release zocken, manchen sind die Spiele dann aber entweder zu teuer oder sie wollen nicht so lange warten, bis es billiger wird. Und deshalb ziehen sie die Spiele. Wie gesagt, ich rede jetzt nur von den zahlungswilligen Raubkopierern, nicht von denen, die sowieso nie zahlen würden.

Du behauptest, dass die Wartezeit absolut vertretbar war. Das stimmt auch. Wenn wir es vorher gewusst hätten. Ihr könnt ja mal eine Umfrage hier auf dem HLP machen, bei dem ihr fragt, wie viele sich Portal 2 nicht zum Vollpreis gekauft hätten, wenn sie gewusst hätten, dass Portal 2 wenige Monate nach dem Release für 7,50 € verschleudert wird.

Klar gibt es hier viele Fans, die sich Portal 2 direkt am Anfang gekauft haben, eben weil es von Valve kommt bzw. die Reviews so euphorisch waren. Aber einige, die das eben nicht machen und denen 50 € zuviel war, haben es sich dann gezogen. Ich glaube, dass die wenigsten warten, bis es das Spiel billiger gibt. Ich kenne einige hier, die das so gemacht haben, aber sie sind in meinen Augen eine Minderheit.

Entweder man käuft es zum Vollpreis oder man lädt es. Plus diejenigen, die sowieso nichts bezahlen und schwupps, hat man mehrere Millionen Downloads.

Du unterschätzt die Kraft der Versuchung und des Willens, ein Spiel direkt zum Release zocken zu "müssen". Wen interessiert, ob ich mir jetzt Portal 2 im Deal geholt habe. Kaum jemand. Am Anfang ist es hip und angesagt, da habe ich einen persönlichen Mehrwert davon, wenn ich es gespielt habe. Heute würde ich nur angelächelt werden, wenn ich jemandem erzählen würde, dass ich mir Portal 2 gekauft und durchgespielt habe. "Ach, das ist ja schon uralt. Zock lieber Skyrim oder The Old Republic, das ist geil und gerade angesagt."

Ich denke daher auch, dass zwar in allen Alters- und Gesellschaftsschichten gezogen wird, bei solchen Spielen aber vermehrt der jugendliche Drang mit dem aktuellen Hype mit schwimmen zu müssen eine entscheidende Rolle spielt.

Ich hoffe ich konnte ein paar weitere Denkanstöße geben. Wir alle wissen, solange es die Möglichkeit gibt, kostenlos an neue Spiele zu kommen, so wird es auch genutzt werden. Ich könnte noch viel mehr darüber schreiben, auch über die Auswirkungen von Raubkopien auf einen späteren Umsatz innerhalb der Branche. Aber der Text ist jetzt schon viel zu lange geworden. Und nur um vorzubeugen: Ich habe Portal 2 vorbestellt und zum Vollpreis gekauft. Auch wenn es keine 50 € waren.

Zitat:
Original von Mr.Smith

Bestes beispiel ist Bf3.Wie soll man das Game testen können,ob es einem gefällt oder ob es auf sein eigenen PC überhaupt laufen wird?Gar nicht!!!


Dein bestes Beispiel ist genauer gesagt ein sehr schlechtes. Zu Battlefield 3 gab es eine Open Beta, bei der jeder testen konnte, wie BF3 auf seinem PC läuft bzw. ob es ihm im Multiplayer Spaß macht.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Brotkruemel am 14.01.2012, 20:00]
14.01.2012, 19:45 Uhr Anzeigen
# 40
Nachricht offline
Bullsquid
1.253 Punkte
Dabei seit: 21.08.2010
957 Beiträge
Zitat:
Original von Brotkruemel

Zitat:
Original von Mr.Smith

Bestes beispiel ist Bf3.Wie soll man das Game testen können,ob es einem gefällt oder ob es auf sein eigenen PC überhaupt laufen wird?Gar nicht!!!


Dein bestes Beispiel ist genauer gesagt ein sehr schlechtes. Zu Battlefield 3 gab es eine Open Beta, bei der jeder testen konnte, wie BF3 auf seinem PC läuft bzw. ob es ihm im Multiplayer Spaß macht.


Die Open beta war aber sehr kurz, verbuggt ohne Ende und ein stark veralteter Build obendrein. Das hätte also herzlich wenig gebracht.
14.01.2012, 20:50 Uhr Anzeigen
# 41
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 09.06.2011
218 Beiträge
Zitat:
Original von B1ackS0ul

Zitat:
Original von djpromise

[...]50 € im Monat bekommen heutzutage die meisten 12jährigen bereits.[...]


Ich bin 15 Jahre, bald 16 Jahre, alt und bekomme 15€ im Monat. Das bedeutet ich könnte mir im Jahr 3 Vollpreistitel kaufen und ein paar Indiespiele. Zumal ich aber nicht all mein Geld nur für Spiele ausgebe(n möchte)


Willkommen in meiner (alten) Welt! Ich hab Seinerzeit (14- 19 Jahre) auch nur 20€ bekommen. Und ich _Habe_ mir nur 3 Vollpreisspiele im jahr gekauft. Lerne genügsam zu sein, das hilft dir, wenn du dein eigenes Geld verdienst, so wie ich jetzt.

Zitat:
Original von B1ackS0ul

Und nein, wir sind keine Familie in Armut oder "sozialschwach". Meine Eltern werden schon wissen, wieso sie mir, im Vergleich zu anderen, nur so wenig Geld im Monat geben. Einfach das man lernt zu sparen und sein Geld sich zu verdienen und es nicht zum Fenster rauszuschmeißen.
Gerade die Kinder, die 50€ im Monat bekommen, werden sich später wundern, warum sie nicht mehr so viel Geld haben, weil sie nie gelernt haben zu sparen und ihre Eltern das Geld nun nicht mehr in den Rachen schieben.

Deswegen gebe ich zu, ein Spiel kurz zu testen und nicht gleich zu kaufen. Wenn es mir gefällt, und das macht sich meistens schon nach einer Stunde klar, kaufe ich es mir dann.


Deine Eltern sind weise. Und du trittst die Lehre die sie dir mitgeben wollen mit füßen, indem du deinem Konsumzwang trotzdem nachkommst - auf illegalem Wege. Sorry, aber wenn man kein Geld hat, dann kauft man eben keine Spiele. Oder leihst du dir auch Smartphones ausm Geschäft, ums zu testen bevor du es kaufst? Klar, Software ist kein Materielles Gut, und das lässt den Vergleich hinken wie nen Angeschossenen Zombie, aber ich LEBE davon das Leute sich ihre Immateriellen Güter auf legalem Wege beschaffen. Jeder dieser Downloads ist ein Griff in das Portemornaie meiner Berufskollegen überall auf diesem Planeten.

Dazu kommt: Wenn dir schon das Spiel nicht zusagt, dann respektiere wenigstens die Arbeit die darin steckt. Hast du schonmal nachts wach gelegen weil du überlegt hast wie du den Speicherzugriffsfehler aus deinem Programm bekommst? Oder wie du diesen verdammten Parser pünktlich zum Projektende fertig schreiben sollst? Willkommen in der Welt der Programmierer! Dazu kommt die Arbeit der Sounddesigner, Musiker, Synchronsprecher, Grafiker, Mapper, Projektmanager, ...

Sorry, aber ich bin reizbar was dieses Thema angeht.
14.01.2012, 21:01 Uhr Anzeigen
# 42
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 14.01.2012
2 Beiträge
Zitat:
Original von MilkFreeze

aber ich LEBE davon das Leute sich ihre Immateriellen Güter auf legalem Wege beschaffen. Jeder dieser Downloads ist ein Griff in das Portemornaie meiner Berufskollegen überall auf diesem Planeten.


Wenn ich selber meine Brötchen backen würde anstatt sie beim Bäcker zu kaufen dann wäre das wohl nach dir dann auch Illegal oder was xD

So ein quatsch wenn das laden einer KOPIE (um es mal richtig zu Benennen ohne raubmord etz) wirklich für immensen Einbußen sorgen sollte, und damit meine ich nicht dass man nur noch 2 Luxusneuwagen im Jahr kaufen kann anstatt 4 ,dann sollte man sich als Entwickler vielleicht mal Gedanken drüber machen ob das eigene Prdukut nicht Mist ist! Leute werden immer für Gute Produkte zahlen und man kann damit dann auch Profit machen

Software sollte sowieso FREI sein,klar dass man dadurch nicht mehr ultramega Kohle scheffeln kann (würde ja nur noch werbung spenden bleiben) und AAA-Titel würde es auch nicht mehr geben aber hey dann haben die Entwickeler kein Problem mit den pösen Raubmordkopierern mehr,
14.01.2012, 22:33 Uhr Anzeigen
# 43
Nachricht offline
Ichthyosaur
11.431 Punkte
Dabei seit: 23.12.2007
4.164 Beiträge
Zudem: Das Spiel wurde zwar ca. 3 Mill. mal gezogen aber:

1. wie viele haben es im nachinein doch legal gekauft?
2. wie viele Verkäufe es insgesamt gab?

Klar Raubkopien sind immer son richtiges Streitthema und da hat auch jeder seine eigene Meinung, was auch gut ist wie ich finde, dennoch stellt sich immer die Frage ob die Zahlen von den Raubkopien höher oder niedriger als die verkaufszahlen sind. Sind sie niedriger kann das auch heißen das von den "Raubkopierern" das Spiel gekauft wurde (muss jetzt natürlich nicht für jeden gelten).

Zudem: mal ne ganz ehrliche frage: Wer hat sich NICHT Windows GELADEN?
14.01.2012, 23:21 Uhr Anzeigen
# 44
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 05.03.2010
82 Beiträge
Sehr schöner Artikel Dienstbier,

und nu zum Thema. Ja ich kenne das Genre des Raubkopierens und weis das das Spiel geschätze 4,5 Millionen mal gezogen wurde.

Ich bin einer der gewesen die haben es direkt beim anfang des Vorverkaufs gekauft. Ich habe es nie bereut, den ich bin generell ein Fan von Portal. Und um ehrlich zusein, allen für den Coop-Modus (leider noch klein) ist es eigentlich schon wert gewesen. Es hat einen besseren Coop-Modus als manche anderen Spiele und auch Story-technisch geben sich die Entwickler mühe, auch mit Details!

Das ganze Paket ist einfach nur schön und ca. 30% aller gezogenen Titel werden im nachhinein gekauft. Ich bin selbst kein Freund davon, Problem ist einfach nur, ob du Angeklagt wirst oder nicht ist egal. Du musst nichts befürchten, da die Beweise nicht reichen würden. Das ist halt das Problem. Dewegen schliesse ich mich dem Satz an. Gib den Leuten mehr die was kaufen, dann ist das Spiel wie ne Demo!
14.01.2012, 23:51 Uhr Anzeigen
# 45
Nachricht offline
Headcrab
40 Punkte
Dabei seit: 30.04.2011
179 Beiträge
@MilkFreeze Ich soll also Geld ausgeben für ein Spiel, von dem ich schon nach 10 Minuten merke, dass es mir überhaupt keinen Spaß macht?
Bisher habe ich jedes Spiel, dass ich vorher mal so geteste habe und mir Spaß gemacht hat, gekauft. Zudem teste ich auf die Wege nicht jedes zweite Spiel das mir vor die Augen kommt, so ist das nicht. Wenn ich das mache, dann erkunde ich mich vorher erstmal im Internet bei YouTube oder auf Spieleseiten was andere zu dem Spielen sagen und schau mir Spieleausschnitte an. Erst dann, wenn ich überzeugt davon bin, dass es mir gefallen könnte, lade ich es.
Im vergangenen Jahr war das auch nur maximal 2 mal der Fall. Wobei ich auch 2 mal anschließend das Spiel gekauft habe.
14.01.2012, 23:54 Uhr Anzeigen
nach oben
83 Beiträge

Seiten (6):  « 1 2 [3] 4 5 6 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 18 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?