HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
PORTAL
DAY OF DEFEAT
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 76.467.631 Visits   ›› 18.321 registrierte User   ›› 17 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    GAMEPLAY 

Diese Seite informiert über alles Relevante zum Gameplay von Day of Defeat.

Day of Defeat ist ein klassenbasierter Multiplayer-Shooter. Die Klassen unterscheiden sich aber nur in ihrem Aussehen und ihrer Bewaffnung, verschiedene Fähigkeiten und unterschiedliche Laufgeschwindigkeiten wie in Team Fortress Classic gibt es nicht.

Das Szenario dreht sich rund um den Zweiten Weltkrieg, dessen wichtigste Schlachten mit den recht realistisch umgesetzten Waffen der verschiedenen Kriegsparteien nachgespielt werden. Bei den Kämpfen werden sämtliche Arten von Streitkräften außer der Infanterie ausgeblendet oder in den Hintergrund versetzt, es gibt also keine nutzbaren Panzerfahrzeuge oder gar Flugzeuge.

Das Spawn-System

Im Gegensatz zu Counter-Strike gibt es in Day of Defeat grundsätzlich keine festen Runden, nach denen die kompletten Teams wieder zusammen erscheinen. Die frühere Mod löst das Spawn-Problem eleganter: Sobald ein Spieler deines Team stirbt, zählt eine Uhr 12 Sekunden ab - dann darf der Spieler wieder ins Spiel einsteigen. Der Clou: Alle Spieler, die auch in der 12-Sekunden-Frist des ersten Spielers sterben, können gemeinsam mit diesem wieder die Map betreten und müssen nicht die eigene 12-Sekunden-Strafe abwarten. Somit werden beim neuen Eintritt in die Map grundsätzlich kleine Teams gebildet, kein Spieler muss also allein über die Map laufen.

Die Missions-Ziele

Wie in jedem Spiel muss man bestimmte Ziele erreichen. Grundsätzlich gibt es mehrere verschiedene Gameplay-Ansätze in DoD, die auch kombiniert sein können:

  • Flaggen erobern (Gebietskontrolle)
    Beide Teams müssen die gleichen Flaggen erobern, die auf der Map verteilt sind. Sobald es ein Team geschafft hat, alle Flaggen zu erobern, ist die Runde für das Team gewonnen und die nächste kann beginnen. Flaggen erobern heißt nichts anderes, als dass man einen mit einer Flagge markierten Bereich einen Augenblick besetzt hält - manche Gebiete müssen sogar mit mehreren Spielern gleichzeitig besetzt gehalten werden, um die Flagge zu erobern. Das System ist natürlich nicht statisch: Das andere Team kann die Flaggen jederzeit wieder zurück erobern. Dieser Spielmodus wird auf den meisten Maps verwendet.
  • Objekte zerstören
    Weniger beliebt sind die Maps mit dem "Zerstöre Objekt X an Platz Y"-Szenario. Häufig müssen hier mit einem Raketenwerfer Panzer abgeschossen werden, auch Funkeinrichtungen und Bunkeranlagen sind nicht vor Sprengstoffladungen oder Raketenwerfern sicher.
  • Andere Ziele
    Neben Flaggeneroberung und Objektzerstörung gibt es noch eine Reihe je nach Map variierender Ziele, auf dod_jagd müssen die Briten beispielsweise in "Capture-The-Flag"-Manier verlorene Dokumente zurück ins Lager bringen.
  • Para-Maps (seit Version 1.0 nicht mehr enthalten)
    Eine Sonderstellung unter anderen Zielen nehmen die ehemaligen para_Maps ein. Diese waren jeweils rundenbasiert, das heißt, dass tote Spieler erst wieder spielen konnten, nachdem ein Team durch Erfüllen der Ziele oder Ausschalten aller Gegner gewonnen hatte. Die Ziele reichten von Einnehmen bestimmter Sachen bis zum Anbringen von Sprengladungen. Auf para_kraftstoff sollten die Deutschen beispielsweise alliierte LKWs einnehmen, um ihre Panzer mit Kraftstoff zu versorgen.

Das Spieler-Rating

Was wäre ein Spiel ohne Server-Rangliste, auf der man seine Fähigkeiten mit anderen messen kann? Für viele Spieler nicht viel, und daher hat auch Day of Defeat solch ein System, setzt sich aber dennoch von typischen "Wer die meisten Kills hat ist der Beste"-Spielen ab. Das heißt im Klartext, dass die Leistungen, die der Spieler für das Team vollbracht hat, bewertet werden:

  • Nimmt ein Spieler eine Flagge ein, so bekommt er einen Punkt.
  • Zerstört der Spieler ein Missionsziel, so bekommt er zehn Punkte.

Der Spieler mit den meisten "Aufgaben-Punkten" steht dann ganz oben in der Liste, bei Gleichstand entscheidet die Anzahl der Gegnerausschaltungen.

Bei der Team-Wertung kommen auf den meisten Maps noch einmal 50 Punkte für das Gewinnen einer Runde hinzu.

Maschinengewehre haben ein Zweibein!

Im Liegen könnt ihr die Zweibeine überall mit der rechten Maustaste ausklappen - dann sind MGs sehr präzise und haben trotzdem noch ihre höllische Feuerkraft. Im Stehen könnt ihr das Zweibein nur an bestimmten Stellen benutzen - etwa an Sandsackstellungen. Woran ihr solche Stellungen erkennt, wird in der Hud-Beschreibung ausführlich erklärt. Dieses realistische Feature war beim Release von DoD ziemlich einzigartig.



FB | Tw | YT | G+ | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Half-Life: Alyx in VR - was hälst du davon?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 17 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?