HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hlportal.de
HL PORTAL
FORUM
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 72.243.218 Visits   ›› 18.324 registrierte User   ›› 14 Besucher online (0 auf dieser Seite)
    NEWS 

Left 4 Dead 2

Valve äußert sich zu Rassismus-Vorwürfen

31.07.2009 | 00:13 Uhr | von Trineas
8.890 Hits
67 Kommentare
1 viewing
Left 4 Dead 2 hält die Welt weiterhin in Atem. Oder zumindest die Fachpresse und Online-Communitys. Seit knapp zwei Monaten ist das Spiel ein Dauerthema in den Medien, einmal ist das Spiel zu hell, dann ist es zu teuer, selbst ein Logo einer Band auf einem T-Shirt wird zur Kontroverse. Eine neue Qualität wurde allerdings mit einem Blog-Posting des US-Amerikaners Willie Jefferson erreicht. Dieser hält das Spiel schlicht und einfach für rassistisch.

Der Grund? Eine Kampagne spielt in New Orleans. 2005 wurden weite Teile der Stadt, deren Einwohner zum großen Teil Afro-Amerikaner sind, von Hurricane Katrina zerstört. Als Herr Jefferson den Trailer von Left 4 Dead 2 und die farbigen Zombies sah, konnte er nur noch an die Naturkatastrophe denken. Die Website Destructoid.com, die darüber bereits vor einigen Wochen berichtet hat, hat nun Valve-Entwickler Chet-Faliszek zu diesem Thema befragt.

Zitat:
"Utter insanity," says Faliszek, when sharing his opinion on the controversy. "There are mixed races of zombies, there are all different races of zombies that you shoot, and since we placed it in New Orleans, that makes it racist? I honestly re-read the paragraph about five times ... but when two of the characters in your game are African-American, it's a weird thing to be accused of. We're like, 'how does this work'?

"... As far as Katrina goes, if you go down to New Orleans, Katrina's still going on. I mean, it's messed up, it is crazy that the city is still in the state it's in, and we treat that with the utmost respect. Our CEDA thing is not some subversive commentary on anything. This is a videogame, those are real people's lives, we are not trying to make a statement with that ... It's a place we love, it's dear to our hearts. We would not cheapen it. It's not a brick-for-brick representation of New Orleans; it's a fictional version, and I love that city."


"Völliger Unsinn", meint Faliszek dazu und stellt klar, dass es Zombies mit vielen verschiedenen Hautfarben gibt die man erschießen kann. "Und weil es in New Orleans spielt macht uns das rassistisch?" Dabei erwähnt er auch, dass ja zwei der Überlebenden (Coach und Rochelle) selbst Afro-Amerikaner sind.

Außerdem geht es Valve nicht darum ein politisches Statement abzuliefern. (Anmerkung: Nach dem Unglück gab es in den USA eine heftige innenpolitische Debatte mit dem Vorwurf, dass die Krisenbewältigung der Bush-Regierung versagt habe und der Präsident selbst im Urlaub blieb, während die Stadt in den Fluten versank.) "Das ist ein Videospiel, das andere sind echte Menschen, wir lieben die Stadt." Auch sei es keine originalgetreue Nachbildung von New Orleans, "es ist eine fiktive Version", meint Chet Faliszek.

Left 4 Dead 2

Engine: Source
Entwickler: Valve
Publisher: Electronic Arts
Release: November 2009
Plattform: PC, Xbox 360
Kaufen: Steam | Amazon

Kommentare (67)
Kommentar schreiben | Erweiterten Kommentar schreiben | Kommentare im Forum Seiten (4):  [1] 2 3 4 »


# 1
Trineas
ON
Und nochmal als Info an alle Poster hier in den Kommentaren: Bei solchen Themen sitzt unser Bann-Finger besonders locker, also bitte nur wirklich sinnvolle Beiträge schreiben oder zur Not einfach mal gar nichts.
Post 31.07.2009, 00:16 Uhr
# 2
EagleWatch
ON
Also ich finde Chet Falinszek hat recht, sie wollen damit nicht Rassistisch wirken sondern mal was neues schaffen, und was war mit Louis in L4D1? Den konnte man doch auch als Infizierten töten, sind wir gleich deswegen Rassisten?

Ich finde er hat darauf gut gekontert und sie sollen weiterso machen.
Post 31.07.2009, 00:24 Uhr
# 3
Kanden
ON
Also die finden dass jetzt nicht wirklich rassistisch oder? Das ist ja im Grunde nur ein Videospiel. Und ich glaube nicht dass wenn hunderte Zombies auf einen draufkommen man darauf achten welchen Zombie man erschiesst oder nicht. Ich meine man wird ja wohl einen farbigen Zombie nicht einfach überleben lassen im Spiel, da man sonst von den Kollegen als Rassist bezeichnet wird oder.
Post 31.07.2009, 00:25 Uhr
# 4
Einste1n
ON
ich mag das Spiel auch nicht aber so einen Unfug habe ich selten gehört!
Post 31.07.2009, 00:27 Uhr
# 5
ultio
ON
Menschen die soetwas sagen sind meiner Meinung nach schon fast selbst rassistisch, da ich persönlich nicht einmal an soetwas denke. Das heißt ich sehe nicht einmal "Rassen", sondern nur Menschen, die alle halt mehr oder weniger anders aussehen...

Aber das war ja schon bei Resident Evil 5 so.
Post 31.07.2009, 00:37 Uhr
# 6
Blowfish
ON
völliger Unsinn die Aussage von diesem Jefferson ist doch völliger daneben, nur weil man nun auch neben weiße, auch farbige zombies abschießen kann? deshalb ist das spiel nicht mehr oder weniger rassistisch als l4d1.

Meiner meinung nach wollte er nu aufmerksamkeit erregen was er geschafft hat
Post 31.07.2009, 00:40 Uhr
# 7
ReAnimator
ON
Sind alle survivors weiss und alle zombies schwarz? Nein? Dann ist es absoluter Schwachsinn XD Wäre es so, würde ich ihn unterstützen :P
Post 31.07.2009, 00:50 Uhr
# 8
FiREbORN
ON
Da hätte ein "Weißer" ja genauso gut Left4dead 1 als rassistisch bezeichnen können, wo man doch nur "weiße" zombies tötet.

Meiner Meinung nach hat diese Person keine Ahnung wovon sie spricht.
Post 31.07.2009, 00:51 Uhr
# 9
ColdKane
ON
Ich verstehe nicht wie man darauf kommt, dass l4d2 rassistisch sein soll. ich weiß auch nicht was es bringen soll, wenn man es durchsetzt.

@ ultio: ja das stimmt. nice post!
Post 31.07.2009, 00:58 Uhr
# 10
Jasiri
ON
...man kann sich echt über alles aufregen. Die Ansicht kann ich rein gar nicht teilen. Ebenso könnte man behaupten, dass all jene, die einen angeschlagenen Louis im Versusmodus angreifen, Rassisten sind.

Unhaltbar, meiner Meinung nach.
Post 31.07.2009, 01:04 Uhr
# 11
Freeman1982
ON
Mh man könnte ja fast denken die haben was gegen das Spiel, ich sachs jo immer diese blöden vor urteile wo die Menschen immer wieder von sich geben!

Aber auf jeden fall wird L4D2 ein spiel wo rauf sich denke ich mal fast jeder freut!
Post 31.07.2009, 01:06 Uhr
# 12
blackAngel.it
ON
Naja... ist ja immer so:
Hat ein spiel wenig bis gar keine Frauen ist es frauenfeindlich, ist die hauptperson hingegen eine schöne Frau ist es wieder frauenfeindlich, weil sie als sexsymbol dargestellt wird...
Ist hier nicht anders... hätte man keine Farbigen im Spiel wärs rassistisch, weil man die gar nicht zeigt, und so ists halt rassistisch .... keine ahnung wieso eigentlich...weils realistisch ist?
Post 31.07.2009, 01:07 Uhr
# 13
bpewien
ON
Es ist interessant, dass zur gleichen Zeit in Österreich gerade eine - nun ja, einigermaßen künstlich wirkende - Kontroverse entstanden ist wegen einer Werbekampagne des Eisherstellers Eskimo (in Deutschland Langnese), wo die (dem traditionellem Namen eines Desserts in Österreich entsprechende) Bezeichnung "Mohr im Hemd" bei einigen Leuten auf einmal sauer aufgestossen ist.

Keine Frage, es gab und gibt immer noch Probleme bezüglich der Toleranz vieler Menschen auf andere Menschen mit anderer Hautfarbe, Herkunft, Ethnologie oder Glaube (sowohl als auch umgekehrt).
Diese jetzt allerdings in ein fiktives, noch dazu virtuelles, also schon dadurch in keinster Weise mit der Realität vergleichbarem Szenario hineinzuprojezieren, finde ich doch übertrieben.
Zwar bin ich auch kein Fan von L4D2, aber auf diese Weise wird der Bogen in Bezug auf berechtigte Anklage gegenüber Intoleranz & Rassismus überspannt.

Anders wäre die Thematik natürlich, wenn man z.B. in einem Spiel als sagen wir mal weißer Söldner durch die afrikanische Steppe ziehen und Haufenweise Eingeborener abschlachten würde (Zivilisten wohlgemerkt!!!!). Das Beispiel ist drastisch, aber ich hoffe ihr versteht, was ich meine.
Subtilem oder offenem Rassismus ist eine absolute Absage zu erteilen. Allerdings ist der Missbrauch dieser Absage genauso verwerflich!

PS: Und dass die US Regierung in Bezug auf New Orleans und Katrina absolut versagt hat, ist ja nicht mal ein offenes Geheimnis.
Post 31.07.2009, 01:11 Uhr
# 14
!Kraid!
ON
Ich finde man sollte den Menschen nicht in "Rassen" aufteilen. Und dieser Herr Pupsbacke Jefferson sucht wahrscheinlich nur einen Grund um das Spiel schlecht aussehen zu lassen.
Post 31.07.2009, 01:31 Uhr
# 15
Hamilton
ON
Ausnahmsweise bin ich in der letzten zeit mal auf der Seite von Valve. Das Prinzip "nur weil ich schwarz bin" geht mir auf die Eier. Ich habe in meinem ganzen Leben niemals einem meiner andersfarbigen Mitmenschen etwas zu leide getan. Weder Weißbrötlern, denen die versuchen via Solarium dunkel zu werden, von Natur aus schwarzen Menschen noch sonst wem. Trotzdem sollte ich darauf achten was ich sage? Einfach absurd. Mensch ist Mensch, wenn ich einen hellhäutigen als Arschloch bezeichnen kann gilt das für einen andersfarbigen auch. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen, beschimpft man einen Weißen gilt man als unsensibel, bei einem Schwarzen als Rassist.

Nun bestehen die Helden mal zu 50% aus Afroamerikanern (ein bescheuerter Begriff, Mensch ist Mensch) und trotzdem ist irgendein Vollidiot wieder unzufrieden damit das zu viele Schwarze in dem Spiel vorkommen?
Das zeigt was diese Leute wirklcih interessiert: Nicht die idiotische Rassenfrage sondern Gesellschalftsspaltung wo es geht.
Mensch ist Mensch, Held ist Held, Arschloch bleibt Arschloch. Hautfarbe spielt da keine Rolle. Echt sinnlos so was.
Post 31.07.2009, 01:47 Uhr
# 16
Xenom
ON
Verstehe ehrlich gesagt nicht was die News soll. Rassismus Vorwürfe? Welche? Es hat sich nur ein einziger Vollidiot gemeldet und jetzt wird so getan als würde die ganze Welt Valve wegen Rassismus verklagen. Sowas triviales...
Das ist übrigens die Quelle allen Übels: http://blogs.chron.com/gamehacks/2009/07/racism_in_video_games_the_new.html#more
Ein ziemlich dämlicher Artikel von jemanden, der nicht zu verstehen scheint, was Rassismus eigentlich ist.
Post 31.07.2009, 02:30 Uhr
# 17
DerMoerpler
ON
egal was man von l4d2 halten mag, das geht wirklich zu weit. wobei ich nicht glaube, dass die person da wirklich rassismus hineininterpretiert hat, sondern das eher die allseits bekannten 15 minuten ruhm ihre beweggründe waren. trotzdem ist es idiotisch.
Post 31.07.2009, 03:14 Uhr
# 18
Legromancer
ON
Utter insanity trifft es absolut perfekt.
Genau so schwaschsinnig wie bei Resident Evil 5, das sogar in Afrika spielt. Wäre es nicht schwachsinnig wenn Schwarze/Farbige/Maximalpigmentierte nicht genauso behandelt werden können wie ''Weiße'' und auch mal Gegner sein dürfen? Gerade wenn das Szenario das geradezu vorgibt.
Post 31.07.2009, 03:32 Uhr
# 19
Monolith2215
ON
was für ein schwachsinn. da siedht man mal wieder wie kaputt das denken einiger menschen ist.. ja meine güte dann kann man da halt ein paar afro amerikaner erschiessen.. ich sags mal so: die "minderheiten" wollen immer gleichberechtigung, dann bekommen sie sie und dann ist wieder irgendwas daran scheisse. wäre es nicht genauso "rassistisch" wenn es nur weisse zombies gäbe die man abknallt im videospiel? und wäre es dann nicht auch noch viel rassistischer wenn die beiden afro amerikaner als überlebende bleiben würden und nicht im falle von "es gibt nur weisshäutige zombies" ebenfalls durch weisse überlebende ersetzt würden?

mal ehrlich, das ist doch purer schwachsinn. manche haben echt keine hobbys.

in spielen wie gta4 z.b. kann man nicht nur afro amerikaner erschiessen, sondern auch überfahren, in die luft jagen und verprügeln. genauso wie man es mit anderen rassen (italiener, deutsche, weisse, asiaten etc) tun kann. es sind VIDEOSPIELE verdammt und keine nazi propaganda oder ähnliches!
Post 31.07.2009, 04:54 Uhr
# 20
R3dBuLL
ON
Die Anschuldigungen sind nicht nur lächerlich, sondern auch völlig unsinnig. Da fehlt jedwede Grundlage, um jemanden auch nur im geringsten Rassismus vorwerfen zu können. Mein Gott, wie langeweilig den Amerikanern sein muss, wenn sie schon anfangen auf einer solch wackeligen Grundlage rumzumeckern.

Wenn man das für Rassistisch halten würde, dann könnte sich auch JEDER weiße Mensch darüber beklagen, dass seine "Rasse" in so gut wie jedem Spiel in großer Zahl abgemetzelt wird. Achja, und nicht zu vergessen die ganzen WW2 Shooter in den man teilweise Herorisch Deutsche töten MUSS. Das ist auch eine Art Rassismus und darüber beschwert sich hier schließlich auch keiner, weil man genau weiss das es eben NUR EIN SPIEL ist! Die Leute sollten mal auf dem Teppich bleiben.
Post 31.07.2009, 07:24 Uhr


Seiten (4):  [1] 2 3 4 »


Du musst dich einloggen, um Kommentare schreiben zu können

Du hast nicht die erforderlichen Rechte einen Kommentar zu schreiben.
Solltest du eine Account-Strafe haben, findest du nähere Informationen in deinem Profil unter Verwarnungen.


FB | Tw | YT | G+ | SC
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
UMFRAGE
Welches dieser Valve-Multiplayerspiele spielst du am häufigsten?
   
   
NEWSLETTER
   
E-Mail Adresse:
   

    USER ONLINE 
Insgesamt sind 14 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?