HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 73.102.034 Visits   ›› 18.323 registrierte User   ›› 20 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.770 Themen, 324.968 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Portal > News > Steam Games: THQ: Steam statt GfWL bringt mehr Verkäufe
Status: Offen
43 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (3):  « 1 [2] 3 »


Autor Beitrag
# 16
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 23.11.2009
103 Beiträge
Zitat:
Original von Prototype877

Natürlich wär es am besten, Spiele, die über dem Steam Store gekauft wurden, wieder zurück geben zu können. Nicht für den vollpreiß
(vieleicht so 75% des Vollpreißes) Aber bis und ob das Steam einführt...
naja.


Kannst du genauso drauf hoffen das AAA-Spiele bald bei Release nur noch 15€ kosten. Wer begrüßenswert aber alles andere als realistisch. Ich hab bisher auch nur einmal ein Spiel wiederverkauft, als Kind irgend ein blödes Autorennspiel für die PS1. Generell landen Spiele erst nen Jahr nach Release auf meiner Festplatte - mehr als 15€ geb ich nie aus.

Hab zwar auch Angst vor nem Monopol, aber ganz egoistisch betrachtet sind mir SteamWorks-Spiele lieber - GfWL-Spiele kauf ich mir garnicht erst.
21.04.2011, 13:40 Uhr Anzeigen
# 17
Nachricht offline
Bullsquid
2.575 Punkte
Dabei seit: 21.02.2006
661 Beiträge
GfWL ist in meinen Augen nicht das Problem. Das Problem ist vielmehr, alle Dienste gleichzeitig installieren und sich womöglich noch für ein Spiel bei allen registrieren/einloggen zu müssen. In den Steam-Versionen sollte ausschließlich Steam enthalten sein, und nicht GfWL oder RGSC zusätzlich. Aber diesen Machtkampf verliert offenbar nur der Benutzer.
21.04.2011, 13:50 Uhr Anzeigen
# 18
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 01.04.2011
116 Beiträge
Das kommt drauf an: Grundsätzlich finde ich Spiele die Steaem nutzen wesentlich besser aufgrund der Vorteile die es mir bringt. Weiterverkaufen würde ich sowieso nicht was ich mir kaufe, ich kaufe nur Spiele von den ich mir sicherbin sie behalten zu wollen. Und Auto-Updates und Steam-Cloud sind ja nicht mal die einzigen Vorteile die Steam mit sich bringt.

Problematisch wird es erst wenn Steam da die Preise höher setzt-->Monopol. Allerdings ist es bei Steam ja so, dass die Preise von den Herstellern festgesetzt werden, und Steam von nur ein bestimmten % vom Gewinn einstreicht. Da Steam die Preise also nicht wirklich selber bestimmt mache ich mir darüber im Moment keine sehr großen Sorgen.
21.04.2011, 13:58 Uhr Anzeigen
# 19
Nachricht offline
Headcrab
34 Punkte
Dabei seit: 03.11.2008
43 Beiträge
Ich bin leidenschaftlicher Sammler und verkaufe meine Spiele (sofern sie nicht extrem grottig sind) in der Regel nicht. Von daher finde ich Steamworks durchaus akzeptabel und die Vorteile auch echt nett. Das einzige, was mir Bedenken bereitet ist: Was ist, wenn es Steam irgendwann nicht mehr gibt? Was passiert dann mit meinen Spielen? Naja, das wird wohl nicht passieren... :)
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von TomHorst am 21.04.2011, 14:17]
21.04.2011, 14:17 Uhr Anzeigen
# 20
Nachricht offline
Hound Eye
258 Punkte
Dabei seit: 02.05.2008
204 Beiträge
Zitat:
Original von Zombiez

[x]Nein - Steam ist zwar klasse, aber ein Monopol hat noch nie was gutes hervorgebracht


Ich wollt genau das gleiche schreiben. Kurzfristig ist Steamworks für den Kunden sicher nicht schlecht. Aber es ist nunmal ein Tool zum totalen Steammonopol und das wollen wir alle nicht. Vor allem da die Preise auf Steam jetzt schon lächerlich hoch sind.
21.04.2011, 14:28 Uhr Anzeigen
# 21
Nachricht offline
Bullsquid
1.047 Punkte
Dabei seit: 24.06.2010
404 Beiträge
Zitat:
Original von Zombiez

[x]Nein - Steam ist zwar klasse, aber ein Monopol hat noch nie was gutes hervorgebracht


+1
21.04.2011, 14:31 Uhr Anzeigen
# 22
Nachricht offline
Bullsquid
1.330 Punkte
Dabei seit: 21.08.2010
957 Beiträge
Das Steamworks IMMER benutzt wird, bin ich gegen. Nicht jedes Spiel braucht es, besonders reine SP-Spiele profitieren davon eher weniger und könnten mit einem eigenen, kleinen (und anmeldefreien) Auto-Updater mehr erreichen (alternativ zu einem "nach updates suchen"-button im Hauptmenü).

Aber lieber Steamworks als andere Platformen. ^^
21.04.2011, 14:38 Uhr Anzeigen
# 23
HLP - Chef-Redakteur
Nachricht offline Admin
Thread-Starter
Nihilanth
11.193.368 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Zitat:
Original von Robber

Ich wollt genau das gleiche schreiben. Kurzfristig ist Steamworks für den Kunden sicher nicht schlecht. Aber es ist nunmal ein Tool zum totalen Steammonopol und das wollen wir alle nicht. Vor allem da die Preise auf Steam jetzt schon lächerlich hoch sind.


Die Preise auf Steam haben nicht das geringste damit zu tun. Es geht um Steamworks, nicht um den Verkauf von Spielen über Steam.
21.04.2011, 14:39 Uhr Anzeigen
# 24
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 04.04.2011
77 Beiträge
Also ich fände das in dem Sinne gut, weil Steam einfach klasse ist. Ich meine jetzt die Updates und so. Das dann die Preise hoch gehen würde, wäre ein Nachteil, aber das steht 1. nicht fest und 2. geht es darum auch nicht.
21.04.2011, 14:52 Uhr Anzeigen
# 25
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 01.04.2011
116 Beiträge
Zitat:
Original von Robber

Zitat:
Original von Zombiez

[x]Nein - Steam ist zwar klasse, aber ein Monopol hat noch nie was gutes hervorgebracht


Ich wollt genau das gleiche schreiben. Kurzfristig ist Steamworks für den Kunden sicher nicht schlecht. Aber es ist nunmal ein Tool zum totalen Steammonopol und das wollen wir alle nicht. Vor allem da die Preise auf Steam jetzt schon lächerlich hoch sind.


Die Preise legt Steam aber nicht fest.

1. "Lächerlich hoch finde ich nicht (jedenfalls nicht besonders im Gegensatz zu vielen anderen) und auch durch "Midweek-Madness" und "Weekend-Deal" nicht.

2. Die Preise bei Steam legen die Anbieter fest, Steam bestimmt die Preise nur für ihre eigenen Spiele.
21.04.2011, 14:59 Uhr Anzeigen
# 26
Nachricht offline
Hound Eye
133 Punkte
Dabei seit: 04.02.2011
262 Beiträge
Steam könnte erst ein Monopol werden,wenn Gabe Newell abdankt und alle mitarbeiter ersetzt oder das Unternehmen aufgekauft wird,aber das wird noch laaaaaaaaaaange nicht passieren,wen überhaupt nicht,lasst den quatsch ich vertrau valve,steam für alle pc games!
21.04.2011, 15:26 Uhr Anzeigen
# 27
Nachricht offline
Hound Eye
232 Punkte
Dabei seit: 27.06.2007
412 Beiträge
mir ist es egal ob PC spiele steam nutzen oder nicht, sie müssen nur gut sein und spaß machen
21.04.2011, 15:44 Uhr Anzeigen
# 28
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 02.07.2010
41 Beiträge
@25 Gabens Nachfolger wird GlaDos sein. *g*
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Yoschi am 21.04.2011, 15:59]
21.04.2011, 15:58 Uhr Anzeigen
# 29
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 17.06.2006
28 Beiträge
Ich habe noch nie ein Spiel weiterverkauft von daher ist mit das, wie man so schön sagt, Latte. :P
21.04.2011, 17:21 Uhr Anzeigen
# 30
Nachricht offline
Alien Grunt
3.453 Punkte
Dabei seit: 17.09.2008
1.169 Beiträge
So sehr ich Steam wirklich schätze so sehr würde ich vor einem Monopol zurückschrecken.
Denn für den Kunden bringt es nichts wenn Steam als einzige Onlinedistributionsplattform übrig bleibt.
21.04.2011, 17:43 Uhr Anzeigen
nach oben
43 Beiträge

Seiten (3):  « 1 [2] 3 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 20 Benutzer online. Davon sind 3 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?