HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

TF2 Crafting

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook

›› Willkommen!   ›› 88.254.042 Visits   ›› 18.318 registrierte User   ›› 20 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.786 Themen, 325.154 Beiträge  
    FORUM 

Beitrag anzeigen

Hier kannst du einen Beitrag einzeln betrachten

Thread


Autor Beitrag
# 1
Nachricht offline
Thread-Starter
Ichthyosaur
10.119 Punkte
Dabei seit: 28.11.2004
2.897 Beiträge
„Die Glastüren schwangen auf und zu, wieder und wieder. Jedes Mal, wenn jemand das Kaufhaus verließ, jedes mal, wenn es jemand betrat. Heute war Samstag, das Kaufhaus voll wie sonst nie, aber Alfred hatte den Drang nicht ignorieren können.“
Er begann zu zittern und das Buch drohte ihm aus den Händen zu rutschen, doch er umklammerte es umso fester, sodass seine Knöchel weiß hervortraten. Mit klammen Fingern blätterte er die Seiten um und wagte es kaum, die Augen auf die schmalen dicht gedrängten Sätze zu richten. Ein paar Seiten weiter war zu lesen:
„Vor ihm lag ein langer, dunkler Gang, dessen grabesähnliche Stille nichts von dem sprühenden Konsumleben verhieß, welches sich nur wenige Meter Beton entfernt von Alfred abspielte. Die einzige Beleuchtung dieses Ganges waren vergilbte Neonröhren – die eine oder andere defekt – alle hypnotisch brummend, wie ein Stock elektrischer Bienen, die darauf warteten, zuzustechen.“
Oh Gott, wie ist das möglich, flüsterte Alfred. Es war schwer, das Offensichtliche zu Akzeptieren, aber das Verleugnen von Tatsachen war ihm gezwungenermaßen fremd geworden.
In dem Buch stand nichts Geringeres geschrieben als die Geschichte seiner Erlebnisse, angefangen bei der Observierung des Kaufhauseinganges, bis hin zu dem riesigen Raum der endlosen Treppen – und allem, was danach kam. Es war ein unbeschreibliches Gefühl, diesen Text zu lesen. Satz für Satz hallten die Erinnerungen in seinem Kopf nach, wobei er feststellen musste, wie trügerisch das Gedächtnis war, da er sich an manches nicht im Geringsten erinnern konnte.
Mitnuten des gehetzten Lesens vergingen; Alfred Pupillen huschten hin und her und immer wieder musste er schlucken.
Sein Herz schlug wie wild, denn mittlerweile war er fast bei der Gegenwart angelangt. Erschüttert durchlebte er die Begegnung mit dem seltsamen Mann im Frack ein weiteres Mal, einerseits in seiner Erinnerung und andererseits in seiner Fantasie, die, durch die prosaische Sprache des Textes angeregt, die betreffende Szene neu auf der Bühne seines Geistes aufführte.
„Auf dem Tisch lag ein dünnes, unscheinbares Buch, welches ihm bisher überhaupt nicht aufgefallen war. Hatte es eben überhaupt dort gelegen? Neugierig schlug er es auf.
Und las die ersten Zeilen.“

Hier endete die aktuelle Seite und er musste den Impuls unterdrücken, sofort umzublättern, denn wer weiß, was ihn auf der nächsten erwarten würde? Alles jenseits dieser Stelle des Buches war die Zukunft und obwohl Alfred kein gottesfürchtiger Mensch war, verspürte er dennoch einen kalten Schauer er Ehrfurcht bei dem Gedanken, in der eigenen Zukunft lesen zu können.
Er atmete tief durch und tat es trotzdem.
Die Seite war leer. Unschuldiges, reines Weiß.
Ebenso die nächste und übernächste – der ganze Rest des Buches, das keine Seitenzahlen besaß, war bar jeden Inhaltes.
30.08.2008, 19:02 Uhr Anzeigen

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 20 Benutzer online. Davon ist 1 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?