HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 86.215.246 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 20 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.786 Themen, 325.141 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Portal > News > Steam: Electronic Arts: Haben viel von Steam gelernt
Status: Offen
67 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (5):  « 1 2 [3] 4 5 »


Autor Beitrag
# 31
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 01.12.2009
20 Beiträge
Also mir wär lieber gewesen wenn sie vollends auf Steam umgestiegen wären, ich hab echt kein Bock auf nen Clienten von jedem Publisher.
Hab zwar sehr lange gebraucht um Steam endlich zu mögen, aber mittlerweile kauf ich meine Games fast nur noch dort, auch wenn sie mal paar Euro teurer sind - is einfach bequem, steam an, Game laden.
Wenn ich da noch dran denke - DVD rein, Key eingeben, bei vielen games noch extra die Patches irgendwo suchen - omg.

Aja, und wie is das eigentlich bei Origin - lädt das erst die datein runter und muß man dann extra noch installieren, oder isses so wie bei steam das schon "fertig" runterlädt und man nur noch extras wie DX, PB und so crap installieren muß?
06.06.2011, 15:23 Uhr Anzeigen
# 32
Nachricht offline
Vortigaunt
905 Punkte
Dabei seit: 28.02.2010
435 Beiträge
ich habe sowohl steam als auch origin, ich weis nicht was ihr habt aber wenn ich dieses Spiel spielen will dann starte ich halt das ein und bei nem anderen das andere, ich seh da kein Problem wegen Merken der accdaten. btw bin ich auch bei mehreren social networks, youtube, mehrere e-mail adressen und natürlich noch wesentlich mehr durch verschiedene Registrierungen zum online-spielen, im letzten Fall als letztes Frozen Synapse. Mein Gott muss man sich halt n bisschen was merken, und?
06.06.2011, 16:24 Uhr Anzeigen
# 33
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 09.06.2010
35 Beiträge
Zitat:
Original von ImYourDude

Ein Glück, dass ich EA Spiele sowieso boykottiere :)


Zitat:
Original von ImYourDude

Ja du hast recht, ich boykottiere sie weil sie schlechte Spiele machen oder willst du jetzt was gegen meine persönliche Meinung sagen ?
Ich bin halt ein 100% PC Spieler und unterstütze keine abzocker Vereine, die nur miese Konsolenspiele entwickeln. Und komm mir jetzt nicht mit BF3, das Spiel interessiert mich gleich 0


Du boykottierst also auch alle VALVe Spiele seit HL²? Was zum Teufel machst du dann hier?
Ja, ganz genau. VALVe Spiele werden für den Retailmarkt von EA vervielfältigt und verbreitet.


Zitat:
Original von brummel

Je nachdem wer es schafft, zuerst eine brauchbare Altersverifikation für Deutschland einzuführen wird wohl zumindest hier das Rennen machen. Steam hat das in den letzten fünf Jahren nicht auf die Reihe bekommen. Mal sehen wie lange es dauern wird, wenn Origin sowas anbietet.


Wie bitte sollte VALVe das auch schaffen? Die können ja schlecht die Deutsche Regierung davon überzeugen für ihre Zwecke das Reglement diesbezüglich zu ändern, oder?
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von RP-01 am 06.06.2011, 16:25]
06.06.2011, 16:25 Uhr Anzeigen
# 34
Nachricht offline
Bullsquid
2.740 Punkte
Dabei seit: 04.07.2004
433 Beiträge
Also schlechte Spiele kann man EA nur bedingt unterstellen finde ich ... Battlefield, Dead Space, Shift, MAss Effect, Mirrors Edge, Dragon Age, Fifa11, Bulletstorm waren in den letzten Jahren gute Produkte rein objektiv gesehn und eigene Vorlieben / Abneigungen mal außen vor gelassen.

Aber egal .. auf eine weitere Platform hab ich auch keinen Bock. Bin mal gespannt, ob man Origin installieren muss wenn man sich die Retail kauft.
06.06.2011, 16:29 Uhr Anzeigen
# 35
ilv
Nachricht offline
Bullsquid
2.295 Punkte
Dabei seit: 05.06.2009
936 Beiträge
Zitat:
Original von RP-01

Zitat:
Original von ImYourDude

Ein Glück, dass ich EA Spiele sowieso boykottiere :)


Zitat:
Original von ImYourDude

Ja du hast recht, ich boykottiere sie weil sie schlechte Spiele machen oder willst du jetzt was gegen meine persönliche Meinung sagen ?
Ich bin halt ein 100% PC Spieler und unterstütze keine abzocker Vereine, die nur miese Konsolenspiele entwickeln. Und komm mir jetzt nicht mit BF3, das Spiel interessiert mich gleich 0


Du boykottierst also auch alle VALVe Spiele seit HL²? Was zum Teufel machst du dann hier?
Ja, ganz genau. VALVe Spiele werden für den Retailmarkt von EA vervielfältigt und verbreitet.



Was du alles so aus Posts rauslesen kannst :D .... :redface:
06.06.2011, 16:52 Uhr Anzeigen
# 36
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 09.02.2005
84 Beiträge
viele Anbieter schön und gut, aber ich installier mir doch nicht 5 Downloadplatformen nur um das jeweilige Spiel meiner Wahl spielen zu können. Geschweige denn, dass ich alle immer im Hintergrund laufen habe und oder je nach Laune erstmal starten muss.

Damit schiessen sich, meiner Meinung nach, die Betreiber selbst in den Fuß.
Ich bin auch dafür, Steam nicht alleine entscheiden zu lassen, aber alles hat Vor- und Nachteile.

Und zum Thema, mal das eine mal das andere starten und Facebook etc.

Wenn ich auf Facebook gehen will, dauert das 2 Sekunden. Wenn ich mal "schnell" in Steam rein will, teilweise Minuten. Wenn ich jetzt auch noch zwischen verschiedenen Downloadplatformen hin und herswitchen muss, gute Nacht!
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Sp4wN am 06.06.2011, 17:01]
06.06.2011, 16:58 Uhr Anzeigen
# 37
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 16.12.2008
60 Beiträge
BF3 evtl. nicht auf Steam? Uiii - ich kauf so gut wie kein Spiel mehr woanders. Da stehn die Chancen schlecht, dass ich mir das zulege. Eigentlich war ich ein potentieller Käufer!
06.06.2011, 18:02 Uhr Anzeigen
# 38
Nachricht offline
Bullsquid
2.383 Punkte
Dabei seit: 12.06.2008
1.018 Beiträge
Wie hier die meisten rummotzen, dass sie jetzt noch nen Client installieren müssen. So wurde doch schon vor Jahren rumgeheult als Steam neu war, und heute ist es kein Problem mehr für die meisten. Was ist jetzt so schlimm daran? Werden jetzt auf einmal eure Terrabyte-Festplatten voll, wegen nem zusätzlichen Client oder ist jetzt dadurch euer Gigabyte-Arbeitsspeicher zu 100% ausgelastet? Mal im ernst, wenn mir das Spiel gefällt, stört mich auch der Client nicht die Bohne. Wenn Ende des Jahres, oder Anfang nächsten Jahres Diablo 3 kommt, werde ich mir totsicher auch Battlenet installieren. Da muss ich auch Accountdaten eingeben um spielen zu können, aber es stört mich nicht, weil ich das auch bei Steam machen muss. Wayne? Hauptsache die Spiele sind gut....
06.06.2011, 18:38 Uhr Anzeigen
# 39
Nachricht offline
Vortigaunt
752 Punkte
Dabei seit: 13.08.2009
664 Beiträge
Ich sags mal wies dann leider enden könnte:

BF3 nicht auf STEAM, dann auch kein BF3

Wiird zwar hart, aber das Rauchen hab ich mir auch mal abgewöhnt.
06.06.2011, 18:44 Uhr Anzeigen
# 40
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 01.04.2011
116 Beiträge
Zitat:
Original von Elvis

Also schlechte Spiele kann man EA nur bedingt unterstellen finde ich ... Battlefield, Dead Space, Shift, MAss Effect, Mirrors Edge, Dragon Age, Fifa11, Bulletstorm waren in den letzten Jahren gute Produkte rein objektiv gesehn und eigene Vorlieben / Abneigungen mal außen vor gelassen.


Na, das ist aber eher Ansichtsache. Du hast jetz natürlich nur die guten Spiele von ihnen aufgezälht, wobei man auch da zu den meisten sagen kann, dass sie durch kostenpflichtige DLCs teilweise weit über 100€ kosteten (was meiner Meinung nach kein Spiel wert ist). FIFA hat sich in den letzten Jahren kaum merklich verbessert. Die ruhen sich denke ich etwas zu sehr auf ihrem Geld aus. Ich habe keine Abneigung gegen EA weil sie schlechte Spiele machen, sondern eher weil sie einen abzocken. Was nicht heißen soll, dass ich kein Spiel mit ihrem Logo drauf besitze. Nur bin ich bei denen eben immer etwas vorsichtiger.
@Topic: Nun ich denke schon das Origin eine Konkurrenz zu Steam werden könnte schließlich ist EA eine der größten Firmen in dem Gebiet. Ich werde mich vorerst trotzdem weiter an Steam halten, solange ich nicht irgendein Spiel unbedingt haben muss das nur auf Origin erhältlich ist. Bf3 ist mir vorerst sowieso egal, denn die meisten heutigen Shooter sind mir ehrlich gesagt zu Blöd. Das mit dem Waffen kaufen finde ich nervtötend, selbst wenn der Single-Player mal mehr auf die Waage bringt als 5 stunden, ist die Story meistens total dämlich...usw
06.06.2011, 18:55 Uhr Anzeigen
# 41
ilv
Nachricht offline
Bullsquid
2.295 Punkte
Dabei seit: 05.06.2009
936 Beiträge
Zitat:
Original von CreatorX

Wie hier die meisten rummotzen, dass sie jetzt noch nen Client installieren müssen. So wurde doch schon vor Jahren rumgeheult als Steam neu war, und heute ist es kein Problem mehr für die meisten. Was ist jetzt so schlimm daran? Werden jetzt auf einmal eure Terrabyte-Festplatten voll, wegen nem zusätzlichen Client oder ist jetzt dadurch euer Gigabyte-Arbeitsspeicher zu 100% ausgelastet? Mal im ernst, wenn mir das Spiel gefällt, stört mich auch der Client nicht die Bohne. Wenn Ende des Jahres, oder Anfang nächsten Jahres Diablo 3 kommt, werde ich mir totsicher auch Battlenet installieren. Da muss ich auch Accountdaten eingeben um spielen zu können, aber es stört mich nicht, weil ich das auch bei Steam machen muss. Wayne? Hauptsache die Spiele sind gut....


Battlenet ist aber nicht wirklich ein Client bzw. kann man nicht wirklich mit Steam vergleichen.
06.06.2011, 19:04 Uhr Anzeigen
# 42
Nachricht offline
Bullsquid
1.140 Punkte
Dabei seit: 05.02.2005
389 Beiträge
Erstaunlich wieviele Steamjünger es inzwischen gibt und interessant, dass einige inzwischen (zumindest vorerst) damit drohen, dass sie ein Spiel nicht kaufen, wenn es nicht auf Steam verfügbar ist. Diese Art der Ablehnung halte ich ungefähr genauso sinnvoll wie jene, ein Spiel nicht zu kaufen, weil es nur über Steam verfügbar ist.

Ich kann es zwar nachvollziehen, dass man prinzipiell gegen etwas ist, aber die Frage steht im Raum, ob man sich nicht durch diese Haltung eher selbst schadet und die Einhaltung des eigen oktroyierten Prinzips am Ende keinen besonderen Wert hervorbringt.

Ist ja (in den meisten Fällen) nicht so, als würde man sich verpflichten den jeweiligen Distributoren das erstgeborene Kind zu opfern. In erster Linie geht es um das Spiel und wenn es gut genug ist, ist der eigentliche Distributionsweg eher nebensächlich. Sicherlich gibt es so tolle und durchdachte Erfindungen wie der "Always-Online"-Kopierschutz von Ubisoft, der es auch verdient hat ins Zentrum der Sonne geschossen zu werden. Allerdings dürfte es für jemanden, der gewohnt ist irgendwelche Clientanwendungen zu nutzen, um seine Freizeit mit Computerspiele zu vergeuden, keine besonderen Hindernisse geben, um das gleiche Verhalten bei einer ähnlichen Clientanwendung eines anderen Distributors zu reproduzieren.

Das heißt allerdings nicht, das ich von einem fragmentierten Markt begeistert bin, in dem es sein kann, dass ich ein Addon zu Spiel A nicht kaufen kann, wenn ich das Spiel A nicht auf der gleichen Plattform besitze.
06.06.2011, 19:20 Uhr Anzeigen
# 43
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 04.04.2011
32 Beiträge
Zitat:
Original von RP-01

Zitat:
Original von ImYourDude

Ein Glück, dass ich EA Spiele sowieso boykottiere :)


Zitat:
Original von ImYourDude

Ja du hast recht, ich boykottiere sie weil sie schlechte Spiele machen oder willst du jetzt was gegen meine persönliche Meinung sagen ?
Ich bin halt ein 100% PC Spieler und unterstütze keine abzocker Vereine, die nur miese Konsolenspiele entwickeln. Und komm mir jetzt nicht mit BF3, das Spiel interessiert mich gleich 0


Du boykottierst also auch alle VALVe Spiele seit HL²? Was zum Teufel machst du dann hier?
Ja, ganz genau. VALVe Spiele werden für den Retailmarkt von EA vervielfältigt und verbreitet.


Zitat:
Original von brummel

Je nachdem wer es schafft, zuerst eine brauchbare Altersverifikation für Deutschland einzuführen wird wohl zumindest hier das Rennen machen. Steam hat das in den letzten fünf Jahren nicht auf die Reihe bekommen. Mal sehen wie lange es dauern wird, wenn Origin sowas anbietet.


Wie bitte sollte VALVe das auch schaffen? Die können ja schlecht die Deutsche Regierung davon überzeugen für ihre Zwecke das Reglement diesbezüglich zu ändern, oder?


Ja nur leider mit den kleine Unterschied das Valve unabhängig ist und sich sein Publisher aussucht :rolleyes:
Nochmal extra für dich: EA hat 0 einfluss was Valve angeht. Somit kann die ganze Hülle aus einem EA Logo bestehen, mir wäre das egal.
06.06.2011, 19:25 Uhr Anzeigen
# 44
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 07.12.2007
14 Beiträge
Also "Origin" mit Steam zu vergleichen kommt einem Vergleich zwischen einem Ferrari (= Steam) und einem VW Golf Baujahr 1997 (= Origin) gleich. Ich habs soeben ausprobiert und muss sagen, es ist ein minimal aufgepeppter EA Download-Manager. Alles beim alten, Spiel runterladen, manuell installieren und dann immer wie ein Otter suchen, ob da noch ein Patch ist, den man auch noch runterladen und - ea like - jeweils manuell installieren muss. Nichts, aber auch gar nichts vom einem Steam-like Service wie auto-updates etc.
Ok, es steht Beta dran, aber m.E. ist von Origin nichts großartiges zu erwarten, ist halt doch nur EA. Und die Aussage, der beste Dienst am Markt werden zu wollen - also wirklich, das ist schon lächerlich. Mein Fazit nach dem Test: Origin, Thema verfehlt, setzen 6 :D
Ach ja, was ich mich die ganze Zeit gefragt habe ist, was EA von Steam gelernt haben will. Ich würde eher sagen, da hat EA nicht richtig aufgepasst und so gilt mein Fazit zu Origin auch für EA ;-)
Aber was hilfts, wer BF 3 spielen will, muss wohl mit dem EA-Origin-Zeugs leben :(
[Beitrag wurde 2x editiert, zuletzt von Paenguin am 06.06.2011, 19:58]
06.06.2011, 19:48 Uhr Anzeigen
# 45
ilv
Nachricht offline
Bullsquid
2.295 Punkte
Dabei seit: 05.06.2009
936 Beiträge
Zitat:
Original von phreazer

Erstaunlich wieviele Steamjünger es inzwischen gibt und interessant, dass einige inzwischen (zumindest vorerst) damit drohen, dass sie ein Spiel nicht kaufen, wenn es nicht auf Steam verfügbar ist. Diese Art der Ablehnung halte ich ungefähr genauso sinnvoll wie jene, ein Spiel nicht zu kaufen, weil es nur über Steam verfügbar ist.

Ich kann es zwar nachvollziehen, dass man prinzipiell gegen etwas ist, aber die Frage steht im Raum, ob man sich nicht durch diese Haltung eher selbst schadet und die Einhaltung des eigen oktroyierten Prinzips am Ende keinen besonderen Wert hervorbringt.


Seh ich nicht so. Der Verbraucher kann etwas am Markt bewirken in dem er etwas kauft oder nicht kauft und ich finde es löblich, wenn man auch mal was boykottiert, wenn es gegen seine Ansichten ist. Allerdings kann man natürlich auch Kompromisse eingehen. Wenn ein sehr geiles Game kommt, den Client doch laden, aber jedem das seine ^^
06.06.2011, 20:03 Uhr Anzeigen
nach oben
67 Beiträge

Seiten (5):  « 1 2 [3] 4 5 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 20 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?