HALF-LIFE PORTAL
Your Gate To Valve's Games www.hl-forum.de
PORTAL
FORUM
LOGIN
User oder E-mail:


Passwort:


oder
Registrieren
Passwort vergessen?
OpenID-Login
MISC
PARTNER

PC GAMES

TFPortal.de

TF2 Crafting

Playnation.de

Special Artworks by
Hayungs

Link us:
HL PORTAL

Support us:


HLPortal
auf Facebook


›› Willkommen!   ›› 72.679.086 Visits   ›› 18.323 registrierte User   ›› 10 Besucher online (0 auf dieser Seite)
23.761 Themen, 324.853 Beiträge  
    FORUM 

Thema-Ansicht


Forum > Half-Life Portal > News > Entwickler: HTC Vive räumt auf der CES ab
Status: Offen
21 Beiträge
Letzter Beitrag Seiten (2):  [1] 2 »


Autor Beitrag
# 1
HLP - Chef-Redakteur
Nachricht offline Admin
Nihilanth
11.193.377 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Entwickler: HTC Vive räumt auf der CES ab
Gestern ging die CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas zu Ende und HTC und Valve reisen mit mehr Gepäck ab als sie angekommen sind. Denn irgendwo müssen sie die zahlreichen Preise unterkriegen, die das gemeinsam entwickelte Virtual Reality-Headset Vive abgeräumt hat...

Ganze News lesen
10.01.2016, 15:55 Uhr Anzeigen
# 2
Nachricht offline
Bullsquid
2.743 Punkte
Dabei seit: 03.09.2004
452 Beiträge
Absolut verdient. Hier ging es um die "reine" Technik die präsentiert wurde inkl. der neuerlichen Demos (die bis auf eine Ausnahme soweit ich das sehe schon bekannt waren).

The Verge schreibt dazu aber einen Satz, der Seitens Valve und HTC noch generell offen zu sein scheint (nämlich fehlende Inhalte):

“Als ich zur CES fuhr, dachte ich nicht, dass mich die VR-Welt noch mit neuen Technologien überraschen kann. Ich hatte damit nicht komplett unrecht, aber HTC hat etwas entwickelt, das ich nicht erwartet habe. […] Wenn HTC und Valve doch nur mehr Spiele zeigen würden.”

Spätestens im Februar muss das was kommen.
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von l-vizz am 10.01.2016, 17:08]
10.01.2016, 16:57 Uhr Anzeigen
# 3
HLP - Chef-Redakteur
Nachricht offline Admin
Thread-Starter
Nihilanth
11.193.377 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Kommt schon noch, CES ist nicht der richtige Ort für Spielevorstellungen. HTC hat angekündigt dass Valve einen Event in Seattle abhalten wird wo über Software abhalten wird.
10.01.2016, 18:25 Uhr Anzeigen
# 4
Nachricht offline
Barnacle
550 Punkte
Dabei seit: 27.06.2012
348 Beiträge
Eigentlich habe ich kein Interesse an VR bzw noch nicht. Wenn Valve aber selber Spiele für das Vive herausbringt könnte mich das noch überzeugen. Ein neues Left4Dead wäre sicher super (und gruslig in VR). Solange es keine Abklatsche von den bereits vorhandenen Spielen wäre und auch nicht irgendwelche Games die man nach ner Stunde weglegt und nie mehr spielt.
10.01.2016, 19:27 Uhr Anzeigen
# 5
HLP - Chef-Redakteur
Nachricht offline Admin
Thread-Starter
Nihilanth
11.193.377 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Ende Januar werden wir es erfahren!

Zitat:
O’Brien says the focus at CES is on the new hardware, while a separate content-focused event in Seattle in late January will showcase new games and entertainment content.


http://fortune.com/2016/01/05/htc-introduces-vive-pre/
10.01.2016, 20:47 Uhr Anzeigen
# 6
Nachricht offline
Bullsquid
2.743 Punkte
Dabei seit: 03.09.2004
452 Beiträge
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von l-vizz am 10.01.2016, 21:27]
10.01.2016, 21:27 Uhr Anzeigen
# 7
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 22.12.2012
159 Beiträge
Ich denke anfangs werden bestimmt Gameplayelemente strikt voneinander getrennt. zB Passagen in denen in einem Egoshooter rätsel gelöst werden sind räumlich nicht so sehr begrenzt. Action Szenen in denen sich ein Spieler bewegen muss müssen jedoch auf Zimmergröße reduziert werden damit keine Unfälle passieren. Nur ein Beispiel.
Wie diese Limitierung dann in einzelnen Spielen behandelt werden bleibt noch abzuwarten.
Normales Gameplay wird es in Strategie und Jump n Run geben. Und zusätzlich Egoshooter mit fester Sitzposition (Rollstuhl/Raumschiff/Klettern) oder angepasster Körpergröße, Riese in New York wie KingKong oder sowas in der Art.

Was es jedoch wirklich an neuem angepasstem Gameplay gibt ausserhalb der Zimmergröße wird wohl den Gamedesignern das größte Kopfzerbrechen bereiten.
Die Kombination aus freiem Bewegen + Controllerbewegungen würde mir irgendwie komisch vorkommen, weil sich manchmal der Körper dreht und eine drehung sieht, manchmal aber still steht und der Blick vom Gamepad gedreht wird.

Daher sind AAA Games ausserhalb der oben erwähnten Spielmodi eher unwahrscheinlich erstmal.
10.01.2016, 23:19 Uhr Anzeigen
# 8
Nachricht offline
Bullsquid
2.743 Punkte
Dabei seit: 03.09.2004
452 Beiträge
Ich für meinen Teil glaube (natürlich nur geraten, 0 Hintergrundwissen etc. pp.), dass das von Seiten Half-Life nichts kommen wird. Der Unmut der breiten Masse der Fans wäre zu groß, wenn da eine Art "Half Life 3" für die Vive käme. Die meisten Spieler werden sich weder eine Vive, noch eine Rift noch sonst irgendetwas in der Richtung kaufen und erst einmal abwarten wo die Reise hingeht. Und wenn nun nach all den Jahren ein Half Life 3 exklusiv für VR kommt ist der Shitstorm vorprogrammiert.

Ich vermute vielmehr, dass eine neue Art "Portal" kommen wird. Auch wieder mit allem Zip und Zap was man so kennt - aber eben ohne die schnelle Lauferei und Springerei - aber mit kniffligen Rätseln. An left4dead so wie es jetzt ist, glaube ich auch nicht. Aber durchaus möglich, dass auch aus dem Franchise was zu erwarten ist. Abwarten. Wenn die Vive inkl. Controllern 1.000 Euro kostet, dann wäre das gegenüber der Rift in jedem Fall mehr als gerechtfertigt. Und so wie ich Valve kenne, wird deren beigelegtes Spiel eines aus ihrer eigenen Feder sein.
11.01.2016, 10:30 Uhr Anzeigen
# 9
HLP - Chef-Redakteur
Nachricht offline Admin
Thread-Starter
Nihilanth
11.193.377 Punkte
Dabei seit: 20.04.2004
8.927 Beiträge
Zitat:
Original von l-vizz

Ich für meinen Teil glaube (natürlich nur geraten, 0 Hintergrundwissen etc. pp.), dass das von Seiten Half-Life nichts kommen wird.


Valve kündigt also nicht in zwei Wochen ein neues Half-Life-Spiel an. Was für eine mutige Prognose. :D


Zitat:
Wenn die Vive inkl. Controllern 1.000 Euro kostet


Wird es nicht, nicht einmal ansatzweise.
11.01.2016, 11:13 Uhr Anzeigen
# 10
Nachricht offline
Bullsquid
2.743 Punkte
Dabei seit: 03.09.2004
452 Beiträge
"Nicht" auf Half-Life 3 zu wetten ist mit Sicherheit eine realistische Wette ;-) Aber der Tenor liegt ja bei vielen Magazinen und Spielern darauf, dass man dieses Franchise als Treiber nutzen könnte. Ich halte davon nichts. Wer HL3 will, will einen Shooter wie die ersten beiden Teile und keine VR Lösung die 2016 nur einen Bruchteil der Spieler erreichen kann.

Was den Preis betrifft bin ich halbwegs pragamatisch.
Die Rift ist m.e.n. teuer. Nicht zu teuer, da ja doch einiges an Hardware drinsteckt. Aber eben teuer (vor allem, da der gute Herr Luckey ja permanent irritierende Kommentare dazu gepostet hat).

Die Frage ist halt, ob die 400 Dollar/Euro mehr (zum Verkaufspreis der Rift gesehen, die ja 599 gekostet hat), die ich oben mal in den Raum gestellt habe
1. das wohl teurere Lighthouse sowie
2. die Controller

abfedert.

Irgendwann Ende Februar wissen wir mehr. Klar ist sicher, das HTC die Hardware nicht groß bezuschussen kann, da die nicht Querfinanzieren können (außer Valve beteiligt sie am Steam Umsatz) und Valve nicht bezuschussen wird (mutmaße ich, so viel Kapital wie Facebook haben die auch nicht herumliegen, wenngleich es Valve natürlich gut geht).

Da aber der Steam Controller schon nicht super günstig war, wird es die Vive auch nicht sein.

Wird spannend.

P.S.: Ich glaube die Controller bei VR sind im allgemeinen recht günstig zu produzieren. Das Tracking System bei der Vive (als Beispiel) ist eh schon da, teure Displays sind nicht nötig und die Hardware ansich bei den Teilen ist sicher stellenweise schon in anderen Controllern verbaut bzw. baugleich (z.B. das Touchplate usw.). Der Half Moon Controller von Oculus wird da ebenso günstig sein (nur das die da eben noch eine weitere Kamera beilegen werden müssen).
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von l-vizz am 11.01.2016, 11:25]
11.01.2016, 11:22 Uhr Anzeigen
# 11
Nachricht offline
Hound Eye
325 Punkte
Dabei seit: 13.02.2011
511 Beiträge
"Wer HL3 will, will einen Shooter wie die ersten beiden Teile und keine VR Lösung die 2016 nur einen Bruchteil der Spieler erreichen kann."

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber ich denke, wer HL3 will, will nicht einfach nur ein besseres HL2, sondern die gleiche (R)evolution erleben, wie mit HL1 & HL2!
Doch ich bin zuversichtlich, dass wenn sie HL3 für die Vive rausbringen sollten, dass das Spiel auch ohne 3D-Brille ein herausragendes Erlebnis wird...wenngleich Valve damit weitaus mehr Aufwand hätte, was zumindest das Level-Design anbelangt und einige Gameplay-Elemente...aber der Aufwand wäre es sicher wert, um auch der geringeren Anzahl an VR-Spielern die Möglichkeit zu geben, in HL3 einzutauchen.

Aber das ist wohl noch Zukunftsmusik...wenn überhaupt.
Ich denke auch, dass das nächste Spiel von Valve entweder im Portal-Universum oder im L4D-Universum spielen wird...oder gar der Start eines neuen Universums!
Ich bin gespannt.
11.01.2016, 12:43 Uhr Anzeigen
# 12
Nachricht offline
Barnacle
476 Punkte
Dabei seit: 06.09.2012
441 Beiträge
Zitat:
Original von Alryx

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber ich denke, wer HL3 will, will nicht einfach nur ein besseres HL2, sondern die gleiche (R)evolution erleben, wie mit HL1 & HL2!


Mir würde seit 10 Jahren schon einfach eine Fortsetzung im selben Stil wie HL2 + EP 1 & 2 genügen. Man muss nicht auf Teufel komm raus immer höher weiter besser werden...

So wie ich Valve kenne, halte ich es inzwischen allerdings für wahrscheinlicher, dass sie eine Art Multiplayer HL für die Vive herausbringen. Mit Maps aus den bekannten Umgebungen.

Erinnert Ihr Euch noch an die Stelle Ravenholm wo man auf engem Raum warten musste bis eine Gondel kam? Das wäre super geeignet für VR denke ich...

Dafür verlangen Sie dann 10 Euro/Monat und spendieren jedem 1000. Käufer einen extra Hut (natürlich nur Virtuell und als Mietmodel über Steam)...
[Beitrag wurde 1x editiert, zuletzt von HorstMcDonald am 11.01.2016, 13:22]
11.01.2016, 13:20 Uhr Anzeigen
# 13
Nachricht offline
Headcrab
0 Punkte
Dabei seit: 09.07.2004
64 Beiträge
Ich hoffe auf ein komplett neues Universum. Wichtig ist hier nur, dass das Spiel erstklassig wird. Valve soll bloß keine Minigame Sammlung ala Wii Sports rausbringen. Die Vive braucht einen absoluten AAA Titel, der noch in diesem Jahr released wird.

Zu L4D und Portal kommt bestimmt auch etwas.

L4D: In jedem Level gab es immer diese Momente, in denen man sich verschanzen musste und auf den großen Angriff gewartet hat. Meistens hatte jeder seinen Bereich, den er am Anfang sichern sollte. So etwas würde denke ich ziemlich cool mit der Vive werden. Beispielweise ein Haus mit mehreren Zimmern und Fenstern nach draußen in den Vorhof oder in den Garten. Jeder Spieler hat Anfangs ein Zimmer und muss es verteidigen. Fällt es stirbt er oder kann sich zu einem anderen Mitspieler in ein neues Zimmer retten usw.. (Als Zwischensequenz oder wie auch immer das gehandhabt wird. )

Portal: Portal oder irgendein anderes Knobel/Puzzle Game bietet sich tatsächlich fast am meisten an. Abgetrennte Levels, die aus einem Raum bestehen und bei denen man Rätsel lösen muss um über einen Aufzug oder ähnliches weiter zu kommen.

Kennt jemand das Steam Game " The Room"? Dort gibts es einen großen Tresor, der zig Rätsel und Geheimfächer beinhaltet. Man tastet sich Schritt für Schritt vor und rennt die ganze Zeit um den Tresor rum. Solche Rätseleien würden auch mit der Vive bestimmt laune machen. Das würde ich dann aber nicht als AAA Titel bezeichnen.
11.01.2016, 13:32 Uhr Anzeigen
# 14
Nachricht offline
Bullsquid
2.743 Punkte
Dabei seit: 03.09.2004
452 Beiträge
Zitat:
Original von Alryx

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber ich denke, wer HL3 will, will nicht einfach nur ein besseres HL2, sondern die gleiche (R)evolution erleben, wie mit HL1 & HL2!


Da korrigiere ich dich nicht. Wobei ich dich allerdings korrigierem möchte ist, dass es sich so liest, als könnte ein VR Spiel direkt auch ohne Brille funktionieren (also vom Aufbau des Spiels her).

Zitat:
Original von Alryx

Doch ich bin zuversichtlich, dass wenn sie HL3 für die Vive rausbringen sollten, dass das Spiel auch ohne 3D-Brille ein herausragendes Erlebnis wird...


Das mag für ein Eve: Valkyrie oder ein Autorennen stimmen. Ebenfalls für so Spiele wie Myst, Riven, ggf. auch noch für ein The Vanishing of Ethan Carter. Aber für einen Shooter klappt das auf keinen Fall.

Entweder man macht ein HL³ für die Brille und ein komplett anderes HL³ für den Monitor - oder man lässt es. Der Aufbau des Spiels muss in jedem Fall fast vollständig anders sein bei den Passagen, wo gerannt, gesprungen usw. wird. Das Problem dürfte da sonst auch wieder die Übelkeit werden.

Update: Auf diversen Newsseiten (Quelle Telegraph) wird jetzt der 29.02. lanciert als Vorbestellungsdatum. Wenn das stimmt wäre es ja wieder mal typisch. Die reden von Februar, nehmen den letzten Tag selbst im Schaltjahr ;-)
[Beitrag wurde 4x editiert, zuletzt von l-vizz am 11.01.2016, 17:52]
11.01.2016, 14:08 Uhr Anzeigen
# 15
Nachricht offline
Hound Eye
325 Punkte
Dabei seit: 13.02.2011
511 Beiträge
@I-vizz

Zitat:
...wenngleich Valve damit weitaus mehr Aufwand hätte, was zumindest das Level-Design anbelangt und einige Gameplay-Elemente...aber der Aufwand wäre es sicher wert, um auch der geringeren Anzahl an VR-Spielern die Möglichkeit zu geben, in HL3 einzutauchen.


das Stand da nicht zufällig. ;)
Mir ist der Mehraufwand bewusst.
Trineas hatte sich dazu mal ausführlich geäußert.
Aber das heißt ja nicht, dass es den Mehraufwand nicht wert wäre.
Immerhin besteht das Gerüst bereits..die Sounds, Texte, Sprachaufnahmen, Grafiken, Story, 3D-Modelle, Texturen, Effekte, usw.
Soll heißen, dass das nicht doppelter Aufwand ist, sondern vielleicht 10-20% Mehraufwand...natürlich ganz grob & laienhaft geschätzt.

Letztendlich stellt sich ja die Frage, welche der bekannten Systeme & Gameplay-elemente sich für ein Spiel wie HL in VR überhaupt eignen würden.
Wie Trineas ja mal schrieb, ist ein Ego-shooter wie HL2 wohl eher ungeeignet für VR...
Das Hauptproblem dürfte wohl die Strecke sein, die man in so einem Spiel überwinden muss und die auch zu dieser Reise dazugehört...ich würde mich da nicht ständig von Punkt zu Punkt beamen wollen.

Vielleicht würde ein System Sinn machen, wo man sich zum einen Beamen kann, aber auch den virtuellen Raum um sich bei Bedarf neu ausrichten kann...
Noch besser, aber auch komplexer wäre ein (Umgebungs/Level-)System, was die eben genannten Systeme bei Bedarf zwar miteinbezieht, aber sich bis zu einem gewissen Grad auch den Gegebenheiten zu Hause anpasst.
Soll heißen, dass das Level-Design zum einen fixe Elemente beinhaltet, aber auch flexible, die sich der Raumbegrenzung daheim anpassen.
Keine Frage...das wäre eine besondere Herausforderung an die Programmierer und Leveldesigner...aber erst durch VR würde das erstmals sinnvoll oder gar nötig werden und es müsste sich erstmal zeigen, inwieweit das überhaupt sinnvoll zu realisieren ist.
Ich hab allerdings auch großes Vertrauen in das Einfallsreichtum und die Kreativität diverser Spieleschmieden...allen voran Valve.
11.01.2016, 18:15 Uhr Anzeigen
nach oben
21 Beiträge

Seiten (2):  [1] 2 »


Gehe zu:  feed_mini Beiträge: RSS, RSS2, ATOM

Sections:  HLP  Board  Mods  Steam      Games:  HL  Op4  HLBS  HL2  HL2:Ep1  HL2:Ep2  Prtl  TF2  TFC  CS  DoD  L4D  Gunman
    USER ONLINE 
Insgesamt sind 10 Benutzer online. Davon sind 0 registriert:
    SITE OPTIONS 
- Zu Favoriten hinzufügen
- Als Startseite festlegen (IE only)
- Fehler auf dieser Seite?