HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 72.769.091 Visits   ›› 18.323 registrierte User   ›› 8 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.762 Themen, 324.861 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Valve Games > Portal 2 > Was hat mir an Portal 2 single player campaign besonders gefallen? (Wenn ihr Portal 2 noch nicht durch habt, finger weg vom dies
Status: Offen
61 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (5):  « 1 2 [3] 4 5 »


Autor Beitrag
# 31
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 09.03.2010
40 Beiträge
Zitat:
Original von Seppo

Was ich auch feststelle, ist dass die Levels für Konsolen angepasst sind, also für wenig schnelle Bewegungen - das ist OK, aber ich finde (sry) Portal ist und bleict ein PC-Game, und ist nur mit der Mouse logisch zu spielen. Und die PC-Spieler leiden unter den Anpassungen.


daas sehe ich auch so. Es gibt leider keine richtigen Kamikaze level mehr. Die habe ich dann doch vermisst. Ich hoffe das die mapper da noch was rausholen.
24.04.2011, 15:42 Uhr Anzeigen
# 32
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 01.01.2008
169 Beiträge
allgemein hat mir das spiel sehr gut gefallen fand eigtl nur blöd das das design der türen und der würfel wieder verändert wurde und mir hat die verbindung zum HL universum gefehlt aber das ende mit dem mond ist einfach nur EPIC :D
[Beitrag wurde 2x editiert, zuletzt von Redfighter am 25.04.2011, 11:44]
24.04.2011, 23:42 Uhr Anzeigen
# 33
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 23.04.2011
26 Beiträge
Zitat:
Original von Exilant

Auch stören die vielen Logikfehler, Wie schon angesprochen die Konkurrenzsituation zwischen Aperture und Black Mesa. Hätte es dank Portalgun garnicht geben dürfen da Aperture die Portaltechnologie schon hatte.


Naja, Portalgun ist etwas übertrieben, das Ding sah ja früher noch so aus:
Anhang: 2011-04-25_00002.jpg (204 KB, 54x heruntergeladen)
25.04.2011, 23:49 Uhr Anzeigen
# 34
Nachricht offline
Bullsquid
2.462 Punkte
Dabei seit: 12.06.2008
1.018 Beiträge
So, viel wurde ja wirklich schon geschrieben.
Daher noch kurz von mir, was mir gefallen hat:

-Die Atmosphäre, also die riesige Aperture Anlage und das Leveldesign ansich
-der Witz, vor allem Wheatley ist unschlagbar, aber auch GLaDOS als Kartoffel oder der durchgeknallte Cave (irgendwie sind da alle durchgeknallt ^^), oder "ich bin im Weltall" :D
-der Soundtrack, ich fands gut, dass jetzt öfter als in Teil 1 mal Musik zu hören war, hat oft gut gepasst nur sehr selten wirkte sie nicht so stimmig. Den Endsong fand ich wieder richtig gut, obwohl hier viele wieder viel zu hohe Erwartungen ala Still Alive² hatten.
-die deutsche Syncro finde ich wirklich sehr gut geworden und muss sich nicht verstecken

Ein paar Sachen haben mich auch gestört:

-Viele Sachen sind nicht mehr, wie seit HL2 gewohnt, benutzbar, sondern starr, beispielsweise Stühle und Sonstiges, fand ich sehr schade, eigentlich ein ziemlicher Atmosphäre-Killer
-ich fand das Spiel leider auch einen Tick zu einfach, ein paar schwere Testkammern zusätzlich und es wäre ne runde Sache gewesen. Besonders Timing-Geschichten sind fast völlig entfallen, mir haben auch die Energiebälle gefehlt. Und ansonsten, kam es viel zu selten vor, dass alle Rätselelemente zusammen zum Einsatz kamen.
-es wird nicht mehr, wie im ersten Teil im HUD angezeigt, welche Wände mit Portalen benutzbar sind, fand ich immer praktisch
-der Bezug zu Black Mesa bzw. HL ist, wie von Valve angekündigt, fast völlig verschwunden
-die Geschichte um Ratman ist ins Spiel auch nur minimal eingeflossen
- Der companion cube war auch nur ganz kurz zu sehen und hatte nur in einer Kammer einen unerwähnten Auftritt, ich fand ihn eigentlich ein wichtiges Spielelement, ein Stummer Charakter sozusagen, schade Valve

Nichts desto trotz, hat das Spiel eindeutig ne Wertung im 90er Bereich verdient.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von CreatorX am 26.04.2011, 22:51]
26.04.2011, 22:51 Uhr Anzeigen
# 35
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 15.02.2010
62 Beiträge
In einem der E3 Trailer wurde das ´´Rohrpostentsorgungssystem´´ vorgestellt, von Aperture Science unter dem Namen ´´Pneumativ Diversity Vent´´ pattentiert.
Dies konnte ich jedoch im Spiel nicht entdecken.
Dabei sah das Video sehr lustig aus:
http://www.youtube.com/watch?v=5_mf-sGARLs

Gibt es eine Chance, das Valve das per DLC nachreicht?
28.04.2011, 12:35 Uhr Anzeigen
# 36
Nachricht offline
Alien Grunt
4.339 Punkte
Dabei seit: 07.11.2007
1.694 Beiträge
Zitat:
Original von The cake is a lie

In einem der E3 Trailer wurde das ´´Rohrpostentsorgungssystem´´ vorgestellt, von Aperture Science unter dem Namen ´´Pneumativ Diversity Vent´´ pattentiert.
Dies konnte ich jedoch im Spiel nicht entdecken.
Dabei sah das Video sehr lustig aus:
http://www.youtube.com/watch?v=5_mf-sGARLs

Gibt es eine Chance, das Valve das per DLC nachreicht?


Hab gehört das die Playtester etwas gegen das Ding hatten und deswegen es "entfernt" wurde. Find es scahde... :( Wenn jeder eine E-Mail an Gabe schreibt mit "I want the Pneumativ diversity Vent" dann kriegen wir evt. in nem DLC es wieder. *g*

portal 2 spielt auch ca 200 Jahre nach Portal 1 ,und KEINE 999 Jahre oder so.
28.04.2011, 19:12 Uhr Anzeigen
# 37
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 30.04.2011
24 Beiträge
Zitat:
Original von d3rburn3r

Zitat:
Original von Seppo

Was ich auch feststelle, ist dass die Levels für Konsolen angepasst sind, also für wenig schnelle Bewegungen - das ist OK, aber ich finde (sry) Portal ist und bleict ein PC-Game, und ist nur mit der Mouse logisch zu spielen. Und die PC-Spieler leiden unter den Anpassungen.


daas sehe ich auch so. Es gibt leider keine richtigen Kamikaze level mehr. Die habe ich dann doch vermisst. Ich hoffe das die mapper da noch was rausholen.


Geht mir genauso, auch wenn sie teilweise etwas schwer waren, vermisse ich diese Szenen aus dem ersten Teil.

Portal 2 hätte ruhig etwas schwerer sein dürfen.


Was mich aber massiv gestört hat war das Cave Johnsonn so durchgeknallt ist.

Das GlaDos durchgeknallt ist finde ich super. Ich bin bisher aber immer davon ausgegangen das es sich bei Aperture um eine ernstzunehmende Firma handelte, die gut geleitet wurde bis GlaDos alle mit Neurotoxin getötet hat.

Das aber ein Firmenleiter grundlos seine eigenen Leute bestrahlt (?!), Blut mit Benzin austauschen lässt (wtf?) etc. und das die Leute das mit sich für 60 Dollar (!!!) machen lassen halte ich einfach für ZU absurd! Dagegen ist GlaDos ja richtig normal.

Oder das der Typ dieses blaue Gel als Pudding verkauft hat und sich dann wundert warum es nicht gut ankommt...





Ja das hat mich schonmal zum Schmunzeln gebracht (wie das gesamte Spiel) aber es ist so Absurd das es für mich die Atmosphäre zerstört hat.




Aber das Ende mit dem Mond war das genialste Ende das ich jemals in einem Videospiel erleben durfte :P. (EPIC!!!)

Dann noch diese riesigen Anlagen, Wheatley der diese riesigen Anlagen zerstört, Glados die diese Anlagen aufräumt während man Rätsel löst, die überwucherten Testkammern aus dem ersten Teil...

Das war alles genial.


Nur dass das alte Aperture Science noch absurder und schwachsinniger ist als GlaDos, das passt einfach in meinen Augen nicht...
30.04.2011, 19:05 Uhr Anzeigen
# 38
Nachricht offline
Hound Eye
230 Punkte
Dabei seit: 25.07.2009
332 Beiträge
Zitat:
Original von Samuel13

Zitat:
Original von d3rburn3r

Zitat:
Original von Seppo

Was ich auch feststelle, ist dass die Levels für Konsolen angepasst sind, also für wenig schnelle Bewegungen - das ist OK, aber ich finde (sry) Portal ist und bleict ein PC-Game, und ist nur mit der Mouse logisch zu spielen. Und die PC-Spieler leiden unter den Anpassungen.


daas sehe ich auch so. Es gibt leider keine richtigen Kamikaze level mehr. Die habe ich dann doch vermisst. Ich hoffe das die mapper da noch was rausholen.


Geht mir genauso, auch wenn sie teilweise etwas schwer waren, vermisse ich diese Szenen aus dem ersten Teil.

Portal 2 hätte ruhig etwas schwerer sein dürfen.


Was mich aber massiv gestört hat war das Cave Johnsonn so durchgeknallt ist.

Das GlaDos durchgeknallt ist finde ich super. Ich bin bisher aber immer davon ausgegangen das es sich bei Aperture um eine ernstzunehmende Firma handelte, die gut geleitet wurde bis GlaDos alle mit Neurotoxin getötet hat.

Das aber ein Firmenleiter grundlos seine eigenen Leute bestrahlt (?!), Blut mit Benzin austauschen lässt (wtf?) etc. und das die Leute das mit sich für 60 Dollar (!!!) machen lassen halte ich einfach für ZU absurd! Dagegen ist GlaDos ja richtig normal.

Oder das der Typ dieses blaue Gel als Pudding verkauft hat und sich dann wundert warum es nicht gut ankommt...





Ja das hat mich schonmal zum Schmunzeln gebracht (wie das gesamte Spiel) aber es ist so Absurd das es für mich die Atmosphäre zerstört hat.




Aber das Ende mit dem Mond war das genialste Ende das ich jemals in einem Videospiel erleben durfte :P. (EPIC!!!)

Dann noch diese riesigen Anlagen, Wheatley der diese riesigen Anlagen zerstört, Glados die diese Anlagen aufräumt während man Rätsel löst, die überwucherten Testkammern aus dem ersten Teil...

Das war alles genial.


Nur dass das alte Aperture Science noch absurder und schwachsinniger ist als GlaDos, das passt einfach in meinen Augen nicht...


Also dass CJ durchgeknallt ist und keinerlei Wertschätzung für andere Menschen besitzt, dürfte nach den Trailervideos ja klar sein.^^
30.04.2011, 20:08 Uhr Anzeigen
# 39
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 23.04.2010
21 Beiträge
Zitat:
Original von Samuel13

Zitat:
Original von d3rburn3r

Zitat:
Original von Seppo

Was ich auch feststelle, ist dass die Levels für Konsolen angepasst sind, also für wenig schnelle Bewegungen - das ist OK, aber ich finde (sry) Portal ist und bleict ein PC-Game, und ist nur mit der Mouse logisch zu spielen. Und die PC-Spieler leiden unter den Anpassungen.


daas sehe ich auch so. Es gibt leider keine richtigen Kamikaze level mehr. Die habe ich dann doch vermisst. Ich hoffe das die mapper da noch was rausholen.


Geht mir genauso, auch wenn sie teilweise etwas schwer waren, vermisse ich diese Szenen aus dem ersten Teil.

Portal 2 hätte ruhig etwas schwerer sein dürfen.


Was mich aber massiv gestört hat war das Cave Johnsonn so durchgeknallt ist.

Das GlaDos durchgeknallt ist finde ich super. Ich bin bisher aber immer davon ausgegangen das es sich bei Aperture um eine ernstzunehmende Firma handelte, die gut geleitet wurde bis GlaDos alle mit Neurotoxin getötet hat.

Das aber ein Firmenleiter grundlos seine eigenen Leute bestrahlt (?!), Blut mit Benzin austauschen lässt (wtf?) etc. und das die Leute das mit sich für 60 Dollar (!!!) machen lassen halte ich einfach für ZU absurd! Dagegen ist GlaDos ja richtig normal.

Oder das der Typ dieses blaue Gel als Pudding verkauft hat und sich dann wundert warum es nicht gut ankommt...





Ja das hat mich schonmal zum Schmunzeln gebracht (wie das gesamte Spiel) aber es ist so Absurd das es für mich die Atmosphäre zerstört hat.




Aber das Ende mit dem Mond war das genialste Ende das ich jemals in einem Videospiel erleben durfte :P. (EPIC!!!)

Dann noch diese riesigen Anlagen, Wheatley der diese riesigen Anlagen zerstört, Glados die diese Anlagen aufräumt während man Rätsel löst, die überwucherten Testkammern aus dem ersten Teil...

Das war alles genial.


Nur dass das alte Aperture Science noch absurder und schwachsinniger ist als GlaDos, das passt einfach in meinen Augen nicht...


Stimme ich dir zu. Der Kluge Witz aus Portal 1 der eher über Kleinigkeiten/Seitenhiebe kam, wurde hier durch Plumpe Slapstzikwitze ersetzt. Portal 1 war toll, Portal 2 ist ein Spiel für Kleinkinder. Merkt man auch am Schwierigkeitsgrad. :redface:
01.05.2011, 15:03 Uhr Anzeigen
# 40
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 30.04.2011
24 Beiträge
Zitat:
Original von hokis

Also dass CJ durchgeknallt ist und keinerlei Wertschätzung für andere Menschen besitzt, dürfte nach den Trailervideos ja klar sein.^^


Mag sein, aber es waren nur Trailer. Außerdem fand ich die Trailer gar nicht so absurd (hab ich vielleicht einen Trailer nicht gesehen?)

Bei einem Trailer hat man gesehen wie Aperture die Turrets verkauft damit Eltern ihre Kleinkinder mit Killerrobotern beschützen können. Das z.b. fand ich lustig und auch passend.

Passend deshalb weil es z.b. super erklärt warum diese Dinger so übertrieben höflich sind und es erklärt auch womit Aperture ihr Geld verdient. Das es die Teile in verschiedenen Lackierungen geht und sie vollständig mit Kugeln gefühlt sind, das ist für mich typisch zynische Humor den ich mag (vielleicht nicht besonders subtil, aber Trailer müssen in meinen Augen auch nicht subtil sein, sondern Lust auf mehr machen).


Geschütztürme um sein Haus oder Kind zu beschützen sind natürlich schon ein wenig übertrieben, aber noch lange nicht so absurd wie radioaktiv bestrahle Liegestühle !

Wenn er dann selbst noch sagt das er in diesen Tests keinen wissenschaftlichen Sinn sieht (das hat er z.b. bei den Kontrollgruppen gesagt) und auch absolut keine Ahnung hat warum er das macht dann zerstört es mir persönlich halt die Atmosphäre....

(Das einige Erfindungen Nebeneffekte haben können, das man z.b. blind wird wenn man in das falsche Ende der Portalkanone schaut, oder durch diese blauen Barrieren taub werden kann, das ist die Art von Humor die ich an Portal schätze, denn das passt zur Illusion das die Geräte alle noch getestet werden müssen. Wenn man sich anschaut was für Nebenwirkungen einige ungetestete Medikamente im echten Leben haben, dann ist das sogar fast schon realistisch...)



Die anderen Trailer die ich gesehen habe fand ich auch in Ordnung, oder meinst du einen bestimmten?






Zitat:
Stimme ich dir zu. Der Kluge Witz aus Portal 1 der eher über Kleinigkeiten/Seitenhiebe kam, wurde hier durch Plumpe Slapstzikwitze ersetzt. Portal 1 war toll, Portal 2 ist ein Spiel für Kleinkinder. Merkt man auch am Schwierigkeitsgrad. :redface:


Genau das ist es.

Ich würde nicht soweit gehen das ich sagen würde das Portal 2 etwas für Kleinkinder ist...

Aber Portal 2 hat einen Dummschwätzer, eine bessere Grafik, Slapstick und Brachialhumor, einen Durchgeknallten... Das sind die typischen Elemente einer Sommer Hollywood Komödie...

Diese Filme sind nicht schlecht und machen auch spaß, nur es passt einfach nicht ins bisher realistisch / Science Fiction angehauchte Universum von Portal 1 und Half Life. (Da Portal und Half Life sich überschneiden ist das ja fast doppelt so schmerzhaft...)


Hm... hab mal wieder massenhaft geschrieben :P
01.05.2011, 17:59 Uhr Anzeigen
# 41
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 01.01.2008
169 Beiträge
man hätte es ruhig ernster machen könen besonders die vorgeschichte von portal :D, ich frage mich wie ein verrückter wie cave johnson in der lage dazu ist eine firma zu leiten. Aber im großen und ganzen kann man mit dem ende die paar fehler verzeihen ich liebe es diese musik zu hören wenn man auf den mond schaut und nur denkt "viel spaß im vakkum, weathley" :DD
09.05.2011, 19:27 Uhr Anzeigen
# 42
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 17.09.2007
56 Beiträge
Hmmm, Cave war da Chef, da war es etwa 1960 bis 70. Zu jener Zeit haben die Amerikaner doch auch Atombombentest gemacht und sofort Soldaten in das verstrahlte Gebiet geschickt. Oder alle möglichen Tiere zu Testzwecken ins All geschossen, nur um den Russen zuvor zu kommen. Noch ein Beispiel ist Kontagan, das auf den Markt geworfen wurde, bevor es eine Gesetzliche Regelung zur Vermarktung von Medikamenten kam.
Also wer sich beschwert, das Cave unrealistisch wirkt: dan wirken die 50er bis 70er Jahre recht unrealistisch. Aber es war Tatsache und damals wie auch in einigen Ländern auch heute legal.
Ein anderer angesprochener Punkt sind die 60 Dollar: 60 $ Waren zu jener Zeit viel wert. Und ein Obdachloser machte nur zu gerne mal nen Test mit, um an so viel Geld zu kommen. Nur das hin und wieder Obdachlose und Astronauten/Jahrgangsbeste/Nobelpreisträger mit einander vertauscht werden, ist ein wenig iritierend.
Und noch ein kleiner Excurs über Großenverhältnisse Erde - Mond: Nimm eine CD und hänge sie in Augenhöhe an die Wand, dann nimmt man eine 10-Cent-Münze und gehe damit auf etwa 4 Meter entfernung. Damit hat man dann das Größenverhältnis Erde Mond und auch die durchschnittliche Entfernung (wenn ich mich nicht verrechnet habe).

Auch die Deutsche Synchro von seiner Assistentin Caryl fand ich ein wenig daneben. Laut seinen Bandansagen, kam ihn erst zu diesen Tests die Idee von KIs, also warum ist Caryls stimme so "Roboterhaft"?

Was mich auch etwas stuzig machte, das sämtliche Anlagen in den untersten Ebenen noch voll funktionstüchtig waren. Nicht mal eine Glühbirne war durchgebrannt.
Oder das die Borealis in 4000 bis 5000 Metern in der Tiefe gebaut wurde. Muss eione menge Aufwand gewesen sein, das Schiff auf ein Meer zu hieven.
Logisch nicht ganz einwandfrei ist auch die Tatsache, das die untersten Ebenen die ältesten sind. Ich mein, man stelt oben ein Gebäude hin, und gräbt sich dann nach und nach abwärts. OK, muss kein Fehler sein, ich finde es trotzdem etwas merkwürdig.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von Koraun am 14.05.2011, 12:54]
14.05.2011, 12:12 Uhr Anzeigen
# 43
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 30.04.2011
24 Beiträge
Zitat:
Original von Koraun

Hmmm, Cave war da Chef, da war es etwa 1960 bis 70. Zu jener Zeit haben die Amerikaner doch auch Atombombentest gemacht und sofort Soldaten in das verstrahlte Gebiet geschickt. Oder alle möglichen Tiere zu Testzwecken ins All geschossen, nur um den Russen zuvor zu kommen. Noch ein Beispiel ist Kontagan, das auf den Markt geworfen wurde, bevor es eine Gesetzliche Regelung zur Vermarktung von Medikamenten kam.
Also wer sich beschwert, das Cave unrealistisch wirkt: dan wirken die 50er bis 70er Jahre recht unrealistisch. [...]


Hm, das ist ein guter Einwand.

Trotzdem ist es nicht ganz das gleiche. Die eigenen Soldaten zu verstrahlen ist zwar moralisch nicht vertretbar, aber es hatte durchaus einen "wissenschaftlichen Wert".

Wenn Cave Johnsonn aber Liegestühle verstrahlt oder zulässt sich das sich die Kontrollgruppe die Beine bricht und sagt es gäbe dafür absolut keinen Grund, auch keine Wissenschaftliche Erkentniss die man daraus ziehen kann...


Contergan galt übrigens als sehr Nebenwirkungsarm bei Tierversuchen, und es ist ja "nur" ein Mittel das die Übelkeit bekämpft. Natürlich ist es ein Skandal, aber es ist nicht das Gleiche wie Pudding der dir nach dem Essen die Magenröhre wieder herausspringt und aus giftigem Fiberglass hergestellt wird.

Das erste ist Skrupellose und nicht ausgiebig getestete Wissenschaft / pure Geldgier, das zweite ist einfach nur Hirnverbrannt!


Was die Tiere angeht: Das ganze hatte einen Medialen Effekt (immerhin war es ein Wettrüsten, da ist jedes Mittel Recht um zu zeigen wie weit und toll man ist!) und die Tiere wurden meines Wissens nach hochgeschickt um zu erkunden welche Auswirkungen die Schwerelosigkeit auf den Menschen haben könnte...


All das wären Sachen die ich von Aperture erwarten würde. Hätte sich Beispielsweise erst anschließend rausgestellt das der Pudding giftig ist weil er vorher nicht getestet wurde, dann würde ich es passend finden...

Oder wenn sie die Leute verstrahlen um herauszufinden ob es einen Einfluss auf das Reisen mit Portalen hatt, dann hätte ich es auch noch "Typisch Aperture Science" gefunden.


Cave Johnson aber verkauft Produkte die offensichtlich Niemand gebrauchen kann, verstrahlt Liegestühle, lässt Menschen ihre Knochen brechen und weiß nicht einmal warum er das macht, er hat schlichtwerg keinen Grund dafür. Nicht einmal Sadismus, er ist einfach nur ein Idiot.

Und das ein Idiot eine ganze FIrma leiten soll, das kluge Köpfe auf ihn hören, das So Jemand die Portalgun erfindet? Meh...








Ich hielt Aperture Science vorher für Ansammlung von leicht verückten Wissenschaftlern, denen im "Namen der Wissenschaft" jedes Mittel Recht ist, solang es der Wissenschaft dient. Ein Tod einer Testperson, solange dieser der Wissenschaft dient, ist ein ehrenvoller Tod...

Nun erfährt man das es sich um ein Haufen Vollidioten handelt die vom größten Vollidioten der Welt angeführt werden (Da kann ja selbst Wheatley nicht mithalten) und der Anführer hat nix mit Wissenschaft am Hut...
[Beitrag wurde 2x editiert, zuletzt von Samuel13 am 14.05.2011, 20:42]
14.05.2011, 20:36 Uhr Anzeigen
# 44
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 17.09.2007
56 Beiträge
...na gut, soweit sind die Einwände auf meine Einwände ja in Ordnung, aber mal noch einer weil es so Spaß macht:
Ein Wissenschaftler mit M.I.T.-Abschluss rennt rum, erschießt massenweise Polizisten und sein einziger Wissenschaftlicher Beitrag zum Segen der Menschen ist einen Knopf zu drücken um (wie es der Zufall will) ein Art Portal zu öffnen.
Die Rede ist, wie die meisten sich schon denken werden, von Gordan F. der wahrscheinlich ein Mobbingopfer ist, zuviel CS:S gespielt hat und dann nicht in der Uni, sondern in ganz City 17 und angrenzende Ortschaften Amok läuft. Er macht dabei nicht nur vor Polizisten halt, sondern auch Zombis (hurra) und die dort angesiedelten Exofauna. Greenpeace dürfte auch sauer auf ihn sein. Am Ende wird mit seiner Hilfe eine ganze Stadt vernichtet. Gorden F. befindet sich weiterhin auf der Flucht.

O.K. ist leicht überspitzt und Medientechnisch aufpoliert, aber so albert... äh, arbeitet Valve nun mal. Und ich finde es eigentlich gut so, sonst wären die nicht so erfolgreich ^^
21.05.2011, 08:11 Uhr Anzeigen
# 45
ilv
Nachricht offline
Bullsquid
2.374 Punkte
Dabei seit: 05.06.2009
936 Beiträge
Zitat:
Original von Koraun

Logisch nicht ganz einwandfrei ist auch die Tatsache, das die untersten Ebenen die ältesten sind. Ich mein, man stelt oben ein Gebäude hin, und gräbt sich dann nach und nach abwärts. OK, muss kein Fehler sein, ich finde es trotzdem etwas merkwürdig.


Ich weiß nicht wieso ihr das als unlogisch anseht. Wieso sollte man den oben anfangen zu bauen? Am besten noch alles zubauen, damit man kein Material mehr nach unten kriegt oder was?

Klar ist Portal nicht ganz realistisch und die Realität muss für den Humor auch manchmal hinhalten, aber der Humor macht Portal halt auch aus.
22.05.2011, 17:04 Uhr Anzeigen
nach oben
61 Beiträge

Seiten (5):  « 1 2 [3] 4 5 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 8 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?